Forum900 II & 9-3 I
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 900 II & 9-3 I
  6. Sand im Fenster

Sand im Fenster

Themenstarteram 16. August 2008 um 20:07

Aloha,

üsch hab ein Problem mit meinen Fensterhebern bzw. den darahängenden Fenstern! Die beiden rechten knirschen ziemlich, wenn man sie rauf bzw. runterfährt. Ich hab den Verdacht, dass das ganze bei einer unfreiwilligen Geländeerkundung nach einem Wendemanöver passiert ist, als eine Ladung Schlamm hochspritzte.

Ich hab ein wenig Sorgen, dass die Mechanik da irgendwann etwas abbekommt und außerdem hört sich das nicht besonders schön an.

Kann man die Innenverkleidung einfach abnehmen und mal durchwischen? Oder wie kommt man da am besten ran?

LG

sumerum

 

12 Antworten

Da in den Türen die Sensoren der Seitenairbags verbaut sind, verbiete ich Dir an den Türen rumzuschrauben!!!:eek:

Da darf nur geschultes Personal ran...und das bist Du garantiert nicht.:D

Themenstarteram 18. August 2008 um 20:20

Zitat:

Original geschrieben von Linear Cycle

Da in den Türen die Sensoren der Seitenairbags verbaut sind, verbiete ich Dir an den Türen rumzuschrauben!!!:eek:

Da darf nur geschultes Personal ran...und das bist Du garantiert nicht.:D

Achja, das kannst du aus meinem Text herauslesen? Wenn du dich da mal nicht täuschst!!

Ne, hast natürlich recht. Dann wart ich erstmal noch ne Woche.. vielleicht wird der Sand ja von meinen schönen immer geputzten kratzfreien Fenstern langsam zermahlen..

 

Zitat:

Original geschrieben von sumerum

Zitat:

Original geschrieben von Linear Cycle

Da in den Türen die Sensoren der Seitenairbags verbaut sind, verbiete ich Dir an den Türen rumzuschrauben!!!:eek:

Da darf nur geschultes Personal ran...und das bist Du garantiert nicht.:D

Achja, das kannst du aus meinem Text herauslesen? Wenn du dich da mal nicht täuschst!!

Solltest Du einen Sachkunde-Nachweis für SRS-Systeme haben...dann hau mal rein!:D

reichts nicht einfach die batterie abzuklemmen? dann sollte der airbag doch nicht auslösen können? oder?

Zitat:

Original geschrieben von Linear Cycle

Da in den Türen die Sensoren der Seitenairbags verbaut sind, verbiete ich Dir an den Türen rumzuschrauben!!!:eek:

Da darf nur geschultes Personal ran...und das bist Du garantiert nicht.:D

also wenn er nur die Verkleidung sachgemäß abschraubt... die Batterie abgeklemmt hat... und die Folie vorsichtig abhebt... dann den getrockneten Sand mit einem Staubsauger entfernt...

könnte es gutgehen.

Wenn nicht:

1. der Sand an der Innenbeschichtung der Tür haftet und so einfach nicht abgeht

2. die Folie hinterher einfach nicht mehr passen will

3 Irgendein blöder Plastiknöppel abgebrochen ist und die Türverkleidung nicht mehr richtig sitzt...

Da haste Dir ne schöne Aufgabe ausgesucht. Die Tür ist voll mit Kram... Fensterheber, Streben, Zentralverriegelung und dem bereits angeführtem Airbag... Solltest Du auch noch Lautsprecher in den Türen haben...

Die Idee, den Dreck mal eben wegzumachen ist gut - doch was passiert mit damit?

Gute Idee - machen wir nicht !

Es ist wohl besser, die Türdichtungen an den Fenstern abzuheben und die Scheiben ( und Dichtungen) schön sauber zu machen.

Gruß Thomas

Themenstarteram 18. August 2008 um 23:24

Zitat:

Es ist wohl besser, die Türdichtungen an den Fenstern abzuheben und die Scheiben ( und Dichtungen) schön sauber zu machen.

Gruß Thomas

Gibts da einen speziellen Trick, die Türdichtungen abzuheben oder meinst du einfach nur auseinanderdrücken?

 

Lauwarmer bis brandheisser Tipp...Staubsauger und Druckluft sollten nicht in die Nähe des Seitenairbag-Sensors kommen.:D

Batterie abklemmen ist schon gut. Aber wie bewegt man dann den Fensterheber?...Du Schlaumeier?...:D

Bei solchen Aktionen ist äusserste Vorsicht geboten!

