ForumW210
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W210
  7. Rußpartikelfilter E320 CDI

Rußpartikelfilter E320 CDI

Themenstarteram 3. August 2009 um 13:39

Servus Leute,

ich habe da mal eine Frage (in der Suchfunktion, konnte ich nichts aktuelles finden). Wie sieht es momentan beim W210, E320 CDI mit einem Rußpartikelfilter aus? Mein letzter Kenntnisstand war, dass es keinen Filter dafür gibt - ist dies noch soweit korrekt? Lohnt sich Eurer Meinung nach der Umbau? Unser W210 fährt momentan noch trotz seinen knapp 200.000km wie neu und ist angenehm laufruhig und wartungsarm, so dass wir gerne noch einen RPF einbauen lassen würden.

Beste Antwort im Thema

Servus zusammen,

unser E 320 CDI (W210) ist von 11/1999, ein MOPF also. Schon seit zwei Jahren habe ich regelmäßig die Seiten von TwinTec durchgesucht und nichts gefunden. Unser Mercedes-Meister hat auch jedesmal gesagt, dass noch nichts da wäre, bestimmt aber noch was kommen wird. Die verbrauen auch TwinTec.

Dann habe ich einen Brief an TwinTec geschrieben, nachdem die Kundenbetreuung stehts nur "Ham wa nicht" sagte, aber nicht begründen konnte, warum es den Filter erst ab Baujahr 09/2000 gibt. Ein freundlicher TwinTec Mitarbeiter rief mich daraufhin zurück und erklärte mir, die Motorsteuerung sei verändert worden, ..... und deswegen wäre der Filter erst ab 09/2000 zugelassen. Und für die E 320 CDIs, die davor gebaut wurden, werde es von TwinTec nie einen Filter geben, weil Entwicklungskosten und Absatzchancen nicht zueinander passen.

Dann las ich irgendwann, dass die Firma Deißler Rußpartikelfilter für den W124 entwickelt hat. Wenn es jetzt also schon Filter für die ganz alten Diesel gibt, wieso sollte es bei denen nicht auch einen Filter für den W210 geben? Also rief ich dort an, schickte die nötigen KFZ-Papiere in Kopie hinterher und fuhr dann nach Elztal, wo die FIrma ihren Sitz hat. Ich gab den Wagen dort morgens ab und am Nachmittag holte ich ihn wieder ab. Die Tüv-Papiere lagen auf dem Beifahrersitz, zusammen mit der lang ersehnten grünen Plakette. Das interessante daran ist jetzt, dass unter der E-Klasse ein Filter von TwinTec hängt. Es ist nämlich so, dass der Besitzer dieser Firma herausgefunden hat, dass früher die TwinTec-Filter auch für ältere E 320 CDIs zugelassen waren. Das hat er dann seinem TÜv-Prüfer erklärt und somit kann auch so eine rechtmäßige Eintragung in die KFZ-Papiere erfolgen, verbunden mit der Förderung von 330 Euro.

Gekostet hat der EInbau inklusive Filter 1200 Euro. Ein bisschen mehr als veranschlagt (1100 Euro), da eine Halterung inzwischen völlig verrostet war.

28 weitere Antworten
Ähnliche Themen
28 Antworten

Um welches Bj. handelt es sich denn?

Themenstarteram 3. August 2009 um 14:05

Es handelt sich um das Baujahr 2000 mit MOPF.

am 3. August 2009 um 14:35

Klar gibts da einen Filter...

Gehe mal auf die Homepage von twintec.de

Werde mir demnächst auch einen Filter von dort einbauen lassen.

Themenstarteram 3. August 2009 um 14:56

Wäre schön, wenn sich hier auch Leute melden könnten, die einen solchen Filter in Ihrem W210 schon eingebaut haben. Werde mir das Angebot mal genauer anschauen.

Zitat:

Original geschrieben von Firecube

Es handelt sich um das Baujahr 2000 mit MOPF.

Der Produktionsmonat ist entscheidend.

Den DPF für den 210er 320 CDI gibt es bei Twintec erst ab 9.2000

Zitat:

Original geschrieben von E-Pilot

Klar gibts da einen Filter...

Gehe mal auf die Homepage von twintec.de

Werde mir demnächst auch einen Filter von dort einbauen lassen.

Aber nur, wenn Dein Auto das BJ < 9.2000 hat.

Themenstarteram 3. August 2009 um 17:41

Servus Leute,

bin über die Website von Twintec zu nächsten angebotenen Werkstatt gefahren. Und im genauen Baujahr liegt mein Problem. Habe leider Januar 2000 drinstehen. Ziemlich schade. Ist denn da soviel verschieden, so dass man keinen DPF einbauen könne?

Gibt es vielleicht bald noch einen DPF bevor die Förderung dafür endet?

Zitat:

Original geschrieben von Firecube

Und im genauen Baujahr liegt mein Problem. Habe leider Januar 2000 drinstehen. Ziemlich schade. Ist denn da soviel verschieden, so dass man keinen DPF einbauen könne?

Gibt es vielleicht bald noch einen DPF bevor die Förderung dafür endet?

Da ist vermutlich überhaupt kein Unterschied, nur die ABE gilt halt erst ab Bj. 9.2000.

Nach meinen eigenen Erfahrungen müssen jede Zahl und jeder Buchstabe aus der ABE-Liste genau mit dem entsprechenden Auto übereinstimmen, sonst hast Du den DPF einbauen lassen, aber er wird nicht eingetragen.

Ich kann mich immer nur wiederholen:

Frage bei MB nach und auch beim ADAC.

Dort gibt es eine Seite mit allen aktuellen Herstellern und Vertreibern von DPF, und klapper einfach alle ab.

Zitat:

Original geschrieben von oparudi

Zitat:

Original geschrieben von Firecube

Und im genauen Baujahr liegt mein Problem. Habe leider Januar 2000 drinstehen. Ziemlich schade. Ist denn da soviel verschieden, so dass man keinen DPF einbauen könne?

Gibt es vielleicht bald noch einen DPF bevor die Förderung dafür endet?

Da ist vermutlich überhaupt kein Unterschied, nur die ABE gilt halt erst ab Bj. 9.2000.

Nach meinen eigenen Erfahrungen müssen jede Zahl und jeder Buchstabe aus der ABE-Liste genau mit dem entsprechenden Auto übereinstimmen, sonst hast Du den DPF einbauen lassen, aber er wird nicht eingetragen.

Ich kann mich immer nur wiederholen:

Frage bei MB nach und auch beim ADAC.

Dort gibt es eine Seite mit allen aktuellen Herstellern und Vertreibern von DPF, und klapper einfach alle ab.

eine weitere Möglichkeit ist mir noch eingefallen:

Fa. Deißler unter www.sauberfahren .de

Themenstarteram 27. September 2010 um 22:11

So, habe mal wieder diesen alten Beitrag rausgeholt...

 

Habe noch immer keinen RPF für unseren Mercedes W210, der im übrigen noch immer tadellos fährt! Nun habe ich nach gestrigem Recherchieren diese Website gefunden

http://www.hotcarparts.de/section/russpartikelfilter.html

Die Firma bietet wohl (muss da wohl mal anrufen und genauer nachfragen) einen Rußpartikelfilter an, ob das jetzt auch so genau passt, weiß ich allerdings nicht. Jedenfalls machen mich die Daten in der Tabelle unter Rußpartikelfilter 16 soweit neugierig. Weiß da jemand genaueres oder kennt er sogar die Firma?

Oder gibt es sogar mittlerweile passende Filter?

Besten Gruß!

Morjen,

meine Werkstatt teilte mir auf Anfrage mit, das es für meinen S210 (03.2000) keinen förderungsrelevanten RPF gibt.

In Berlin kann man, bei Nachweis das man als Berufspendler auf den Wagen angewiesen ist, eine Ausnahmegenehmigung für Nichtnachrüstbare Diesel PKW beantragen. Als Privatperson kostet das z.Z. 50,- € im Jahr. Der Satz wird jedes Jahr neu festgelegt.

Soweit hier zum Stand der Dinge.

Da der Chef der Autowerkstatt, der meinen Wagen betreut, selber S210-Fahrer ist und die auch schon etliche RPF Nachrüstungen gemacht haben, denke ich schon, das man Ihnen Glauben schenken kann. Zumal der Chef diese Ausnahmegenehmigung für seinen Wagen besitzt.

Gibt aber keine neue Plakette und gilt nur für Gelb !!!

Gruß

bernibox

Themenstarteram 29. September 2010 um 9:47

Naja, ich glaub Dir das auch wohl. Ich werde da wohl mal anrufen müssen und genauer nachhaken. Bin auch sehr skeptisch. Habe jetzt auch nicht den Fahrzeugschein zur Hand um genau feststellen zu können, ob der RPF 16 in der Tabelle der Website auch wirklich zu unserem Fahrzeug passt...

Ach irgendwie frustrierend...

Servus zusammen,

unser E 320 CDI (W210) ist von 11/1999, ein MOPF also. Schon seit zwei Jahren habe ich regelmäßig die Seiten von TwinTec durchgesucht und nichts gefunden. Unser Mercedes-Meister hat auch jedesmal gesagt, dass noch nichts da wäre, bestimmt aber noch was kommen wird. Die verbrauen auch TwinTec.

