ForumMotorrad Reisen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorrad Reisen
  5. Richtige Navi für eine Tour?

Richtige Navi für eine Tour?

Themenstarteram 18. Januar 2010 um 19:30

Hallo zusammen. Habe Folgende Frage.

Will diese Saison ein paar schön Touren planen und suche dafür ein Navi. Es sollte nicht ganz so teur sein ( 400 >) und auch im Auto einsetzbar sein. Europakarte wäre zum Vorteil.

Gibt es da viell günstige Lösungen von Tomtom oder Becker?

Wichtig wäre mir das man Touren mit dem Navi planen kann, und ich auf ein lästigem Tankrucksack mit Karte verzichten kann ^^

Hoffe ihr könnt mir helfen danke ^^

Ähnliche Themen
32 Antworten

Das Thema ist erst kürzlich im Biker-Treff hier vollumfänglich und seitenlang diskutiert worden.

Musstu mal ein bischen suchen...

Dieses Thema wurde nicht nur einmal umfänglich diskutiert ;).

 

Mein Tip: Ich habe eine Navigon T6000 mit Europakarte. B-Ware bei Ebay (optische Mängel) 120 Euro, original 199 Euro. Aktuellere Navigon geräte kosten in etwa dasselbe. Navigon war mehrfach Testsieger oder auf den ersten 3 Plätzen, obwohl relativ unbekannt. Bei Navigon kann man kostenlos (ca einmal im Jahr) ein Karten-Software-Update ziehen. Sehr viele POIS, Routenplanung mit sehr vielen zwischenzielen möglich. Exakte und gute Routenführung. TMC intern. Mit dem kostenlosen Tool Routekonverter (Google) kannste am PC Routen ausarbeiten und als Route für jedes auf dem Markt erhältliche Navi auf dem Navi speichern. Ich habe mir dazu noch eine Navihalterung inkl. wasserdichter Tasche bei Ebay gekauft (30 Euro). Habe nie Probleme auf dem Motorrad oder mit dem Auto festgestellt.

Themenstarteram 19. Januar 2010 um 7:12

Ok hört sich ja gut an

ABer das Nivi ist nicht Wasserdicht und hat auch keine Halterung dabei?

Das Navi selbst ist nicht wasserdicht. Aber die wasserdichte Tasche bekommste mittlerweile überall zu kaufen. Funktioniert bestens. Ne Autohalterung ist dabei, ne Motorradhalterung kannste beim Hersteller kaufen, oder günstiger bei Ebay. Das Navi kann man für die Navigation im Profil auf Motorrad umstellen, sodass keine Autobahnen gefahren werden und gerne auch mal "Umwege" also schöne Strecke nicht immer die direkte Strecke. 

Also ich habe ein 6 oder 7 Jahre altes Medion -Navi von Aldi . Habe schon mal die Software upgedatet und immer jedes Ziel bzw Route befahren können. Eine nachträgl. installierte Steckdose an meiner Harley stellt die erf. Spannung bereit. Meist orientiere ich mich nach der Karte .Ich finde diesen Navi -Fetischismus für initiiert . Zudem findet die Hirnforschung deutlichere Worte wie z.B. " Navis sind vielfach eine Vorstufe zur Verblödung"analog dem Fernsehen. Der abgemildeteren Sinnform schließe ich mich an.

mfg ortler

Ich habe das Garmin Zumo 550 seit 2 Jahren sehr zufrieden im Einsatz, super support in diversen Foren, super Datenbasis im Netz zu finden, Super Routenplanung am PC also ich würde es immer wieder kaufen der ist sein Geld Wert.

Kurz und knapp empfehlenswert

Zitat:

Original geschrieben von ortler

Also ich habe ein 6 oder 7 Jahre altes Medion -Navi von Aldi . Habe schon mal die Software upgedatet und immer jedes Ziel bzw Route befahren können. Eine nachträgl. installierte Steckdose an meiner Harley stellt die erf. Spannung bereit. Meist orientiere ich mich nach der Karte .Ich finde diesen Navi -Fetischismus für initiiert . Zudem findet die Hirnforschung deutlichere Worte wie z.B. " Navis sind vielfach eine Vorstufe zur Verblödung"analog dem Fernsehen. Der abgemildeteren Sinnform schließe ich mich an.

mfg ortler

Vorsicht Ironie:

Wenn man ein Motorrad fährt, dessen Stärken eindeutig im geradeaus fahren liegen, reicht ein Aldi Navi und ne gute Karte sicher aus. ;)

 

Nee jetzt aber mal ernsthaft. Um dann und wann mal von A nach B zu kommen genügt jedes handelsübliche mobile Navi vollkommen. Der Themenstarter fragte aber nach einem Navi für die Tour und da kommen nach meiner Meinung nur Das TomTom Rider 2 und das Garmin Zumo 550 oder 660 in frage.

