ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Porsche Unfall / Kosten+Ablauf

Porsche Unfall / Kosten+Ablauf

Themenstarteram 31. Oktober 2019 um 21:16

Hallo!

leider ist mir heute jemand mit einem alten Chevy Pickup mit geöffneter Klappe und Anhängerkupplung hinten aufgefahren! Mein Fahrzeug stand auf meinem Firmengelände er ist ebenfalls auf dem Gelände eingemietet. Er ist Rückwärts drauf:/.

Ich hatte keinen vergleichbaren Fall. Da keine Personen zu schaden gekommen sind haben wir keine Polizei verständigt. Ich habe die Versicherungs Unterlagen.

Meine Heck Stoßstange ist komplett hinüber

Auspuff hat ne kleine Macke und Kratzer (Will ich ungerne tauschen sieht man kaum)

Reflektor Links kaputt

Heckklappe leicht an der Falze eingedrückt

Diffusor kaputt

Ansonsten kaum was zu sehen.

Muss ich nun die Versicherung der Gegenpartei selber kontaktieren ?

Wie hoch dürfte der Schaden ausfallen ?

Grüße

-10
-10
-10
+4
Beste Antwort im Thema

Zitat:

@alamci59 schrieb am 1. November 2019 um 00:29:04 Uhr:

Hoffe da kommt nicht ein größerer Schaden auf mich zu. Optisch ist es überschaubar.

Bei einem Hyundai i10 wären das nur ein paar hundert Euro, aber du musstest dir ja unbedingt einen Porsche kaufen :D

Zitat:

Die Heckklappe könnte kritisch werden, hoffe geht ohne ein Austausch.

Mir ist nicht ganz klar, warum du dem Austausch so kritisch gegenüber stehst, das ist eigentlich der weniger intensive Eingriff: Wenn die Klappe erneuert wird, hast du hinterher einen neuwertige Klappe im Auto, die ohne Heckscheibe und Anbauteile lackiert wurde und es wurde eigentlich nur an den Scharnierbolzen "gearbeitet".

Ohne Austausch hast du eine Heckklappe im Auto, deren Kante einmal hin (durch den Unfall) und wieder zurück (bei der Reparatur) gebogen wurde. Das kann Einflüsse auf die Nahtversiegelung, den Hohlraumschutz usw. haben. Dazu muss die Klappe danach vermutlich noch Lackiert werden, dazu wird dann die Heckscheibe entweder abgedeckt oder aus- und wieder eingebaut. Gleiches gilt für alle Anbauteile. Das kann hinterher wieder so gut werden wie vorher, aber wenn der Gutachter sagt dass es das nicht würde, ist der Austausch nun wirklich kein Nachteil.

40 weitere Antworten
Ähnliche Themen
40 Antworten

Zitat:

@Dellenzaehler schrieb am 2. November 2019 um 13:20:29 Uhr:

nö........

Doch...… :)

In der Sekunde des Unfalls verliert das Fahrzeug den Status "Unfallfrei".

Ob der Minderwert realisiert wird, steht auf einem ganz anderen Blatt...

Nein!

der merkantile Minderwert ist ein fiktive Größe.

Der Minderwert (ob ja oder nein) ist zum "Unfallzeitpunkt" noch überhaupt nicht bekannt und muss erst nach der Berücksichtigung aller Parameter ermittelt werden.

Steht auch so in jedem Schadengutachten, garantiert.

Es ist der Betrag, welcher zu "erwarten" ist

Der Grund für die Zuerkennung einer merkantilen Wertminderung liegt in dem objektiv auf dem Markt zu erzielenden, geringeren Preis eines unfallgeschädigten Fahrzeugs. So ist in der Rechtsprechung zum Kaufrecht anerkannt, dass es sich bei einem Unfallschaden eines Kraftfahrzeugs um einen objektiven und damit offenbarungspflichtigen Umstand handelt. Die Wertminderung ist damit nicht Ausgleich für den Makel des „Unfallwagens“ oder „Odium des Unfallfahrzeugs“ als subjektiver Verdacht von Käufern, sondern soll den objektiv geringeren Marktwert ausgleichen, der beim Verkauf eines unfallgeschädigten Fahrzeugs auf dem Gebrauchtwagenmarkt zu erzielen ist. Der Anfall eines merkantilen Minderwertes ist daher zu befürworten, solange die Unfallfreiheit des Fahrzeuges ein Bewertungsfaktor auf dem Gebrauchtwagenmarkt ist. Die Unfallfreiheit spielt auch in Zeiten des Internets eine erhebliche Rolle. Bei der Suche in den Internet-Automärkten werden unfallgeschädigte Fahrzeuge nur bei ausdrücklicher Aufforderung angezeigt. Die Käufer auf dem Gebrauchtwagenmarkt suchen in der Regel Fahrzeuge ohne Unfallschäden, weshalb Unfallwagen nur mit einem erheblichen Abschlag zu verkaufen sind. Dieser Minderwert unfallgeschädigter Fahrzeuge stellt den in der Sache verbliebene Schaden durch den objektiv geminderten (zukünftigen) Handelswerts des Fahrzeugs dar und ist damit keine Bereicherung des Geschädigten oder ein nur gefühlter Schaden.

