ForumCar Audio Produkte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Car Audio Produkte
  6. DIN1 oder DIN2 Radio?

DIN1 oder DIN2 Radio?

Themenstarteram 3. Juni 2013 um 9:02

Hallo Leute,

Ich möchte mich gerne mal erkundigen über das Thema Radio.

Ich fahre einen weißen Fiesta MK6 1.3 JD3 White Magic, nun ist dort noch der orginale DIN2 Radio verbaut. Ich würde gerne einen andere reinbauen jetzt steht für mich die Fragen im Raum:

1. DIN1 oder DIN2?

2. Welcher Radio?

Meine Anforderungen sind USB/MP3/CD mit gutem Sound, im Preis bis 200€ ausser es gäbe wirklich was bombastisch Preiswertes. Hatte vorher mal in meinem BMW einen Sony der war eigentlich sehr gut.

Danke im voraus,

LG

Ähnliche Themen
16 Antworten

Hey!

Steh grad vor der gleichen Entscheidung für meinen Leon II. Das Problem ist, es scheint fast so einen 2 Din Aufpreis zu geben. Dort wo die 2 Din Radios erst loslegen, gibt es mittlerweile 1 Din Radios mit einem richtig feinen DSP. Radio mit DSP kostete lange Zeit in den letzten Jahren mindestens 300€ und aufwärts. Dazu kommt noch, dass man sich ehrlich die Frage stellen sollte, wozu es ein 2 Din Gerät werden sollte. Ich find es zahlt sich aus, wenn man umbedingt Videos im Auto schauen möchte, da sind die 1 Din Radios einfach viel zu klein dafür. Und es zahlt sich auch aus, wenn ein Navi eingebaut ist, aber da sind wir schon preislich in einer anderen Liga.

Weil mir ein Navi zu teuer ist und ich nicht zwingend DVDs oder Musikvideos im Auto schauen möchte (auch hier finde ich den Aufpreis zu hoch und die eigentliche für mich relevante Ausstattung zum Preis zu gering), werde ich mir wohl ein 1 Din Gerät mit USB holen. Kenwood 92BT oder Clarion 702 sind im Preisbereich unter 200€ und bieten viel fürs Geld. Es geht auch billiger, wenn dir Laufzeitkorrektur und Weichen egal sind. Da fängt der spaß mitm USB Radio im 1 Din Bereich bei ca. 80€ an, vl. sogar etwas weniger. Vom Grundklang denke ich nicht, dass ein 200€ Gerät viel viel besser als ein 80€ Gerät ist. Aber wenn man weiß wie man die oben genannten 2 Radios einstellt, dann kann man das nicht mehr miteinander vergleichen.

Zitat:

Vom Grundklang denke ich nicht, dass ein 200€ Gerät viel viel besser als ein 80€ Gerät ist.

.......hier mal 2 technisch sehr ähnliche Geräte :

www.pioneer.eu/.../compare.html?__P8=62723&__P9=62724

Preisunterschied : nur 25 €

Themenstarteram 3. Juni 2013 um 10:28

Wow okay die sind ja wirklich eigentlich preiswert was wäre denn da ehr die Empfehlung z.B.?

Gibt es bestimmte Marken die zu bevorzugen sind?

Pioneer, Clarion, Alpine sind auf jeden Fall empfehlenswert. Auch Kenwood sollte gut sein. Mit Sony und JVC macht man auch nicht viel falsch.

Ich würde nur halt die Hände von den ganzen Chinakrachern lassen. Audiovox, Clatronic, AEG usw.

Zitat:

Original geschrieben von iheartmazda

Pioneer, Clarion, Alpine sind auf jeden Fall empfehlenswert. Auch Kenwood sollte gut sein. Mit Sony und JVC macht man auch nicht viel falsch.

Ich würde nur halt die Hände von den ganzen Chinakrachern lassen. Audiovox, Clatronic, AEG usw.

Apropos AEG,

stellen die eigentlich die Autoradios selber her oder lassen sie es von anderen herstellen?

Wollte schon den schritt wagen, mein altes Pioneer DEH-7000UB gegen ein preiswertes Modell von AEG mit Bildschirm auszutauschen.

Für mich ist das Klangbild eben sehr Wichtig.

Wäre AEG ein Geheimtipp, würde der Name öfters in Foren als Tipp fallen. Ich hab das halt nur mit Küchengeräten in Verbindung. Naja, ok man darf jetzt auch nicht alles in Foren überbewerten. Es gibt vermutlich einige günstige Geräte, die wirklich völlig ok sind, aber wegen dem Image gar keine Beachtung bekommen. Die Wahrscheinlichkeit, dass man mit solchen Geräten einen Griff ins Klo macht, ist nunmal größer, als bei bekannten Marken.

mfg

Themenstarteram 4. Juni 2013 um 12:03

Das Pioneer FH-X700BT würde mich jetzt echt mal interessieren hat das jemand verbaut oder mal gesehen?

Klingt Interessant!

Und der Preis ist für ein Doppel-DIN, erst echt..

Fragt sich Nur, wie klingt das Ding?

Themenstarteram 4. Juni 2013 um 13:06

Seh ich genauso das ist halt die Frage, soll ich mal nen extra Thread aufmachen?

Glaube nicht, dass das verkehrt ist.

Schließlich braucht man Benutzererfahrungen, Bewertungen, damit man sich ein Bild von so einem Günstigen Gerät im DIN-2 Format machen kann und es steht Pioneer drauf..

Hey!

Das Gerät ist an und für sich sicher ok, aber mir wäre es zu dürftig ausgestattet. Je nachdem was man mal später im Auto verbauen will, reichts grad so aus für eine 0815 Anlage. Für Serienspeaker sicher schon sehr brauchbar! Allerdings kann man da auch eins um 80€ nehmen ;) Kann mir nicht vorstellen, dass da so ein mega über drüber unterschied sein wird. Das meiste an Aufpreis zahlt man für das doppeldin Format. Zusätzliche Vorverstärker Ausgänge, sonstige Ausstattung (Hpf/Lpf), Konektivitätsfeatures.

Ich glaub ich werde zum Clarion 702 greifen. 3 Vorverstärkerausgänge für eventuelle Erweiterungen, 6 Kanal Laufzeitkorrektur für ein passendes Stereobild, möglichkeit auf aktivbetrieb, da eine vollwertige Aktivweiche verbaut ist. Dazu schaut das Ding total billig aus, was es für Diebe auch unattraktiv macht ;)

Themenstarteram 6. Juni 2013 um 10:31

Okay wo finde ich denn raus ob der für mein Auto denn passt?

puh, ich will dir jetzt keinen Mist erzählen, aber so etwas weiß vermutlich dein Autohaus.

Ich mein, was passt schon ein neues Auto? Normalerweise gar nix! Die Hersteller interessieren seit fast 10 Jahren keine Din Normen mehr. Meistens braucht man eine Blende und dann verschiedene Adapter. Welche genau kann ich dir allerdings nicht sagen.

Themenstarteram 7. Juni 2013 um 11:41

Okay naja ich habe mal dem Pioneer Support geschrieben bin echt gespannt wann ich antwort bekomme...

Deine Antwort
Ähnliche Themen