ForumMotorroller
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Probleme wenn der Motor warm ist

Probleme wenn der Motor warm ist

Kymco
Themenstarteram 8. August 2019 um 10:34

Hallo zusammen,

ich habe eine Kymco Super 9 lc (2 Takt).

Bei meiner letzten Fahrt mit Beifahrer ist hatte der Motor angefangen zu stottern und ging aus.

Seither lässt sich die Kymco zwar starten, auch im warmen Zustand und geht von der Drehzahl nicht hoch.

Beim der Gasannahme über Gasgriff versucht der Motor hochzudrehen und bricht wieder ab. Das Ganze wiederholt immer wieder.

Heute morgen hatte ich den Roller erneut gestartet, d.h. im kalten Zustand und dann lief er einwandfrei bis eben die Temperatur im warmen Zustand erreicht wurde. Dann fing das Spiel von vorne an.

Hat Jemand eine Idee an was es liegen könnte?

Zu den Punkten die ich durchgeführt hatte:

- Das Zündbild der Zündkerze war meines Erachtens braun/blass, dadurch hatte ich eine größere Hauptdüse

eingebaut.

- Vergaser Naraku 17,5mm --> Standgasschraube auf 1900 U/min + Gasgemischschraube 2,5 U eingestellt.

- Luftfilter sauber + auch ohne Luftfilter probiert

- Kompression muss ich noch testen --> Batterie am aufladen

- Benzin und Öl sind genug drinnen

Beste Antwort im Thema

Hallo,

ich versuche nun dir mal zu erklären warum du (abgesehen vom rechtlichen) wieder einen Vergaser mit org. Maß einbauen solltest.

Warum geht morgens? Morgens ist die Luft kälter = dichter = mehr relativer Sauerstoff = zündwilligeres Gemisch + extra Sprit durch den E-Choke = läuft!

Was passiert im Vergaser? der Motor saugt die Luft durch den Vergaser , im Vergaser entsteht Unterdruck, dieser Unterdruck saugt das Benzin durch die Düsen. Vergrößerst du den Durchlass nimmt der Unterdruck ab = weniger Benzin! Du hast die Durchlassfläche von 115mm² beim 12mmVergaser auf 240mm² mehr als verdoppelt, aber die Luft menge blieb (wenn du wirklich einen 50ccm-Kit verbaut hast) gleich!

Mittags ist es warm (z.Zt. sogar oft heiss) = weniger Luftdichte = weiniger relativer Sauerstoff = weniger Zündwilligkeit des Gemisches.

FAZIT , bau einen Vergaser mit Originalmaß ein.

20 weitere Antworten
Ähnliche Themen
20 Antworten

Zitat:

@Dennis82110 schrieb am 8. August 2019 um 10:34:41 Uhr:

...

- Das Zündbild der Zündkerze war meines Erachtens braun/blass, dadurch hatte ich eine größere Hauptdüse

eingebaut.

- Vergaser Naraku 17,5mm --> Standgasschraube auf 1900 U/min + Gasgemischschraube 2,5 U eingestellt.

- Luftfilter sauber + auch ohne Luftfilter probiert

- Kompression muss ich noch testen --> Batterie am aufladen

- Benzin und Öl sind genug drinnen

Welcher Vergaser war denn original verbaut?

Wurde der Roller auch mal gewartet oder immer nur “optimiert“ durch größeren Vergaser und sonstige Tuningteile. :rolleyes:

Gruß Wolfi

Lief er denn einwandfrei mit dem großen Vergaser?

OK Wartung bei einem Zweitakter eher zweitrangig aber trotzdem nötig

Problem könnte am E Choke liegen.

Themenstarteram 8. August 2019 um 20:01

Zitat:

@Alex1911 schrieb am 8. August 2019 um 11:32:44 Uhr:

Zitat:

@Dennis82110 schrieb am 8. August 2019 um 10:34:41 Uhr:

...

- Das Zündbild der Zündkerze war meines Erachtens braun/blass, dadurch hatte ich eine größere Hauptdüse

eingebaut.

- Vergaser Naraku 17,5mm --> Standgasschraube auf 1900 U/min + Gasgemischschraube 2,5 U eingestellt.

- Luftfilter sauber + auch ohne Luftfilter probiert

- Kompression muss ich noch testen --> Batterie am aufladen

- Benzin und Öl sind genug drinnen

Welcher Vergaser war denn original verbaut?

Wurde der Roller auch mal gewartet oder immer nur “optimiert“ durch größeren Vergaser und sonstige Tuningteile. :rolleyes:

Gruß Wolfi

Der Original Vergaser war vom Hersteller Keihin.

Ich wollte den Keihin Vergaser behalten, jedoch hatte ich mich für den Naraku entschieden.

Wenn nur die Dichtung für die Wann gebraucht wird, aber man muß die Wanne inkl. Dichtung kaufen, finde ich es ein Unding, deshalb für die Entscheidung eines anderen Vergasers.

Zum Roller:

Den Kymco Super 9 habe ich komplett neu aufgebaut vom Motor und der Roller lief auch mit den Setups.

Nicht ganz zufrieden bin ich mit der Einstellung des Vergasers weil ich den bis dato noch nicht optimal eingestellt hatte.

Der vorherige Vergaser hatte einen 12mm Durchlass und der neu einen 17,5mm Durchlass.

Trotz Einstellung Standgasschraube bleibt die Drehzahl bei 2000 U/min und wenn der warm war weiter runter auf 1200 U/min. Weiter reindrehen kann ich Schraube nicht weil es schon auf Anschlag ist.

Die Gasgemischschraube hatte ich anfangs bei 1 1/4 lt. Service manual aber durch die Änderung des Vergasers auf 2 1/2 Umdrehungen.

Themenstarteram 8. August 2019 um 20:02

Zitat:

@garssen schrieb am 8. August 2019 um 12:24:15 Uhr:

Lief er denn einwandfrei mit dem großen Vergaser?

OK Wartung bei einem Zweitakter eher zweitrangig aber trotzdem nötig

Problem könnte am E Choke liegen.

Hallo Garssen,

Wartung ist nicht notwendig da der Motor aufgebaut worden ist.

Den E-Schock hatte ich auch überprüft und der ist in Ordnung.

Zitat:

@Dennis82110 [url=https://www.motor-talk.de/.../...-der-motor-warm-ist-t6676817.html?...]schrieb am 8. August

Trotz Einstellung Standgasschraube bleibt die Drehzahl bei 2000 U/min und wenn der warm war weiter runter auf 1200 U/min. Weiter reindrehen kann ich Schraube nicht weil es schon auf Anschlag ist.

Die Gasgemischschraube hatte ich anfangs bei 1 1/4 lt. Service manual aber durch die Änderung des Vergasers auf 2 1/2 Umdrehungen.

Wieso noch weiter reindrehen?

Wenn du die Standgas/Leerlaufschraube reindrehst wird die Drehzahl doch erhöht.

Probiers mal mit rausdrehen.

Themenstarteram 8. August 2019 um 20:53

Zitat:

@eribetty schrieb am 8. August 2019 um 20:45:55 Uhr:

Zitat:

@Dennis82110 [url=https://www.motor-talk.de/.../...-der-motor-warm-ist-t6676817.html?...]schrieb am 8. August

Trotz Einstellung Standgasschraube bleibt die Drehzahl bei 2000 U/min und wenn der warm war weiter runter auf 1200 U/min. Weiter reindrehen kann ich Schraube nicht weil es schon auf Anschlag ist.

Die Gasgemischschraube hatte ich anfangs bei 1 1/4 lt. Service manual aber durch die Änderung des Vergasers auf 2 1/2 Umdrehungen.

Wieso noch weiter reindrehen?

Wenn du die Standgas/Leerlaufschraube reindrehst wird die Drehzahl doch erhöht.

Probiers mal mit rausdrehen.

Also ich meinte von ganz reindrehen und dann 2 1/2 Umdrehungen wieder raus.

Zitat:

@Dennis82110 schrieb am 8. August 2019 um 20:53:50 Uhr:

Zitat:

@eribetty schrieb am 8. August 2019 um 20:45:55 Uhr:

 

Wieso noch weiter reindrehen?

Wenn du die Standgas/Leerlaufschraube reindrehst wird die Drehzahl doch erhöht.

Probiers mal mit rausdrehen.

Also ich meinte von ganz reindrehen und dann 2 1/2 Umdrehungen wieder raus.

Lerne Vergaser richtig einzustellen bevor man überhaupt von was könnte es sein spricht.

Die Angaben von soundsoviel Umdrehungen sind immer Grundeinstellung und haben mit der eigentlichen Einstellung nichts zu tun und das alles bei betriebswarmen Motor durchzuführen.

Warum hast nicht wenn schon neu die gleiche Größe geholt?

Zitat:

@Dennis82110 schrieb am 8. August 2019 um 20:01:20 Uhr:

...

Den Kymco Super 9 habe ich komplett neu aufgebaut vom Motor und der Roller lief auch mit den Setups.

Nicht ganz zufrieden bin ich mit der Einstellung des Vergasers weil ich den bis dato noch nicht optimal eingestellt hatte.

Der vorherige Vergaser hatte einen 12mm Durchlass und der neu einen 17,5mm Durchlass.

Trotz Einstellung Standgasschraube bleibt die Drehzahl bei 2000 U/min und wenn der warm war weiter runter auf 1200 U/min. Weiter reindrehen kann ich Schraube nicht weil es schon auf Anschlag ist.

Die Gasgemischschraube hatte ich anfangs bei 1 1/4 lt. Service manual aber durch die Änderung des Vergasers auf 2 1/2 Umdrehungen.

@Dennis82110

Können wir also davon ausgehen, daß du Tuningteile eingebaut hast, weil diese i.d.R. weniger kosten als die Originalersatzteile von Kymco.

Wende dich an den Verkäufer der Teile, aber auch der wird dir nicht weiterhelfen. Es ist allgemein bekannt, daß ein deutlich größerer Vergaser schwerer abzustimmen ist und dies erwähnen die “schlauen“ Verkäufer von Tuningzubehör meistens, damit sie bei Problemen ein gutes Argument auf der Hand haben.

Gruß Wolfi

PS: Bei MT sind Tuningthemen - insbesondere mit dem Ziel der Leistungs- und/oder Geschwindigkeitserhöhung - nicht gestattet. Melde dich daher in einem passenden Forum an, wo du sicherlich mit “guten“ Tipps überhäuft wirst.

Oder baue wieder Originalteile in deinen Roller, dann kannst du auch gerne bei MT über etwaige Probleme diskutieren.

Themenstarteram 9. August 2019 um 10:34

Zitat:

@Alex1911 schrieb am 9. August 2019 um 10:01:55 Uhr:

Zitat:

@Dennis82110 schrieb am 8. August 2019 um 20:01:20 Uhr:

...

Den Kymco Super 9 habe ich komplett neu aufgebaut vom Motor und der Roller lief auch mit den Setups.

Nicht ganz zufrieden bin ich mit der Einstellung des Vergasers weil ich den bis dato noch nicht optimal eingestellt hatte.

Der vorherige Vergaser hatte einen 12mm Durchlass und der neu einen 17,5mm Durchlass.

Trotz Einstellung Standgasschraube bleibt die Drehzahl bei 2000 U/min und wenn der warm war weiter runter auf 1200 U/min. Weiter reindrehen kann ich Schraube nicht weil es schon auf Anschlag ist.

Die Gasgemischschraube hatte ich anfangs bei 1 1/4 lt. Service manual aber durch die Änderung des Vergasers auf 2 1/2 Umdrehungen.

@Dennis82110

Können wir also davon ausgehen, daß du Tuningteile eingebaut hast, weil diese i.d.R. weniger kosten als die Originalersatzteile von Kymco.

Wende dich an den Verkäufer der Teile, aber auch der wird dir nicht weiterhelfen. Es ist allgemein bekannt, daß ein deutlich größerer Vergaser schwerer abzustimmen ist und dies erwähnen die “schlauen“ Verkäufer von Tuningzubehör meistens, damit sie bei Problemen ein gutes Argument auf der Hand haben.

Gruß Wolfi

PS: Bei MT sind Tuningthemen - insbesondere mit dem Ziel der Leistungs- und/oder Geschwindigkeitserhöhung - nicht gestattet. Melde dich daher in einem passenden Forum an, wo du sicherlich mit “guten“ Tipps überhäuft wirst.

Oder baue wieder Originalteile in deinen Roller, dann kannst du auch gerne bei MT über etwaige Probleme diskutieren.

Hallo Wolfi,

Danke aber das hilft mir nicht weiter...

In diesem Forum geht es doch um Hilfestellung. MT heißt doch nicht das alles Original sein soll oder habe ich da was falsch verstanden?

Mit Antworten wie wende Dich an einer Werkstatt oder Verkäufer bringt mir leider nichts.

Falls Dich meine Fragen nerven, so antworte doch einfach nicht. (nicht böse gemeint ;-))

Es gibt sicherlich den einen oder anderen der auch diese Erfahrung hatte.

Gruß Dennis

Zitat:

@Dennis82110 schrieb am 9. August 2019 um 10:34:24 Uhr:

In diesem Forum geht es doch um Hilfestellung. MT heißt doch nicht das alles Original sein soll oder habe ich da was falsch verstanden?

Hallo Dennis,

einen größeren Vergaser in seinen Roller einzubauen, das geht eindeutig in den Bereich der Leistungssteigerung und die Betriebserlaubnis deines Fahrzeugs erlischt dadurch.

Manche Leute wollen das halt nicht verstehen. :mad:

Gruß Wolfi

Es ist einfach so das wenn verändert dir auch keiner richtig helfen kann,es geht auch nicht um Original-Teile,es geht auch mit Nachbauten.

Bloß als Beispiel mit deinem vergrößern vom Vergaser,da schreiben sie passend auf ....... und sprechen von besserer Leistung,aber das dann noch ein ganzer Rattenschwanz danach kommt wird nicht erwähnt.

Und das zieht sich auf ein Bauteil bis zum nächsten,sollte dann der Roller mal wirklich gescheit laufen wenn zig € reingesteckt verreckt dir der Roller und keiner weiß mehr woran und wieso.

Themenstarteram 9. August 2019 um 11:10

Zitat:

@Alex1911 schrieb am 9. August 2019 um 10:46:18 Uhr:

Zitat:

@Dennis82110 schrieb am 9. August 2019 um 10:34:24 Uhr:

In diesem Forum geht es doch um Hilfestellung. MT heißt doch nicht das alles Original sein soll oder habe ich da was falsch verstanden?

Hallo Dennis,

einen größeren Vergaser in seinen Roller einzubauen, das geht eindeutig in den Bereich der Leistungssteigerung und die Betriebserlaubnis deines Fahrzeugs erlischt dadurch.

Manche Leute wollen das halt nicht verstehen. :mad:

Gruß Wolfi

Ich bin der Meinung das Hersteller auch Kleinteile wie Dichtungen anbieten sollten.

Über sämtliche Portale war es immer gleich. Eine Dichtung gab es nur in Kombination mit der Wanne.

Wenn ich ein kleine Stück Kuchen haben will muss ich auch nicht die ganzen Kuchen kaufen.

Es ist natürlich jedem selbst überlassen wie er schlussendlich machen will, aber ich unterstütz sowas nicht!

Der aktuelle Hersteller verkauft die Dichtungen einzeln. Gerade die Dichtungen verschleißen bei Kraftstoff schnell und sollten meiner Meinungen auch einzeln erhältlich sein.

Themenstarteram 9. August 2019 um 11:39

Zitat:

@kranenburger schrieb am 9. August 2019 um 11:08:47 Uhr:

Es ist einfach so das wenn verändert dir auch keiner richtig helfen kann,es geht auch nicht um Original-Teile,es geht auch mit Nachbauten.

Bloß als Beispiel mit deinem vergrößern vom Vergaser,da schreiben sie passend auf ....... und sprechen von besserer Leistung,aber das dann noch ein ganzer Rattenschwanz danach kommt wird nicht erwähnt.

Und das zieht sich auf ein Bauteil bis zum nächsten,sollte dann der Roller mal wirklich gescheit laufen wenn zig € reingesteckt verreckt dir der Roller und keiner weiß mehr woran und wieso.

An sich hast Du Recht wenn es so wäre... Ich weiß nicht warum alle denken ich habe den aufgemotzt ohne Ende...? Den Roller hatte ich mit Motorschaden günstig erworben. Alle Lager, Kurbelwelle Zylinderkit (50ccm) habe ich neu eingebaut.

Zitat:

@Dennis82110 schrieb am 9. August 2019 um 11:39:33 Uhr:

Zitat:

@kranenburger schrieb am 9. August 2019 um 11:08:47 Uhr:

Es ist einfach so das wenn verändert dir auch keiner richtig helfen kann,es geht auch nicht um Original-Teile,es geht auch mit Nachbauten.

Bloß als Beispiel mit deinem vergrößern vom Vergaser,da schreiben sie passend auf ....... und sprechen von besserer Leistung,aber das dann noch ein ganzer Rattenschwanz danach kommt wird nicht erwähnt.

Und das zieht sich auf ein Bauteil bis zum nächsten,sollte dann der Roller mal wirklich gescheit laufen wenn zig € reingesteckt verreckt dir der Roller und keiner weiß mehr woran und wieso.

An sich hast Du Recht wenn es so wäre... Ich weiß nicht warum alle denken ich habe den aufgemotzt ohne Ende...? Den Roller hatte ich mit Motorschaden günstig erworben. Alle Lager, Kurbelwelle Zylinderkit (50ccm) habe ich neu eingebaut.

Hättest nur ein Nachbau kaufen brauchen und schon hättest kein Stress.

Es ließt sich immer gut was die Händler schreiben,bekommst aber keine Information was alles geändert werden muss,auch wenn du den Roller ganz normal fahren möchtest.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Probleme wenn der Motor warm ist