ForumPflegeprodukte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflegeprodukte
  6. Polierpads: wie reinigt ihr eure Pads?

Polierpads: wie reinigt ihr eure Pads?

Themenstarteram 26. Juli 2012 um 20:56

Hallo, da ich ja bald in das Reich der Fahrzeugpolierer eintreten will stelle ich mir auch die Frage, wie ihr eure Polierpads immer nach dem Einsatz wieder fitt macht für den nächsten.

 

Interessant wäre auch: Welche Polierpads von welchen Herstellern besitzt ihr und wie oft habt ihr sie mit der jeweiligen Methode gereinigt ohne das die Pads Schaden erlitten haben?

 

Danke

 

Lg

 

Edit: Meinte explizit nur die Maschinen-Pads und nicht die Handpads

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von thomas463

Hallo, da ich ja bald in das Reich der Fahrzeugpolierer eintreten will stelle ich mir auch die Frage, wie ihr eure Polierpads immer nach dem Einsatz wieder fitt macht für den nächsten.

Interessant wäre auch: Welche Polierpads von welchen Herstellern besitzt ihr und wie oft habt ihr sie mit der jeweiligen Methode gereinigt ohne das die Pads Schaden erlitten haben?

Danke

Lg

Maschinen Pads oder Handpads ?

Maschinenpads wasche ich bisher mit der Hand aus bzw. lege sie vorher in einen Eimer Wasser mit einem kleinen Schuss Flüssig-Waschmittel. Danach spüle ich sie mit klarem Wasser so lange aus, bis keine Rückstände mehr austreten.

Hand Applikator Pads: Waschmaschine

Gruss

E

15 weitere Antworten
Ähnliche Themen
15 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von thomas463

Hallo, da ich ja bald in das Reich der Fahrzeugpolierer eintreten will stelle ich mir auch die Frage, wie ihr eure Polierpads immer nach dem Einsatz wieder fitt macht für den nächsten.

Interessant wäre auch: Welche Polierpads von welchen Herstellern besitzt ihr und wie oft habt ihr sie mit der jeweiligen Methode gereinigt ohne das die Pads Schaden erlitten haben?

Danke

Lg

Maschinen Pads oder Handpads ?

Maschinenpads wasche ich bisher mit der Hand aus bzw. lege sie vorher in einen Eimer Wasser mit einem kleinen Schuss Flüssig-Waschmittel. Danach spüle ich sie mit klarem Wasser so lange aus, bis keine Rückstände mehr austreten.

Hand Applikator Pads: Waschmaschine

Gruss

E

ich stecke Alles in die Waschmaschine - 30°c ohne Weichspüler (wegen der MFT)...

Maschinenpads wasche mit der Hand. Ich nehme entweder Schuss Spüli oder den Küchenreiniger (Fettreiniger) vom Discounter (mal Aldi, mal Lidl - beide sind ok).

Wichtig ist, sie gleich nach dem Einsatz zu waschen. Wenn die Politur angetrocknet ist, kriegst Du sie kaum raus. Wenn das nicht gleich geht, stell Dir einen Eimer Wasser und schmeiß die Pads da rein. Wenn Du fertig bist, kannst sie dann waschen.

Handpads wasche ich in der Maschine, bei 60°.

Themenstarteram 27. Juli 2012 um 7:56

Danke, werde mir direkt neben dem Polierbereich nen Eimer mit Wasser-Spühli Gemisch hinstellen und die nach der verwendung dort reinklatschen. Sollte dann bis ich fertig bin passen und dann einfach auswaschen. Ich bin mal gespannt wie das dann so wird.

 

Lg Thomas

Die Pads werden automatisch beim benutzen gewaschen, habe den LakeCountry Poliereimer.

So arbeitet man immer mit sauberen Pads, es kann sich kein Schutz festheften.

Geht natürlich nur mit wasserlöslichen Polituren, also keine Kombimittel mit Lösemitteln, oder Silikonen

Die leicht feuchten Pads reduzieren auch den Wärmeeintrag. Man kann auch mit einem Pad verschiedene Körnungen verarbeiten.

http://www.lakecountrymfg.com/.../system--pad-washer

Pads immer sauber, keine Wartezeit auf die Waschmaschine oder zum Trocknen

Der Lack ist auch sauber, man muß nur wenig abpolieren

Themenstarteram 27. Juli 2012 um 9:56

Sowas ähnliches habe ich in einem Video auf Youtube schon gesehen. Wie viel kostet der "Eimer" in etwa?

