ForumPeugeot
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. PSA kommt mit Stellenabbau voran - Luxussegment im Visier

PSA kommt mit Stellenabbau voran - Luxussegment im Visier

Themenstarteram 22. November 2007 um 18:54

PARIS (dpa-AFX) - Der französische Autokonzern PSA Peugeot Citroen kommt mit dem Stellenabbau im Rahmen seines Sanierungsprogramms "Cap 2010" voran und will mit neuen Luxusmodellen seine Margen aufpolieren. PSA sei "im Plan oder sogar etwas voraus", sagte Konzernchef Christian Streiff der Pariser Wirtschaftszeitung "Les Echos". In diesem Jahr werden in Europa 7.000 bis 8.000 Stellen abgebaut, davon 4.800 in Frankreich. 2006 hatte PSA 211.750 Mitarbeiter unter Vertrag. Der Umsatz nehme zu, sagte Streiff. "Vor allem ist das Wachstum gesund: Es wird mit Preiseffekten und einem positiven Produkt-Mix.

"PSA will bis 2010 weltweit 53 neue Modelle und Modellvarianten einführen, davon 29 in Europa. PSA kam 2006 mit 3,36 Millionen verkauften Autos auf einen Weltmarktanteil von 5,2 Prozent. Dabei will der Konzern im lukrativen Luxussegment stärker Fuß fassen. So ist laut Streiff die Entwicklung von insgesamt fünf Oberklasse-Fahrzeugen geplant, die die Margen aufpolieren sollen. Die Einführung des ersten Modells ist für 2009 vorgesehen. Bei der Entwicklung peilt Peugeot dem Vorstandschef zufolge eine Zeitersparnis von 30 Prozent an, die Kosten sollen um 15 Prozent.

Was die Ziele für das laufende Geschäftsjahr angehe, sei er ruhig, sagte Streiff. Bei Veröffentlichung der Zahlen zum dritten Quartal hatte das Unternehmen für das zweite Halbjahr eine operative Marge von mehr als zwei Prozent in Aussicht gestellt. Im Zuge von "Cap 2010" hat sich Peugeot aber eine Zielmarge von 5,5 bis 6,0 Prozent.

Einem Bericht der Zeitung "La Tribune" zufolge denkt Peugeot derzeit auch über ein Gemeinschaftsunternehmen mit dem japanischen Autobauer Mitsubishi in Russland nach. Eine Entscheidung sei aber noch nicht gefallen, schreibt das Blatt unter Berufung auf Branchekreise.

Quelle: www.geldidee.de

Ähnliche Themen
8 Antworten
Themenstarteram 27. November 2007 um 18:05

Zitat:

Original geschrieben von da_mazz

Dabei will der Konzern im lukrativen Luxussegment stärker Fuß fassen. So ist laut Streiff die Entwicklung von insgesamt fünf Oberklasse-Fahrzeugen geplant, die die Margen aufpolieren sollen. Die Einführung des ersten Modells ist für 2009 vorgesehen.

Fünf Oberklasse-Modelle? Also bisher hat der PSA-Stall nur drei:

Citroen C6, Peugeot 607 und 407 Coupé.

Was wohl da kommt? Vielleicht ein Peugeot 708 á la Audi A8 ? Oder vielleicht ein Oberklassensportwagen wie Audi R8 oder BMW 6er (Peugeot 508)? Hört sich alles ganz lecker an, aber Peugeot macht sich damit schnell den Namen als "Sauberste Marke" kaputt, denn wie man weiß, verbrauchen die Dinger ganz viel Sprit. Oder Peugeot beweist, dass es anders geht. Zutrauen würde ich es den Franzmännern.

Eines steht fest. Dass für 2009 geplante Oberklassenmodell wird wohl der neue Peugeot 608 sein.

PSA hat derzeitig garkein Oberklassemodell.

Die von dir aufgezaehlten sind Obere Mittelklasse.

Themenstarteram 27. November 2007 um 20:39

Es gibt (am Beispiel: ... - VW Golf - Ford Mondeo - Audi A6 - Mercedes-Benz S-Klasse - ...) :

... - Kompaktklasse - Mitteklasse - Oberklasse - Luxusklasse - ...

ODER

... - Untere Mittelklasse (Kompaktklasse) - Obere Mittelklasse (Mittelklasse) - Untere Oberklasse (Oberklasse) - Oberklasse (Luxusklasse) ...

ODER

... - Untere Mittelklasse (Kompaktklasse) - Mittelklasse (Mittelklasse) - Obere Mittelklasse (Oberklasse) - Oberklasse (Luxusklasse) ...

ALLES KLOAAARR ??? :D

 

oder denkst du, PSA baut "FÜNF" Luxusklassen? Also "eine" ist schon schwierig.

Es gibt noch: Minis, Kleinwagen, rassige Geländewagen, SUVs, CUVs, Vans, Sportcars, etc.... und da unterscheidet man wieder individuell:

Luxussportautos (Lamborghini, Audi R8) oder Luxuscoupés (BMW 6er (M6)) oder nur Sportautos (Porsche, Ferrari), Luxus-SUVs (Audi Q7 oder BMW X5) und normale SUVs (Toyota RAV4 oder Mitsubishi Outlander) etc...

Und der Maybach oder ein RollsRoyce sind schon Obere Luxusklasse, oder? :confused:

Man kann das so oder so sehen. Das 407 Coupé von Peugeot ist keine Luxusklasse und keine Mittelklasse, sondern Oberklasse. 407 Limo und Kombi sind hingegen Mittelklasse (Obere Mittelklasse).

Die von Dir aufgeführten weiteren Einteilungen verwässern die klare Einteilung ein wenig, das ist schon so. Trotzdem gebe ich MacBundy recht, dass PSA per Definition kein Oberklasse-Auto baut, sondern nur Obere Mittelklasse. Und ob Herr Streiff mit Autos, die der - ob nun Oberklasse oder Obere Mitteklasse - angehören, die Margen aufpolieren kann, wird sich noch zeigen. Ich finde den aktuellen C6 zwar auch klasse, auf den neuen C5 und den 607-Nachfolger bin auch mal gespannt. Nur durch Sympathie werden keine Margen aufpoliert. Nennenswerte Stückzahlen konnte PSA von solchen Autos bisher leider nie absetzen.

Da sind die Transistoren der Lüfterplatine hin. Entweder die ganze Platine bei Citroen bestellen (ca. 150Euro).

http://forum.andre-citroen-club.de/showthread.php?t=61302

Oder die Transistoren besorgen und reinlöten. Ist nicht schwer, wenn man schon mal gelötet hat.

An den Lüfter kommts du einfach: Mit Torxschrauber die Teppichverkleidung unterhalb des Handschuhfachs abschrauben. Lüfter ist rechts. Abklemmen, die paar Kreuzschlitzschrauben lösen und den Lüdter abnehmen. Die Lüfterplatine ist das geriffelte Metallteil (Vielleicht 10x5cm, leicht gebogen).

Gruß

Markus

Themenstarteram 29. November 2007 um 0:38

Zitat:

Original geschrieben von ricco68

Da sind die Transistoren der Lüfterplatine hin. Entweder die ganze Platine bei Citroen bestellen (ca. 150Euro).

http://forum.andre-citroen-club.de/showthread.php?t=61302

Oder die Transistoren besorgen und reinlöten. Ist nicht schwer, wenn man schon mal gelötet hat.

An den Lüfter kommts du einfach: Mit Torxschrauber die Teppichverkleidung unterhalb des Handschuhfachs abschrauben. Lüfter ist rechts. Abklemmen, die paar Kreuzschlitzschrauben lösen und den Lüdter abnehmen. Die Lüfterplatine ist das geriffelte Metallteil (Vielleicht 10x5cm, leicht gebogen).

Gruß

Markus

Öhmmm... falscher Thread??? *grübel*

Upps, sorry. Ja, falsche Antwort.

Was ich schreiben wollte:

PSA wird in der Oberklasse (auch Oberklasse) sicher nicht viel Geld verdienen können. In den Hauptmärkten (F, I, Spanien etc.) spielen teure Autos keine große Rolle. In den USA sind sie nicht und in Japan oder dem Nahen Osten kann man mit Citroen oder Peugeot wenig anfangen.

Und in D fehlt es u.a auch an den obligatorischen Glaspalästen, die es bei BMW, Mercedes oder Audi nun mal gibt. Lancia oder Alfa hat das selbe Problem.

Ausserdem fehlt ein Achtzylinder. Den braucht man natürlich in Ländern mit Tempolimit 130 auch nicht.

Aber gut fürs Image der Marke sind Autos wie ein C6 oder ein 607 sicher.

Und ausserdem: So mancher Käufer eines C6, der von einer anderen Marke zu PSA gewechselt ist, kauft für seine Frau oder Tochter eben auch noch nen 207CC, C1, C2, Pluriel oder 1007. Das darf man nicht vergessen.

Das teuerste Auto von Citroen, der SM, hat ja Citroen so viel Geld gekostet, das man von Peugeot übernommen wurde. Das wird den PSA-Leuten noch im Gedächtnis sein.

Gruß

Markus

Der Weg in die Oberklasse ist nicht neu und bis jetzt jedes Mal gescheitert.

Gerade dort wird es am schwersten sein gegen die Etablierten zu bestehen -

siehe PHEATON oder C6. Wenn es in der Mittelklasse nicht klappt ist es ein Irrtum es einfach ein oder 2 Klassen höher zu probieren.

Das gibt keinen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. PSA kommt mit Stellenabbau voran - Luxussegment im Visier