ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Renault Alufelgen "Alizar" auf Dacia Logan 1.4 Limousine

Renault Alufelgen "Alizar" auf Dacia Logan 1.4 Limousine

Themenstarteram 13. August 2019 um 12:19

Hallo!

Mal eine Frage. Ich könnte einen Satz original Renault Alufelgen, die mir echt gut gefallen, zum Nulltarif übernehmen und möchte euch nun fragen, wie es denn bzgl. einer möglichen Eintragung aussieht. Es handelt sich dabei um folgende Felgen:

Typ "Alizar"

Renault-Nr.: 403007780R

Größe: 6Jx15

ET: 36

weitere Nummer: 8200 449 952-D

weitere Bezeichnung: CMS401

Die Felge selbst ist bis auf die ET (original Stahlfelgen ET 43) in der Größe identisch mit den originalen Stahlfelgen meines Logan I. Die Achsfestigkeit sollte auch bei einer insgesamt 14 mm breiteren Spur gegeben sein. Von H&R gibts ja auch Spurverbreiterungen bis 60 mm mit Gutachten!

Nun meine Frage. Was brauche ich zum erfolgreichen Eintragen? Ein Festigkeitsgutachten gibt es von Renault nicht. Ich habe im Netz zwar eine Zeichnung für eine andere Felge namens "Nervasport" gefunden und mit der Eintragungen anscheinend möglich sind, aber nicht für die "Alizar". Unten habe als Beispiel die technische Zeichnung für diese "Nervasport" angehängt.

Gibt es sowas auch für die "Alizar"? Oder brauche ich die gar nicht? Ist bei den Bezeichnungen oben die KBA-Nummer enthalten? Kann der TÜV-Prüfer sich damit behelfen? Ach ja und gehe ich recht in der Annahme dass der eigentliche Hersteller CMS ist? Dass das Eintragen etwas kostet ist mir klar, aber da mich die Felgen selber nichts kosten, wäre es mir das wert.

Technische Zeichnung Renault-Felge
Ähnliche Themen
19 Antworten

Ich glaube der TE hat die Frage schonmal bei den Dacianern gestellt. Waren die Antworten doch nicht befriedigend?

Themenstarteram 13. August 2019 um 15:21

Richtig, das habe ich und ich glaube auch nicht, dass das eine Schande ist. Hätte ja sein können, dass jemand mit so etwas schon Erfahrungen hat.

Aber was heißt "doch"?

Zitat:

@new-rio-ub schrieb am 13. August 2019 um 14:01:17 Uhr:

Waren die Antworten doch nicht befriedigend?

Ich habe eine Antwort eines Mitglieds bekommen, der nur davon schrieb, dass der TÜV das nach §21 eintragen müsste. Dass der TÜV das abnehmen muss, das weiß ich ja selber und hab das auch im Eröffnungspost geschrieben. Meine Hoffnung war und ist, dass hier halt vielleicht andere Fahrer, gern auch anderer Marken schon Erfahrungen haben und mir vielleicht weiterhelfen können. Hast Du Erfahrungen?

Der TÜV trägt nix ein. Das macht die Zulassungsstelle.

Themenstarteram 13. August 2019 um 16:16

Zitat:

@Eierlein2 schrieb am 13. August 2019 um 15:53:56 Uhr:

Der TÜV trägt nix ein. Das macht die Zulassungsstelle.

Was Du nicht sagst *facepalm*

Lauter hochqualifizierte Antworten hier...

Gustl Bayrhammer hatte anscheinend doch recht:

https://www.youtube.com/watch?v=VagPiZnw82g

Hat also anscheinend keinen Sinn bei euch.

In einem Gespräch mit dem zuständigen Ingenieur einer Prüfstelle, sind alle Fragen in wenigen Augenblicken geklärt.

Weshalb diese Umstände, wenn die Lösung aus erster Hand so einfach ist?

