ForumGaskraftstoffe
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. Gaskraftstoffe
  7. Probleme mit Prins Gasanlage im e39 528i

Probleme mit Prins Gasanlage im e39 528i

Themenstarteram 10. Oktober 2010 um 13:32

Hallo Leute, ich habe seit zwei Tagen etwas Probleme mit dem Gasbetrieb bei meinem 528i!

Wenn ich den Wagen starte läuft er bis er warm ist mit Benzin, dann schaltet er um auf Gas, soweit alles noch o.k.!

Ab und zu kommt es jedoch vor, das der Wagen nach dem Umschalten auf Gas nicht richtig läuft, so als würde er nicht auf allen Zylindern laufen!

Er Ruckelt und hat keine Leistung, geht auch mal aus!

Jetzt habe ich gehört, dass es vorkommen kann, das die Gasdüsenverharzen!

Kann das sein?

Woran könnte ich noch erkennen was für ein Fehler vor liegt?

Besten Dank im voraus!

Bilder zeigen die Gasanlage!

Dsc02019
Dsc02017
Ähnliche Themen
22 Antworten

die Pumpe ist bei dir wahrscheinlich dann "im" Tank. Ich hab sowas auch nicht "sichtbar".

Zitat:

Original geschrieben von DonC

Zitat:

Original geschrieben von KNK-AUTOGAS

Habe noch kein einziges Rail gesehen, wo Garantie abgelehnt wurde. Kann natürlich vom Lieferanten abhängig sein. Anfällig sind die eigentlich gar nicht und wenn paar Injektoren verschmutzt sind, lassen sich die Keihins perfekt reinigen.

Gruss

perfekt reinigen sieht anders aus...siehe Valtek - das kannst ruckzuck zerlegen und sauber machen.

Und die Injektoren sind sehr wohl sehr empfindlich auf Verunreinigungen - durch den neuen Filter ist es halt ruhig geworden - aber das liegt nicht an den Keihins, sondern am Filter.

Muss dir wieder widersprechen. Wir verbauen die ganze Zeit nur die kleinen "alten" Filter und haben keinerlei Probleme. Keihin sind die besten LPG-Injektoren die ich kenne. Wie gesagt, empfindlich finde ich die gar nicht und auch wenn man die nicht zerlegen kann, lassen sich diese bei entsprechenden Reinigungsverfahren wohl sehr gut reinigen.

Aber zurück zum Thema :)

Gruss

Die Keihin sind vielleicht von den Gaseinblaseigenschaften die besten Injektoren - da stimm ich gerne zu.

Reinigen kannst du einen Valtek wesentlich schneller und besser und wenn du ihn ersetzen musst, dann kannst du auf sehr günstige Ersatzteile zugreifen.

Und meine Anlage hatte soviel Schleim im Filter und Verdampfer, dass es den Schlauch dazwischen zerrissen hat.

Verdampfer und Filter mussten neu, da geplatzt.

Wenn man A**********-Gas erwischt, sollte man eine gute Rechtsschutz haben...die habe ich heute und seitdem ist nichts mehr passiert....

Beim Thema geht ja nichts mehr voran...

Hehe, trotzdem ist das Laufverhalten der Valteks eher bescheiden und nicht mit den Keihins zu vergleichen. Auch die Kalibrierung der Valteks vor Inbetriebnahme bzw nach der Reinigung nicht vergessen ;) Die Keihins werden wie gesagt ohne jegliche Zerlegung (da nicht zerlegbar) gereinigt. Kann ich nur empfehlen.

Deswegen bekommen unseren Kunden den Kaufpreis der Keihins nicht zu spüren, da wir immer nur die Reinigung berechnen, falls die verschmutzt sind. Oft kommt das aber nicht vor!

Gruss

P.S. übrigens sind die LandiRenzo MEDs oder die BRC-Injektoren um einiges teuer wie die Keihins, was ich ehrlich gesagt nicht nachvollziehen kann. Eignen sich aber auch sehr gut zur Reinigung.

Plattenventile sind eben Plattenventile und wenn man diese zerlegen kann um so besser, denn die Gummies schlagen ein.

Zitat:

Original geschrieben von Kater Mo

Hallo, was bitte ist das Teil im Kofferraum links neben dem Tank, sieht aus wie eine Pumpe?

Ich habe auch einen E39 Touring mit Prinsanlage, aber dieses Teil habe ich nicht, jedenfalls nicht dort.

Braucht man das und wenn ja wofür?

Kater, das ist eine Niveauregulierung, die normalerweise in einmer Matallglocke sich unter dem ersatzrad befindet und ein Vollpfosten von Umrüster ohne Schutz und Befestigung in seinem Dämmaterial als loses Wurfgeschoss mangels Hirn dahingelegt hat, weil er Kunden für blöd hält.

Wenns knallt und die H-Achse will nicht mehr auf der Straße bleiben wird klar was Fliehkräfte dann anrichten.

Wie dies richtig und auch verkaufbar geht siehste am Bildbeispiel.

Bmw

sogar ich als Laie sehe, dass dazwischen Welten liegen.

Zitat:

Original geschrieben von ICOMworker

Kater, das ist eine Niveauregulierung, die normalerweise in einmer Matallglocke sich unter dem ersatzrad befindet und ein Vollpfosten von Umrüster ohne Schutz und Befestigung in seinem Dämmaterial als loses Wurfgeschoss mangels Hirn dahingelegt hat, weil er Kunden für blöd hält.

Scheint den Umrüster ja zu bestätigen wenn sich der Kunde nicht drum kümmert!

Deine Antwort
Ähnliche Themen