ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Reifenwechsel riesiger Unterschied im Preis

Reifenwechsel riesiger Unterschied im Preis

Themenstarteram 25. Oktober 2013 um 20:15

Hallo,

folgende Dienstleistung suche ich:

Reifen auf blanke Felgen aufziehen, auswuchten und diese dann auf ein Fahrzeug montieren. (selbstverständlich die alten Räder runter). - macht ca. 40 min. Arbeitsaufwand.

Ich habe ein paar Mails an versch. Werkstätten in meiner Umgebung (Vorort von Hannover) geschickt und das ist das Ergebnis:

Freie = 30€

ATU = 60€

VW = 70€

Autotec = 100€

Mercedes = 150€

BMW = 300€

 

wie kann es nun zustande kommen, das die Werkstätten Stundenlöhne von 45€ bis 450€ haben?

Ich find echt, dass das eine Sauerei ist...

wobei ich bis 70€ es noch OK finde.

Ähnliche Themen
54 Antworten

Und nun?:confused: Ich finde es eine riesen Sauerei, dass es noch immer Unternehmen gibt, welche diese Dienstleistung für 30,- € anbieten und ihre Mitarbeiter damit zu Sozialfällen werden lassen. :(

@TE

wenn Du diese Arbeiten bei der oft in Talk-Show´s

zitierten Friseuse - mit ca. 4,50 € Stundenlohn - durchführen läßt ,

wird´s doch noch viel billiger :p:p:D:D

> nach Deiner Berechnung mit 40 Minuten = 3,- € + Trinkgeld :)

Frag mich für was braucht man da einen Thread, weiss doch jeder und ich würde als Werkstatt auf so eine Mail gar nicht reagieren. Wenn die wegen jedem Reifenwechsel erst Mails schreiben müssten, wäre

es bei allen noch teurer. Da kann man anrufen fragen und den billigsten wählen.

Käme nicht im entferntesten, wie die meisten hier, auf die Idee bei zig Werkstätten wegen eines billigen Reifenwechsels eine Mail Anfrage zu schreiben.

Und die Werkstatt muss ja keine Miete zahlen, die Hebebühne und Auswuchtmaschine werden wohl

gesponsert und das Personal soll 4,50 verdienen, wie einer schon sagte. Also frag mich was Du verdienst und arbeitest wenn Dir die Leistung von den Werkstätten zu teuer ist. Und klar ist auch wenn ich einen BMW oder Mercedes fahren kann, dass die teurer sind , da kostet auch eine Inspektion wohl 2 € mehr als beim VW Händler.

Und auf so Kunden wie Dich, da sind alle Werkstätten heiss drauf, sorry ist nicht böse gemeint, aber mal drüber nachdenken was Du denkst und geschrieben hast.

Außerdem denke ich muss Dir ziemlich langweilig sein, wenn Du Werkstätten mit Mails belästigst, denn wenn ich einen Mercedes fahre, fragt keiner bei BWM oder VW nach einem Reifenwechsel. Da ruft man bei Mercedes und wenn man sich das nicht leisten kann bei ATU / Pit Stop usw. oder einem Reifenhändler vor der Haustür an.

Das Trinkgeld kannst Du bei ihm wohl abhaken ;-)

Zitat:

Original geschrieben von touaresch

 

> nach Deiner Berechnung mit 40 Minuten = 3,- € + Trinkgeld :)

Zitat:

Original geschrieben von Slay0r

...

Freie = 30€

ATU = 60€

VW = 70€

Autotec = 100€

Mercedes = 150€

BMW = 300€

 

...

Ich bezweifle, dass die Preise alle die gleiche Leistung beinhalten. Ich denke nicht und kann es auch nicht glauben, weshalb BMW doppelt so teuer wie Mercedes sein soll. Das kann nur ein Einzelfall sein. Oder handelt es sich beim BMW evtl. um Runflat-Reifen? Die erfordern halt mehr Aufwand, ansonsten denke ich sind 12 - 15 EUR pro Rad üblich. Und wie schon Vorredner geschrieben haben, gibt es noch weitere Kosten als die Löhne, wobei ich einfach mal behaupte, dass der Lohnanteil leider der kleinste Posten ist und der Rest eben Werkstatt/Ausstattung etc.

alle wollen ,müssen leben...

es auch ein unterschied ob ein freier der keinen wasserkopf bez. einen schönen representativen

bau hat oder diese anderen die noch jede menge an personal bezahlen müssen...

bez. einen representativen bau...

ich sehe es ja an der werkstatt wo mein bruder schafft...

schönes gebäude, jede menge leute die repräsentieren (meister,verkäufer, telefondamen etc.)

die wollen alle ihr geld am monatsende...

letztens haben wir reifen bei einem freien um die ecke geholt...

chef und sein sohn, die auch die rechnungen etc. selbst machen...

Jemandem vorzuwerfen, dass er Preise vergleicht, halte ich für sehr blasiert.

Ein Unterschied kann auch an der Ausrichtung und Auslastung der Werkstatt liegen. Die BMW - Werkstatt hatte möglicherweise einfach keine Lust, einen Platz ihrer für alle Eventualitäten ausgerüsteten Werkstatt für so etwas simples wie einen Reifenwechsel zu opfern. Der Reifenhändler um die Ecke kann nur Reifenwechseln, dafür war die Werkstattausrüstung auch erheblich billger.