Themenstarteram 13. August 2019 um 21:25

Die Idee war, dass ich nicht ganz unvorbereitet zu einem Prüfingenieur gehe und ich eigentlich schon im Vorfeld gerne wissen wollte, was ich alles beachten muss. Ich habe darauf gehofft, dass evtl. jemand etwas ähnliches schon gemacht hat und mir ein par Tipps geben kann. Dass ich das von einem Prüfingenieur erfahren kann, war mir klar. Aber ehrlich, dazu hätte ich das Forum nicht gebraucht. Schade.

In der Zeit, in der Du hier der Kuh das Kalb abfragst und Dich über die Reaktionen von Kollegen hier beklagst, hättest Du schon ein simples Telefonat führen können...

am 13. August 2019 um 22:34

Ich finde ja allein schon die Idee, einen Dacia mit Alufelgen auszustatten, recht grotesk.

...stimmt! Wer braucht so was????? (Um mal den Markenbotschafter zu zitieren?)

Wenn er sie für lau haben kann, ist die Eintragung billiger als Stahlfelgen zu kaufen.

Über Sinn oder Unsinn von Alufelgen auf dem Dacia kann man Seitenweise diskutieren, wird aber zu gar nichts führen :)

Ich glaube der TE hat den Ratschlag mit dem Prüfingineur missverstanden: du sollst ihn fragen und nicht direkt eine Abnahme machen lassen. Dann weißt du genau, was benötigt wird. Dieses Vorgehen ist auch keine Schande oder Peinlich oder irgendwas :)

Themenstarteram 14. August 2019 um 9:34

Zitat:

@Reaver1988 schrieb am 14. August 2019 um 08:29:51 Uhr:

Ich glaube der TE hat den Ratschlag mit dem Prüfingineur missverstanden: du sollst ihn fragen und nicht direkt eine Abnahme machen lassen. Dann weißt du genau, was benötigt wird. Dieses Vorgehen ist auch keine Schande oder Peinlich oder irgendwas :)

Erst einmal danke Dir für Deine Antwort! Das ist mit der Antwort von @boerni666 eine die Sinn macht und verständlich ist.

Aber ich glaube hier liegt generell ein Missverständnis vor. Ich möchte nicht direkt eine Abnahme machen lassen, sondern wollte ich im Vorfeld schon eimal informieren, ob es überhaupt zugängliche Unterlagen zur Felge gibt, so wie sie im Anhang meines ersten Eröffnungsposts als Beispiel für die "Narvasport" zu finden sind. Falls ja, wo muss ich mich hinwenden? Des Weiteren wollte ich nur wissen, was die weiteren Nummer und Bezeichungen auf der Innenseite der "Alizar"-Felgen bedeuten? Ist da eine KBA-Nummer dabei? Ist der eigentliche Hersteller, sowie dessen Felgenbezeichung dabei Ansonsten hätten mich Erfahrungen mit dem TÜV von Leuten interessiert, die so etwas schon einmal gemacht haben. V.a. bei Opel- und VW-Fahrern ist das doch gar nicht so selten.

Du kannst auch den TÜV-Gutachter fragen, ob es geht, was du brauchst, bevor du eine Abnahme machen willst. Diese Auskunft ist auch i.d.r. Kostenfrei.

Für welches Auto ist denn die Alufelge produziert? Wenn die Achlasten dieses Fahrzeugs höher sind als die für deinen Dacia, steht einer Eintragung ohne Festigkeitsgutachten nichts entgegen. Am besten noch die Reifengröße verwenden, die bei dir im Fahrzeugschein steht.

Die Felge ist original Renault/Dacia gekennzeichnet. Einfach mal Renault/Dacia erkundigen ob diese ueberhaupt eine Eintragung, Abnahme erforderlich macht. Aber nach den Nummern zu googeln ist wahrscheinlich viel zu kompliziert und noch schwieriger wird es, wenn eine simple Nachfrage bei Dacia eventuell alles klaeren wuerde, lieber sinnloser Weise die Foren fuellen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Renault Alufelgen "Alizar" auf Dacia Logan 1.4 Limousine