ForumBiker-Treff
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Reinigung Motorrad

Reinigung Motorrad

Themenstarteram 14. Mai 2014 um 11:28

Hallo zusammen,

ich wollte mal fragen wie ihr euer Mopped reinigt. Ich hab meins (FZ6 Fazer) jetzt seit knapp zwei Wochen und am Sonntag eine Regenfahrt hinter mir. Dementsprechend schlimm sieht das Mopped aus.

Geht ihr in die Waschbox säubert es mit dem Hochdruckstrahler (und geht danach mit Kettenpfleger über die Kette? Oder putzt ihr komplett von Hand?

Ich habe irgendwie Bedenken/Angst, dass bei einer Reinigung in der Waschbox irgendwo Wasser hinkommt, wo keins hinkommen soll - ist das berechtigt?

Ähnliche Themen
67 Antworten

Musst ja mit der Lanze nicht aus 10cm Abstand voll auf die Elektrik halten. Einfach aus ordentlich Abstand (ca. 50cm) abspülen. Danach per Hand trocken wischen mit Microfaserlappen. Wer mag kann dann noch polieren / wachsen (nicht jedesmal nötig).

Kurzum: für richtig pattig - Waschbox go.

Ich reinige alles mit dem Dampfreiniger, was super geht und auch die kleinsten Ecken säubert. Stellen mit Dichtungen und Stecker nehme ich aus, die werden vorher mit S100 und der Zahnbürste gesäubert. Danach abspülen (Hochdruck nicht nötig) und mit Microfasertuch trocknen. Mindestens Ecken und Winkel werden danach immer mit WD40 eingesprüht, einmal im Monat das ganze Bike. Danach mit Microfaser Überflüssiges abwischen. Ergebnis: Immer sauber, nie Rost.

Einsprühen mit Motorradreiniger (S100), kurz abwarten und mit Hochdruckreiniger absprühen. Felgen zuvor mit Felgenreiniger einsprühen. Dann trocknen mit Ledertuch.

Kette habe nicht (Kardan). Von Gummiteilen (Dichtungen/Reifen) min. 50 cm Abstand. Nicht die Dreckfräse benutzen. Dioe Elektronik liegt unter der Sitzbank, auf Schalter halte ich den HR nicht.

1x jährlich am Saisonende mit Sonax Extrem einwachsen und/oder polieren.

Ergebnis: 9 Jahre alt, 62.000 km, und ein Topzustand.

Gruß

Peter

 

Wenn Du keinen Platz hast, wo Du das unauffällig machen kannst, nimm die Waschbox. Mit Reiniger am Strassenrand waschen, ist nicht erlaubt.

Kostet zwar, funzt aber durch die unterschiedlichen Phasen ganz gut. Was meinst Du, was bei 120 im Regen an Wasser gegen das Motorrad spritzt? Das hält schon was an Wasser aus. Die Lanze nur nicht direkt auf die elektrischen Teile und Lager richten.

Meistens Handwäsche. Hochdruck geht auch, allerdings sollte man sich hier an die Hinweise von fate_md halten. Motorräder sind auf Spritzwasser etc ausgelegt, von daher tut das nichts. Microfaser zum Abledern und das Ding glänzt wie neu :)

Ich nutze den Thread gleich mal: Insekten im Kühler - abbürsten? Naß mit Zahnbürte/Pinsel? Hochdruck (oder drück ich den Dreck da nur weiter rein)?

Ich würde trocken das Grobe abbürsten. Dann einweichen (Zewa mit Wasser nass machen und dran klatschen) und mit einem festen Schwamm anschließend drüber gehen.

Foamgun löst wunderbar Insekten..............kannst auch ne leere Sidolinflasche nehmen, die den Vorsatz hat zum Schaumsprühen. Dann hast da ein Wasser Shampoo Gemisch rein und sprühst die Insekten ein.

Kannst eigentlich auch das ganze Mopped mit einsprühen aber mit der Behelfslösung Sidolinflasche wirst halt arm dabei ;)

Ab in die Waschbox und mit ein wenig Abstand abspritzen.

Danach dann ab auf die Landstrasse und trocken fahren. Perfekt und wenig Arbeit!

Ich fahr selbst die FZ6 (N) - hab meine auch bereits öfter in der Waschbox (Dampfstrahler) gereinigt. Probleme: Fehlanzeige -> solange du nicht aus kurzer Entfernung reinhälst sollte alles gut sein ;)

Waschboxen sind gefährlich..

Goldwing nach Waschbox

Badewanne voll Flusssäure. Das Ganze kurz untertauchen und Ruhe ist.

Zitat:

Original geschrieben von Dessie

Waschboxen sind gefährlich..

Goldwing nach Waschbox

Nee Nee, Dessie die hat vor Glück gekalbt.

Jetzt im erst, man kann auch manches mit feuchten Tüchern kurz einweichen und dann hinterher (Insekten) ganz leicht abwaschen.

Zitat:

Original geschrieben von Instigater

Geht ihr in die Waschbox säubert es mit dem Hochdruckstrahler

Nein, nie! Ich wasche meine Moppeds immer von Hand (Eimer Wasser, Autoshampoo, Schwamm); für die hartnäckig verdreckten Teile (z. B. Motorblock) nehme ich Zweiradreiniger.

Wenn alles trocken ist, wird die Kiste irgendwann später geputzt (meist mit WD 40, oder an hartnäckigeren Stellen mit Nevr Dull).

So..nun ernsthaft..

Old-Style wienern ist angesagt. Opa hats mich einst gelehrt..

Mit Atlantic-Fahrradglanz, und Polierpaste.

Eine Deckelkappe Spiritus in den Tank extra.

Im Laufe der Jahre habe ich die Chrompolitur duch Reinigungsmilch für Cerankochfelder ersetzt weil das Finish besser scheint.

Mein Motorrad wird ganzjährig gefahren und steht fast immer im Freien..( naja..je nach Winterlage..)

So-muss-n-krad-aussehen
Deine Antwort
Ähnliche Themen