ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Reifen wechseln - Felge löst sich nicht

Reifen wechseln - Felge löst sich nicht

Themenstarteram 21. November 2017 um 16:18

Hallo liebe commu,

ich muss leider wegen eines Unfalls wieder auf meinen Zweitwagen zurückgreifen, diesen aber erstmal auf Vordermann bringen bevor er zu irgendwas gebrauchen ist.

Ich scheiter aber ehrlich gesagt schon beim Reifen wechseln.. Ich krieg die Reifen nämlich nicht ab, es ist alles verrostet und das kombiniert mit meinen weniger als dürftigen Kenntnissen kann nur in einer Katastrophe enden.

Ich bedanke mich bereits im Vorraus :)

Beste Antwort im Thema

@PSJordan

Alle Schrauben ca. eine 1/2 Umdrehung lockern und dann langsam, Schrittgeschwindigkeit vor und zurück rollen, mit leichten Bremsungen 2-3 mal stoppen.

So habe ich bisher immer alle Felgen runter bekommen ohne Schläge mit dem Hammer auf die Felge bzw. Reifen.

12 weitere Antworten
Ähnliche Themen
12 Antworten

Zitat:

@PSJordan schrieb am 21. November 2017 um 16:18:47 Uhr:

...

Ich bedanke mich bereits im Vorraus :)

Hallo PSJordan

Wofür bedankst du dich? Was möchtest du (wissen)?

Ich kann hier leider keine Frage erkennen.

Viele Grüße

Michael Mark

Zitat:

@PSJordan schrieb am 21. November 2017 um 16:18:47 Uhr:

...mit meinen weniger als dürftigen Kenntnissen kann nur in einer Katastrophe enden.

Wenn du dir selbst nicht zutraust den 5Kg-Bello anzusetzen fahr in eine Werkstatt...die wechseln dir für ~15€ die Reifen!

wenn der wagen aufgebockt ist und alle (!!!) Bolzen draußen sind, so lange mit dem Gummihammer auf den reifen schlagen bis er durch die vibrationen abfällt.

Zitat:

@yeoman schrieb am 21. November 2017 um 19:50:23 Uhr:

wenn der wagen aufgebockt ist und alle (!!!) Bolzen draußen sind, so lange mit dem Gummihammer auf den reifen schlagen bis er durch die vibrationen abfällt.

Für einen Laien sollte man das vllt etwas anders/besser beschreiben.

Zuerst, nicht alle Bolzen raus, wenigstens 2 - 3 locker drinne lassen - wenn das Rad abfliegt, fliegt es sonst durch die Werkstatt und rasiert noch jemanden die Birne....

Dann, keinen Gummihammer, sondern einen richtigen *Hammer, Stück Holz dazwischen und dann hau drauf, was das Zeug hält.

*Hammer = min Fäustel, keinen Uhrmacherhammer.

Gruß Jörg.

Zitat:

@PSJordan schrieb am 21. November 2017 um 16:18:47 Uhr:

Hallo liebe commu,

ich muss leider wegen eines Unfalls wieder auf meinen Zweitwagen zurückgreifen, diesen aber erstmal auf Vordermann bringen bevor er zu irgendwas gebrauchen ist.

Ich scheiter aber ehrlich gesagt schon beim Reifen wechseln.. Ich krieg die Reifen nämlich nicht ab, es ist alles verrostet und das kombiniert mit meinen weniger als dürftigen Kenntnissen kann nur in einer Katastrophe enden.

Deshalb ist der Rad-/Reifen-Wechsel bei einer (Reifen)-Werkstatt die einzig sinnvolle Empfehlung.

@PSJordan

Alle Schrauben ca. eine 1/2 Umdrehung lockern und dann langsam, Schrittgeschwindigkeit vor und zurück rollen, mit leichten Bremsungen 2-3 mal stoppen.

So habe ich bisher immer alle Felgen runter bekommen ohne Schläge mit dem Hammer auf die Felge bzw. Reifen.

