ForumOpel Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Opel Motoren
  6. Probleme mit 90 PS 1,3 CDTI im Astra ?

Probleme mit 90 PS 1,3 CDTI im Astra ?

Hallo, 90 Diesel-PS aus 1,3 Liter - ist das nicht etwas riskant ? Hat schon jemand Erfahrungen mit der Maschine ?

Ähnliche Themen
19 Antworten

der 1,9er hat sogar 150PS aus 1,9l, das sind noch mehr PS pro Liter hubraum.

VW bringt nen 1,4er benziner mit 170PS...

ob das der haltbarkeit schadet wird man wohl erst in einigen jahren beantworten können.

Themenstarteram 14. Dezember 2005 um 7:56

Stimmt, hatte ich noch gar nicht so gesehen, der 1,9er mit 150 PS hat tatsächlich eine höhere Literleistung. Allerdings wird der 1,3er sicherlich mehr beansprucht werden...

audi bot ja auch den 1,4 tdi mit 90ps im a2 an...

und renault bietet den direkten astra konkurent "mégane" mit einem 106ps starken 1,5liter diesel an...

und sei dir sicher...

...der großteil dieser hochgezüchteten kleindiesel wird zumindest die garantiezeit halten ;)

gruß

patronn-citron

Aushalten wirds der Motor schon.

Fahrspaß gibts da sicher nicht, bei nem Test gegen Golf und Co hat der Astra mit der Motorisierung nicht sehr gut ausgesehen. Die Fahrleistungen waren ein ordentliches Eck schlechter und im Testverbrauch war der Astra auch fast auf dem Verbrauch der höhervolumigen Konkurrenz.

Würde da eher den 1,9 CDTI nehmen, der hat 10PS und 60Nm (+30%) mehr, bietet garantiert mehr Fahrspaß als der kleine 1,3CDTI und wird sich (bei gleicher Fahrweise) auch nicht so viel mehr nehmen (zumal er auch etwas länger übersetzt ist).

Wenn du nen absoluten Sparmotor suchst, dann ist der 1,3CDTI aber in jedem Fall deine erste Wahl (bei entsprechender Fahrweise).

Ich finds nur schade, daß der 1,7CDTI rausgenommen wurde, der hat meiner Meinung nach genau in die Lücke gepaßt. 5PS mehr und er wäre genau zwischen dem 1,3CDTI und dem 1,9CDTI. Dieser Motor wird z.B. noch im Meriva angeboten, er hat 240Nm und ist auch recht sparsam zu bewegen (so um die 5-5,5l im Meriva bei normaler Fahrweise)

Weiß jemand waum der 1.7 CDti aus dem Programm genommen wurde?

Kann da kein DPF adaptiert werden? 1.3er mit DPF?

Gruß, Flo

ich kann immer nur sagen mein kumpel hat nen s3 aufgechippt und abgasanlage ca. 260-270 ps aus 1.8litern hubraum,und jetzt schon knapp 170tkm auf der uhr und läuft ohne probleme liegt halt auch viel an der behandlung und pflege des motors.

Zitat:

Original geschrieben von flo282

Weiß jemand waum der 1.7 CDti aus dem Programm genommen wurde?

Kann da kein DPF adaptiert werden? 1.3er mit DPF?

Gruß, Flo

Scheint so, als würde es keinen DPF für den 1,7CDTI geben, für den 1,3CDTI fürfte es aber möglich sein (siehe Meriva Preislisten).

Ich finds blöd, hat doch der 1,7CDTI ein Eck mehr Drehmoment gegenüber dem 1,3CDTI. Es ist einfach ein zu großes Loch zwischen 1,3l und 1,9l (gut der 1,9-er für den Vectra ist z.B. wieder ok da der Wagen ja noch etwas schwerer ist und das da die Basismotorisierung darstellt).

soweit ich weiß ist die technik des 1,7ers aber nicht mehr zeitgemäß.

1,3er und 1,9er sind komplette neuentwicklungen wohingegen der 1,7er aus konsequenter weiterentwicklung des alten isuzu-disels (zb astra-f) entstanden ist.

aber keine garantie zur richtigkeit dieser aussage, hab ich mal irgendwo aufgeschnappt.

Habe ich auch gehört, das alte Konzept des 1,7ers lässt wohl keinen geregelten DPF zu.

Tja, dann fehlt eigentlich ein Motörchen in der Palette - die 1,9er haben (laut Liste) gleich einen Verbrauch um die 6 Liter - das ist ja nicht viel weniger, als ich mit meinem 1,6er Benziner (6,5 L/100 km) brauche und eigentlich kauft man einen Diesel ja, um zu sparen....

Obwohl - dann gleich den 120er, der müsste schon Spaß machen....

