ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Preiseinschätzung - C Klasse W205 c200D Automatik

Preiseinschätzung - C Klasse W205 c200D Automatik

Themenstarteram 20. Mai 2020 um 23:48

Liebes Forum,

vorab: ihr langweilt euch sicher bei solchen Anfragen, würdet aber meiner Frau (und indirekt somit mir) einen Riesen Gefallen tun da ich sie sonst nur unendlich damit nerve.

Wir/ich hätte nun gerne ein neues Fahrzeug und schielt auf C-Klasse Limousine oder 3er Limousine.

Wir waren heute beim Benz-Händler und haben ein vermeintlich tolles Schnäppchen bis Freitag reserviert. Ich würde mich riesig freuen wenn ihr mir dazu eure Einschätzung geben könnt!

Bitte beachten: wir sind Österreicher entsprechend anderes Preisniveau bei Fahrzeugen (leider).

Die Eckdaten:

C W205 200D Limousine in obsidianschwarz Metallic mit 9 Gang Automatik

EZL 05/2019 somit noch etwa 3 Jahre Neuwagen Garantie (von den 4 Jahren)

19.000 KM - 1 (gewerblicher) Vorbesitzer, Art unbekannt

Avantgarde Ausstattung (zumindest außen, innen bin ich unsicher - das Inserat ist leider schlecht gepflegt und bietet 0,0 Details) mit 18 Zöllern, Chrom Gedöns etc.

Sonstige Ausstattung klassenüblich aber eher abgespeckt (Navi, Sitzheizung, LED) jedoch kein voll-digitales Display oder Sitzkühlung - genaue Details habe ich leider aktuell nicht, da wie gesagt das Inserat unbrauchbar ist)

Service wird vom Händler vor Auslieferung natürlich noch gemacht jedoch laut Bordcomputer schon einige Wochen überfällig.

Neupreis: 59.000€ (Achtung: Österreich, entsprechend höhere Neupreise durch Fantasiesteuer NoVa)

Angebotspreis: 30.300€

 

Nun seid ihr gefragt:

So - am ersten Blick ist das doch ein super Schnäppchen oder sind fast 50% Rabatt nach einem Jahr beim W205 üblich? Ich vermute hier ein Corona-bedingter Abverkauf, laut Händler würden sie bei dem Fzg. bereits in den Verlust gehen mit diesem Preis.

Ein bisschen zaudere ich weil ich eher den 3er favorisiere und mir beim C die AMG-Line deutlich besser gefällt. Aber ist das nicht preislich einfach so gut, dass man zuschlagen muss? Ein vergleichbarer 3er jedoch mit M-Paket kostet mindestens 6.000€ mehr.

Wir würden das Fzg gerne leasen (3J 15.000 km p.a) - haltet ihr da einen Restwert von 20 TEUR für vertretbar?

Ich danke euch sehr für euren Input - keine leichte Entscheidung

Edit: Habe den Beitrag sowohl im Markenforum als auch hier gepostet, da ich nicht weiß wo die Frage besser aufgehoben ist - sorry!

Ähnliche Themen
48 Antworten

Preislich kann ich zu Ö-reich nur wenig sinnvolles beitragen, aber ich bin den C200D über eine etwas längere Strecke gefahren und fand den nahezu unfahrbar. Der zog nicht nur die Wurst nicht vom Teller, der zog nichtmal sich selbst. Und ich lebe im Flachland, da würde ich vorher unbedingt eine Probefahrt machen, gefühlt langen zwischen dem C200D und dem E220d 4m den wir hatten zwei riesige Welten.

Und natürlich der Vorbesitz, nicht das das mal ein Mietwagen oder so war, dass würde ich an deiner Stelle noch unbedingt abklären.

Zitat:

@jbrunken schrieb am 21. Mai 2020 um 01:06:43 Uhr:

Preislich kann ich zu Ö-reich nur wenig sinnvolles beitragen, aber ich bin den C200D über eine etwas längere Strecke gefahren und fand den nahezu unfahrbar. Der zog nicht nur die Wurst nicht vom Teller, der zog nichtmal sich selbst. Und ich lebe im Flachland, da würde ich vorher unbedingt eine Probefahrt machen, gefühlt langen zwischen dem C200D und dem E220d 4m den wir hatten zwei riesige Welten.

Und natürlich der Vorbesitz, nicht das das mal ein Mietwagen oder so war, dass würde ich an deiner Stelle noch unbedingt abklären.

Das kann ich mir bei einem Mittelklassefahrzeug mit 160 PS und 360 nm kaum vorstellen. Wieso sollte der so schlecht ziehen?

Ein Auto dass in einem Jahr 30k verloren hat soll in den nächsten 3 Jahren zusammen nur 10k verlieren? Steile These! Wenn der Händler das Restwertrisiko trägt (in Deutschland ist das beim Kilometerleasing immer so) kann es dir aber egal sein.

Nein so ei Wagen hat in der Regel einen größeren Wertverlust in den nächsten 3 Jahren. Abgesehen davon sagst du nichts über deine jährliche Fahrleistung.

Wobei der Wertverlust in absoluten Zahlen in den nächsten drei Jahren natürlich niedriger sein wird als im ersten Jahr.

Sagen wir z.B. 60k Neupreis, nach einem Jahr 30k, wird er nach drei Jahren noch immer gut 15k einbringen. Sind zwar immer 50% Verlust, aber mal 30k und mal 15k

Ohne eine Angabe der jährlichen Fahrleistung ist alles nur theoretisch.

Themenstarteram 21. Mai 2020 um 8:50

As Fahrleistung: finde den Motor für mich und den Stadtverkehr ausreichend

Ad Leasing: Laufleistung etwa 15 T km p.a über 3 Jahre

Das Restwertrisiko trage ich selbst jedoch verstehe ich nicht wieso der Restwert so unrealistisch sein soll? Nach 4 Jahren und etwa 70 Tkm auf der Uhr sind für ne gestandene C-Klasse 20k doch nicht abwegig?

Moin!

Der Kaufpreis i.H.v. ca. 30t€ ist extrem gut!! Punkt aus. (Sofern der BLP i.H.v. 60t€!)

"Normal" müsste der Wagen in der Tat nach insgesamt nach 4 Jahren dann noch ca. 40% des ehem. BLP wert sein, selbst bei nur einem Drittel noch wären wir bei 20tkm...

Jetzt sind wir in Ö und hier gibt es neben der NoVa auch noch eine ziemlich (für uns D) untypische "Leasing-Kaufoptionsvariante"...; damit kenne ich mich einfach nicht soo gut aus...

Sofern der Wagen nichts hat, würde ich den Wagen (sofern er Euch/Deiner Frau auch zusagt) definitiv kaufen...! Mitsamt der Garantie und des enormen Preisnachlasses kann man dann (s.o.) m.M.n. nun wirklich nicht viel falsch machen. (Wie gesagt, kaufen...; diese andere Modell in Ö weiß ich nicht zu bewerten. Da müsste man mal die kompletten zugrunden liegenden Zahlen/Zahlungen kennen)

Themenstarteram 21. Mai 2020 um 9:11

Danke! Ich habe nun die Konfiguration und tatsächlich ist der Neupreis in der Region 55 TEUR (wobei ich hier denke ohne Ust) und der Kaufpreis 25 TEUR (ohne Steuer) sprich 30 TEUR mit Umsatzsteuer. Habe eben noch das Infoblatt vom Händler gefunden.

Sprich im schlimmsten Fall hatte der Wagen einen Neupreis von 55 TEUR - sind dann 30 TEUR nach einem Jahr wirklich kein guter Deal direkt vom größten Benz-Händler des Landes?

Das Restwertrisiko trage ich, da ich über meine Hausbank lease die deutlich günstiger ist als zB MB Bank. Kaufen möchte ich nicht, da ich zwar das Bargeld auf der Seite habe aber mir das Fahrzeug über Auszahlung meiner Cash Allowance (da ich auf das Firmenauto verzichtet habe aus diversen Gründen) quasi finanziere.

Selbst wenn beim Fahrzeug etwas sein sollte (Unfallffrei ist es jedenfalls) oder es im ersten Leben ein Mietwagen war, kann mir das nicht eher egal sein? Ich habe noch 3 J volle Werksgarantie und kann diese ja nochmal um 3 Jahre verlängern? Ich finde das Angebot preislich auf den ersten Blick wirklich attraktiv und hoffe entsprechend da auf eure Zusprache.

Ich habe - aufgrund des Infoblattes _ jetzt auch die Konfiguration vor mir, die Highlights sind aus meiner Sicht:

Erweiterte Navigationsdienste

Aktiver Parkassistent

Aktiver Bremsassistent

Klappbare Sitzlehnen im Fonds

Ablage Paket

Regensensor

Navigation

9G Tronic

Schaltpaddles

Agilität Control Fahrwerk

LED Scheinwerfer

Keynes Go

Sitzheizung

Dynamic Select

Avantgarde Interieur

Avantgarde Exterieur

Parkpaket mit Rückfahrkamera

Spiegelpaket

Sitzkomfort Paket

Die einzigen die du da fragen musst ist deine Hausbank. Die werden dir sagen welche Konditionen die haben. Die müssen ja auch den Wagen weitervermarkten, wenn du den Wagen nicht übernimmst.