Und wer sich nicht auskennt sollte die Griffel am Kugelschreiber haben und nicht am Schraubendreher. Ist vermutlich gesünder...für das Auto sowieso.:D

wenn das dingens so empfindlich wäre, müsste ich doch bei jedem tür zuschlagen angst haben das mit der airbag um die ohren fliegt?

Themenstarteram 19. August 2008 um 23:48

Die Gefahr ist wohl eher, mit dem Schraubenzieher in der Airbagvorrichtung rumzustochern oder teile davon bei der Demontage runterzureissen, oder? :o

Praktisch gesehn ist es so, wenn die Zündung ausgeschaltet ist, kann niemals ein Airbag losgehen. Ohne Strom kann kein Airbag zünden.

Fummel ich aber in der Tür rum und möchte den Fensterheber betätigen...muß die Zündung eingeschaltet werden. Und damit ist das Airbagsystem aktiv!!!

Und wie der Teufel das so will, hat der Laie schnell einen Kurzschluss fabriziert und der Seitenairbag geht hoch...schlägt mit voller Wucht dem Schrauber ins Kreuz und der landet innerhalb 2 hunderstel Sekunden mit dem Kopp im Fensterheber.

Das wollt ihr nicht...und ich auch nicht. Und darum der Tipp von mir: Lasst es einfach bleiben.:)

Wenn die innere Abdichtung beschädigt wird...und die wird eigentlich immer eingerissen...muß sie erneuert werden, damit die Tür druckdicht abgeschlossen wird.

Sonst kann es wirklich passieren, daß durch eine zugeschlagene Tür der Seitenairbag ausgelöst wird.

Vögel der Nacht!!!

Wer da an den Türen rumfummelt, ohne Plan vom Airbagsystem, spielt mit seiner Gesundheit und auch um Folgekosten am Fahrzeug, die nicht unerheblich sind.

Es muß nix passieren, aber es kann passieren. Und Unfälle durch solchen Kram hat es schon gegeben.

Wenn ein Bäcker nicht aufpasst, gibt es schwarze Brötchen. Ist nicht schön, aber nicht lebensgefährlich.

Wer sich also laienhaft handwerklich betätigen möchte...backt Kuchen oder Brot/Brötchen...oder verbrennt Steaks in der Pfanne...das tut euch nicht weh.

Ein Airbag ohne Grund ausgelöst...mit 160db geknallt...und mit 250-300bar aufgeblasen...und das Teil trifft den Körper eines Menschen...das tut mächtig weh!

In den Ohren und am getroffenen Körperteil ebenfalls.

Und übrigends!!!

Wer sich mit solchen Arbeiten beschäftigt und nicht geschult ist...macht sich strafbar!

Den Kopp kaputt, der Airbag hängt raus...und anschliessend noch eine Anzeige wegen unerlaubten Arbeiten mit pyrotechnischen Material.

Das ist die Chose doch bestimmt nicht wert, oder?:)

Zitat:

Original geschrieben von Linear Cycle

...

Fummel ich aber in der Tür rum und möchte den Fensterheber betätigen...muß die Zündung eingeschaltet werden. Und damit ist das Airbagsystem aktiv!!!

...

Ein Airbag ohne Grund ausgelöst...mit 160db geknallt...und mit 250-300bar aufgeblasen...und das Teil trifft den Körper eines Menschen...das tut mächtig weh!

In den Ohren und am getroffenen Körperteil ebenfalls.

...

Für den Fensterheber hilft im Fall der Fälle eine Hilfsbatterie die man einfach direkt an den Fensterhebermotor hält oder sich die entsprechenden Pins am Türstecker sucht. So bleibt der Airbag aus und das Fenster geht trotzdem. ;) Früher gab es auch mal kleine Notkurbeln und einen passenden Anschluß am Fensterhebermotor, gibt es das bei Saab nicht!?

Für die Gesundheit ist es wirklich nicht förderlich wenn es unverhofft knallt! Ich kenn da einen den hats beim Stromkabel verlegen für die HiFi-Anlage 2 Zähne ausgeschlagen, das Trommelfell angerissen und eine kleine Gehirnerschütterung gab es noch dazu. :rolleyes: Alles nur weil man mit dem Kopf direkt neben dem Airbag hockt und mit dem Schraubendreher abrutscht. ALSO VORSICHT!!!

Themenstarteram 22. August 2008 um 15:38

So kleine Aktualisierung: Es knirscht jetzt nicht mehr sandig aber wenn ich die beiden betroffenen Fensterheber wieder hochfahre und sie oben anschlagen, knarzt es bedenklich... irgendwie passt das nicht so richtig mit dem Sand zusammen. Jetzt klingst eher als würde der Motor die Scheibe zu weit hochfahren oder so ähnlich.

Deine Antwort