ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Powersprinx Federn / Monroe Dämpfer - TÜV? Gutachten?

Powersprinx Federn / Monroe Dämpfer - TÜV? Gutachten?

Themenstarteram 12. Febuar 2020 um 13:43

Servus zusammen, ich hab bereits an der Hinterachse die Federn gewechselt wegen Federbruch und

möchte die vorderen gleich mitmachen da ich eh die Stoßdämpfer tauschen muss.

Es waren "Preishammer" von KFZ-Teile24... geliefert wurden Federn der Marke "Powersprinx".

Mein Fahrzeug war eindeutig mit angegeben dass es dafür passend ist.

Nun ist auf der Feder aber keine E Nummer oder KBA Nummer... nur die Nummer 774495. Darunter findet man per Google gar nichts... unterlagen gab es dazu auch nicht.

Die Federn sind simple schwarz und in der Höhe genau wie die Original-Federn... bekomme ich mit diesen beim Tüv Probleme?

Oder muss man nur für Tieferlegungs-Federn Gutachten/Eintragung haben?

Beim Stoßdämpfer sind auch Nummer drauf...darüber finde ich aber auch kein Gutachten.

Kann ich mir den bedenkenlos einbauen?

Danke euch im voraus!

Img
Img
Img
Beste Antwort im Thema

Meine Güte, bau die Dinger ein und gut. Zur HU fahren, Gebühr bezahlen und glücklich sein.

28 weitere Antworten
Ähnliche Themen
28 Antworten

Frage am besten mal bei der Firma "KFZ-Teile24... " nach, die wissen so etwas.

Ach ja, es wäre praktisch wenn man wissen würde um was für ein Auto es geht.

Themenstarteram 12. Febuar 2020 um 13:53

Sorry, ein Opel Insignia BJ 2010 Schlüsselnummer 0035/AJN

Themenstarteram 12. Febuar 2020 um 14:03

KFZTeile24 sagte mir am Telefon dass alle Teile eine Zulassung in Deutschland haben.

Ich sollte so durch den TÜV kommen. Wenn der TÜV sich quer stellt müssten Sie den Hersteller aber nochmal anschreiben zwecks gutachten...

Überzeugt mich nicht so ganz... die Nummer auf der Feder ist schlecht gedruckt und man kann sie nur erahnen...

Beim Dämpfer sind ja mehr Nummer drauf... aber ob der Prüfer damit was anfangen kann?

Zitat:

Die Federn sind simple schwarz und in der Höhe genau wie die Original-Federn... bekomme ich mit diesen beim Tüv Probleme?

Nein gibt keine Probleme, sie sind ja zu den Federn ab Werk identisch.

Somit ändert sich ja nichts am Fahrzeug außer dass neue Federn im Fahrzeug sind.

Zitat:

Oder muss man nur für Tieferlegungs-Federn Gutachten/Eintragung haben?

Richtig weil sich Kennlinie der Federn und Höhe des Fahrzeugs ändern.

Zitat:

Beim Stoßdämpfer sind auch Nummer drauf...darüber finde ich aber auch kein Gutachten.

Kann ich mir den bedenkenlos einbauen?

Brauch kein Gutachten weil identisch mit Serien teile.

Ich denke schwarz ist Orginal und andere Farben sind Tieferlegungsfedern ?

Zitat:

@beppy schrieb am 12. Februar 2020 um 14:11:37 Uhr:

Ich denke schwarz ist Orginal und andere Farben sind Tieferlegungsfedern ?

Richtig.

Das wäre übel, wenn man für jedes verschlissene Bauteil dass man Fahrzeug durch oem Neuteile ersetzt nach Gutachten suchen müsste.

Ein Ordner alleine für gutachten von Tragegelenken, Querlenkern, Reifen, Bremsscheiben/beläge ect.

Themenstarteram 12. Febuar 2020 um 14:21

An der Höhe änder sich nichts. Ich habe nur die Befürchtung dass der Prüfer eventuell sagt: Die Nummer auf der Feder ist nicht einwandfrei zu lesen - keine Ahnung ob die aus China ist oder zugelassen?

An der Höhe hat sich nichts geändert... Nur dass die untere Windung mit der ersten leicht aufeinander liegt.