Grundsätzlich bemängele ich auch die fehlende Klarheit der Preise im KFZ-Bereich. Viel ist natürlich individuell, "Heckschaden reparieren 1000 Mark" kann niemand ernsthaft schreiben. Aber z.B. Pneumobil gibt im Internet noch nicht mal Reifenpreise an. Da muss man ja anrufen oder eine Mail schreiben um einen Preis zu bekommen.

Positiv dagegen reifen.com: Auf der Webseite einsichtige Festpreise, ebenso wie bei diversen anderen Onlinehändlern.

BTW: 30 Euro für das Aufziehen von 4 Reifen ist ein guter Kurs, ich rechne bei Felgen bis 15 Zoll immer mit Preisen von ca. 10 Euro pro Reifen, das habe ich bisher im Schnitt bezahlt. Ich entsorge aber auch meistens selbst.

Klar will jeder Geld verdienen, aber wer zu teuer ist, wird auch keins verdienen. Wer den Wettbewerb nicht verträgt, soll den Beruf wechseln.

Zitat:

Original geschrieben von Taxidiesel

Ich entsorge aber auch meistens selbst.

Im Wald oder wie?

 

Nein quatsch.

Ich zahl für die Entsorgung pro Reifen 2,03€.

Wo kann man die denn noch günstiger abgeben?

Ich find das schon günstig genug.

Gummi kannst in die Wertstofftonne machen, wenn ihr sowas habt ;)

BMW etc haben vllt auch ne Einlagerung mit Wäsche dabei?

Aber 4 Reifen auf die Felge machen dauert 20 bis 30min inkl Wuchten und Montage. Wenn es keine niederquerschnitt mit Runflat sind, da kostet es extra. Ich kenn das gestaffelt. Stahlfelgen sind ab billigsten, je kleiner umso günstiger. Alu und große Größen kosten Aufschlag.

Man kann am hiesigen Entsorgungshof neben Grünabfällen etc. auch 5 Reifen am Tag kostenlos abgeben. Da dieser Hof mangels Komposthaufen ohnehin alle paar Wochen für Rasen, Laub etc. angefahren wird, kommen die Reifen mit zur Ladung.

Sonst gibt es natürlich auch zahlreiche andere Verwendungsmöglichkeiten für alte Reifen; Schaukeln, Garagenwandpuffer, eBay ... ;)

Zitat:

Original geschrieben von toni111

alle wollen ,müssen leben...

es auch ein unterschied ob ein freier der keinen wasserkopf bez. einen schönen representativen

bau hat oder diese anderen die noch jede menge an personal bezahlen müssen...

bez. einen representativen bau...

ich sehe es ja an der werkstatt wo mein bruder schafft...

schönes gebäude, jede menge leute die repräsentieren (meister,verkäufer, telefondamen etc.)

die wollen alle ihr geld am monatsende...

letztens haben wir reifen bei einem freien um die ecke geholt...

chef und sein sohn, die auch die rechnungen etc. selbst machen...

. . . wenn sie denn eine erstellen:D

Warum so ein Aufhebens machen um die Kosten für einen Reifenwechsel? Wobei ich die riesigen Preisdifferenzen schon mal anzweifeln muss! Solange man da nicht in die Einzelheiten gehen kann, macht ein Vergleich wenig Sinn. Was die beiden genannten Automarken verlangen, kann doch einem egal sein. Wenn es der BMW- oder Mercedes-Fahrer locker aus seiner Westentasche bezahlt ist's doch gut;) Oder man will sich dort nicht mit dem leidigen Thema Reifenwechsel abgeben - wie viele Reifenwechsel ziehen diese wohl am Tag durch im Vergleich zu einem Reifenspezialisten?

Und wie viele Reifenmontagen (nicht Räder umstecken) vollbringt eine Freie Werkstatt wohl pro Tag? Von Tante-Emma-Läden halte ich nicht viel:D

Manchmal ist eine spezialisierte Werkstatt einfach günstiger, weil sie Werkzeug und Mitarbeiter nur für dieses eine Thema anschaffen müssen. So kann man mit einem günstigen Preis den Gewinn über die Masse erzielen - sofern die Bude ausgelastet ist. Als Beispiel der Ölwechsel bei Mr.Wash - ab 20€ inkl. Öl und Filter. Das geht ratz-fatz per Drive - in System. Das geht bei Reifen auch.

Zitat:

Original geschrieben von Taxidiesel

Manchmal ist eine spezialisierte Werkstatt einfach günstiger, weil sie Werkzeug und Mitarbeiter nur für dieses eine Thema anschaffen müssen. So kann man mit einem günstigen Preis den Gewinn über die Masse erzielen - sofern die Bude ausgelastet ist. Als Beispiel der Ölwechsel bei Mr.Wash - ab 20€ inkl. Öl und Filter. Das geht ratz-fatz per Drive - in System. Das geht bei Reifen auch.

Ja ja, für den Endverbraucher ist es immer "günstig" und die ausführenden Mitarbeiter haben einen Zweitjob, um über die Runden zu kommen. 

 

Derartige Geschäftsmodelle sind asozial und gehören verboten. 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Reifenwechsel riesiger Unterschied im Preis