ForumKawasaki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. reifenfrage !!!

reifenfrage !!!

Themenstarteram 19. Februar 2009 um 2:53

hallo...

 

welcher reifen ist gut...und dazu noch günstig????

welche marke? welche mischung?

 

mfg

alex

Ähnliche Themen
17 Antworten

..schwarz, rund, mit Sahne.

Was ne Frage... :p

am 19. Februar 2009 um 6:07

tec-doc,

hab' doch ein bisschen Verständnis für uns Neulinge!

Ich kann die Frage zwar nicht beantworten, aber besser wäre eine Frage gewesen, wie ...

Worauf sollte man beim Reifenkauf achten?

Welche Marken sind gut in welchen Bereichen?

Und etwas mehr Info, wie z.B. fahre nie über 120km/h oder fahre nur/hauptsächlich in der Stadt wäre auch hilfreich gewesen.

gis, der Schönwetterprofi :)

 

Hab ich doch, gerne und fast ohne Grenzen ;)

Für universelle Fragen/Anworten ist allerdings der liebe Gott oder die Kristallkugel (derzeit out of order, sorry, mea culpa) zuständig. :)

(und eierlegende Wollmilchsäue werden nach wie vor ohne Erfolg gesucht..)

 

Ok... für welches Bike, welche Dimension, welcher Einsatzzweck, welche besondere pers. Wertlegung?

 

 

 

am 19. Februar 2009 um 8:15

Danke :)

 

gis

P.S. Jetzt hoffe ich, dass der Erstposter auch nochmal antwortet!!!

Themenstarteram 19. Februar 2009 um 10:55

ja sorry...

wird für ne gpz 750 sein...

hab die mir jetzt erst billig ersteigert, jedoch mit sehr schlechten reifen...

die maschine fährt um die 240 km/h (laut aussage des verkäufers).

sollten nicht so wie meine letzten reifen (honda fmx) sein...das waren pirelli reifen...

1500km und sie waren runter...

 

mfg

alex

Mhm.. eine GPZ750R (Wasserkühlung) oder eine UT (Luft/Ölkühlung) oder eine E oder... und welches Baujahr? 

Welche Dimensionen sind montiert (orig.?)?

Welchen Fahrstil hast Du?

Nässeeigenschaften von Interesse?

 

Laufleistung ist eine sehr relative Sache... hängt eben stark vom Fahrer mit ab. Wie gesagt, die eierlegende Wollmilchsau gibts halt nicht - ein km Künstler ist selten sportlich, ein Pattex selten der große Langläufer.

 

Erzähl halt bisserl mehr.... :)

Also wenn die für die GPZ freigegeben sind, würde ich ganz spontan mal den Metzeler Z6 vorschlagen.

am 19. Februar 2009 um 18:40

gpz 750 ,da is wohl der bridgestone BT45 das beste.ich find er fährt sich wirklich gut

Metzeler Z6.

gruß

...und wer schreibt den lieben Brief an Metzeler, damit sie die Dinger auch 16/18-Zoll Teerschneider-Format backen? ;)

am 19. Februar 2009 um 21:13

hmmm wenn se 240 fahren können soll wirds wohl eher die 750r mit wasserkühler sein.bei der UT is ja wohl bei 220 ende

Meinst? :D 220... :p

Naja... "leichte" Änderungen brauchts dann schon ;)

 

Wenn uns der TE noch ansagt, von was wir genau reden... sag ich auch was (ich will mir einfach einen Roman ersparen). Es gibt ja auch noch diverse Umrüstmöglichkeiten, nur so am Rande...

 

Für die UT in orischinol ist der BT45 ne Ansage, word.

 

am 20. Februar 2009 um 4:25

Hallo,

fahre auf ner GPZ900 den Bridgestone BT45 und komme bestens damit zurecht, klebt gut, perfekter Geradeauslauf, war auch auf der Renne damit, keine Probleme, ist auch angeblich der beste Reifen für Youngtimer.

ABER

man muss angeblich dringend auf was achten, was mir einer mal erzählte:

Es gibt Radial- und Diagonalreifen (also ich glaube, da ist nicht Oldtimer-Diagonalreifen damit gemeint, es sei denn der Typ wollte mich verschaukeln, da ich mit nem fast-Oldtimer/Youngtimer auf der Renne war), sondern irgendwie wie das Gewebe innen laminiert ist im Gummi. Die eine von beiden Sorten, und ich weiß nicht mehr welche, ist empfindlicher auf Fliehkräfte bei hohem Tempo, dehnt sich also schneller/leichter aus, (man sieht das bei Dragsterreifen, dass das tatsächlich passieren kann), und das kann ein großes Problem werden, der Reifen könnte schlicht auseinanderfliegen bei Vmax, sagte der jedenfalls. Ich weiß jetzt nicht mehr, was der BT45 für einer ist, aber ich solle mit dem BT45 mit der GPZ900 nicht Vmax fahren, sagte der - eventuell wollte er mir nur einen lehrreichen Tip mitgeben, denn mit so einem Oldtimer fährt man überhaupt nicht mehr Vmax - kriegt man ja damit auf der Rennstrecke auch nie hin, die Bremsen würden es gar nicht derbremsen, sondern verglühen.

Langer Rede kurzer Sinn, nicht auf alte Moppeds draufspringen und gleich nach Vmax schielen, denn nicht nur das Mopped ist alt und evtl. defekt, sondern auch die dafür zugelassenen Reifen sind aus einer alten Epoche, selbst wenn´s Neureifen sind. Aber der BT45 sei z.Zt. der beste Youngtimer-Reifen, wurde mir von einem Reifenhändler gesagt.

Gruß:):confused: und good luck, wenn die alte 750iger technisch tip-top ist, ist´s sicher ein sehr schönes Motorrad

 

Zitat:

Original geschrieben von Kawa_Harlekin

... aber ich solle mit dem BT45 mit der GPZ900 nicht Vmax fahren, sagte der ...

Da würde ich ganz schlicht und ergreifend mal ne Mail an Bridgestone schreiben, oder schauen was in der Freigabe steht... meiner Meinung nach müsste es vermerkt sein, wenn ein Reifen für ein bestimmtes Motorrad zugelassen ist, man aber keine V-Max fahren darf.

Deine Antwort
Ähnliche Themen