Also keine Tieferlegung oder sowas...

Dann sollte ich also mit den Dämpfern und Federn durch die HU kommen oder?

Img

Zitat:

Ich habe nur die Befürchtung dass der Prüfer eventuell sagt: Die Nummer auf der Feder ist nicht einwandfrei zu lesen

Die Federn sind für den Prüfer uninteressant außer es sind bunte Sportfedern, dann will er sehen dass diese eingetragen sind.

Ansonsten schaut er nur nach dem zustand oder ob diese gebrochen sind.

Kannst dem Prüfer ja sagen dass die Federn und Stoßdämpfer neu sind.

 

Monroe Stoßdämpfer sind 0815 Stoßdämpfer, die in vielen Werkstätten verbaut werden um die alten zu ersetzen. Sieht der Prüfer jeden tag an zig Marken verbaut.

Zitat:

@Anarchie-99 schrieb am 12. Februar 2020 um 14:48:14 Uhr:

..Kannst dem Prüfer ja sagen dass die Federn und Stoßdämpfer neu sind..

Besser den Mund halten, denn alle Feder, auch die originalen, brauchen einen Festigkeitsnachweis. Stoßdämpfer allerdings müssen nur dafür geeignet sein.

Ich hätte die vorderen Federn nicht ebenfalls gewechselt. Aber das muß jeder selbst entscheiden. Vor etlichen Jahren hat der TÜV sich die Federn immer ganz genau angesehen und nach Bruch gesucht.

Bei mir war kein Federbruch. Heute, nach 20 Jahren, habe ich immer noch die Federn von damals.

Aber die Stoßdämpfer wurden gewechselt.

Diese Nummern auf den Federn interessieren sicher keinen TÜV. Auf die Nase binden muß man nicht, daß die Federn (vermutlich) aus China sind.

schrauber

Themenstarteram 12. Febuar 2020 um 15:19

Hm... überall liest man was widersprüchliches...

Angucken wird er die bestimmt... wurde ja getauscht weil die alten gebrochen waren.

Meint ihr dass es da nun Probleme gibt?

Per Telefon bekommt man beim TÜV auch keinen ran... der versprochene Rückruf bleibt leider aus...

Zitat:

@4Takt schrieb am 12. Februar 2020 um 14:57:55 Uhr:

Zitat:

@Anarchie-99 schrieb am 12. Februar 2020 um 14:48:14 Uhr:

..Kannst dem Prüfer ja sagen dass die Federn und Stoßdämpfer neu sind..

Besser den Mund halten, denn alle Feder, auch die originalen, brauchen einen Festigkeitsnachweis. Stoßdämpfer allerdings müssen nur dafür geeignet sein.

Ich habe ja schon einige Fahrzeuge zum Tüv gefahren.

Bisher kam noch kein Prüfer an und wollte für ein Serienfahrwerk ein Festigkeitsgutachten sehen.

Themenstarteram 12. Febuar 2020 um 15:30

Solange der Prüfer sieht das Federn und Dämpfer OK sind und der Wagen nicht tiefer ist sollte doch alles passen oder?

Themenstarteram 12. Febuar 2020 um 15:31

Zitat:

@schrauber10 schrieb am 12. Februar 2020 um 15:18:21 Uhr:

Ich hätte die vorderen Federn nicht ebenfalls gewechselt. Aber das muß jeder selbst entscheiden. Vor etlichen Jahren hat der TÜV sich die Federn immer ganz genau angesehen und nach Bruch gesucht.

Bei mir war kein Federbruch. Heute, nach 20 Jahren, habe ich immer noch die Federn von damals.

Aber die Stoßdämpfer wurden gewechselt.

Diese Nummern auf den Federn interessieren sicher keinen TÜV. Auf die Nase binden muß man nicht, daß die Federn (vermutlich) aus China sind.

schrauber

Auf der Packung steht ganz groß "Made in Germany".

Finde allerdings keine weiteren Infos zu der Firma Powersprinx... kennt die hier jemand?

Kann mir irgendwie auch kaum vorstellen das KFZTeile24 Teile verkauft die nicht zugelassen sind, oder?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Powersprinx Federn / Monroe Dämpfer - TÜV? Gutachten?