ForumFox
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Fox
  6. Rückrufaktion Kombi-Instrument

Rückrufaktion Kombi-Instrument

Themenstarteram 20. Juli 2008 um 23:33

Hallo,

die Rückrufaktion ist bei uns vor ca. 4 Wochen durchgeführt worden. Da war das Auto und der Fahrerschlüssel in der Werkstatt. Anschließend schien auch alles in Ordnung zu sein. Bis heute......

Ich habe versucht, mit dem 2. Schlüssel das Auto zu starten. Ohne Erfolg. Das Symbol "Wegfahrsperre" blinkte immer. Das Handbuch sagt: Durch falschen Schlüssel ist die Wegfahrsperre aktiviert worden.

Nun nahm ich den 1. Schlüssel (der auch mit in der Werkstatt war). Aber auch hiermit hatte ich nun keinen Erfolg mehr.

Wie komme ich wieder in den Genuss, das Auto normal benutzen zu können?

Hat jemand eine Erklärung, warum es bis heute ging und bei der erstmaligen Benutzung des Zweitschlüssels gar nichts mehr geht?

Viele Grüße

scherge49

Ähnliche Themen
10 Antworten

:eek: :( Da ham se mal wieder dem König die Krone aufgesetzt bei VW, die dachten wohl Du hättest nur einen Schlüssel oder wie... der 2. Schlüssel hätte auch an das neue Kombiinstr. angelernt werden müssen. Deshalb geht jetzt gar nix mehr... Ich kann deine Verzweiflung fast fühlen, da bleibt nur abschleppen, bist Du im ADAC? Dann kein Problem, oder besser noch lass die von VW Dein Auto holen.

Sobald die sperrzeit (5 oder 10 Min) abgelaufen ist, sollte er sich auch mit dem ersten (dem angelernten) wieder starten lassen.

Themenstarteram 21. Juli 2008 um 15:55

Hallo,

ja, es stimmt. Nach dem Ende einer Sperrzeit ( die Dauer kann ich nicht bestimmen, weil der nächste Versuch erst heute morgens vorgenommen wurde) kann man mit dem Originalschlüssel (der anscheinend in der Werkstatt auch codiert wurde) das Fahrzeug wieder starten.

Als ich es heute morgen versuchte, funktionierte es sofort. Nach Rücksprache (einschl. "Donnerwetter") mit VW müssen aber trotzdem sowohl das Fahrzeug als auch die beiden Schlüssel nochmals behandelt werden.

Vielen Dank für die Beiträge. Sie waren sehr hilfreich.

Viele Grüße

scherge49

Zitat:

Original geschrieben von scherge49

Hallo,

die Rückrufaktion ist bei uns vor ca. 4 Wochen durchgeführt worden. Da war das Auto und der Fahrerschlüssel in der Werkstatt. Anschließend schien auch alles in Ordnung zu sein. Bis heute......

Ich habe versucht, mit dem 2. Schlüssel das Auto zu starten. Ohne Erfolg. Das Symbol "Wegfahrsperre" blinkte immer. Das Handbuch sagt: Durch falschen Schlüssel ist die Wegfahrsperre aktiviert worden.

Nun nahm ich den 1. Schlüssel (der auch mit in der Werkstatt war). Aber auch hiermit hatte ich nun keinen Erfolg mehr.

Wie komme ich wieder in den Genuss, das Auto normal benutzen zu können?

Hat jemand eine Erklärung, warum es bis heute ging und bei der erstmaligen Benutzung des Zweitschlüssels gar nichts mehr geht?

Viele Grüße

scherge49

Zitat:

Original geschrieben von scherge49

Hallo,

ja, es stimmt. Nach dem Ende einer Sperrzeit ( die Dauer kann ich nicht bestimmen, weil der nächste Versuch erst heute morgens vorgenommen wurde) kann man mit dem Originalschlüssel (der anscheinend in der Werkstatt auch codiert wurde) das Fahrzeug wieder starten.

Als ich es heute morgen versuchte, funktionierte es sofort. Nach Rücksprache (einschl. "Donnerwetter") mit VW müssen aber trotzdem sowohl das Fahrzeug als auch die beiden Schlüssel nochmals behandelt werden.

