ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Route berechnen mit 20 Meter LKW / Tieflader. Ideen, wie?

Route berechnen mit 20 Meter LKW / Tieflader. Ideen, wie?

Scania R-Serie 6X2
Themenstarteram 23. September 2017 um 10:24

Hi,

nächste Woche habe ich eine Tour mit einem Dreiachser und einen Tieflader. Ich weiß noch nicht wo ich, kurven-technisch, fahren kann. Auf meiner Rote sind 90°C Kurven. Hast du eine nützliche Idee, wie ich das im Voraus berechnen kann?

Was ich gemacht habe:

Maps im Maßstab 1:20 angesehen und Maßstabsgerecht ein Muster ausgeschnitten (3cmx0,45cm)

Hast noch eine Idee?

LG Ralf

Ähnliche Themen
10 Antworten

Was sagt den die Genehmigung über die Strecke aus? Ansonsten, ob der gute eineinhalb Meter gegenüber dem Standardmaß jetzt den Bock fett macht? Ich glaube du machst dir da zu viele Gadanken drüber. Warst du shon oft mit dem Gespann Unterwegs? Die dünnen Striche auf der Landkarte würde ich meiden, lieber so lange wie möglich auf der Bundesstraße bleiben.

Themenstarteram 23. September 2017 um 13:01

Die Genehmigung sagt nur max 52t und max 3 breit.

Strecken sind unterschiedlich.

Zitat:

@oure schrieb am 23. September 2017 um 12:40:18 Uhr:

Was sagt den die Genehmigung über die Strecke aus? Ansonsten, ob der gute eineinhalb Meter gegenüber dem Standardmaß jetzt den Bock fett macht? Ich glaube du machst dir da zu viele Gadanken drüber. Warst du shon oft mit dem Gespann Unterwegs? Die dünnen Striche auf der Landkarte würde ich meiden, lieber so lange wie möglich auf der Bundesstraße bleiben.

Themenstarteram 23. September 2017 um 13:10

Ja, nur knapp 10m lang das Teil. Ich habe mir noch NIE Gedanken gemacht bei einem normalen 7m Hänger. Nur dieses mal muss ich an nichts anderes mehr denken :-)

Zitat:

@oure schrieb am 23. September 2017 um 12:40:18 Uhr:

Was sagt den die Genehmigung über die Strecke aus? Ansonsten, ob der gute eineinhalb Meter gegenüber dem Standardmaß jetzt den Bock fett macht? Ich glaube du machst dir da zu viele Gadanken drüber. Warst du shon oft mit dem Gespann Unterwegs? Die dünnen Striche auf der Landkarte würde ich meiden, lieber so lange wie möglich auf der Bundesstraße bleiben.

Zitat:

@Ruckel-TDI schrieb am 23. September 2017 um 10:24:06 Uhr:

...Auf meiner Rote sind 90°C Kurven....

OT an....

verbrenn dich nicht!!

OT aus

Gruß

Zitat:

@Ruckel-TDI schrieb am 23. September 2017 um 13:01:11 Uhr:

Die Genehmigung sagt nur max 52t und max 3 breit.

Strecken sind unterschiedlich.

...

Das glaub ich jetzt irgendwie nicht so ganz... ich hab inzwischen für unsere Fahrzeuge schon etliche Genehmigungen über VEMAGS eingeholt... Dauergenehmigungen für Turmdrehkrantransporte (SL & LL-Achsen), Tiefladerzüge bis 56 Tonnen, Überbreite (Baumaschinen, etc. etc.) sowie diverse LKWs für Ballast- und Containertransporte (teilweise sind die Kisten 3m breit).

Bei einer 52 Tonnen - Dauergenehmigung (hab selbst einen Zug der eine bayernweite 52to.-Genehmigung hat) gibts normalerweise einen Anhang von ca. 60 - 80 Seiten mit den Stellungnahmen der zuständigen Straßenbaulastträger, etc. mit ihren Ver- und Geboten. Mit all den Listen von nicht befahrbaren Brücken, Straßenabschnitten, etc. und den Auflagen z.B. Polizeibegleitung anzufordern, etc., etc. ist die Routenplanung eine sehr arbeitsintensive und äußerst "interessante" Sache.

Etwas anders sieht die Sache bei einer Einzelgenehmigung aus... da steht unter Geltungsbereich genau drin wo Du entlang zu fahren hast. Als Auflagen kann es selbstverständlich so Sachen geben wie Polizeibegleitung, Begleitfahrzeug oder auch, dass die Strecke unmittelbar vorab abgefahren werden muß.

Im eigenen Interesse ist aber immer gut sich lieber etwas mehr als zu wenig zu informieren... Kurzzeit- / Tagesbaustellen sind manchmal nicht berücksichtigt... da kann man dann auch mal ganz dumm dastehen.

PS: ... auf der Skizze, das dürfte mit 8,88 + 16,50 = 25,38m Gesamtlänge unser Längster sein... obwohl der Gutachter wegen der Maße nicht so ganz amused war und irgendwelche Kreis-/ Kurvenfahrten machen wollte, hat er inzwischen auch den §70 und die entsprechenden Ausnahmegenehmigungen.

 

Themenstarteram 23. September 2017 um 19:12

:-) natürlich 90° Kurven.

Zitat:

@Schrauber979 schrieb am 23. September 2017 um 17:48:55 Uhr:

Zitat:

@Ruckel-TDI schrieb am 23. September 2017 um 10:24:06 Uhr:

...Auf meiner Rote sind 90°C Kurven....

OT an....

verbrenn dich nicht!!

OT aus

Gruß

Themenstarteram 24. September 2017 um 8:05

Klugseinmodus ein- nicht OT sondern ot (off topic) Klugseinmodus aus. (so jetzt haschts :-) )

Zitat:

@Schrauber979 schrieb am 23. September 2017 um 17:48:55 Uhr:

Zitat:

@Ruckel-TDI schrieb am 23. September 2017 um 10:24:06 Uhr:

...Auf meiner Rote sind 90°C Kurven....

OT an....

verbrenn dich nicht!!

OT aus

Gruß

Die 90 Grad Kurven würden mir keine Angst machen, aber Bergstrecken mit höhenversatz in kurzen Kurven und mehr als 90-120 Grad.

Themenstarteram 2. Oktober 2017 um 4:59

Ja, da hast du recht. Nur woher weiß man das vorher? und wie umschifft man das mit bis zu 120° Kurven?

Zitat:

@Bitboy schrieb am 25. September 2017 um 09:17:22 Uhr:

Die 90 Grad Kurven würden mir keine Angst machen, aber Bergstrecken mit höhenversatz in kurzen Kurven und mehr als 90-120 Grad.

In dem man sich bei Google Map oder mit dem Navi die Strecke ansieht, da sollte man zumindest die engen Kurven sehen. Bei Google die Ansicht wechseln dann könnte man auch das Gelände einschätzen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Route berechnen mit 20 Meter LKW / Tieflader. Ideen, wie?