ForumCar Audio Produkte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Car Audio Produkte
  6. Pioneer P88 und neue Speichermöglichkeiten

Pioneer P88 und neue Speichermöglichkeiten

Themenstarteram 20. November 2009 um 9:58

Hi,

nach langem überlegen und zurückhaltung gegenüber alternativen Speichermedien habe ich mich dazu entschieden, meine CD Sammlung aus dem Auto zu verbannen. Ersetzt soll sie durch ein Speichermedium werden, welches adäquate Qualität bietet - gerne auch besser.

Nach der Recherche im Netz kristallisiert sich heraus, dass das P88 wohl leider nur mit der Ipod Schnittstelle CD IBII100 vernünftig funktioniert. Da mir die sichere Bedienung während der Fahrt sehr wichtig ist muss ich wohl in den sauren Apfel beissen(wie bildlich...).

Gut, die Apfelgeräte sind schon echt schick und bieten vielfältige Möglichkeiten zum Anschluß an beinahe alles. Leider ist aber die Formatvielfalt eher eine Armut und die Ausstattung ist auch nicht gerade optimal.

Alternativ habe ich nach dem Cowon O2pmp(FLAC, PMC, DAB Empfänger,...) und dem Sandisk Sanza Fuze(FLAC, geringer Preis, Speicherkartenerweiterung...) geschaut. Diese müsste ich jedoch über die USB Blackbox von Pioneer einspeisen, was sich aber scheinbar zu einer Tortur in der Bedienbarkeit entwickelt.

Wie seht ihr das? Was hättet ihr für Alternativen?

MfG

Ähnliche Themen
10 Antworten

Ich habe auch sehr lange überlegt wie ich das P88 und großen Massenspeicher wie USB oder ipod unter einen Hut bekomme. Und ich habe für mich den Schluss gefasst dass das P88 dafür leider das falsche Gerät ist. Wie du selbst sagst, die Bedienung der USB Schnittstelle ist wirklich grausam.

Zitat:

Alternativ habe ich nach dem Cowon O2pmp(FLAC, PMC, DAB Empfänger,...) und dem Sandisk Sanza Fuze(FLAC, geringer Preis, Speicherkartenerweiterung...) geschaut.

Meinst du jetzt weil du FLAC über das P88 abspielen möchtest? Wenn der Player an den USB Anschluss angehängt wird ist es egal ob er selbst das Format unterstützt, Das Radio greift nur auf die Daten zu. Du kannst einen Player der als USB Massenspeicher behandelt wird auch mit Formaten füttern die er selbst nicht unterstützt, solange das Radio bzw Interface das abspielen kann. Soweit ich weiß kann das P88 kein FLAC

Wie das CD IBII100 funktioniert weiß ich leider nicht. Da gibt es ja zwei Möglichkeiten: Entweder es greift direkt auf den Flashspeicher des ipod zu und spielt die Musik selbst ab. Oder es übernimmt nur die Fernsteuerung und teilt dem ipod mit was dieser abspielen soll. Letzteres habe ich bei meinem Sony Interface. Klanglich völlig unbrauchbar!

Ich habe mich dafür entschieden lieber noch ein paar Monate Geld an die Seite lege und mir das P99 hole, denn das beherscht das alles in Perfektion.Ich weiß, das ist ne ganze Stange Geld. Aber ich denke mir einfach, dass ich mir lieber jetzt ein Radio kaufe das alles perfekt kann und das vll. 10 Jahre benutze, anstatt mir aus Radio + Interface oder (+ evtl externem Prozessor für 4 Wege Trennung...) eine halbwegs akzeptable Lösung zusammen zu bauen die mir in 2 Jahren vll wieder zum Hals heraus kommt. Ich glaube es unterstützt zwar kein FLAC, aber USB Speicher kostet nicht viel und auf einen 16gB Stick geht schon ne ganze Menge Musik n gänzlich unkomprimiertem Wave. (Zur Not ne kleine Festplatte mit 120gB, auch die werden immer günstiger)

Ich kann mit 320kbit/s MP3 im Auto sehr gut leben, ir reicht ein 16gB Stick für die ganze Sammlung. ;)

Themenstarteram 20. November 2009 um 16:46

hm, soweit meine recherche dazu jetzt ist, besteht dieselbe problematik auch beim p99. das steht ja auch oben auf meiner wunschliste - die blackbox wäre also "recyclefähig";)

die box greift nach meinem wissen nicht direkt auf den flash speicher zu, sondern steuert den ipod nur. sprich die internen wandler im ipod werden genutzt. hier und da liest man im netz von den imods, aber wenn ich bei heutigen bauteilen die schaltflanken betrachte und dann DIESE antennen... heut läuft doch nix mehr ohne impedanzkontrollierte leitungen und extrem sorgfältiges layout in sachen elektrisch lange leitungen und emv. da löt ich keine klingeldrähte ein. wenn ich die flipchips in den dingern sehe...aber jeder wie er mag.

die erfahrungsberichte, die ich bisher gelesen habe deuten an, dass sich mit apples lossless oder alac formaten auch leben lässt. da wäre die klangquali gar nicht so schlecht. hab es aber persönlich noch nicht gehört - geringe ansprüche habe ich aber nicht;) man klebt halt an itunes.

krasse alternative wäre ein connectivity radio der neuesten generation mit einem prozessor. hab mich aber so in das design, die qualität, die bedienbarkeit und den klang meines p88 verliebt...leicht wird das nicht.

oh man, da bin ich alte analog nudel endlich bereit für neue digitale wege im auto und dann machen einem hersteller mit solch unausgegorenen produkten das leben schwer...

mfg

Zitat:

Original geschrieben von cliofreak

oh man, da bin ich alte analog nudel.........

Warum ? Hörst du noch Cassetten ? CD ist ja auch digital, nur das Format ist ein anderes, weniger Kompression.

USB-Stick 320 kbit/s und vor allem I-POD via Lossless-Format sind ja mit den entsprechenden Radios gut zu steuernde und vor allem auch gut klingende Speichermedien !

Zitat:

man klebt halt an itunes.

Meint du wegen dem Aple codec? Denn ansonsten hängt der ipod in keinster Weise an itunes, ich hab die software nicht einmal installiert.

 

Zitat:

hm, soweit meine recherche dazu jetzt ist, besteht dieselbe problematik auch beim p99

Wie meinst du das?

Das P99 greift über den USB Port auf den ipod zu, ohne Blackbox. Es verwertet die Daten selbst. Also die gleiche Qualität wie von USB oder einer (Daten-)CD. Und die Bedienung finde ich eigentlich sehr gut. Besser habe ich es auf einem kleinen Textdisplay noch auch nocht nicht gesehen. Bei großen datenmengen auf so nem kleinen Display wirds ja zwangsläufig unübersichtlich. Durch den USB Port navigiert man genau so wie durch eine MP3 CD. Und durch den ipod ebenso nur dass man zusätzlich noch durch die Interpreten, Alben oder Playlisten blättern kann.

@ Martin

Zitat:

und vor allem I-POD via Lossless-Format sind ja [..] gut klingende Speichermedien !

Ne, leider nicht. Das wäre dann so wenn das Radio dieses Lossless Format spielen kann. Aber ich denke das wird nur mit einem Interface gehen das dem ipod die Wiedergabe überlässt und das Signal analog einschleust. Und der ipod (Ich kann jetzt nur für meinen Nano G2 und einen Nano G4 eines Bekannten sprechen) klingt echt widerlich an einer HiFi anlage. Dann lieber 128kbit/s MP3 über USB am Radio, das klingt besser ;)

Zitat:

Original geschrieben von Frack

. Und der ipod ........klingt echt widerlich an einer HiFi anlage. ........

Du meinst über AUX-Kabel ??

Ja. Also mit Kopfhörern und für unterwegs kann ich mich nicht beklagen. Aber an einer HiFi Anlage klingt der ipod echt nicht gut. (Wie gesagt, mein Nano G2 und der G4 vom Bekannten. Ob das für alle gilt kann ich nicht sagen.)

Ein interface dass die Wiedergabe dem ipod überlässt macht ja nichts anderes als das Signal per Aux, oder eben CD-Wechsler Anschluss einzuschleusen.

Zitat:

Original geschrieben von Frack

Ja. Also mit Kopfhörern und für unterwegs kann ich mich nicht beklagen. Aber an einer HiFi Anlage klingt der ipod echt nicht gut. (Wie gesagt, mein Nano G2 und der G4 vom Bekannten. Ob das für alle gilt kann ich nicht sagen.)

Ein interface dass die Wiedergabe dem ipod überlässt macht ja nichts anderes als das Signal per Aux, oder eben CD-Wechsler Anschluss einzuschleusen.

Man braucht ein "Made for Ipod"-Gerät !

Ich hab ja mal auf einer längeren Fahrt das MAc-Book-Pro vom Kumpel an meinem Autoradio angeschlossen, weil er gemeint hat, er hat noch was Gutes drauf. Also über Kopfhörerausgang und Miniklinke, auch das war Mist ! Total bassschwach und hat glaub ich sogar gerauscht.

Themenstarteram 21. November 2009 um 15:05

hehe, ne mcs hab ich kaum noch(altern denon player steht aber im wohnzimmer;)), aber @home mag ich am liebsten die gute alte lp. das cd digital ist, ist schon klar:D

@frack

ja, hab den usb eingang am p99 auch gerade entdeckt... merkst, wie sehr mich das thema bisher interessierte:D:D:D

so stand der dinge:

über den wechslereingang am p88 kommt alles analog rein. nicht so gut. alternative: fehlanzeige. werde jetzt für den übergang mal nach einem gebrauchten adapter und einem ipod classic oder nano(4 gen.) schauen. wenn ich nix finde, bleibt halt alles beim alten.

vll kommt bald ja auch endlich bissel mehr vernünftiges auf den markt;) werden sehen.

mfg und danke

Ja, Alternativen sind wirklich rar, vor allem in der selben Preisklasse wie das P88. Da bleibt fast nur Alpine mit Imprint. Und ob man das wirklich einem P88 vorziehen will...naja. Die Alternativen, die evtl. sogar noch mehr bieten kommen dann einen Monat nachdem ich das P99 bestellt habe heraus. War bei meinem Sony auch so. Kaum hatte ich das eingebaut kam das Clarion DXRZ 788 raus das zusätzlich noch USB hatte.....:(

Btw. kennt jemand nen netten Händler mit Versandshop der das P99 schon hat oder dieses Jahr noch bekommt? Das scheint ja Wartezeiten wie ein Neuwagen zu haben. Außer zwei Internetshops die nicht den aller sympatischsten Eindruck machen habe ich in Deutschland noch nichts gefunden.

Themenstarteram 22. November 2009 um 17:22

hast du mal die üblichen verdächtigen(fortissimo, chs bünde, chs miketta, quincy...) probiert. weiß nicht, ob die es im shop stehen haben, aber ich würd die einfach mal anklingeln.

mittlerweile hab ich übrigens den punkt erreicht, an dem ich mir einfach nur einen neuen player(und höchst wahrscheinlich keinen apfel) kaufen werde. dann bleibt es im auto halt wie es ist. mir mittlerweile lieber, als über 250euro zu investieren und mit faulen kompromissen zu leben. mal auf die neuen geräte warten, vll ist dann ja mal MEIN produkt dabei;)

mfg

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Car Audio Produkte
  6. Pioneer P88 und neue Speichermöglichkeiten