ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. R1234yf oder Das neue Extra: Tod durch Klimaanlage?

R1234yf oder Das neue Extra: Tod durch Klimaanlage?

BMW 5er F10, BMW 5er F11, BMW 5er F07 GT
Themenstarteram 17. Febuar 2011 um 20:43

Das gilt für alle Hersteller, alle Marken, egal ob Neu- oder Gebrauchtwagen!!!

 

Hallo Zusammen,

in den letzten Jahren gab es immer wieder Artikel in den allgemein bekannten Zeitungen und Zeitschriften zum Thema "Neues Kältemittel für Klimaanlagen". Verschiedene Systeme waren in der Diskussion aber jetzt ist das Rennen lt. VDA entschieden: An the Winner is:

HFO-1234yf oder auch R1234yf genannt.

Dieses Mittel wird ab Sommer 2011 in Neufahrzeugen und beim Kältemittelservice dann auch in Gebrauchtwagen unterwegs sein. Im Normalfall ist die Frage, welches Kältemittel in der Klimaanlage ist, auch eher uninteressant aber dieses neue Mittel geht, so finde ich, uns alle an.

So ist es durchaus wahrscheinlich, dass in man Zukunft einen Autounfall durch die ganzen bekannten Systeme (Airbags, aktive Kopfstützen, Gurtstraffer usw.) zwar im ersten Moment überlebt aber dann von seiner eigenen Klimaanlage getötet oder schwerstverletzt wird.

Ein schlechter Scherz? Leider nicht. Dieses neue Mittel ist:

Hochentzündlich

Bereits bei 450 Grad (Motorteile, Auspuffanlage, Bremsscheiben usw. erreichen im Auto deutlich höhere Temperaturen!!!) brennt das Gas mit großer Flamme ab, dabei entsteht eine

Giftige und Ätzende

Substanz: Fluorwasserstoff. Sollte nun jemand auf die Idee kommen (z.b. die Feuerwehr) den Brand mit Wasser zu löschen, entsteht Flusssäure (damit kann man Glas ätzen!).

Schaut Euch das mal an:

R1234yf

Fluorwasserstoff

Flusssäure

Man kann ja nicht sagen, dass das alles nicht an die Öffentlichkeit gekommen wäre, aber offenbar halten der VDA und damit indirekt auch alle Hersteller ihre Kunden, mit Verlaub, für dumm:

Brandgefährliches Gemisch

Natürliche Kältemittel in Klimaanlagen

Wenn Ihr mal zum Thema "R1234yf" oder "HFO-1234yf" googelt, dann könnt Ihr euch selbst ein Bild von diesem tödlichen Mittel machen.

Falls das alles Euch nicht weiter stört: Das Mittel ist auch deutlich TEURER als die bisher verwanten Kältemittel. Das alles Zusammen ist, mit Verlaub, eine bodenlose Frechheit.

Die CO2-Klimaanlage wurde bereits durch deutsche Autohersteller bis zur Serienreife entwickelt und wurde bis vor kurzem von ALLEN deutschen Herstellern (auch durch den VDA) favorisiert.

CO2-Klimaanlage

CO2-Klimaanlage - deutsche Hersteller führend

Also, keine Gefahr für Leib und Leben aber leider damit auch kein Geschäft für den Hersteller von R1234yf, der für das Mittel gerade eine Fabrik in China (!) baut, um dann damit alle PKW Hersteller zu versorgen.

Die Kunden (und damit wir) sollten das nicht akzeptieren! Egal welcher Hersteller oder welche Marke:

Kein R1234yf als Kältemittel in unseren Klimaanlagen!

Sprecht Euren Hersteller (Kundenhotline) darauf an, fragt Eure Autoverkäufer, fragt beim Service der Klimaanlage danach, usw. Die Hersteller müssen merken, dass wir mündige Kunden sind und das nicht akzeptieren werden!

Auf MT gab/gibt es auch einen BLOG (von Salamipizza) dazu.

PS: Anbei noch das Sicherheitsdatenblatt des Herstellers für den Umgang mit R1234yf.

Wer das gelesen hat kann nur dagegen sein - unfassbar... :mad:

 

 

 

 

Ähnliche Themen
401 Antworten

Die CO2-Klimaanlage wurde bereits durch deutsche Autohersteller bis zur Serienreife entwickelt und wurde bis vor kurzem von ALLEN deutschen Herstellern (auch durch den VDA) favorisiert.

 

Habe Chemie schon in der Schule gehasst :D, also keine Ahnung von dem zeuch.

Obiges aus deinem Beitrag ist aber wohl nicht so ganz richtig. Lt. FAZ ist das wohl nicht zuletzt ein Eigentor der Autoindustrie . Der VDA hatte bei der letzten IAA seine Meinung geändert und kommt jetzt wohl ohne Gesichtsverlust aus der Nummer nicht mehr raus.

Die CO2 Anlagen waren damals der Autoindustrie schlicht zu teuer also nix mit "Verschwörungstheorie",

schlicht Dummheit der Autoindustrie.

Das Thema gab es bei Frontal21 auch schon: http://www.youtube.com/watch?v=QneWpTCoSbU

Themenstarteram 17. Febuar 2011 um 22:05

Zitat:

Original geschrieben von Janet2

Die CO2-Klimaanlage wurde bereits durch deutsche Autohersteller bis zur Serienreife entwickelt und wurde bis vor kurzem von ALLEN deutschen Herstellern (auch durch den VDA) favorisiert.

 

Habe Chemie schon in der Schule gehasst :D, also keine Ahnung von dem zeuch.

Obiges aus deinem Beitrag ist aber wohl nicht so ganz richtig. Lt. FAZ ist das wohl nicht zuletzt ein Eigentor der Autoindustrie . Der VDA hatte bei der letzten IAA seine Meinung geändert und kommt jetzt wohl ohne Gesichtsverlust aus der Nummer nicht mehr raus.

Die CO2 Anlagen waren damals der Autoindustrie schlicht zu teuer also nix mit "Verschwörungstheorie",

schlicht Dummheit der Autoindustrie.

Mehrkosten für die CO2 Anlage liegen in der Serienproduktion zwischen unter 50€

unter 50 €

bis ca. 100€

ca. 100 €

Zwischen 50 und 100€ Mehrkosten für eine völlig ungefährliche und noch dazu umweltfreundliche Klimaanlage?

Das würde ich gerne bezahlen!!!

Zitat:

Original geschrieben von HAYES HDX

Zitat:

Original geschrieben von Janet2

Die CO2-Klimaanlage wurde bereits durch deutsche Autohersteller bis zur Serienreife entwickelt und wurde bis vor kurzem von ALLEN deutschen Herstellern (auch durch den VDA) favorisiert.

 

Habe Chemie schon in der Schule gehasst :D, also keine Ahnung von dem zeuch.

Obiges aus deinem Beitrag ist aber wohl nicht so ganz richtig. Lt. FAZ ist das wohl nicht zuletzt ein Eigentor der Autoindustrie . Der VDA hatte bei der letzten IAA seine Meinung geändert und kommt jetzt wohl ohne Gesichtsverlust aus der Nummer nicht mehr raus.

Die CO2 Anlagen waren damals der Autoindustrie schlicht zu teuer also nix mit "Verschwörungstheorie",

schlicht Dummheit der Autoindustrie.

Mehrkosten für die CO2 Anlage liegen in der Serienproduktion zwischen unter 50€

unter 50 €

bis ca. 100€

ca. 100 €

Zwischen 50 und 100€ Mehrkosten für eine völlig ungefährliche und noch dazu umweltfreundliche Klimaanlage?

Das würde ich gerne bezahlen!!!

Ja klar wohl jeder - auch die Autoindustrie hat mittlerweile den Spaß daran gründlich verloren.

Aber wie gesagt: Die Deppen haben es nur zu spät gemerkt, was Sie sich da eingehandelt haben.