Mir persönlich wäre bei so nem Restwertrisiko ja immer etwas mulmig zu Mute, weil man nie genau weiß wie sich alles entwickelt. Märkte, Konjunktur, Preise,... Aber nur meine subjektive Meinung.

Themenstarteram 21. Mai 2020 um 9:54

Zitat:

@Italo001 schrieb am 21. Mai 2020 um 09:42:27 Uhr:

Die einzigen die du da fragen musst ist deine Hausbank. Die werden dir sagen welche Konditionen die haben. Die müssen ja auch den Wagen weitervermarkten, wenn du den Wagen nicht übernimmst.

Schau - das ist mir bewusst, die Hausbank kann jedoch auch nicht den Gebrauchtwagenpreis forcasten abgesehen von den üblichen Taxierungen.

Aber egal, mir geht es ja nur sehr sekundär um die Restwerteinschaetzung sondern eher um:

Taugt der Wagen etwas bzw ist der Preis für dieses Fahrzeug (sehr) gut?

Hohe Rabatte sind durchaus üblich. Die 50% wären in D für eine C-Klasse recht viel - aber nicht völlig utopisch. Einfach weil der Listenpreis Fantasie ist und der Gewerbekunde weitaus bessere Konditionen gehabt haben wird.

Ansonsten sieht das Angebot jedoch gut aus. Ausstattung ist jetzt nicht gerade überragend, sondern her Minimum für die Klasse. Aber bei dem Preis sollte das in Ordnung gehen. Günstiger wirst du kaum kommen. Du kannst natürlich weiter suchen, da gerade bei besser ausgestatteten Fahrzeugen hohe Rabatte häufiger sind. Oder du nimmst den...

Einziger Hinweis: Schau dir die Garantiebedingungen an. Der Service ist bereits überzogen und bei manchem Hersteller war es das dann mit der Garantie.

Hallo!

So euphorisch bin ich da nicht.

Der überzogene Service kann zum Erlöschen der Garantie führen. Das würde ich unbedingt vorher mit Mercedes abklären und mir ggf. schriftlich bestätigen lassen.

1 Jahr 19 tKm ruft nicht nur, nein es schreit nach Mietwagen.

Die Ausstattung ebenso.

In der EU muss das angegeben werden, auch wenn die Dealer versuchen, die Kisten 5x quer über Europa weiter zu verticken, um die Historie zu verschleiern.

Für ein 3-Jahres-Kilomterleasing wäre das ok, wenn die Rate wirklich signifikant günstiger ist als bei einem neuen Auto.

Auch in A wird Leasing häufig stark subventioniert, um Neuwagen in den Markt zu pushen.

Vergleicht das genau. Service müsst Ihr beim Leasing ja bezahlen und der ist bei einem Gebrauchtwagen teurer als bei einem Neuwagen. Insbes. wenn die 80 oder 90.000 Km überschritten werden, je nach Intervall.

Für einen Kauf rate ich kategorisch von Ex-Mietwagen ab, außer der Preisvorteil zu einem gepflegten Ersthandauto aus seriöser Hand beträgt 5.000 Euro aufwärts in der Mittelklasse.

Das Risiko eines stark erhöhten Verschleißes ist viel zu hoch und bei Massenautos auch nicht nötig zu tragen. Es gibt genug vernünftige Gebrauchtwagen.

Ist das wider Erwarten kein Ex-Mietwagen, ist der Preis für A i.O.

Sei Dir aber bewusst, dass Du für kaum mehr Geld auch einen 220d, ggf. mit 4matic-Allrad, finden kannst, der besser fährt und in A viel besser weiter zu verkaufen ist.

Du kannst ein solches Auto auch in D kaufen und nach A exportieren.

Falls Du nahe Wien wohnst: die Fa. Mercedes Brammen in Baden kennt sich damit aus. Auto und deutsche Papiere abgeben, die machen das dann schon.

MWSt und NOVA sind natürlich trotzdem zu bezahlen und ein paar Hunderter für die Ummeldung. Lohnt sich aber wegen der deutlich niedrigeren Preise und des weit größeren Angebots in D. Wir machen das immer so. Achte nur darauf, dass es das Modell so auch in A gab/gibt. Bei Mercedes Standardmodellen ist das üblicherweise der Fall.

ZK

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Preiseinschätzung - C Klasse W205 c200D Automatik