ForumS60, S80, V70 2, XC70, XC90
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. S60 2,5T Leistungssteigerung

S60 2,5T Leistungssteigerung

Volvo S60 1 (R)
Themenstarteram 25. Mai 2016 um 13:59

Hallo, was würdet ihr für meinen Volvo s60 2,5T (BJ 2004 210 P und 320 nmm) empfehlen um eine Leistungssteigerung zu erzielen? Mit welchen Sachen habt ihr Erfahrungen gemacht ? Danke im voraus

Ähnliche Themen
12 Antworten

Wenn du etwas davon merken willst (und ich spreche nicht vom Konto oder innerer Überzeugung), dann wirds richtig teuer. Ich würde sagen du legst dir ein Auto zu das weniger Gewicht und mehr Leistung hat.

Zumindest wär das die billigere Lösung :D

Aus reiner Neugierde: Wozu brauchst du 250PS? Wenn du etwas schweres ziehen mußt hast du sowieso das falsche Auto. Und zum Angeben hat man heutzutage einen Golf oder Audi.

Oder ist bei dir im Garten noch zuviel Erdöl im Boden und Geld aufm Konto? ^^

Ich hoffe deine Gefühle nicht verletzt zu haben, aber wenn einem Buben +200 Pferde in einem Mittelklasseauto zuwenig sind dann hat er meist ein Problem das nichts mit Motorleistung zu tun hat.

Servus aus Salzburg

PS:

Leistung: PS

Drehmoment: Nm

@CC, warum so hart? Understatement, Stil UND Dampf ist doch die ideale Kombi. Das heißt doch nicht, das man die Pferde stets und ständig abruft. Außerdem hat sich zumindest bei mir kein messbarer Mehrverbrauch eingestellt (140PS > 188PS). Und noch kurz zur Haltbarkeit: Ich habe meinem 2008 BSR gegönnt. KM-Stand heute 302.000km.

@TE: Aus eigener, bester Erfahrung herau würde ich BSR empfehlen. Das wäre das Produkt für Dich:

http://en.bsr.se/tuning-kits/t/394

Zitat:

@eet2000 schrieb am 25. Mai 2016 um 14:25:22 Uhr:

@CC, warum so hart? Understatement, Stil UND Dampf ist doch die ideale Kombi. Das heißt doch nicht, das man die Pferde stets und ständig abruft. Außerdem hat sich zumindest bei mir kein messbarer Mehrverbrauch eingestellt (140PS > 188PS). Und noch kurz zur Haltbarkeit: Ich habe meinem 2008 BSR gegönnt. KM-Stand heute 302.000km.

@TE: Aus eigener, bester Erfahrung herau würde ich BSR empfehlen. Das wäre das Produkt für Dich:

http://en.bsr.se/tuning-kits/t/394

Stimme dem zu. Mit BSR D5 von 185 auf 220 - km-stand 258tsd, kein Mehrverbrauch - alles easy

Üüch?!?

Ich war doch nicht hart. Ich habe aber sehr wohl ein Problem damit, wenn relativ jugentliche Fahrer mit übermotorisierten Geräten herumbolzen.

Hier gehts um einen 2,5L Turbobenziner mit eh schon über 200PS und nicht um einen 140PS-Diesel.

Was ich damit meine: Mein Moped hat 164PS bei 125Nm und ich tu mir mit 45 richtig schwer dabei das nicht permanent zu nutzen.

Daß sich da ein 25jähriger vernünftiger verhält, das muß man mir erst vorzeigen.

Deswegen mein sarkastischer Ausbruch.

Wo hast denn Du die Info her, dass er ein 25jähriger ist?

Und selbst wenn, kann er schon 6 (+1) Jahr Autofahrerfahrung haben.

Sind seine eigenen Angaben. http://www.motor-talk.de/.../UserDetails.html?userId=1824859

Ja, du hast recht. Mit mitte 20 ist man per se ein wohlüberlegter Autofahrer und braucht mehr als 200PS täglich.

Ich klink mich wieder aus aus dem Thema.

Zitat:

@eet2000 schrieb am 25. Mai 2016 um 15:25:12 Uhr:

Wo hast denn Du die Info her, dass er ein 25jähriger ist?

Und selbst wenn, kann er schon 6 (+1) Jahr Autofahrerfahrung haben.

Aus seinem Profil?

aber demnach wär er auch schon 26 ;)

Davon ab war seine Frage aber nicht, ob wir ihm das zutrauen, sondern wer gute Erfahrungen gemacht hat. Das idiotische Fahrweisen nicht immer mit dem jungen Alter des Fahrzeugführers zusammenhängen haben wir ja leider erst letzte Woche wieder in Hagen sehen können.

Zitat:

Der Skoda des 46-jährigen Rasers wurde beim Aufprall nahezu völlig zerstört.

...und ich meine der Renngegner wäre auch 'schon' Mitte 30 gewesen.