Dann habe ich einen Brief an TwinTec geschrieben, nachdem die Kundenbetreuung stehts nur "Ham wa nicht" sagte, aber nicht begründen konnte, warum es den Filter erst ab Baujahr 09/2000 gibt. Ein freundlicher TwinTec Mitarbeiter rief mich daraufhin zurück und erklärte mir, die Motorsteuerung sei verändert worden, ..... und deswegen wäre der Filter erst ab 09/2000 zugelassen. Und für die E 320 CDIs, die davor gebaut wurden, werde es von TwinTec nie einen Filter geben, weil Entwicklungskosten und Absatzchancen nicht zueinander passen.

Dann las ich irgendwann, dass die Firma Deißler Rußpartikelfilter für den W124 entwickelt hat. Wenn es jetzt also schon Filter für die ganz alten Diesel gibt, wieso sollte es bei denen nicht auch einen Filter für den W210 geben? Also rief ich dort an, schickte die nötigen KFZ-Papiere in Kopie hinterher und fuhr dann nach Elztal, wo die FIrma ihren Sitz hat. Ich gab den Wagen dort morgens ab und am Nachmittag holte ich ihn wieder ab. Die Tüv-Papiere lagen auf dem Beifahrersitz, zusammen mit der lang ersehnten grünen Plakette. Das interessante daran ist jetzt, dass unter der E-Klasse ein Filter von TwinTec hängt. Es ist nämlich so, dass der Besitzer dieser Firma herausgefunden hat, dass früher die TwinTec-Filter auch für ältere E 320 CDIs zugelassen waren. Das hat er dann seinem TÜv-Prüfer erklärt und somit kann auch so eine rechtmäßige Eintragung in die KFZ-Papiere erfolgen, verbunden mit der Förderung von 330 Euro.

Gekostet hat der EInbau inklusive Filter 1200 Euro. Ein bisschen mehr als veranschlagt (1100 Euro), da eine Halterung inzwischen völlig verrostet war.

Zitat:

Original geschrieben von Bene312

Servus zusammen,

unser E 320 CDI (W210) ist von 11/1999, ein MOPF also. Schon seit zwei Jahren habe ich regelmäßig die Seiten von TwinTec durchgesucht und nichts gefunden. Unser Mercedes-Meister hat auch jedesmal gesagt, dass noch nichts da wäre, bestimmt aber noch was kommen wird. Die verbrauen auch TwinTec.

Dann habe ich einen Brief an TwinTec geschrieben, nachdem die Kundenbetreuung stehts nur "Ham wa nicht" sagte, aber nicht begründen konnte, warum es den Filter erst ab Baujahr 09/2000 gibt. Ein freundlicher TwinTec Mitarbeiter rief mich daraufhin zurück und erklärte mir, die Motorsteuerung sei verändert worden, ..... und deswegen wäre der Filter erst ab 09/2000 zugelassen. Und für die E 320 CDIs, die davor gebaut wurden, werde es von TwinTec nie einen Filter geben, weil Entwicklungskosten und Absatzchancen nicht zueinander passen.

Dann las ich irgendwann, dass die Firma Deißler Rußpartikelfilter für den W124 entwickelt hat. Wenn es jetzt also schon Filter für die ganz alten Diesel gibt, wieso sollte es bei denen nicht auch einen Filter für den W210 geben? Also rief ich dort an, schickte die nötigen KFZ-Papiere in Kopie hinterher und fuhr dann nach Elztal, wo die FIrma ihren Sitz hat. Ich gab den Wagen dort morgens ab und am Nachmittag holte ich ihn wieder ab. Die Tüv-Papiere lagen auf dem Beifahrersitz, zusammen mit der lang ersehnten grünen Plakette. Das interessante daran ist jetzt, dass unter der E-Klasse ein Filter von TwinTec hängt. Es ist nämlich so, dass der Besitzer dieser Firma herausgefunden hat, dass früher die TwinTec-Filter auch für ältere E 320 CDIs zugelassen waren. Das hat er dann seinem TÜv-Prüfer erklärt und somit kann auch so eine rechtmäßige Eintragung in die KFZ-Papiere erfolgen, verbunden mit der Förderung von 330 Euro.

Gekostet hat der EInbau inklusive Filter 1200 Euro. Ein bisschen mehr als veranschlagt (1100 Euro), da eine Halterung inzwischen völlig verrostet war.

Hallo Bene312

Bim mit der Fa. Deissler seit ca. einem Jahr in Kontakt...... das letzte mal hab ich mich bei den vor ca. 2 wochen gemeldet. Da geht immer eine Tante ans Telefon und die meint mir jedes mal das es für meinen Waagen noch keinen Filter gibt. (habe den gleichen wie deiner) Ich will auch diesen Filter haben. würde mich freuen wenn du mir näheres über PN zukommen lassen kannst

 

gruss....orhan

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W210
  7. Rußpartikelfilter E320 CDI