So stand es zumindest in der Zeitung und was da steht stimmt bekanntlich immer :D:D

Themenstarteram 17. Febuar 2011 um 22:24

Ach ja, was noch gesagt werden sollte: Beim Nachfüllen der Anlage bzw. Ersetzen des Kältemittels ist CO2 natürlich extrem billiger als R1234yf, d.h. wenn man die Folgekosten rechnet werden die 50-100 Euro Mehrkosten der CO2 Anlage bereits beim ersten Nachfüllen amortisiert... :eek:

wen interessiert es denn...

es ist überall und ständig in irgendwelchen mitteln was drin... im essen... in kunststoffen... etc.

wir bzw. ich lebe immernoch und werde daran sicher nicht sterben...

die wahrscheinlichkeit vom blitz getroffen zu werden ist höher.

und obs teuerer ist...

sowieso alles im leben teuerer geworden... :rolleyes:

Tja Auto fahren ist halt gefährlich................bleibt lieber zu haus und stürzt über die Teppichkante. Das tut nicht so weh und geht schnell..

Seitdem Spam nicht mehr im Postfach geduldet wird darf man wohl alles im Forum niederschreiben??:mad:

Servus

Hab gerade nochmal aufs Datum schauen müssen.

Vor einem Jahr kam ein Beitrag in der FAZ bzgl. dieses Themas. Damals haben sich die Vertreter der Automobilindustrie auf diesen Stoff geeinigt. Die einzigen die dagegen waren, waren die Wissenschaftler, die entsprechende Untersuchungen machen sollten und zu dem Ergebnis im Eingangsthread gekommen sind. Man hat sich trotzdem auf diesen Stoff geeinigt, angeblich weil es soooo umweltfreundlich sei.

Warum bezahlt man solche Leute, wenn es sowieso keinen interessiert habe ich mich damals gefragt.

Dann kann man seine Klima in Zukunft auch zum heizen verwenden ;-)

ganz grosses topic. der threadersteller sollte lieber mal die guten tierhormone aus dem trinkwasser filtern gehen...

Zitat:

Original geschrieben von HAYES HDX

Substanz: Fluorwasserstoff. Sollte nun jemand auf die Idee kommen (z.b. die Feuerwehr) den Brand mit Wasser zu löschen, entsteht Flusssäure (damit kann man Glas ätzen!).

die dabei entstehende menge, die durch das löschwasser auch direkt wieder in eine unschädliche konzentration verdünnt wird - dürfte im vergleich zu den sonstigen im auto verwendeten - bei einem brand entstehenden "gefahrstoffen" absolut vernachlässigbar sein!

im übrigen, kann dieses gas auch bei dem bisher verwendeten kältemittel r134a als verbrennungsprodukt entstehen...

aber hauptsache mal ganz großes kino hier geschoben.... :rolleyes:

Zitat:

Wer das gelesen hat kann nur dagegen sein - unfassbar... :mad:

was ist so schlimm daran?! :confused:

hast du schonmal ein datenblatt von super-benzin in der hand gehabt? nein?!

ziehst du beim tanken handschuhe an?!

seltsam, denn eigentlich müsstest du dann so wie du hier wegen des kältemittels abgehst, im csa dein auto tanken!

alternativ kannst du ja mal nach den inhaltsstoffen von waren des tagtäglichen lebens wie z.b. getränke (cola, kaffee...) oder pflegemitteln wie duschgel, handcreme usw. googeln!

viel spaß, setz dich aber vorher hin, nicht das du vom stuhl fällst wenn du siehst, was du dir tagtäglich für nen chemiecocktail reinziehst! :rolleyes:

will einer popcorn?

Zitat:

Original geschrieben von onkel-howdy

will einer popcorn?

Hast du auch Chips und Erdnüsse ?:D

Zitat:

Original geschrieben von R 129 Fan

Zitat:

Original geschrieben von onkel-howdy

will einer popcorn?

Hast du auch Chips und Erdnüsse ?:D

aber nur die wasabi version....brennt eben 2 mal!

Das es teurer wird ist natürlich blöd. Der Rest ist egal. Sterben müssen wir eh alle mal.

Mfg Zille

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. R1234yf oder Das neue Extra: Tod durch Klimaanlage?