@PSJordan

 

Geh in die Werkstatt und lass das machen. Vielleicht säubert man dir ja auch die Auflagwflächen und kann wiederholtes Festrosten verhindern. Zumindest könntest du das dort machen lassen.

 

Nimm nen 5er für die Kaffeekasse mit...

Zitat:

@hwd63 schrieb am 22. November 2017 um 11:42:46 Uhr:

@PSJordan

Alle Schrauben ca. eine 1/2 Umdrehung lockern und dann langsam, Schrittgeschwindigkeit vor und zurück rollen, mit leichten Bremsungen 2-3 mal stoppen.

So habe ich bisher immer alle Felgen runter bekommen ohne Schläge mit dem Hammer auf die Felge bzw. Reifen.

Vor ein paar Jahren haben wir das auch mal bei einem Opel Combo vom Kumpel versucht, dem ich beim Winterreifen wechseln geholfen habe.

Selbst mit 20km/h und Vollbremsung vor und zurück haben sich die Räder hinten nicht gelöst. Auch gegen den Reifen treten wie ein Ochse hat nichts gebracht. Vorschlaghammer hatten wir nicht.

Er hats dann die Werkstatt machen lassen.

Mach alle Radschrauben/-muttern 2 Umdrehungen auf und fahr nen 8er auf freier Fläche, evt. auch mehrere. Dabei lösen sich die Felgen am schonensten. Das Reingehaue geht nur aufs Fahrwerk oder Felgen wenn man nicht aufpasst.

Besprüh das ganze bevor du anfängst mit cola oder einer anderen Säure, das sollte den Rost ein wenig lockern.

Für die Reifen ist hier eine ganz gute Anleitung:Anleitung

Solltest du noch irgendwelche Probleme haben schreib einfach :)

Zitat:

@HD-Moos schrieb am 22. November 2017 um 19:45:46 Uhr:

Mach alle Radschrauben/-muttern 2 Umdrehungen auf und fahr nen 8er auf freier Fläche, evt. auch mehrere. Dabei lösen sich die Felgen am schonensten. Das Reingehaue geht nur aufs Fahrwerk oder Felgen wenn man nicht aufpasst.

Hi,

dass ist auch meine Empfehlung. Allerdings würde ich das, auch wenn es nervig ist, für jedes Rad einzeln machen. Die lösen sich nämlich nicht alle gleichzeitig und es besteht die Gefahr, dass du dir bei den gelösten Felgen die Bolzen bzw. das Gewinde ruinierst. Mit einem gelösten Rad spürst du sofort, wenn sich die Felge von der Nabe löst. Sofort anhalten und wieder sanft anziehen. Dann das nächste Rad lösen. Damit schonst du Lager und Spur. Die Hammermethode ruiniert in aller Regel zumindest die Radlager, oft auch mehr.

Zitat:

@PSJordan schrieb am 21. November 2017 um 16:18:47 Uhr:

Hallo liebe commu,

ich muss leider wegen eines Unfalls wieder auf meinen Zweitwagen zurückgreifen, diesen aber erstmal auf Vordermann bringen bevor er zu irgendwas gebrauchen ist.

Ich scheiter aber ehrlich gesagt schon beim Reifen wechseln.. Ich krieg die Reifen nämlich nicht ab, es ist alles verrostet und das kombiniert mit meinen weniger als dürftigen Kenntnissen kann nur in einer Katastrophe enden.

Ich bedanke mich bereits im Vorraus :)

Hab da mal was markiert was mMn völlig unabhängig davon ist ob die Räder fest oder lose sind!

Da die Reifen offenbar auch nicht das einzige sind was am Auto gemacht werden muss, kann ich dir auch nur raten irgendjemand um Hilfe zu bitten der ein klein wenig mehr "Kentnisse" hat (Vater, Bruder, Nachbar, Kollege, ...)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Reifen wechseln - Felge löst sich nicht