Vielen Dank für die Beiträge. Sie waren sehr hilfreich.

Viele Grüße

scherge49

Und wozu nörgelt man die Leute in der Werkstatt an, wenn man selbst den Fehler macht ?

Zitat:

Original geschrieben von hurz100

 

Und wozu nörgelt man die Leute in der Werkstatt an, wenn man selbst den Fehler macht ?

Hä? Den Text hast du aber schon gelesen, oder?

:eek: das es da eine Sperrzeit gibt wusste ich nicht; wieder was dazu gelernt dank Lerntalk :D

dann konntest Du ja wenigstens wieder fahren -freu für Dich- :)

;)

Zitat:

Original geschrieben von agentstarburst

Zitat:

Original geschrieben von hurz100

 

Und wozu nörgelt man die Leute in der Werkstatt an, wenn man selbst den Fehler macht ?

Hä? Den Text hast du aber schon gelesen, oder?

Joh, hab ich.

Es sollte jedem eigentlich heute klar sein, daß Schlüssel an die WFS angepasst sein müssen.

Nun bringt man das Fahrzeug in die Werkstatt, um das Steuergerät ersetzen zu lassen, welches die WFS beinhaltet und gibt nur EINEN Schlüssel dazu ab.

=> Es sollte einem klar sein, daß dann auch nur der Schlüssel angepasst ist, den man anpassen lassen hat.

==> Wenn man beide Schlüssel hat, sollte man auch beide Schlüssel abgeben, wenn man beide Schlüssel verwenden möchte.

Ich würde das doch eher harmloser sehen, 90% der Leute die ein

Auto in der WKS abgeben wegen sowas haben null oder kaum Ahnung,

und wenn man denen nicht ausdrücklich sagt das sie bitte alle Schlüssel,

und nochmals ALLE betonen, dann tun sie es nicht.Ein Hinweis bei der abholung

das alle Schlüssel die nicht anwesend waren nicht mehr funktionieren, ist auch immer

gut, deshalb haben manche sogar einen schicken Textbaustein auf der Rechnung,

den sie einfügen, wenn eben sowas kommt, dann kann keiner sagen er "wüsste" es nicht.

Ausserdem - 50% der Leute die "mal eben" einen Leihwagen haben wollen, können nicht

einmal verstehen und es teils nichtmal einsehen, das sie den eben nur bekommen,

wenn sie Perso und Führerschein mitbringen...DAS find ich dann schon herbe,

weil soviel Mitdenken kann man wirklich von jemand erwarten der einen Führerschein besitzt.

Zitat:

Original geschrieben von vagtuning

Ich würde das doch eher harmloser sehen, 90% der Leute die ein

Auto in der WKS abgeben wegen sowas haben null oder kaum Ahnung,

und wenn man denen nicht ausdrücklich sagt das sie bitte alle Schlüssel,

und nochmals ALLE betonen, dann tun sie es nicht.Ein Hinweis bei der abholung

das alle Schlüssel die nicht anwesend waren nicht mehr funktionieren, ist auch immer

gut, deshalb haben manche sogar einen schicken Textbaustein auf der Rechnung,

den sie einfügen, wenn eben sowas kommt, dann kann keiner sagen er "wüsste" es nicht.

Ausserdem - 50% der Leute die "mal eben" einen Leihwagen haben wollen, können nicht

einmal verstehen und es teils nichtmal einsehen, das sie den eben nur bekommen,

wenn sie Perso und Führerschein mitbringen...DAS find ich dann schon herbe,

weil soviel Mitdenken kann man wirklich von jemand erwarten der einen Führerschein besitzt.

Is ja soweit i.O., aber dann muß man trotzden die Leute in der Werkstatt nicht mit einem "Donnerwetter" beglücken.

Gewitta und Donnerwetter = Unwetter.

:eek: bei meinem Lupo damals hat die Werkstatt mich 4!mal darauf hingewiesen alle Schlüssel mitzubringen...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Fox
  6. Rückrufaktion Kombi-Instrument