 

Lg Thomas

@MoparMan:

Danke für die Info,  Hast Du eventuell auch eine bezahlbare Bezugsquelle ? ich habe mal danach gegooglet und das einzige was ich finden konnte war ein Händler in Österreich wo das Teil 187 Euro kostetn soll - mit Versand also über 200 Euro. Das ist ja nicht gerade ein Schnäpchen nur um die Pads sofort sauber zu bekommen...

 

Themenstarteram 27. Juli 2012 um 10:50

Ja, ich habs auch nur in Deutschland gefunden (als Österreicher ;-)) und auch in etwa zu solch einem Preis (und das für n bisschen Plastik).

 

Aber ganz ehrlich: müsste nicht so ein Brett zum Abstreifen von Farbe im Malerbereich auch passen, sofern es nicht scharfkantig ist?

 

Geht ja nur darum das das Pad wo gegen reibt und es dadurch durchgespühlt wird durch Wechseln von Druck (dort wo es kurzzeitig aufliegt) und entspannung (dort wo gerade ein Zwischenraum ist).

 

Lg Thomas

 

Edit: Hier Sind die Videos wo es gezeigt wird wie es funktioniert mit diesem Waschkübel ;-):

(alle 3 teile gehören zum selben Video, also besser in der richtigen reihenfolge ansehen)

 

vid 1:

www.youtube.com/watch

 

Vid 2:

www.youtube.com/watch

 

Vid 3:

www.youtube.com/watch

Hey,

günstigsten den ich gefunden habe nicht ganz 150,00 €.

Dafür bekomme ich 17,6470 ;-)) LC-Pad`s. Komme ich Jahre mit aus - ich bleibe bei meiner kombinierten Hand- Maschinenwäsche.

Wolfgang

ich werde es auch weiterhin wie bisher machen  - für 150 Teuro kann ich viel Waschmittel kaufen aber die Idee mit dem Farbabstreifgitter werde ich bei Gelegenheit mal testen.

Zitat:

Original geschrieben von Atomickeins

die Idee mit dem Farbabstreifgitter werde ich bei Gelegenheit mal testen.

kann man aber auch flach zwischen den Händen ausdrücken. Dann bleibt man auch nicht mit dem Padprofil am Gitter hängen und beansprucht die pads nicht mehr als nötig ...

Gruss

E

Diese Eimer sind leider so teuer, da habe ich auch nicht weniger bezahlt.

Es geht nicht darum das die Pads nur gewaschen werden. Man arbeitet ganz anders mit diesem System.

Es kann sich so niemals Schmutz im Schwamm sammeln.

Selbst wenn man mal versehentlich eine unsaubere Kante am Kotflügel erwischt, kurz ausspülen und weiter.

Man arbeitet mit wenig Politur, da baut sich auch nie zu viel Material auf. Die Feuchtigkeit hilft dieses gut zu verteilen und kühlt.

Die Schwämme muß man nicht wechseln wenn man die nächste Politur nimmt (auch für Hochglanz den feinen Schwamm)

Damit poliere ich Hologrammfrei, keine besonderen Schwämme oder Polituren sind notwendig.

Im Eimer sind 3 Rollen auf denen der Schwamm abrollt. Ein feststehendes Gitter würde nicht funktionieren und nur den Schwamm beschädigen.

Bei alten bleichen Uni Lacken geht viel Material vom Lack in den Schwamm, auch das wird eben kontinuierlich ausgewaschen. Bei alten Lacken braucht man sonst locker 10 Pads, da ist man nur am wechseln.

 

Besser ist das System nicht, ich mag es nur persönlich vom Arbeitsablauf lieber.

Themenstarteram 27. Juli 2012 um 15:05

Kannst du uns mal Bilder reinstellen wie das im Detail aussieht, damit wir uns ein Bild machen können?

 

Aber der Anschaffungspreis rechnet sich ja ansich erst wenn man es schon fast beruflich nutzt.

 

Danke

Lg

 

 

Edit: In den USA (ebay) bekommt mans schon für ca. 120 USD zzgl. Versand.

 

Das wäre schon eher ein Gedanke wert. Aber für mich, der erst anfängt damit, wohl noch weiterhin ein Traum ;-).

 

Item number: 400291124994 wems interessiert

 

Lg

Hallo,

meine Pads sind von Koch-Chemie, Autopflege Witten und einem kleinen Händler.

Wobei ja nicht jede Lieferfirma ihre eigenen Pads herstellt.

Bei mir kommen sie alle in die Waschmaschine bei 60°C und anschließend kurz in den Trockner. Nach 5, 7 oder 10 mal, keine Ahnung, sind alle noch ok und vor allem sauber.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflegeprodukte
  6. Polierpads: wie reinigt ihr eure Pads?