ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Rückwärts mitfahren im Auto

Rückwärts mitfahren im Auto

Wie findet ihr es im Auto als Mitfahrer Rückwärts zu sitzen? Wie fühlt ihr euch in solch einer Position?

Ähnliche Themen
15 Antworten

Vielleicht besser mal in einer Krabbelgruppe nachfragen. Diese Erfahrung machen nur noch wenige, nachdem sie aus dem Alter für einen Reboard-Kindersitz raus sind. ;)

Zitat:

@Bloedbaer schrieb am 12. August 2020 um 07:27:42 Uhr:

Vielleicht besser mal in einer Krabbelgruppe nachfragen. Diese Erfahrung machen nur noch wenige, nachdem sie aus dem Alter für einen Reboard-Kindersitz raus sind. ;)

Da zelebriert aber einer seinen Usernamen nach allen Regeln der Kunst... ;)

Mal im Ernst: es gibt doch genügend Kleintransporter mit Sitzbänken, die gegen die Fahrtrichtung zeigen... ?

Um auf die Frage zu antworten: Ich selbst habe überhaupt keine Probleme damit, habe aber von vielen Menschen schon gehört, dass sie z.B. auch im Zug oder in der S-Bahn nicht gerne "falsch herum" sitzen, weil ihnen dann schlecht oder schwummerig wird. Womit das aber zusammenhängt, kann ich nicht sagen. Vielleicht ist es ein bisschen vergleichbar mit Seekrankheit?

Hab das in nem Auto noch nie gemacht. Bin aber mal hinter einer Taxi T Modell E Klasse hergefahren, wo der irgendwie eine dritte Sitzreihe im Kofferraum hatte. Und die zwei Passagiere mussten rückwärts sitzen. Schauten reichlich dämlich aus, wie sie mich da so aus dem Heckfenster heraus anstarrten. :D

Zitat:

@Gurkengraeber schrieb am 12. August 2020 um 07:53:16 Uhr:

Hab das in nem Auto noch nie gemacht. Bin aber mal hinter einer Taxi T Modell E Klasse hergefahren, wo der irgendwie eine dritte Sitzreihe im Kofferraum hatte. Und die zwei Passagiere mussten rückwärts sitzen. Schauten reichlich dämlich aus, wie sie mich da so aus dem Heckfenster heraus anstarrten. :D

Auch schon gesehen... zum schießen :D

Im Zug würde es mich gar nicht stören, da sitze ich nach vorne, nach hinten oder seitlich. Besser schlecht gesessen als gut gestanden...

Im Auto könnte ich es nicht haben. Da habe ich immer das Verlangen, nach vorne rausschauen zu können. Ich kann aber auch im Auto nicht lesen, da wird mir schlecht. Im Zug ist das hingegen kein Problem.

Mir egal...wenn meine Frau gegen die Fahrtrichtung Sitz, wird ihr übel. Egal ob Auto, Bus oder Bahn.

Zitat:

@Bloedbaer schrieb am 12. August 2020 um 07:27:42 Uhr:

Vielleicht besser mal in einer Krabbelgruppe nachfragen. Diese Erfahrung machen nur noch wenige, nachdem sie aus dem Alter für einen Reboard-Kindersitz raus sind. ;)

Ich fahre regelmäßig rückwärts und bin aus dem Krabbelgruppenalter deutlich raus. Dann bin ich aber meist viel zu beschäftigt mit dem Anlegen des Atemschutzgeräts und dem Ausrüsten, als dass mir schlecht werden könnte...

Einerseits finde ich es sehr nervenaufreibend, weil das für Erwachsene ja meist in den 7-Sitzern vom E-Klasse T-Modell ist, und man die Scheinwerfer der nachfolgenden PKW kommen sieht, andererseits ist man meist etwas angeschickert, da man ja im Taxi sitzt;)

Aber sonst: schrecklich!

Im Auto: Käme drauf an wer fährt.

Im Bus: Es ist schön nach vorn zu sehen, aber andersrum ist auch nicht schlimm. Sitzt man eh weiter hinten, ist die Richtung egal.

Im Zug: Egal. Man sieht nur zur Seite was.

Seekrank oder so hab ich kein Prob mit.

Im Gegenteil, mags gern wenns schaukelt. Achterbahn und Co. ginge auch rückwärts :D

Gruß Jörg.

Zitat:

@debiler schrieb am 12. August 2020 um 07:39:53 Uhr:

Menschen schon gehört, dass sie z.B. auch im Zug oder in der S-Bahn nicht gerne "falsch herum" sitzen, weil ihnen dann schlecht oder schwummerig wird. Womit das aber zusammenhängt, kann ich nicht sagen. Vielleicht ist es ein bisschen vergleichbar mit Seekrankheit?

Liegt mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit an einer Reizüberflutung.. Wenn man rückwärts zur Fahrtrichtung sitzt, erscheinen die Bilder sehr schnell in der Seitenscheibe, um dann in der Ferne zu verschwinden. Hier wird empfohlen, zur Heckscheibe rauszuschauen.Da ändert sich das Bild sehr viel langsamer und das Gehirn hat Zeit, die Bilder zu verarbeiten.

Kann, muss aber eben nicht helfen.

 

Vielleicht steht eine Empfehlung oder Lösung im Kamasutra?? :D

Zitat:

@Huas schrieb am 11. August 2020 um 21:02:27 Uhr:

Wie findet ihr es im Auto als Mitfahrer Rückwärts zu sitzen? Wie fühlt ihr euch in solch einer Position?

In diversen US Kombis habe ich in meinem Leben sicher mehrere tausend km rückwärts auf der 3. Sitzbank verbracht - auch, als ich bereits erwachsen (also, körperlich :rolleyes: :D ) war bzw. den Führerschein schon hatte.

Das fetzt einfach! :cool:

Lustig auch, da der Kombi verdunkelte Scheiben hatte.. wenn jmd. mal auf der Autobahn zu dicht auffuhr, konnte man mal schön ein Foto mit Blitz machen und *zack*, hielten die auf einmal wieder brav Abstand... :rolleyes:

Frage an den TE: was nützen dir die Erfahrungen anderer??

Wie du siehst, von "super geil" bis "könnt mich übergeben" ist alles dabei.

Ich kenne ja nicht die Hintergründe der Frage..probiers doch selber mal auf einer überschaubaren Strecke aus - soweit möglich.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Rückwärts mitfahren im Auto