ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Reifenservice gibt einen falschen Reifen aus Einlagerung heraus. Ist das überhaupt möglich?

Reifenservice gibt einen falschen Reifen aus Einlagerung heraus. Ist das überhaupt möglich?

Themenstarteram 9. November 2020 um 17:07

Also ich habe ein wirklich beklopptes Problem, bei dem ich um Rat bitte.

Die letzten drei Jahre war ich bei Reifenservice xy für Wechsel WR/SR und Einlagerung.

Jetzt teilten sie mir mit, daß sie keinen Platz mehr zum einlagern hätten.

Da ich auch keinen habe, suchte ich mir deshalb einen anderen Service und holte heute die vier Winterräder ab.

Bei dem neuen Service fiel dann auf, daß eine Felge anders bereift ist mit einem Winterreifen von 2005. Die anderen drei waren korrekt mit dem WR-Satz (vier Stück), den ich 2018 gekauft hatte.

Anrufe bei Service xy wurden nicht abgenommen, so daß ich (inzwischen drei Stunden in der Sache unterwegs) mich durch den Stau dorthin zurück quälte.

Mir fiel auch sofort auf, daß zumindest ein Rad einen starke Unwucht hatte, und so Gummi-Walk-Geräusche von sich gab. Ich konnte aber nicht sicher sagen, ob das von dem falschen Rad kam.

Sicher kann ich sagen, daß Service 1 mir letzten Winter 4x die richtigen Räder montiert hatte, und im Frühjahr wieder retour.

Ich kam also jetzt zu Service xy, und hoffte, daß sie das richtige Rad mit dem richtigen Reifen im Lager finden, es montieren und sich entschuldigen.

Sie haben nachgesehen, und behaupten, daß unter der Einlagerungsnummer nur diese vier Räder eingelagert gewesen waren, und sie somit nichts machen könnten.

Ich hatte schon bevor ich bei Service xy war kein Ersatzrad mehr, so daß hier Verwechslung ausgeschlossen ist.

Meine Position ist, ich habe vier richtige Winterreifen/räder zur Einlagerung gegeben, und die will ich auch wiederhaben.

Aber es steht Aussage gegen Aussage.

Wie wäre das möglich, daß sie einem anderen Ducatofahrer versehentlich eine Stahlfelge mit meinem Winterreifen montieren?

Soll man jetzt immer beim Reifenwechsel ein Beweisvideo der Räder machen?

Google fragte mich als ich losfuhr, ob ich Reifenservice xy kennen würde? Ich neige dazu, ihnen eine entsprechende Bewertung zu schreiben. Aber ich verstehe selber nicht genügend, wie das passieren konnte. Soll ich mir glauben oder denen? Und mir fällt gerade ein, daß es da schonmal eine Verwechslung gab, und zwar musste ich da per Foto beweisen, daß ich vorher Radkappen gehabt hatte. Kurz in die Fotos gesehen: es gibt aus beiden letzten Wintern Bilder mit jetzt fehlenden Radkappen!

Der Reifen kostet nur knapp 60€. Ich stehe kurz davor, einen neuen zu kaufen, alle vier auf die LM-Felgen aufziehen zu lassen, und es damit gut sein zu lassen, weil mich der enorme zeitliche und auch finanzielle Aufwand des Wechselns bei einem Wohnmobil mit wenig Km-Laufleistung massiv stört (etwas höherer Verbrauch und Geräusch bei 3 Tonnen-Womo glaube ich irrelevant).

 

Ähnliche Themen
17 Antworten

"Reifenservice gibt einen falschen Reifen aus Einlagerung heraus. Ist das überhaupt möglich?"

Ja, hast Du doch gerade selbst geschildert!

Hast Du denn bei der Einlagerung kein Einlagerungsprotokoll bekommen,

in welchem Profiltiefen usw. vermerkt sind?

Wo Menschen arbeiten können auch Fehler passieren.

Ist aber schon ein ziemlicher Zufall wenn zwei gleiche Radsätze wohl nebeneinander gelagert werden so das es zu einer Verwechslung kommen kann.

Die Reaktion der Firma ist natürlich alles andere als gut, auch wenn du direkt bei der Abholung die Felgen hättest kontrollieren müssen.

