ForumAutoverkauf
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Autoverkauf
  5. Probleme nach dem Verkauf vom Auto

Probleme nach dem Verkauf vom Auto

Hallo hab da ein problem . Ich hab ein Opel Corsa verkauft den Kaufvertrag schriftlich in kurzen Sätzen geschrieben.ich dachte mir nichts dabei der Käufer hat unterschrieben u d hat mit der Vertrag da gelassen . Kaufpreises 450 ,so jetzt hat er es zu Werkstatt gebracht Motor was kaputt sagt er jetzt nervt er . Und davon wusste ich auch nichts das Auto hat mich von A nach B gebracht reichte für mich auch . Er will mit Anwalt gehen. Wie stehen die chancen für mich???

Ähnliche Themen
14 Antworten

Hast du das Fahrzeug als Privatperson verkauft ?

Hast du im Kaufvertrag die Gewährleistung ausgeschlossen ?

Ja privat und keine Gewährleistung. Aber den Zettel der für Ihn Ware hat er nicht mit genommen

Hast du den Kaufvertrag noch ?

Wenn ja hat er darauf unterschrieben ?

Ja hat er hast du Handy?

Dann bist du doch auf der sicheren Seite.

Ein Handy habe ich, die Numemrn bekommen aber nicht mehr mir unbekannte User hier bei MT ;).

Ich bin kein Profi ich kenn mich nicht so gut aus aber hier ein Foto von vertrag

Img-20190906-214245

Der Kaufvertrag hat so Gültigkeit,selbst ein mündlicher Kaufvertrag ist gültig

Gewährleistung ist ausgeschlossen,da müsste er schon beweisen das dir der Mangel bekannt war.

Kaufpreis 450.- € Da schlagen sich die Anwälte drum...

Warte ab bis etwas von seinem Anwalt kommt.Ich denke da wird nichts kommen...

Meinst du echt das die für die euro anwalte Lust haben was zu mache . Und er hat mir den Kaufvertrag da gelassen hochnässig . Nicht das er sagt er hat nichts bekommen ??

Ist egal. Du kannst den Gewährleistungsausschluss belegen. Das reicht. Zurücklehnen, nichts machen.

Moin,

Solange dein Käufer so heißt kann er dir wenig. Wenn er seinen Vertrag nicht mitnimmt - sein Problem. Der Vertrag ist zwar arg minimalistisch aber der Gewährleistungsausschluss ist da. Das ist erst einmal gut so. Ob das jetzt vor Gericht bestand hat - kann ich dir nicht versprechen. Aber ich kann mir KAUM vorstellen, dass dafür jemand freiwillig vor Gericht zieht.

Leg dir die Kaufverträge gut zur Seite, dass sie nicht versehentlich wegkommen.

LG Kester

Verrückt e Leute machen das ins Gericht gehen probieren er droht mit das seine Freundin in einer Kanzlei arbeite hahah

Hat sich der Käufer bei Dir ausgewiesen?

Sprich Name im Vertrag ist identisch mit der Person die Unterschrieben hat?

Ja ich hab ein Foto von sein Ausweis

Moin,

Ja und? Wenn seine Freundin in einer Kanzlei arbeitet, dann hat das welche Aussage? Kennst du die Werbung mit dem Fensterputzer? Der von einem Mädel gefragt wird - du arbeitest doch an der Börse? In einer Kanzlei zu arbeiten macht einen nicht unbedingt zum Crack in allen Rechtsfragen, die kann auch Putzfrau sein. Allein diese Art der Drohung zeigt wo es hingehen soll. Und selbst wenn der Chef einen höflichen Brief schreiben sollte - eine Gerichtsverhandlung und das Risiko wird dadurch für deinen Käufer ja nicht billiger/kleiner ;)

Bleib entspannt und trink nen Tee - das ist sicher zielführender als sich darüber im Moment nen große Kopp zu machen. Den solltest du dir NUR machen, wenn du wusstest, das am Motor was richtig kaputt ist und du z.B. den Kostenvoranschlag der Werkstatt dazu im Auto liegen hast lassen.

LG Kester

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Autoverkauf
  5. Probleme nach dem Verkauf vom Auto