Ich fahre seit einem Jahr mit dem TTR 2 und bin super zufrieden (22000 km). Touren lassen sich sowohl am PC als auch am Navi Planen, es ist  im Auto und am Motorrad durch entsprechende Halterungen einsetzbar. Aber unbedingt darauf achten, das die Autohalterung auch im Lieferumfang ist. Bei Louis haben sie das TomTom gerade im Angebot für 479 €. (mit Autohalterung, Motorradtourenplaner und Europakarten)

 

am 25. Januar 2010 um 18:49

Nach diversen Touren mit einem Navigon habe ich die letzten mit einem Garmin-Gerät gemacht.

Das Navigon hat auch funktioniert, ist aber nicht wasserdicht. Außerdem sind diese Geräte für diverse "Erschütterungen" am Motorrad nicht gebaut.

Es ist ganz einfach:

Auto-Navis haben zwar auch einen "Motorradmodus" und sind billiger, das ist auch alles.

Ein Motorradnavi sollte a) wasserdicht und b) mit Handschuhen bedienbar sein.

Wer einmal eine Route mit Mapsource (Garmin) geplant hat wirft alles andere, auch den M-Tourenplaner weg. Wegpunkte spezifizieren? Aber nicht doch. Wegpunktbeschränkungen? Aber nicht doch. Einfach Route packen (mit der Maus natürlich) und ziehen...fertig ist die Änderung.

Beim MT-Planer eine schöne Route zu planen ist grausam, endlos wegpunkte definieren, das geht mit Mapsource in einem Zehntel der Zeit. Und Topokarten gibts für Garmin-Geräte auch :)

Fazit: Um von A nach B zu kommen nehme ich mein Navigon, für Routen das Garmin.

Natürlich ist die planung mit der Garmin Software besser als mit dem MT (Motorradtourenplaner), aber der hat seine Stärken woanders. Man kann zum Beispiel am Urlaubsort auf Knopfdruck Rundtouren planen mit frei definierbaren Kilometer Vorgaben. das hab ich im letzten Sommer im Schwarzwald mehrfach getestet und es sind super Touren dabei rausgekommen. Außerdem ist ein recht großes Archiv an fertigen Touren mit dabei.

Eigenstendige Touren plane ich mit der kostenlosen Software "Tyre",die arbeitet mit Google Maps und ist kinderleicht zu bedienen. Einziger Nachteil, man muß halt bei der Planung online sein.

Im Verbund mit diesen beiden Programmen ist der TTR 2 für mich vollkommen ausreichend und ich habe damit im letzten Jahr ca 20 wunderschöne Touren geplant und durchgeführt.

 

Zitat:

Original geschrieben von q.treiber

Nach diversen Touren mit einem Navigon habe ich die letzten mit einem Garmin-Gerät gemacht.

Das Navigon hat auch funktioniert, ist aber nicht wasserdicht. Außerdem sind diese Geräte für diverse "Erschütterungen" am Motorrad nicht gebaut.

Es ist ganz einfach:

Auto-Navis haben zwar auch einen "Motorradmodus" und sind billiger, das ist auch alles.

Ein Motorradnavi sollte a) wasserdicht und b) mit Handschuhen bedienbar sein.

Wer einmal eine Route mit Mapsource (Garmin) geplant hat wirft alles andere, auch den M-Tourenplaner weg. Wegpunkte spezifizieren? Aber nicht doch. Wegpunktbeschränkungen? Aber nicht doch. Einfach Route packen (mit der Maus natürlich) und ziehen...fertig ist die Änderung.

