ForumMotorroller
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Peugeot Satelis 125 keine Kompression

Peugeot Satelis 125 keine Kompression

Peugeot Motorräder SATELIS
Themenstarteram 19. Januar 2023 um 9:41

Hallo.

Ich habe seit letztem Jahr einen peugeot satelis 125. Bj. 2009. Mit 14700 km.

Gekauft hatte ich ihn mit knapp 11000 km.

Er ist immer top gelaufen, super angesprungen, alles super.

Dann hat er auf der Autobahn das Gas ganz kurz nicht mehr angenommen.

Lief dann aber wieder.

Nach der Arbeit sprang er schlecht an. Ich musste ca 2km zur Tankstelle fahren um zu tanken. Danach ist er nicht mehr angesprungen.

Naja. Abschleppen lassen in eine Werkstatt. Über 4 Monate angebliche Fehlersuche. Dann in eine andere Werkstatt bringen lassen.

Jetzt bekomme ich den Anruf dass er nur knapp 5 bar kompression hat.

Also vermutlich Motorschaden. Um aber genau sagen zu können was genau defekt ist müsste der Motor komplett auseinander gebaut werden.

Kosten ca 500 Euro. Plus das Ersatzteil und wieder Zusammenbau = ca gesamt 1000 Euro.

Jetzt überlege ich ob es sich überhaupt lohnt.

Ist es zu teuer?

Was könnte es sein und welche kosten wären realistisch?

Würde ihn echt ungern verkaufen da er immer top zu fahren war. Aber bei 1000 Euro bin ich wahrscheinlich raus.

Gruss

Ähnliche Themen
14 Antworten

Monatelang nix gefunden bei einem solch platten Motor?

Komplett auseinander... Ja, der Fachkräftemangel in den Werkstätten scheint groß zu sein. Also es reicht ja erstmal den Zylinder hochzunehmen, um die Bestätigung zu haben, dass man einen neuen Zylinder braucht.

Aber vielleicht genügt es schon, den vom Motorencenter ausschleifen zu lassen und den 1. Übermaßkolben einzusetzen... was auch ein paar Scheine kosten wird, aber keine 1000 Euro.

Was mich aber an den ganzen wundert, der Motor müßte ja ein Piaggio-Triebwerk sein. Und diese Leader-Blöcke sind eigentlich so robust, dass ich nie vor der 75.000km-Marke beim Originalzlinder mit solchen Problemen rechnen würde?

Moin, allein die Fehlersuche ist schon ein Witz.

Ein Mechaniker der die Grundlagen beherrscht findet so einen Fehler innerhalb der ersten Stunde seines tun.

 

Sveni72, wie sind deine Schrauberkenntnisse?

Die wären die Voraussetzung für eine Eigenreparatur.

Hallo zusammen

Das mit dem über Monate nichts finden, leuchtet mir auch nicht ein. Die Kompression wird doch in der Regel, insofern der Motor noch dreht, als erstes gemessen. Ansonsten sehe ich das so wie Multitina bereits erwähnte, Zylinder ziehen eventuell den Zylinder schleifen lassen und mit einem Übermaßkolben versehen. Den Zylinder schleifen lassen nur wenn er nicht beschichtet ist, sonst lieber einen neuen Zylinder kaufen da eine Neubeschichtung zu teuer wird. Das schleifen eines Zylinders kostet bei einer Piaggio Hexagon EX 150 ca. 150 bis 200 Euro inklusive neuem passenden Kolben.

Gruß

Rolf

Themenstarteram 19. Januar 2023 um 13:20

Hallo. Erstmal vielen Dank für die schnellen Antworten.

Dass der Roller ewig in der einen Werkstatt stand kam mir auch komisch vor. OK. Die hatte Hochsaison und corona und personalmangel. Letztlich hatte ich das Gefühl dass die gar nicht wollten.

Und bei knapp 15tkm hätte ich nicht damit gerechnet. Bei 30 oder 40 tkm schon eher.

Bin noch am überlegen wie ich das machen soll.

Hab keine Garage und kein spezialwerkzeug (falls ich sowas bräuchte). Kenntnisse halten sich auch in Grenzen. Früher oft und gerne an Mofas geschraubt. Aber das ist schon ewig her.

Die Kosten sind das entscheidende für mich. Aber ich denke ohne in den Motor zu gucken geht's halt nicht.

Und dann käme noch verkaufen in Frage. Aber da bekomme ich garantiert kaum noch etwas.

Vergaser-Triebwerk?

Wirklich ein Piaggio-Motor, der bei so wenig Kilometern Ärger macht?

Was hast Du denn in den 5000km, die Du gefahren bist, dem Roller an Wartung und Pflege zukommen lassen, Sven?

Und was wurde zuvor am Roller gewartet?

Man könnte nach einem Unfallroller suchen und den Motor verpflanzen...

Themenstarteram 19. Januar 2023 um 18:40

In den paar km die ich gefahren bin hab ich nicht viel Wartung gemacht. Als ich den geholt habe hab ich einen Ölwechsel machen lassen.

Der vorbesitzer hat angeblich alle Wartungen machen lassen. Aber er kann ja auch viel erzählen.

Hatte heute nochmal mit der Werkstatt telefoniert. Die sagten mir dass es ungewöhnlich ist dass so ein Motor bei der km Zahl schon kaputt geht. Allerdings hatten die den Eindruck dass der Roller niemals so wenig km erst hat. Da einige Teile schon ziemlich abgenutzt sind. Und das wäre bei der km Leistung nicht normal.

Vielleicht wurde mal am Tacho gespielt?

Am Samstag will den jemand evtl kaufen. Wenn nicht kommt der Roller nächste Woche zu mir und dann erstmal in den Keller.

Je nach Kenntisse, kannst du mit Schluessel umgehen?

Dann selber machen,,, runter schrauben, falls er keinen Fresser hatte,, das kann man an den Schleifspuren im Zylinder sehen, sieht der gut aus, also gleichmaessig, ohne tiefe -kratzer, reicht es den Kolben mit den Ringen nur zu erneuern.

Das geht,

Beim Einbau mit viel Motoroel einbauen, auf die Ringe achten, etliche male von Hand den Kolben auf- und abdrehen oder drehen lassen. Wenn er leicht laeuft und nicht kratzt ist es gut.

Dann wieder zusammen bauen. Und probieren.

Frage warum ist der durchgebrannt, zu wenig Sprit?

Schaut der Kopf wie aus??

Danach entscheiden.

Themenstarteram 19. Januar 2023 um 20:22

Ja. Zutrauen würde ich es mir. Mit Anleitung und jeder Menge Videos.

Ich versteh nur nicht dass es sich nicht angekündigt hat. Kein stottern, kein Qualm oder so.

Sprit Verbrauch war bei ca 3 Liter. Ölverbrauch gleich null. Bin sogar einmal in eine Werkstatt gefahren um den Ölstand kontrollieren zu lassen weil ich dachte dass ich es falsch mache. In fast 4000 km ein halbes Schnapsglas Öl.

Das war schon ein toller Roller. Flott, gemütlich, sparsam und Platz ohne Ende.

So wie du das schreibst, ist der Kolbenboden durchgebrannt,

das kann es schon mal geben, selten aber moeglich.

Der Kolben ist meist aus Alu, und das kann durchbrennen. Teure haben eine Chromschicht oder artverwandt.

Achtung, Lagerichtig einbauen, zuerst Fotografieren.

Der Aussage nach (Ölwechsel, Ölverbrauch) handelt es sich um einen

Viertaktmotor.

Reparieren des Ventil- und Kolbentriebs am Viertakter durch einen Laien

ohne direkte fachliche Unterstützung halte ich für riskant !

Es könnte jedoch vor einer evtl. sinnlosen und teueren Reparatur eine

Druckverlustprüfung* durchgeführt werden, die zeigt, in welchem Bereich

der Motor Kompression verliert.

https://www.ebay.de/itm/293278607112?...

+ mind 8 bar Druckluft

Dazu muss nur der Ventildeckel abgenommen werden und dauert keine Stunde ;)

- Kopfdichtung durchgebrannt (*hört man von aussen)

- Ventil verbrannt, undicht (*hört man aus Ein- oder Auslasskanal)

Zur Reparatur müsste "nur" der Zylinderkopf abgenommen, überholt und wieder

montiert werden.

- Kolben oder Kolbenringschaden (* hört man aus dem Kurbelgehäuse)

Arbeitsaufwand je nach Zugänglichkeit wesentlich höher.

(Loch im Kolben mit 5 bar Kompression ist weit hergeholt)

Und da gebe ich Tina Recht !

Durch den Fachkräftemangel fehlt es halt an Mechanikern, die noch das know how

und den Ehrgeiz besitzen, einen Fehler erst einmal richtig einzugrenzen :(

Da wird natürlich immer vom schlimmsten Fall ausgegangen.

Hallo zusammen

Ein Loch im Kolben halte ich auch für weit hergeholt, dann hätte der Motor bestimmt keine 5 bar Kompression. Der TE hat keine Erfahrung, da sollte er meiner Meinung nach nicht selbst versuchen den Zylinderkopf abzunehmen und vor allem auch wieder draufzusetzen Das meine ich jetzt keineswegs böse, aber da kann einiges schief laufen und beim ersten Startversuch, ist unter Umständen wieder alles hinüber. Bei einem Zweitakter würde ich sagen okay, aber bei einem Viertakter sieht das schon ganz anders aus. Sveni72 sollte lieber schauen das er jemanden findet, der darin Erfahrung hat. Auf YouTube sieht alles einfach aus, ist es aber ohne gewisse Kenntnisse und passendem Werkzeug nicht.

Gruß

Rolf

Ventilspiel prüfen,wenn die Ventile nicht schliesen gibt es auch wenig oder keine Kompression,ventideckel abnehmen und Kontroleiren,gruss

Würde solch ein undicht schließendes Ventil so wie beschrieben von einem auf den anderen Moment kommen?

Bevor ich auf solche sachen reagiere von Kompressionsverlust schau ich gerne wo die Reise hingeht in dem ich einmal messe und dann noch einmal mit einem Spritzer Öl im Brennraum. Geht die Kompression hoch ist es Richtung Kolben, bleibt sie gleich eben Richtung Kopf. Und das erst einmal nur mit Kerze Aus- und Einbau ohne etwas auseinander zu nehmen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Peugeot Satelis 125 keine Kompression