ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. polizei

polizei

Themenstarteram 23. März 2009 um 13:18

fogender fall:

ein kumpel wurde letztens von polizei angehalten.

- wir fuhren eine kurvige straße innerorts, ca. 60kmh, ca. 300-400m

uns folgte ein polizei-auto auf der strecke, als er dies bemerkte fuhr er genau 50kmh, dann hielt uns die polizei nach ca 1km an.

-der polizist war alleine

er kontrollierte dann ersma kurz papiere, warndreieck usw....

-er fragte dann den fahrer was das denn in der ****straße für eine fahrweise war...

-der polizist meinte: wenn er jetz 20% seines tachowertes abzieht, wäre der fahrer schon fast im bußgeldbereich

-der polizist hat es bei einer verwarnung belassen

nun meine fragen:

1. darf der polizist überhaupt alleine dem fahrer eine strafe "aufbrummen" ? muss bei einer solchen messung durch hinterfahren nich wenigstens ein zeuge dabei sein bzw. video?

2. gibt es nich auch eine vorschrift wie lang die gemessene strecke sein muss?

3. muss die strecke nich auch halbwegs grade sein? weil wenn der fahrer die kurvern schneller fährt als der polizist, muss doch der polizist nach einer kurver schneller fahren um wieder dran zu bleiben, das bedeutet seine geschwindigkeit aufm tacho is natürlich auch höher!?

lg

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Nosports

Mal so nebenbei gefragt, ist das mit nur einem Polizist im Fahrzeug normal?

Ich habe das noch nie gesehen oder erlebt, das ein Polizist mit Fahrzeug allein auf Streife geht.

Fußstreife, ja, aber im Streifenwagen. :confused:

Grüße

Ein Polizeibeamter kann sich selbst jederzeit in den Dienst versetzen. Theoretisch kann er dich auch auf der Fahrt zu seiner Mutter anhalten wenn er Bedarf dafür sieht.

Zitat:

Ich wurde vor kurzem auch mal angehalten. Die Damen und Herren der Polizei wussten jedoch, dass sie mir nicht mit Tempoüberschreitungen kommen brauchten (hatte sie im 60er Limit mit Tacho 90 überholt, wärend die ~80 fuhren). Einfach weil deren Tacho nicht geeicht war und sie vermutlich mal locker 30 km/h hätten abziehen müssen.

Du bist der Held.

Zitat:

Es ist schon dreist, wenn behauptet wird, dass eine Überschreitung von 10 km/h laut Tacho! (das sind dann reell gefahrene 54-58 km/h) schon zum Bußgeld führen würde.

Zu schnell ist zu schnell. Wenns nach Abzug der Toleranz immer noch 1 km/h zuviel sind, sinds ein km/h. Wo zieht man die Grenze? Wenn 10 noch ok sind, sind dann auch 11 ok? Dann gehen ja eigentlich auch noch 12....

84 weitere Antworten
Ähnliche Themen
84 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Tempomat

Ich rede noch einmal genau von dem, was ich schon gesagt habe.

Ich muss mich leider wiederholen, weil Du es aus verschiedenen Gründen (natürlich) nicht verstehst, oder verstehen willst.

Du und Dein Auto und Deine Art Dich verbal aggressiv darzustellen macht Dich bei der Exekutive auffällig, so einfach ist das.

Dazu brauchst man kein Psychologe zu sein, Du prollst hier genau so rum, so einfach ist das.

Für Dich ist das natürlich und selbstverständlich und damit erst einmal Dein Problem.

Wenn ich doch so auffalle wie du sagst, frage ich mich, weshalb ich keine Vorstrafen habe, nur einen Punkt, und mich die Polizei vom Charakter her eingestellt hätte....??

Wo bin ich verbal aggressiv? Es wurden alle Polizisten beleidigt, dagegen habe ich etwas gesagt.

Schade, dass es solche charakterschwachen Leute gibt, die solche Hetzen akzeptieren und wie in deinem Falle sogar unterstützen....

Trag den Streit mit Tempomat doch per PN aus!

Zitat:

Original geschrieben von ThePilot

Trag den Streit mit Tempomat doch per PN aus!

Macht an sich Sinn.

Allerdings ist es so, dass er öffentlich anprangert, ich müsse mich resozialisieren. Ich sehe das als eine Beleidigung an.

Darf ich öffentlich also nichts dazu sagen???

Wenn du den Charakter hättest den du hier angibst würdest du drüber stehen und es per PN klären! Jetzt BTT, ist ja wie im Kindergarten!

Zitat:

Original geschrieben von ThePilot

Wenn du den Charakter hättest den du hier angibst würdest du drüber stehen und es per PN klären! Jetzt BTT, ist ja wie im Kindergarten!

Was gebe ich denn für einen Charakter an?

Ich habe gesagt:

- ich bin unter normalen Umständen freundlich

- nur einen Punkt in Flensburg

- keine Vorstrafen

- Charakterliche Eignung für den Polizeidienst

 

Deshalb muss ich "drüber stehn" und darf mich nicht äußern. Alles klar.

