ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Saugdiesel manuell Starten

Saugdiesel manuell Starten

Themenstarteram 4. September 2014 um 4:48

Hallo Motor Talk,

ich muss einen Dieselmotor (Saugdiesel) manuell starten und hab da ein kleines Problem!

Kürze Erklärung:

Ich lebe in Thailand und unsere Wasserpumpe läuft mit einem Saugdiesel Motor aus einem Auto, die Antriebswelle wurde umgebaut und treibt nun eine Förderschnecke an. So holen wir Wasser aus einigen Metern tiefe durch ein Rohr nach oben um etwas auszupumpen.

Nun mein Problem da wir bis dato eine elektrische Pumpe haben die jedoch zu kein war. Nun haben wir eine mit Dieselmotor.

Der Dieselmotor ist ein 4 Zylinder Saugdiesel der per Getriebe über die Antriebswelle unsere Fördereinheit bedient.

Zum starten (was leider heute nicht gelückt ist, sind wir wie folgt vorgegangen:

1.) Benzinschlauch in Kanister (mir Rücklaufschlauch)

2.) per Hand Diesel ins System gepumpt und entlüftet

3.) aktivieren des startest direkt per Autobatterie

Nun ist mir etwas ein- und aufgefallen:

1a.) Diesel hat Glühkerzen (keine Zündkerzen)

2a.) an den Kontakten der Glühkerzen die alle oben durch eine Schiene verbunden sind, ist ein Kabel das da nur rumhängt!

3a.) ich kenne es so, dass die Glühkerzen aufgewärmt werden müssen! Richtig?

4a.) wenn ich nun die 4 verbunden Glühkerzen direkt an den Plus Pole der Autobatterie gebe würde ich diese doch somit Vorglühen oder irre ich mich da jetzt?

5a.) wenn ich richtig damit liege dass ich in Punkt 4a.) vorgekühlt habe für 5-6 Sekunden dann könnte ich das Kabel vom Plus Pole wieder trennen und:

6a.) dann den Motor im Leerlauf starten.

Kann mir das jemand bestätigen oder mir sagen wo ich falsch liege? Da ein Motor sehr teuer ist möchte ich keinen Fehler eingehen.

Danke im Voraus.

Gruß

Tim

Ähnliche Themen
26 Antworten

Ich geh mal von aus der Motor ist nicht mehr der neuste?! man hat leider relativ wenig Infos. Für einen normalen Diesel sollte es is Thailöand warm genug sein, den braucht man nicht vorglühen. Ein Vorkammerdiesel muss dagegen immer vorgeglüht werden, dann kann man so vorgehen wie du beschrieben hast. Ich würde mir dafür aber eine halbwegs anständige Verkabelung mit entsprechendem Vorglühschalter bauen. Es fließen beim Vorglühen verhältnis mäßig hohe Ströme, deshalb würde man auf Dauer sowohl Batteriepole als auch Kabel wegschmokeln. Der Anlasser dreht aber schon? Wie sieht es mit dem Dieselfilter aus, sauber? Kommt beim Starten weißer Rauch aus dem Auspuff? Wenn nein, krigt er schonmal keinen Diesel.

Gruß Tobias

Themenstarteram 4. September 2014 um 6:27

Wie erkenne ich in es ein Vorkammer Diesel ist?

Ja also der Motor hat Minimum 15 Jahre auf dem Buckel. Stammt aus einem Mitzubishi PickUp.

Ja generell magst du recht haben wegen dem Vorglühen, derzeit ist jedoch Regenzeit und es ist kühler als sonst vorallem morgens um 7:00 Uhr ist es gerade mal 18-19 Grad Celsius.

Also das Kabel an den Glühkerzen dürfte ein 2,5 Quadrat sein. Empfinde das auch ziemlich dünn hoffe jedoch das reicht.

Also Motorhustet und spuckt weißen Rauch aus aber nur kleine Wölckchen.

Das ist schonmal prinzipiell gut. Man könnte erstmal prüfen ob die Glühkerzen überhaupt noch alle funktionieren. Dazu schraubt man sie heraus und hält sie mal gegen eine Batterie (Gehäuse gegen Masse, oberer Anschluss an +) und schaut nach ob sie heiß werden. wenn nein, glühkerzen erneuern! Wenn ja muss man kontrollieren ob die Einspritzung korrekt arbeitet. Ich geh mal davon aus, Testgeräte gibts keine vor Ort. Dann muss man sich so behelfen indem man die Einspritzdüsen herausschraubtm die Druckleitungen wieder anschließt und den Anlasser betätigt. Dann schaut man sich an ob alle Düsen gleichmäßig spritzen und zerstäuben. Wenn eine dabei ist die pinkelt, austauschen. Und aufpassen das gibt ne tierische Sauerei, also am Besten alles mit saugfähigem Papier auslegen und das danach verbrennen.