Es geht hier nicht und den "Grund" und ob die Wertminderung eine "Bereicherung" darstellt oder nicht.

Sowas hab ich nie behauptet.

Es geht darum warum die Wertminderung zum Schadenszeitpunkt zu ermitteln ist.

Und daher nochmal:

Der merkatlile Mindewert ist bezogen auf das Schadenereignis zu ermitteln. Er ist der Betrag, welcher nach einer Instandsetzung als Minderlös gegenüber einem unfallfreien Fahrzeug durchschnittlich zu erwarten ist.

Im übrigen gibt es nicht den merkantilen Minderwert, es ist immr nur eine sachverständige Schätzung.

Du sollst nicht immer so bockig sein... :D

Zitat:

@Dellenzaehler schrieb am 2. November 2019 um 14:37:00 Uhr:

Es geht darum warum die Wertminderung zum Schadenszeitpunkt zu ermitteln ist.

Richtig, weil sie genau dann entsteht.

Zitat:

Im übrigen gibt es nicht den merkantilen Minderwert, es ist immr nur eine sachverständige Schätzung.

Deshalb ist sie auch nicht mit irgendwelchen Formeln zu berechnen! Sie ist ausschließlich vom Markt abhängig.

Zitat:

@rrwraith schrieb am 2. November 2019 um 14:51:53 Uhr:

Du sollst nicht immer so bockig sein... :D

Zitat:

@rrwraith schrieb am 2. November 2019 um 14:51:53 Uhr:

Zitat:

@Dellenzaehler schrieb am 2. November 2019 um 14:37:00 Uhr:

Es geht darum warum die Wertminderung zum Schadenszeitpunkt zu ermitteln ist.

Richtig, weil sie genau dann entsteht.

Zitat:

@rrwraith schrieb am 2. November 2019 um 14:51:53 Uhr:

Zitat:

Im übrigen gibt es nicht den merkantilen Minderwert, es ist immr nur eine sachverständige Schätzung.

Deshalb ist sie auch nicht mit irgendwelchen Formeln zu berechnen! Sie ist ausschließlich vom Markt abhängig.

...:D immer das letze Wort, typisch Jurist.........:p

Ok, der TE bekommt den merkantilen Minderwert ausbezahlt..., und verkauft das Fahrzeug nicht und fährt es komplett auf... Der Wert ist dann "null".

In diesem Fall kommt er doch dann besser weg als ohne Unfall....;-)

Themenstarteram 3. November 2019 um 5:48

Zitat:

@DarkDarky schrieb am 2. November 2019 um 16:10:15 Uhr:

Ok, der TE bekommt den merkantilen Minderwert ausbezahlt..., und verkauft das Fahrzeug nicht und fährt es komplett auf... Der Wert ist dann "null".

In diesem Fall kommt er doch dann besser weg als ohne Unfall....;-)

Genau, habe nicht vor es zu Verkaufen alles das an Überschuss nach der Reparatur übrig bleibt wird erstmal geparkt auf dem Sparbuch.

Der Minderwert ist mir relativ verkauft wird der frühestens in vielen Jahren bis dato bezweifel ich das es ein sehr großen unterschied macht und wenn ist das Ok:).

Themenstarteram 3. November 2019 um 5:49

Zitat:

@tartra schrieb am 2. November 2019 um 10:38:36 Uhr:

Zitat:

@alamci59 schrieb am 1. November 2019 um 21:36:45 Uhr:

Bin nur froh das ich nicht auf dem Schaden sitzen bleibe:). Den Überschuss lege ich bei Seite die Keramik Beläge vorne sind bald dran :O. Freu mich schon auf die Scheiben wird teuer :D.

Mit dieser Aussage kippste gerade einen großen Schwall Benzin ins Sozialneidfeuer....:D:D

War nicht meine Absicht. Sollte nicht falsch rüberkommen.

Zitat:

@DarkDarky schrieb am 2. November 2019 um 16:10:15 Uhr:

Ok, der TE bekommt den merkantilen Minderwert ausbezahlt..., und verkauft das Fahrzeug nicht und fährt es komplett auf... Der Wert ist dann "null".

In diesem Fall kommt er doch dann besser weg als ohne Unfall....;-)

Schon, aber es geht um das Hier und Jetzt. Der TE hat durch den Unfall einen Vermögensschaden erlitten, der auszugleichen ist.

Wenn ihm in drei Monaten nach der Reparatur ein Lkw durchs Auto fährt; welchen Wiederbeschaffungswert wird der Sachverständige dann wohl ermitteln und die Versicherung regulieren?

Den eines unfallfreien Porsches, oder den eines Porsches mit einem reparierten 10.000€ Schaden?

 

Gruß Lastpfad

Zitat:

@Lastpfad

Schon, aber es geht um das Hier und Jetzt. Der TE hat durch den Unfall einen Vermögensschaden erlitten, der auszugleichen ist.

Wenn ihm in drei Monaten nach der Reparatur ein Lkw durchs Auto fährt; welchen Wiederbeschaffungswert wird der Sachverständige dann wohl ermitteln und die Versicherung regulieren?

Den eines unfallfreien Porsches, oder den eines Porsches mit einem reparierten 10.000€ Schaden?

Gruß Lastpfad

gutes Beispiel....:)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Porsche Unfall / Kosten+Ablauf