Wie kannst du dir sicher sein dass beim letzten wechsel alle DOT aus 18 waren?

Alles nachkontrolliert?

Dir ist das doch dieses mal auch nicht aufgefallen, sondern dem neuen Reifenhändler.

 

Ein Einlagerbeleg mit allen relevanten Daten ist ja eigentlich Pflicht bei sowas

Genau um solche Probleme zu deinen gunsten nachweisen zu können.

Themenstarteram 9. November 2020 um 18:06

Also ich habe schonmal das Beweisfoto, daß beim letzten Mal noch Radkappen drauf waren. Die fehlen auf jeden Fall.

Und dann berichtete ich ja, daß zumindest eins der Räder sehr unwuchtig lief und diese Gummilaufgeräusche machte.

Das war letzten Winter nicht der Fall.

Ansonsten ja, um solchen Erlebnissen vorzubeugen, sollte man einfach einmal ums Auto rum ein kurzes Video machen, so wie vielleicht bei einem Mietwagen.

Themenstarteram 9. November 2020 um 19:43

Zitat:

@touaresch schrieb am 9. November 2020 um 17:18:04 Uhr:

"Reifenservice gibt einen falschen Reifen aus Einlagerung heraus. Ist das überhaupt möglich?"

Ja, hast Du doch gerade selbst geschildert!

Hast Du denn bei der Einlagerung kein Einlagerungsprotokoll bekommen,

in welchem Profiltiefen usw. vermerkt sind?

Dummerweise habe ich nur das Einlagerungsprotokoll vom Wechsel WR auf SR aufgehoben. Ich bin also in Beweisnot. Allerdings habe ich die Fotos, daß die Radkappen fehlen. Wer vier Radkappen verliert, der kann auch ein Rad vertauschen.

Hätte, wäre, könnte... Ein Einlagerungsprotokoll ist wie ein Pfandschein. Geht der verloren, kann man froh sein, wenn man überhaupt noch irgendetwas ausgehändigt bekommt.

Wenn ein neuer Reifen 60€ kostet, dann such dir nen neuen Reifenfritzen, investier die 60€ und weitere 2€ für nen Aktenordner.

Sehe ich auch so...

Ziemlich ungewöhnlich, wenn 2x der gleiche Reifen/Felgensatz nebeneinander lagert! Und wenn, dann sollte die Rückverfolgung ziemlich easy sein!

I-einer tuckert mit deinem Rad durch die Gegend und du mit seinem yeah!

 

Für mich ist das ein schwerwiegender Grund mich immer selbst um so was zu kümmern!

I-wo hast du Glück, bei anderen sind schon alle 4 "verschwunden", heißt i-jmd fährt mit den Rädern rum obwohl die mit Sicherheit nicht eingetragen sind??

Und als Fahrzeugbesitzer merkt man das nicht??

Gibt es noch einen Nachweis/eine Rechnung vom Kauf der Winterräder im Jahr 2018?

Wurden diese Reifen 2018 ebenfalls bei diesem Reifenservice xy gekauft?

Dann dürfte der Nachweis ja kein Problem darstellen.

Bin ich froh, dass ich meine Räder selber wechsle...schneller, billiger, keine Termine.

Der Kleinwagen von meinen Eltern war in 45 Minuten fertig...

Und ja, als ich in der Stadt gewohnt habe, habe ich auch dort gewechselt.

Themenstarteram 10. November 2020 um 7:42

Zitat:

@Peterchen1975 schrieb am 10. November 2020 um 06:18:14 Uhr:

Gibt es noch einen Nachweis/eine Rechnung vom Kauf der Winterräder im Jahr 2018?

Wurden diese Reifen 2018 ebenfalls bei diesem Reifenservice xy gekauft?

Dann dürfte der Nachweis ja kein Problem darstellen.

Es gibt den Nachweis, allerdings wurden sie nicht an diesen Händler geliefert, so daß er sagen könnte, daß das Set die vergangenen zwei Male immer schon so ungleich war.

Was auch keinen Sinn macht, denn das wäre ihnen ja wohl aufgefallen?

"Hören Sie, ein Reifen ist uralt und anderer Typ", wenn ich dann zwei Mal gesagt hätte, "ja egal, trotzdem montieren".

