ForumW208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. Preiseinschätzung CLK 320

Preiseinschätzung CLK 320

Mercedes CLK 208 Coupé
Themenstarteram 2. Juli 2021 um 12:53

Hallo,

wie würdet ihr den Preis für diesen CLK 320 (VorMoPf) einschätzen. Ein bisschen Rost ist auf jeden Fall da. Und an Ausstattung könnte er auch mehr haben... Ist der Preis überhaupt angemessen? Danke schonmal im Voraus!

Link: https://www.autoscout24.de/.../...800c-1e18-4d1b-8f92-eb3f6f7bee11?...

Mit freundlichen Grüßen

Ähnliche Themen
79 Antworten

Wär jetzt nicht meiner, aber wenn die Angaben stimmen [1. Hd und unter 100tkm) sowie der Rost in Grenzen ist [unbedingt von unten anschauen] würde ich mir 4.500.- anfangen.

Der Sitz sieht bei mir bei 200.000km wie neu aus… keine Ahnung wie der Besitzer das geschafft hat????

Grüße waltgey

Themenstarteram 2. Juli 2021 um 13:43

Zitat:

@CLKermit schrieb am 2. Juli 2021 um 13:04:34 Uhr:

Wär jetzt nicht meiner, aber wenn die Angaben stimmen [1. Hd und unter 100tkm) sowie der Rost in Grenzen ist [unbedingt von unten anschauen] würde ich mir 4.500.- anfangen.

Meinst du mit 4.500,- anfangen zu verhandeln, oder definierst du 4.500,- als obere Grenze?

Wenn das der ist, den ich haben wollte, würde ich 4.500.- bieten, Händler winken bei unrealistischen Preisen eh gleich ab. Max. 5T würde ich sagen. Vollgetankt, neue HU, Reifen etc. wäre natürlich auch noch Verhandlungsmasse.

"Verkauf erfolgt im Kundenauftrag".

Da Privatanbieter (siehe Oben) kein Ausschlußkriterium sind,

hier einmal ein link von der "Konkurrenz" ... :cool:

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Aussagekräftige Bilder sind zumeist ein gutes Zeichen... ;)

 

mike.

Themenstarteram 2. Juli 2021 um 15:55

@V8CLK430 , danke für die Alternative, aber der ist leider in Berlin (zu weit für mich)... ??

"Verkauf erfolgt im Kundenauftrag": was ist schlimm daran?

Keine (Händler) Gewährleistung im Normalfall...

Zitat:

@volmen3 schrieb am 2. Juli 2021 um 15:55:12 Uhr:

"Verkauf erfolgt im Kundenauftrag": was ist schlimm daran?

Keine Händlergewährleistung (Sachmängelhaftung), also im Prinzip als würdest du privat kaufen. Das Auto sieht gepflegt aus und die Kilometer sollen nachweisbar sein. Der Preis ist für "Kundenauftrag" auch aus meiner Sicht zu hoch. Da die Ausstattung etwas mager und es ein Vormopf ist (sry Anderas), würde ich tatsächlich bei 4.200€ maximal einsteigen (vollgetankt, frisch HU, Bremsen/Reifen gut).

Themenstarteram 2. Juli 2021 um 18:15

Danke an alle!

@azzY , aber auch wenn ich mit 4200-4500,- einsteige zu verhandeln, wird der Endpreis irgendwo zwischen diesem und seinem Preis sein... Fändet ihr den dann angemessen für das Auto?

Zitat:

@volmen3 schrieb am 2. Juli 2021 um 18:15:01 Uhr:

Danke an alle!

@azzY , aber auch wenn ich mit 4200-4500,- einsteige zu verhandeln, wird der Endpreis irgendwo zwischen diesem und seinem Preis sein... Fändet ihr den dann angemessen für das Auto?

Sry für das Missverständnis, einsteigen war metaphorisch gemeint. Also einsteigen=mitnehmen ;) und nicht mit der Verhandlung einsteigen. Wie gesagt, das ist ein verdeckter Privatkauf. Interessant wird sein, wenn du ein Angebot abgibst, ob er Rücksprache halten muss oder selbst entscheidet...

