ForumW246 & W242
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. Rollstuhltauglich

Rollstuhltauglich

Mercedes B-Klasse W246
Themenstarteram 15. April 2012 um 14:49

Hallo zusammen

Gibt es in Eurer Runde evtl. jemanden der einen Rolli hat oder transportieren muss???

Bin auf der Suche nach einem "Neuen" für mich und meine Frau die auf einen Rolli angewiesen ist.

Kann mir jemand dazu was berichten ???

 

Danke SpiPunkt

Beste Antwort im Thema
am 28. Mai 2012 um 9:53

Zitat:

Original geschrieben von SpiPunkt

 

Hallo zusammen

Gibt es in Eurer Runde evtl. jemanden der einen Rolli hat oder transportieren muss???

Bin auf der Suche nach einem "Neuen" für mich und meine Frau die auf einen Rolli angewiesen ist.

Kann mir jemand dazu was berichten ???

 

Danke SpiPunkt

Hallo SpiPunkt,

auch ich muss einen Rollstuhl transportieren. Deshalb habe ich vor Bestellung mit diesem (Leichtgewichtsrollstuhl SUNRISE MEDICAL BasiX) Ladeversuche gemacht. Ergebnis: Es gibt für diesen Typ verschiedene Möglichkeiten des Transports.

Bei abgesenktem Ladeboden kann der Rollstuhl aufrecht im Kofferraum stehen. Ebenso kann er auf Räder und Handgriffe gekippt stehen. Dabei ist dann die Sicht nach hinten kaum beeinträchtigt.

Ich persönlich bevorzuge folgendes Vorgehen: Rücksitz umgeklappt und Griffe des Rollstuhls auf die umgeklappte Lehne, Räder in den abgesenkten Kofferraum. Also Rollstuhl längs in Fahrtrichtung am Radhaus stehend, evtl. am Haken der Rückbankverriegelung festgezurrt. Im Auto haben dann zur Not (mit Mittelsitz der Rückbank) noch 4 Personen Platz und im Kofferraum ist auch noch Platz für Gepäck. Beim Umklappen des linken Teils der Rückbank passen auch zwei Rollstühle auf diese Art.

Bei umgeklapptem Rücksitz und hochgestelltem Ladeboden passt der Rollstuhl natürlich auch flach liegend. Das alles gilt natürlich nur für das getestete Modell.

Auf jeden Fall passt alles viel besser als im E-Klasse T-Modell.

Gruss Lupusdasilva

15 weitere Antworten
15 Antworten

Eine gute Entscheidung!

Ich fahre meinen jetzt zwei Monate und bin mit allem rundum zufrieden; auch, was den Transport unseres Rollstuhles betrifft: rechte kleine Rückbank umgeklappt und den Rollstuhl liegend (mit den Griffen auf der umgeklappten Bank) transportiert. Keine Sicherungsgurte nötig, da die 2/3-Rückbank den Rollstuhl begrenzt. Ein- und Ausladen geschieht leicht mit dem "RollirolleR", wie weiter vorne beschrieben.

Gruß, Wolfgang

Deine Antwort