Aber du hast Recht, es macht den Thread kaputt. Von daher keine Äußerung meinerseits mehr zu diesem Thema.

gruß

am 31. März 2009 um 13:52

Zitat:

Original geschrieben von ThePilot

Er bezieht sich hier auch nicht auf alle Poster sondern auf EINEN und auch nur auf EINEN Post ;)

Ansonsten geb ich dir Recht, es ist erstaunlich wie oft manche hier kontrolliert werden und wie wenig sensibel die Wortwahl ist. Bei 15 Kontrollen in 36 Monaten, pouh, des habe ich in fast 7 Jahren nicht geschafft und mein Dad in 42 Jahren hatte 2 Kontrollen. Trotz manchmal auffälliger Autos wie einem Käfer mit Luftbalonstab als Antenne und anderfarig übermaltem Rost!

Und deine Erlebnisse lassen sich auf Deutschland hochrechnen...

Zitat:

Original geschrieben von JKL05

Zitat:

 

Einmal setzten sie mich Zwecks eines sofortigen Drogentests so unter Druck, trotz Verweigerung und dem Hinweis, dass ich lieber mit aufs Revier komme, dass ich diesen vor Ort und Stelle (neben einer Hauptstraße -> erniedrigend wie ich finde) machte. Auf Anfrage bei der Zentrale wurde mir gesagt, dass ich das Recht gehabt hätte, den Test vor Ort zu verweigern, auch wenn ich dann mit ins Revier hätte müssen. Dieses Recht wurde mir trotz meiner Forderung nicht eingeräumt, sondern mit der Drohung, dass es ernste Konsequenzen gäbe, falls ich die Mitarbeit verweigere, abgetan.

Ein anderes mal haben die Cops ernsthaft einen Meterstab aus dem Auto geholt und gemessen, wie hoch mein Golf ist. Laut deren Aussage muss ein 3 er Golf mindestens ca 1,40 m hoch sein (die genaue Angabe weiß ich nicht mehr), ansonsten verliere er seine Zulassung. Auch als die Faust des Polizisten nicht in meinen Radkasten gepasst hat, hat es geheißen, dass das auf keinen Fall in Ordnung sei. Dass alles eingetragen war, und dutzende Autos an uns vorbei fuhren, die, übertrieben gesagt, wenige mm Bodenfreiheit hatten, hat sie nicht gestört. Dann forderten Sie mich, trotz meiner Aussage, dass ich auf dem Weg zu einer wichtigen Prüfung sei, zu diversen Tests auf (30 Sekunden abschätzen, mehrmals im Kreis drehen etc.) Dazu muss man sagen, dass es unter 0 C hatte, und es keinen intressiert hat, dass ich mehr als 5 minuten im T Shirt in der Kälte stand. Also starrten mich drei Polizisten an, wie ich mit geschlossenen Augen direkt an der Hauptstraße 30 Sekunden abschätze....Desweiteren war es morgens um 7 im Berfusverkehr, sorry, aber Drogenjunkies sind selten um die Uhrzeit unterwegs - die hatte schlicht und einfach schlechte Laune....

Und wieso haste denen ihre Späße mitgemacht?

Ich würde mich bestimmt nicht im Kreis drehen oder ähnliches machen, genau wie manchmal der Mist mit in die Augen leuchten was man manchmal hört.

Zitat:

Original geschrieben von Dan2948

Zitat:

Original geschrieben von JKL05

 

Und wieso haste denen ihre Späße mitgemacht?

Ich würde mich bestimmt nicht im Kreis drehen oder ähnliches machen, genau wie manchmal der Mist mit in die Augen leuchten was man manchmal hört.

Naja, ich weiß nicht ob es juristisch so einfach ist zu sagen, dass man keinerlei Reaktion auf die Aufforderung von Polizisten zeigt. Was bringt es mir, wenn sie mich dann unter dem "Verdacht" auf Alkohol und Drogen für 2 Stunden mit ins Revier nehmen...Ich hab besseres zu tun...

Zitat:

Original geschrieben von JKL05

Zitat:

Original geschrieben von Dan2948

 

 

Naja, ich weiß nicht ob es juristisch so einfach ist zu sagen, dass man keinerlei Reaktion auf die Aufforderung von Polizisten zeigt. Was bringt es mir, wenn sie mich dann unter de "Verdacht" auf Alkohol und Drogen für 2 Stunden mit ins Revier nehmen...Ich hab besseres zu tun...

Naja ich eigentlich auch, aber wenn die langeweile haben.

am 31. März 2009 um 17:39

Au der anderen Seit, wer hat schon Lust, morgens um 7 neben einer Hauptstraße den Kasper zu machen oder des Nachts irgendwo am Straßenrand in einen Becher zu Pinkeln? Dann sollen sie ein Dixi-Klo dahinstellen.

Alko-Test und in die Augen Leuchten ist O.K., alles darüber hinaus würd ich persönlich verweigern und wenn die Rennleitung es wünscht, dürfen Sie mich gerne mit auf´s Revier mitnehmen.

MFG Thomas

Deine Antwort
Ähnliche Themen