Beim MT-Planer eine schöne Route zu planen ist grausam, endlos wegpunkte definieren, das geht mit Mapsource in einem Zehntel der Zeit. Und Topokarten gibts für Garmin-Geräte auch :)

Fazit: Um von A nach B zu kommen nehme ich mein Navigon, für Routen das Garmin.

Es gibt natürlich noch mehr Dinge die für Garmin und Mapsource sprechen würden aber im groben ist hier alles gesagt. Der Preis für ein Garmin ist natürlich, verständlicher weise, abschreckend.

Gruß Jo

Hi,

Garmin 550 gibt es zur Zeit bei

Touratech bis Ende März statt 699€ für 515 inklusive Super-Motorradhalterung.

Hier der Link:

http://www.touratech.com/.../index.php?...

Ist nach IPX7 wasserdicht. Das Navi kann im Touratechhalter abgeschlossen werden. Verwendet man den Touratechhalter kann man die Motorradhalter von Garmin (RAM-Module) zum Beispiel zum Kamerahalter ergänzen. Die Kommunikation von Handys und Helmsprechsets via Bluetooth funzt ebenfalls problemlos.

Ist das Navi in dem von Garmin mitgelieferten Autohalter montiert und über den Anzünder mit der Bordspannung des Autos verbunden, hat man auch gleich eine funktionsfähige Freisprecheinrichtung im Auto.

Zur Routenplanung mit Mapsource ist genug gesagt worden.

Ferdl

Hi,

 

ich hab kürzlich was entdeckt, was Euch nicht vorenthalten werden soll... ;)

 

Und zwar bietet Hornig jetzt den sogenannten "Reaction X-Navigator" an...

Soll 299,- kosten, ist nach IPX7 Wasserdicht, Europakarte (43 Länder) und auch sonst

das vollständige Zubehör. Was es anscheinend nicht hat, ist eine Bluetooth-Schnittstelle, das ist aber meiner Meinung nach zu vernachlässigen.

 

Ob das Teil tatsächlich was taugt, weiß ich nicht. Aber für den Preis eine Überlegung wert, denke ich... wenn ich nicht schon ein Zumo hätte, würde ich mir das Teil zumindest mal zum ausprobieren bestellen...

 

Ach ja, funktioniert auch bestimmt an "Nicht-BMWs"... ;)

Hier noch der Link: http://...motorradzubehoer-hornig.de/.../X-Navigator.html

 

P.S.: Und nein, das soll keine Werbung sein und ich arbeite auch nicht für Hornig! :rolleyes:

Auf Bluetooth würde ich nicht verzichten, dann schon eher auf Wasserdichtigkeit und das ganze in einer entsprechenden Aufbewahrungstasche verpacken. Mit Bluetooth kauft man auch gleich eine Freisprechanlage dazu. D.h. telefonieren während der Fahrt, und kein Abstöpseln beim Tanken etc.

Lieber ein bißchen mehr ausgeben und dann zufrieden sein, als irgendwann feststellen, daß das "Billig"-Navi ein benötigtes Feature nicht hat, und dann mit der nächsten Anschaffung liebäugelt.

Ferdl

Moin Bremser :)

habe mir das Teil mal angesehen, der Preis ist gut und alles drin.

Welcher Kartenstand verwendet wird steht nicht dabei (Teleatlas oder Navteq). Die werden doch nicht OSM nutzen? Das Forum der Software gab auch nichts Gutes her und welche zusätzlichen Karten vorhanden sind erfährt man erst nach Registrierung eines Gerätes....toll.

Für ca. 50-60€ mehr kann man auch ein Garmin Nüvi 550 Allround erwerben....einfach mal googlen.

Ich kann diesem preiswerten Teil nicht zuraten, aus meiner Sicht ist da nicht geklärt:

Mit welchen POI-,Routen- und Trackstandards arbeitet das Gerät? - GPX - d. h. kann ich Daten mit anderen austauschen?

Aus der Beschreibung geht das nicht? hervor, auf der WebSite der Software ist auch nichts zu erkennen.

@eisenrider - Auf Bluetooth und Freisprech verzichte ich gerne, bin froh beim fahren meine Ruhe zu haben. Habe keine Gold-Wing mit Anhänger oder ein Hymer Camp :)

--- ordentliche Topo's sind mir wesentlich wichtiger.....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorrad Reisen
  5. Richtige Navi für eine Tour?