Ich finde die geamte Diesel-Palette von Opel nicht sehr konkurenzfähig, Ich selber fine den 1,7er noch am besten, der nagelt zwar wie ein Trecker, geht aber recht zormig zu Werke (zumindest im Meriva und Corsa). Dabei sind Verbräuche bei 5,3 Litern gut möglich! Die 1,9er finde ich vom sunjektiven Gefühl zu lasch, die 1,3er zumindest im Astra und meriva untermotorisiert. Wenn mein nächstes Auto ein Opel wird, dann bestimmt kein Diesel!

Zitat:

Original geschrieben von Texxon

Habe ich auch gehört, das alte Konzept des 1,7ers lässt wohl keinen geregelten DPF zu.

Hi

Was heißt hier altes Konzept? Es mag sein, dass der Basismotor von 1992 ist, was übrigens noch relativ jung wäre, aber ich bin sicher, dass kaum ein Teil davon noch am 1,7 CDTI dran ist. Jedenfalls bis zur Euro 4 Abgasnorm hat er es noch geschafft auch ohne Filter. Wenn er nun keinen Partikelfilter mehr bekommt liegt das an anderen Dingen, keinen technischen.

Gibt es eigentlich Vergleichtests zwischen dem 1,3 CDTI mit 66 kW, 1,7 CDTI und 1,9 CDTI jeweils mit 74 kW? Das wäre mal interessant, leistungsmäßig liegen sie ja sehr eng beisammen.

Gruß

Steve

Zitat:

Original geschrieben von vectra steve65

Hi

Was heißt hier altes Konzept? Es mag sein, dass der Basismotor von 1992 ist, was übrigens noch relativ jung wäre, aber ich bin sicher, dass kaum ein Teil davon noch am 1,7 CDTI dran ist. Jedenfalls bis zur Euro 4 Abgasnorm hat er es noch geschafft auch ohne Filter. Wenn er nun keinen Partikelfilter mehr bekommt liegt das an anderen Dingen, keinen technischen.

Gibt es eigentlich Vergleichtests zwischen dem 1,3 CDTI mit 66 kW, 1,7 CDTI und 1,9 CDTI jeweils mit 74 kW? Das wäre mal interessant, leistungsmäßig liegen sie ja sehr eng beisammen.

Gruß

Steve

hier is nu mein erster beitrag, als fahrer des vorgängers vom CDTi...

der 1.7CDTi baut in großen teilen auf dem Y17DT auf, für den es auch NIE nen DPF geben wird, ka warum... aber mit grundgerüst anno 1992 isser noch um einiges jünger als die 1.9er von VW die AFAIK schon seit ende der 70er gebaut werden, nur halt immer wieder verbessert wurden...

grüße aus MD

Habe den Astra 1,3 cdti Bj.04/2006. Habe jetzt 16TKm runter. Bin sehr zufrieden. Motor echt sparsam bei normaler fahrt (durchschnitt 5.4L/100). Motor für nur 1.3L sehr zügig. Autobahn rennt er mit über 185KM/H, berg ab sogar über 200KM/H. Verbrauch steigt dabei aber unverhältnissmäsig an. Fahre auch mit einen Wohnanhänger der 1400KG wiegt. Der 1.3 kommt damit aber noch gut zurecht (Verbraucht dabei um 8,5L/100KM).

Probleme: Kalter Motor springt schlecht an wenn es über 16°C ist (Glüht dann nicht mehr vor). Opel hatte keinen fehler gefunden, sei aber bei den 1.3 cdti bekannt.

Prov. abhilfe: Zündung troz keiner Vorglühleuchte ca.10s einschaltet.

Info: Meine Batterie hat nur 12,4V in leerlauf, laut Opel aber i.o.

Zitat:

Original geschrieben von konnrad

Ich finde die geamte Diesel-Palette von Opel nicht sehr konkurenzfähig

Die gesamte Dieselpalette ist seit jeher zugekauft, von Isuzu und jetzt auch von Fiat (1.3 und 1.9 CDTI). Die Diesel von Fiat gelten zur Zeit als eine der besten Dieselmotoren neben denen von PSA (die auch Ford verbaut) und zeichnen sich durch gleichmässige Kraftentfaltung, angenehme Akustik und Standfestigkeit aus. Kein Vergleich zu den Rumpel-Düse-Aggregaten von Volkswagen, die nur beim Verbrauch positiv auffallen. Der 1.3er ist für einen Diesel ausgesprochen drehfreudig, braucht aber nicht recht weniger als die 1.9er (ist zumindest bei Fiat Bravo und Grande Punto so). Gibts die 1.9 CDTI bei Opel auch mit 120 und 150 Pferdchen?

Das absolute Sahnestück von Fiat ist ja der 2.4 JTD (Fünfzylinder) mit 200 PS und weit über 400 Nm, aber scheinbar gibt Fiat den nicht her...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Opel Motoren
  6. Probleme mit 90 PS 1,3 CDTI im Astra ?