Themenstarteram 10. November 2020 um 7:44

Zitat:

@Superdino schrieb am 10. November 2020 um 07:12:30 Uhr:

Bin ich froh, dass ich meine Räder selber wechsle...schneller, billiger, keine Termine.

Der Kleinwagen von meinen Eltern war in 45 Minuten fertig...

Und ja, als ich in der Stadt gewohnt habe, habe ich auch dort gewechselt.

Da kannst Du wirklich froh drüber sein!

Reifen wechseln ist ja wirklich kein Akt, zuzmal wenn man sich dann noch so einen Schnell-Wagenheber zulegt.

Aber ich habe schlicht keinen Keller...

Zitat:

@Reifennerven schrieb am 10. November 2020 um 07:42:24 Uhr:

Zitat:

@Peterchen1975 schrieb am 10. November 2020 um 06:18:14 Uhr:

Gibt es noch einen Nachweis/eine Rechnung vom Kauf der Winterräder im Jahr 2018?

Wurden diese Reifen 2018 ebenfalls bei diesem Reifenservice xy gekauft?

Dann dürfte der Nachweis ja kein Problem darstellen.

Es gibt den Nachweis, allerdings wurden sie nicht an diesen Händler geliefert

Ist doch egal, ob an diesen Händler geliefert oder nicht.

Zumindest kannst du dem Händler nachweisen, dass du 2018 4 neue Winterräder gekauft hast.

Gut, die DOT könnte dann evtl auch von 2017 oder 2016 sein, aber mit Sicherheit nicht von 2005.

Müßte der Händler doch einsehen.

@Superdino

Habe es Samstag auch selber gemacht, weil es eilig war...

Eigentlich wollte ich zur Mietwerke, weil der Ölwechsel ansteht, bei den Bedingungen hier bei mir wollt ich aber keine Woche warten (Termine sind derzeit leider rar)!

Ebenfalls wichtig ist mir, das die Nabe auch mal vernünftig entrostet wird, zusätzlich kleister ich diese dann mit Keramikpaste ein!

Beim Vorgänger hatte ich es doch tatsächlich, das Räder selbst mit Gewalt nicht mehr runter zu bekommen waren...

 

Ansonsten investiere ich lieber 20/25€, muss den den schweren Wagenheber nicht rumschleppen, nicht i-nen halbwegs ruhigen Platz suchen, nicht auf dem Boden rumrutschen (najut, mittlerweile hab ich sogar Knieschoner) und man ist Sicherheitstechnisch abgesichert, falls je was sein sollte!

Bei Euromaster kann man das mit nem kostenlosen Rundumcheck (inkl. Flüssigkeiten auffüllen bis 1l) machen lassen, im Optimalfall lässt man auch noch die Scheinwerfereinstellung checken!!

 

Aber was soll's so machen sich sich der Wagenheber + Schlagschrauber wenigsten bezahlt :D

Zitat:

@Peterchen1975 schrieb am 10. November 2020 um 07:49:00 Uhr:

Zitat:

@Reifennerven schrieb am 10. November 2020 um 07:42:24 Uhr:

 

Es gibt den Nachweis, allerdings wurden sie nicht an diesen Händler geliefert

Ist doch egal, ob an diesen Händler geliefert oder nicht.

Zumindest kannst du dem Händler nachweisen, dass du 2018 4 neue Winterräder gekauft hast.

Gut, die DOT könnte dann evtl auch von 2017 oder 2016 sein, aber mit Sicherheit nicht von 2005.

Müßte der Händler doch einsehen.

Der Händler könnte vielleicht vermuten das ihm ein altes Reserverad untergejubelt wird bei dem der Besitzer gerne einen neuen Reifen hätte ;)

Man kann auch nicht 100% ausschließen das, vielleicht nicht der Händler selbst aber ein Mitarbeiter, den Reifen absichtlich vertauscht hat weil ein Bekannte eine altes unwichtiges Rad loswerden wollte und so "kostenlos" ein neues bekommen hat.

Denn wie schon gesagt das 2 fast gleiche Radsätze direkt nebeneinander gelagert werden und verwechselt werden ist relativ unwahrscheinlich (aber nicht unmöglich)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Reifenservice gibt einen falschen Reifen aus Einlagerung heraus. Ist das überhaupt möglich?