Themenstarteram 2. Juli 2021 um 22:31

@azzY, Dass es sich hier um einen "verdeckten" Privatverkauf handelt, war mir klar. Das einzige was ich nicht ganz kapiere: warum ist es so wichtig diese Händlergewährleistung (Sachmängelhaftung) zu bekommen? Wenn man sich das ganze genauer anschaut, fallen unter diese gesetzliche Haftung sowieso wenige Punkte, sodass die meisten potentiellen Probleme des Fahrzeugs ausgeschlossen werden... :)

Zitat:

@volmen3 schrieb am 2. Juli 2021 um 22:31:13 Uhr:

@azzY, Dass es sich hier um einen "verdeckten" Privatverkauf handelt, war mir klar. Das einzige was ich nicht ganz kapiere: warum ist es so wichtig diese Händlergewährleistung (Sachmängelhaftung) zu bekommen? Wenn man sich das ganze genauer anschaut, fallen unter diese gesetzliche Haftung sowieso wenige Punkte, sodass die meisten potentiellen Probleme des Fahrzeugs ausgeschlossen werden... :)

Ich glaube du verwechselst Gewährleistung und Garantie? Bei der Gewährleistung oder Sachmängelhaftung, haftet der Händler für jegliche Defekte am Fahrzeug. Es sei denn, er kann beweisen dass der Mangel beim Kauf nicht vorlag.

Themenstarteram 4. Juli 2021 um 11:27

Hallo,

also ich habe mir gestern das oben verlinkte Fahrzeug angeschaut und hätte ein paar Fragen an Euch:

1. Schweller. Im Anhang auf den Bildern sieht man den aktuellen Zustand der Schweller. Dass es für CLK relativ typisch ist, dass die so aussehen, weiß ich, allerdings kann ich schlecht einschätzen inwiefern sind die Schweller im mittleren Bereich beschädigt. An beiden Enden des Schwellers ist schon ein bisschen Rost zwischen Metall und dieser Kunsstoffoberfläche vorhanden... Ist es wahrscheindlich, dass es in der Mitte dann genauso aussieht? Wie würdet ihr das am besten behandeln: erst an den Enden beseitigen, oder den gesamten Schweller direkt auf einmal?

2. Wie würdet ihr restliche Roststellen (Radläufe) sowie den Unterboden einschätzen?

3. Da das Fahrzeug aktuell bei einem Kfz-Reinigungsunternehmen steht, haben sie den komplett gereinigt, auch den Motorraum (leider). Mir wurde aber dennoch gesagt, dass es am Motorblock auf einer der Seiten eine kleine Ölstelle gefunden wurde (also es tropft anscheinend ein bisschen). Diese wurde nicht weiter analysiert, aber es besteht die Vermutung, dass es sich dabei um ein Problem mit der Zylinderkopfdichtung handelt. Da die Stelle jetzt unsichtbar ist, und der Motor normal läuft, weiß ich nicht wirklich wie man die anstehende Reparaturen einschätzen soll? So ein Zylinderkopfdichtungsproblem kann schon relativ schnell relativ teuer werden, je nach Ursache und Umfang... Habt ihr da Ideen? Würde sich hier ein Gebrauchtwagencheck lohnen? Da könnte man zumindest die Fehler auslesen...

4. Im VORletzten TÜV-Bericht (2018) steht "Umweltbelastung: Differential hinten ölfeucht". Habe hier im Forum gelesen, dass es relativ normal für einen CLK ist. Ist das wirklich so? Was genau im letzten TÜV dazu steht, werde ich noch mit dem echten Besitzer klären...

Vielen Dank schonmal an die, die sich fürs Durchlesen die Zeit genommen haben!

20210703
20210703
20210703
+7

@volmen3 du willst das sicher nicht hören, aber Finger weg von dem Stuhl. Da versenkst du noch einiges Kohle. Zu 1. und 2. kostet, wenn man es nicht selbst kann, nicht wenig. Sieht auch so aus, als wenn da schon billig drüber geduscht wurde. Das macht es nicht besser...

Zu 3. Zylinderkopfdichtung beim M112 eher unwahrscheinlich. Meist lecken die Ventildeckel, das sollte sich auch recht schnell wieder zeigen. Aber ohne es gesehen zu haben, rein spekulativ.

Zu 4. ein schwitzendes Differential ist zwar nicht untypisch aber aus meiner Sicht nicht "normal". Öl gehört nicht nach außen und wenn es eine Umweltbelastung ist, dann reden wir auch nicht mehr von einem "Schwitzen". Meine 208er und mein 202 waren furztrocken am Diff.

Diese Dinge sind das Oberflächliche was du jetzt gefunden hast, da ist sicher noch mehr. Gepflegt ist wohl was anderes, der wurde wohl eher günstig am Laufen gehalten. Nun kann man auch definitiv sagen, der ist viel zu teuer. Eine 4 steht da auf keinen Fall vorn beim Preis, ich würde sagen da wackelt sogar die 3.

Deine Antwort
Ähnliche Themen