Gruß Tobias

EDIT: Wurde auch korrekt entlüftet? Mit der Handpumpe bekommt man die Luft nur aus dem Filter heraus. Dann muss man die Muttern der Druckleitungen an den Einspritzdüsen lösen, vollgas geben und den Anlasser drehen und zwarsolange, bis der Diesel blasenfrei rausquillt. Nun die Muttern wieder festziehen, dann sollte er eigentlich anspringen. Ansonsten springt er zwar auch irgendwann an, muss aber die ganze Luft durch die feinen Einspritzöffnungen kriegen. Dafür verorgelt man gut und gerne ne ganze Batterieladung.

Gruß Tobias

Themenstarteram 4. September 2014 um 7:29

Also vorglühen und Luft aus den Kammern!

Okay vorglühen hatten wir nicht wie schon gesagt. Wir haben gepumpt und haben bei der Druckleitung sowie kurz vor dem einspritzsystem entlüftet.

Vorgestern lief er noch 1A!

Ich kann mir eigentlich nur vorstellen das er aufgrund des fehlenden Vorglühens Probleme hatte zu starten und dann würde die Batterie leer.

Werde es nochmal testen wenn die Batterie voll geladen ist.

Achso, er lief schon. Dann würd ichs so machen. Ich weiß jetzt nicht was ihr euch da gebastelt habt, aber wird die Batterie durch die Lichmaschine überhaupt wieder aufgeladen, wenn der Motor läuft? Ansonsten wird die Batterie einfach zu Schwach zum Starten geworden sein um die erforderliche Startdrehzahl zu erreichen. Gerade wenn die Motoren schon etwas älter sind lässt die Kompression nach und dann brauchen sie höhere Startdrehzahlen, um den erforderlichen Zündruck noch zu erreichen.

Gruß Tobias

Themenstarteram 4. September 2014 um 7:48

Ich werde das mal fotografieren und später hier posten.

Das Teil selbst ist ein Eigenbau eines Thais. Die Pumpenso kostet in Thaiöand ungerechnet rund 4.000 gebraucht!

Ohne bin ich jedoch aufgeschmissen.

Sind ja meistens Eigenbauten daunten, deswegen ist da ne genaue Ferndiagnose schwierig, weil sich kein Mensch an irgendwelche technischen Vorgaben hält :D

Foto ist immer gut.

Gruß Tobias

Zitat:

Original geschrieben von Adryan77

es ist kühler als sonst vorallem morgens um 7:00 Uhr ist es gerade mal 18-19 Grad Celsius.

Du Glücklicher, Du hast ein Luxusproblem :D

In D war es im August tagsüber nicht mal so warm :(

Zitat:

 

In D war es im August tagsüber nicht mal so warm :(

Da haste allerdings Recht, an Weihnachten letztes Jahr wars sogar wärmer gewesen :D

Themenstarteram 4. September 2014 um 11:58

Läuft

Ich zeige euch jetzt kein Bild der Glühkerzen den das wäre zu peinlich. Die waren komplett weggebrannt! Maximal 3mm standen noch nach dem Gewinde. Ein Wunder das die Pumpe überhaupt lief.

Hier ein Video der Pumpe im Einsatz:

http://youtu.be/tiPedSvqS9s

Das Becken das wir in dem Video Pumpen hat eine Größe von 5600 m2 und bei einem Stand von circa 1,40 m Wasserhöhe kann man sich denken das Handelsübliche Pumpen hier entweder extrem teuer sind (Import nach Thailand plus 100-400% Steuern!) oder man es eben auf Thai Style machen muss.

Ich danke jedenfalls für die Top Hilfe. Pumpe tut wieder ihren Dienst und ich bin happy das es weiter geht.

Vielen Dank an alle.

P.S. Gibt doch ein

Aha, sieht doch gut aus :)Jetzt weißte ja worauf du achten musst, die Glühkerzen beim Diesel sind genauso Verschleißteile wie die Zündkerzen beim Benziner, wenns nicht anspringt sind die zu 90% Schuld.

So wie die aussieht wundern mich die Startschwierigkeiten wirklich nicht :D

Gruß Tobias

Ist das ein Fischzuchtbecken?

Themenstarteram 4. September 2014 um 12:09

Oh wie wahr.

Bin leider kein Mechaniker hab aber bis dato sicher mehr auf dem Schirm als die Thais. Naja keine große Kunst. Hier muss man alles selbst machen sonst passiert nichts.

@Provaider

Fischbecken haben wir auch. Das auf dem Video ist ein Zuchtbecken für Shrimps.

Neben Schrimps züchten wir Fische und Krabben also Schlamm Krabben mit harter und weichem Panzer.

Bei Fischen haben wir Speissefische in Salzwasser Aufzucht (Wasser direkt aus dem Meer!) und Süßwasser Fische (davon aber wenig. Lohnt sich kaum)

Wieso fragst du?

Nur aus Interesse warum man so ein großes Becken brauch. Fisch und Garnelen ist das einzige sinnvolle gewesen das mir bekannt war. Aber man kann ja nicht alles wissen und wir hätten was neues über Thailand gelernt.

PS Du solltest dir nen Traktor oder Unimog mit Zapfwelle besorgen, dann kannst deine Pumpe gleichzeitig noch verfahren. Die Bauern bei uns holen so Wasser aus dem Fluss mit einer Pumpe hinten dran die an die Zapfwelle kommt. Das wäre super mobil.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Saugdiesel manuell Starten