Also bitte. Tunen ist ein sehr beliebtes Hobby. Manche lieben optisches Tuning, manche das technische, was man nicht auf Anhieb sieht - jedem das Seine.

Ich persönlich kann dem zwar auch nichts abgewinnen, und würde in ein 12 Jahre altes Auto nichts zusätzlich neues mehr investieren. Dafür das Geld lieber für etwas ganz neues sparen (oder für Reparaturen :( )

Aber es war ja nicht die Frage des TE was er mit seinem Geld machen soll.

Zitat:

Ja, du hast recht. Mit mitte 20 ist man per se ein wohlüberlegter Autofahrer und braucht mehr als 200PS täglich.

Und wie und wann wäre man dann 'reif' genug für einen T8 mit >400 PS Systemleistung?

Nur so eine Überlegung dazu........

Jetzt lest euch bei Interesse ein wenig durch die Beitragshistorie des TE und regt euch wieder ab.

Wow. Ich bin 22, hab mit nem Ford V6 und 205 PS BF17 gemacht, dann Opel 125 PS Diesel, dazu 140 PS und 226PS Benziner in den 850ern und nun hab ich noch die 850er und n S80 mit 163 PS Diesel.

Und oh Wunder. Keine Punkte und in über 150tkm nur 5 Blitzer Und 2 Parkvergehen.

Sonst, außer 2 Wildunfälle (die auf der Fahrbahn liegen gelassen wurden ohne Absicherung) dieses Jahr nichts.

 

Aber das mit der Leistungssteigerung würde mich trotzdem interessieren, nicht die V Max, mein S80 sieht vlt 3 oder 4 mal im Jahr kurz V Max um zu schauen ob de Motor noch volle Leistung bringt. Sondern eher ne Verbesserung des Durchzugs im unteren Bis mittleren Drehzahlbereich, dort isser durch die Automatik etwas träge, was im Hängerbetrieb und beim Überholen manchmal etwas nervig ist.

Wegen des BSR-Tunings für den 2,5T kannst Du Daniel Bullinger fragen, der hatte das in seinem XC90 aufgespielt, für ernsthaftes Tuning reicht es, nach volvopower zu googlen und dann mal zu gucken. Stage 0 ist Pflicht.

Und was die Heizerei in jungen Jahren angeht: der eine hat viel, der andere weniger Trieb. Man kann auch mit 16 anfangen, teure Single Malts zu trinken und sich mit 30 nen V70R kaufen. MAcht einen nicht zu einem besseren, aber zu einem entspannteren Menschen :cool:

Hi,

BSR wurde ja schon erwähnt. Ich habe ja den gleichen Motor und mir die Software 2008 bei 95.000 km gegönnt und inzwischen bin ich ohne Probleme bei 245.000 km. Mir kam es hauptsächlich auf eine Verbesserung der Beschleunigung an, und das ist deutlich zu merken (nein, nicht für Ampelrennen). Höchstgeschwindigkeit kann man eh nur selten fahren. Ab 240 wird es zäh und teuer. Das ist sicher dem kleinen Turbo geschuldet und Du hast nen Strudel im Tank. Ich habe es jedenfalls nie bereut und würde es jeder Zeit wieder machen.

Zitat:

@volvocrasher schrieb am 26. Mai 2016 um 12:46:33 Uhr:

Wegen des BSR-Tunings für den 2,5T kannst Du Daniel Bullinger fragen, der hatte das in seinem XC90 aufgespielt, für ernsthaftes Tuning reicht es, nach volvopower zu googlen und dann mal zu gucken. Stage 0 ist Pflicht.

Und was die Heizerei in jungen Jahren angeht: der eine hat viel, der andere weniger Trieb. Man kann auch mit 16 anfangen, teure Single Malts zu trinken und sich mit 30 nen V70R kaufen. MAcht einen nicht zu einem besseren, aber zu einem entspannteren Menschen :cool:

Hallo hier bin ich ;)

habe den XC90 2,5T mit BSR und Autogas zwar nicht mehr, dafür fährt mein Nachbar seit 1,5 Jahren mit dem jeden Tag mit einem Grinsen an meinem Haus vorbei. Mein ex XC90 hat nun deutlich über 200Tkm und läuft mit Tuning und Gas wie eine 1.

Verbaut habe ich das BSR - Tuning auf 250PS und das ist in jeder Lebenslage (also allen Drehzahlbereichen) sofort spürbar. Also eine absolute Empfehlung.

Zusätzlich habe ich einen anderen Endschalldämpfer montiert was lt. Papier auch noch mal 2-5% mehr an Leistung bringen soll (naja...;))

Hatte aber auch schon einen V70T5 von Heico getunt (Komplettumbau) - auch dieser hatte danach beeindruckende Fahrleistungen und machte 0,0 Probleme.

Gruß Daniel - dessen Sohn (Fahranfänger) häufig mit 470PS unterwegs ist und das keinerlei Problem darstellt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen