ForumAudi Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Motoren
  6. Probleme nach Ölwechsel: Das Klopfen aus dem Dunkel

Probleme nach Ölwechsel: Das Klopfen aus dem Dunkel

Themenstarteram 16. Juli 2003 um 20:38

...stört mich doch sehr. achso:auto-daten: 89er 100 quattro mit NF motor (136ps, 2.3E)

wie gesagthabe ich meinem NF (NG im typ 44)neues öl gegönnt...Mobil 1 rally 5w-50 super syn....

und bekanntlich ist undank der welten lohn...

nicht nur das die hydros klickern (zwar nicht dauerhaft, aber vorher war gar nix), es ist auch noch ein dumpfes tack-tack-tack dazu gekommen...nein ich meine nicht das luft-ding-ventil am mengenteiler.das tickert hell..

spontan würde ich sagen es kommt aus richtung krümmer...ist aber definitiv kein krümmer-schnattern wegen riss...

auch ist das klopfen nicht unbedingt drehzalsynchron...wenn ich mal kurz im leerlauf gas gebe und dannach die drehzahl fällt tackert es noch ein, zwei sekündchen schneller und wird dann auch langsamer...

habe erst auf die limalager getippt, aber der zufall, das ein schaden da zeitgleich mit dem ölwechsel auftritt ist doch ein wenig sehr groß..

was gibts da denn noch was tackern könnte, bin ja leider NF/NG rookie...die ölpumpe vielleicht? oder im worst case ein lager im motor?(aber dann sollte das tackern doch absolut drehzahlsynchron sein oder?)

servopumpe?ist aber eher zu weit weg möchte ich sagen...

ich mache mir langsam sorgen, wenn er warm ist und die haube zu, es klingt wie ein "kultivierter trecker"...eher ungewöhnlich beim 5er benziner das der "dieselt" (aber das auch eher lanz-mäßig)

ansonsten gibt es an dem öl nichts auszusetzen, stabiler öldruck und ein wirklich besseres "am gas hangen"...ob es verbrauchswirksam ist kann ich noch nicht sagen (hoffentlich macht vor dem nächsten tanken nicht der motor die grätsche)

 

sorgenfalten-im-gesicht

Ähnliche Themen
11 Antworten

Zieh mal all Kerzen nach. Wenn da nur eine lose ist dann hört sich das gleich nach Traktor an. :D

Vieleicht ist die Wasserpumpe dabei sich zu verabscheiden? Die können auch recht rattern.

Was hattest du denn vorher für ein Öl drinnen?

Themenstarteram 17. Juli 2003 um 10:26

hi,

die kerzen sollten fest sein...hatte sie grade raus...

wapu? keine ahnung, möglich wärs...

das merkwürdige ist ja ich hatte es vor dem ölwechsel nicht...und es wäre doch merkwürdig wenn die wapu ausgerechnet dann den geist aufbibt, wenn ich neues öl draufhabe oder?

Versuch mal das Geräusch so genau wie möglich zu orten. Vieleicht is es auch eine Undichtigkeit am Krümmer? Kann aber auch sein er will die alte Ölsorte! Was haste denn vorher verwendet?

Themenstarteram 17. Juli 2003 um 14:56

ich hab den 100er noch nicht so lange....laut zettel war 5w-40 drin, auch mobil....

ich denke mal krümmer etc kann ich ausschließen (ist ein zweitilger, reißt eher selten, toi-toi-toi).

wie gesagt, da dieses geräusch von jetz auf gleich auftrat (vorm ölwechsel war nix, danch klapperts) denke ich muß die ursache bei irgendeinem teil liegen, das im schmierkreislauf ist....nur was???

oder höhre ich vielleicht die flöhe husten???

Verträgt dein 100er laut BA synthetisches 5W-50?

Abgesehen davon, war das 5W-40 das vorher drinnen war auch ein vollsynthetisches Öl? Falls du eine hohe Laufleistung hast (Vermute ich ja), und wenn du plötzlich von Mineralöl auf Synthtiköl umsteigst, kann es passieren daß das Synthtiköl im Motor Ablagerungen freisetzt die dann möglicherweise Ölkanäle verstopfen. Das ist nicht ideal...

Themenstarteram 19. Juli 2003 um 0:00

hmmm, BA hab ich nicht (ist aber bestellt)

laut handbuch ja....da greift glaube ich die vw-norm 500 00 (mehrbereichsöle), zulässige viskositäten sind wohl nach unten bis 5w nach oben bis 50 also wäre zb auch ein 10w50 zulässig....zulässig ist aber auch norm 502 00, die gilt zb für das 0w-40er von castrol...

ob das 5w-40 ein vollsynth war weiß ich leider nicht, die meisten dier öle sind es ja, es gibt aber wenige ausnahmen die teilsynthetisch sind (zb castrol dynatec). reine mineralöle gibt es glaube ich bis maximal 10w-40...

laufleistung ist übrigens 190.000km...

wäre wohl der erste audi 5-ender der während der "einfahrphase abkalppt. ;) )

ist ürbigens etwas leiser geworden - vielleicht muß sich der motor ja erst umgewöhnen.

VW500.00 ist durch VW502.00 ersetzt worden. Beide Normen sind also zulässig. Vieleicht solltest du mal einen Zusatz ins Benzin geben. Bei der Laufleistung hat der Motor vermutlich einige Ablagerungen. Probier mal Liqui Moly Ventil Sauber oder ähnlich (STP). Dann hört er sich vieleicht besser an.

Themenstarteram 21. Juli 2003 um 16:09

hi,

also er hat schonmal einspritzsystemreiniger bekommen.....hat auch was gebracht (leistungsloch bei 4000/min ist weg)....das klappern ist übrigens auch kaum noch vorhanden....vielleicht muß sich ein motor erst "umgewöhnen", hihi....

meine große panik war ja ein sich ankündigender lagerschaden....nachdem mein kumpel sich das angeört hat, meinte er klingt doch normal...lager schaden klingt anders....(hatte er bei 7A)....naja da er schon diverse fünfer hatte und dies mein erster ist glaube ich ihm gerne....trotzdem nochmal vielen dank für die unterstüzung....

gruß

andi

Hi neverman!

ich fahre zwar keinen Audi, aber ich hatte das gleiche bei mir

mit dem Klakkern, auch nach dem Ölwechsel:

ICh habe seit ca. 40.000 Kilometer das Öl MACH 1 5W40 drinn ( keine Sorge habe schon Ölwechsel gemacht, aber wieder das gleiche reingefüllt ) und dieses klakkernde Geräuscht hat mich auch immer beunruhigt, bis mir ein Mechaniker mal gesagt hatte, dass das normal ist.

laut seiner Aussage, sind das die Ventile, die sich bei dünnerem Öl leuter und heller anhören.

Es tritt bei mir auch nicht immer auf, mal 10 min nichts, dann höre ich es 10 sekunden, dann wieder 30 min nix und so weiter und so weiter.

Soll normal sein, wenn man dickeres Öl nimmt kann es wieder verschwinden, sind meistens nur die Ventile oder die Hydros.

Aber soll keinen Einfluss auf irgenwelche Bauteile haben.

Hallo ich hatte bis jetz insgesamt sieben fünfzylinder man sollte in die alten modelle kein synthetisches öl schütten die haben früher nicht so gutes öl bekommen und sind dafür nicht ausgelegt es ist gut möglich das dein öl verbrauch steigt weil das dünne öl durch die ventil dichtungen flöten geht am besten ist 10w40 !

 

mfg mike n.

Zitat:

Original geschrieben von mike nag.

Hallo ich hatte bis jetz insgesamt sieben fünfzylinder man sollte in die alten modelle kein synthetisches öl schütten die haben früher nicht so gutes öl bekommen und sind dafür nicht ausgelegt es ist gut möglich das dein öl verbrauch steigt weil das dünne öl durch die ventil dichtungen flöten geht am besten ist 10w40 !

mfg mike n.

Also bei normaler Betriebstemperatur ist zum Beispiel ein 0W-40 nicht dünner als ein 10W-40. Beide Öle haben dann ja die Eigenschaften wie ein 40er Öl. Wenn ein moderner Motor ein Öl braucht das dicker als ein xW-50 ist, dann stimmt was nicht -- außer es handelt sich um einen BMW. ;-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Motoren
  6. Probleme nach Ölwechsel: Das Klopfen aus dem Dunkel