ForumCar Audio Produkte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Car Audio Produkte
  6. Radio mit LZK bis 200€

Radio mit LZK bis 200€

Themenstarteram 5. Mai 2009 um 0:51

Hallo!

Bin zur Zeit auf der Suche nach 'nem neuen Radio, am liebsten mit Laufzeitkorrektur. Sollte maximal 200€ kosten. Ich denke die Auswahl dürfte bei dem Budget nicht allzu groß ausfallen, aber ich hoff ihr könnt mir da weiterhelfen! :-)

Schonmal Danke im Voraus!

Ähnliche Themen
19 Antworten
Themenstarteram 5. Mai 2009 um 2:07

Hatte bisher das Kenwood KDC-BT6544U für rund 175€ ins Auge gefasst, jedoch würde mich interessieren ob es dazu nicht noch Alternativen in dem Preissegment gibt. Vielleicht auch für 'nen bisschen mehr als 200€.. an 10-20€ sollte es nicht scheitern.

Hier im Biete Bereich gibt es momentan ein gebrauchtes Sony GT700D. Ein Super Gerät, habe ich selbst auch. Nur leider noch ohne USB Port.

Ich weiß gar nicht ob bei Neugeräten überhaupt eine Auswahl besteht. Mir ist in dem Preisrahmen momentan nur das Kenwood BT-6544U mit Laufzeitkorrektur bekannt.

Themenstarteram 5. Mai 2009 um 12:03

Danke für den Tipp, eigentlich schon 'nen nettes Gerät - aber sollte schon auf jeden Fall neu sein.

USB wär halt schon super, bräuchte dafür auch nicht so Sachen wie Bluetooth oder Front Aux-In die das Kenwood 6544 bietet. Finde sowie so dass die ganzen Anschlüsse die Optik von dem Kenwood 6544 ziemlich zerbomben. Hatte gelesen, dass es da eine "Schutzabdeckung" dabei gibt, hab da leider keine Bilder zu gefunden - vielleicht hat ja jemand eins für mich! :cool: Was mich auch interessieren würde, ob es die Möglichkeit gibt die Beleutung umzustellen.

Was ich halt auch noch gesehen hab ist das Alpine 9812, welches wohl auch LZK hat. Hat leider keinen USB Anschluss und bildet mit ~220€ preislich meine absolute Obergrenze. Ist soundtechnisch aber wohl absolute klasse. Hatte auch gesehen, dass es das auch in schwarz gibt - nur leider keinen Shop gefunden der es auch so anbietet.

Bis jetzt wäre wohl das Kenwood meine erste Wahl - aber vielleicht hat ja noch jemand eine Alternative parat.

Das Radio würde in einen Mercedes w202 vorMopf kommen - falls es für die Radio Auswahl irgendwie von Interesse sein sollte.

hi

leg bissle was drauf und nimm ein clarion 788 ;) mMn ein hässliches klangmaschinchen das viel kann und wenig kostet.

das kenwood in verbiindung mit einem gescheiten EQ - wenn nötig ist auch eine feine sache fürs geld.

ich habe immernoch ein gt700d und bin damit soweit auch sehr zufrieden. es ist mit ipod nachrüstbar...aber das ist keine sehr schöne lösung in dem fall :mad:

auch fein wäre das JVC 1000. evtl findest du es noch bei einem händler ;)

bye

Themenstarteram 6. Mai 2009 um 20:38

Das Clarion 788 hatte ich auch schon vor einiger Zeit gesehen, aber das liegt ja dann wieder bei ~300€. Irgendwo muss man sich ja 'nen Limit setzten ;).

Mittlerweile bin ich eigentlich soweit auf die LZK zu verzichten, da das Alpine 9812 sie zwar hat, aber nicht mehr wirklich auf dem aktuellsten Stand ist und das Kenwood 6544 ist zwar stop ausgestattet, aber nach einigen Meinungen die ich darüber überflogen hab ist es im Grunde genommen nichts halbes und nichts ganzes - irgendwie muss sich das ja auch preislich rechtfertigen.

Würde halt gerne ne gute Basis zum drauf aufbauen haben und dachte jetzt an das Pioneer DEH 7000 was es mittlerweile auch schon um 200€ gibt - zwar ohne LZK aber dafür mit vielen anderen Feinheiten.

Würde das ganze in meinen Mercedes C180 (w202 '93) einbauen. Sollte ich mich für das Pioneer entscheiden, bräuchte ich neben dem Radio noch was zum anschließen? Kenn mich da nicht so aus, wär mein erstes Radio was ich einbau - und mein Auto ist halt nicht das frischeste, dachte schon, dass da möglicherweise was fehlen könnte.

Bitte um eure Hilfe und euren Rat! :)

Wenn du was "zum darauf aufbauen" willst, dann sollte eine Laufzeitkorektur schon an Board sein. Da kann das Radio noch so viele tolle Feinheiten haben, in einem Jahr willst du ne LZK und dann kaufst du wieder ein Radio ;)

Für ein gutes Radio, das alles hat was man braucht lohnt es sich auch immer noch nen hunderter drauf zu legen, denn das Radio kannst du zehn Jahre behalten und in jedes neue Auto einbauen.

http://www.caraudioworld.de/?c=nbbj&a=33a

 

 

Themenstarteram 7. Mai 2009 um 1:00

Zitat:

Original geschrieben von 6600gt

http://www.caraudioworld.de/?c=nbbj&a=33a

Das ist auf jeden Fall mal ein verlockendes Angebot.. meint ihr man könnte es da auch bedenkenlos bestellen? Wirkt ein wenig unseriös.

Und vor allem, gibts noch mehr Meinung zum Clarion 788? Vielleicht hat es ja wer zu Hause und weiß mehr drüber zu berichten :) Die Suchfunktion gibt leider nicht allzuviel her.

Zitat:

Original geschrieben von Danijelo

meint ihr man könnte es da auch bedenkenlos bestellen? Wirkt ein wenig unseriös.

:confused::confused:

Themenstarteram 7. Mai 2009 um 2:17

Ist wohl ansichtssache ;)

Mir stellt sich mir halt nur die Frage: Clarion 788 mit LZK, der EQ aber so lala ODER Alpine/Pioneer ohne LZK und top EQ.

Und dann wäre da noch die scheinbar oft bemängelte Bedienung beim Clarion (Slidetrak).

Hatte mich heute schon in ein paar Läden umgesehen, aber leider war in keinem ein Clarion ausgestellt wo ich es mal selbst hätte ausprobieren können.

Wie gesagt, würd mich freuen, wenn mir da jemand mehr zu sagen könnte. Bin dahingehend leider nicht allzu versiert.

Fragen über Fragen! :)

Ich würde kein Radio ohne Lautstärkendrehregler blind kaufen.

Auf jedenfall sollte man mal testen ob man mit der Lautstärkebedienung auf Dauer auskommt ;)

Ich würde sowas wie das Clarion bevorzugen:

LZK, Aktivweichen und 3 Band EQ.

Damit kann man schon viel anfangen.

Zitat:

Und vor allem, gibts noch mehr Meinung zum Clarion 788?

Pot häßlich und beknackte Bedienung mit diesem Schiebedisplay. Technisch ist das super, wenns nicht so häßlich wäre hätte ich es mir auch geholt aber ich hab dann lieber auf den USB Port verzichtet ;)

Von einer Laufzeitkorrektur hast du mehr wie von einem -besseren- Equalizer.

Zitat:

Original geschrieben von martinkarch

Zitat:

Original geschrieben von Danijelo

meint ihr man könnte es da auch bedenkenlos bestellen? Wirkt ein wenig unseriös.

:confused::confused:

Zitat:

Original geschrieben von Danijelo

Ist wohl ansichtssache ;)

Vieles ist Ansichtssache, aber wie kommst du darauf, daß dieser Online-Shop unseriös sein könnte ???

Wodurch wird der Anschein erweckt ?? Allein durch den günstigsten Preis ?

hi

also das pioneer 7000er kann ja nicht sehr viel ;) darauf ausbauen geht in dem fall nicht wirklich. ausser du verbaust einen bit1, alto drive, ....

für 250.-€ ein 788er ... nun ich persönlich finde es technisch genial zu dem kurs. aber das gesammte bedienteil sollte mal einem facelift unterzogen werden! einem gravierenden!

 

ABER. was bedeutet "darauf aufbauen" für dich :confused::confused::confused:

was ist denn geplant? fertiges konzept? schon verbautes/vorhandenes?

 

bringt ja nix ein gt700d mit einem alto drive30 zu kombinieren um alto's eq und lzk zu nutzen und dann passiv zu trennen...mal als bsp ;)

was ist am kenwood 6544 denn konkret zu bemängeln? was fehlt dir?

bye

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen