ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Pendler 50km Mittelklasse Audi, Mercedes oder BMW

Pendler 50km Mittelklasse Audi, Mercedes oder BMW

Themenstarteram 27. Juli 2017 um 11:14

Hi,

momentan habe ich einen Audi b7 2.0 TFSI den ich bald ersetzen möchte.

Ich habe täglich pro strecke ca 50km Pendlerweg und noch private fahrten dazu. im Jahr so ca 25Tkm.

Nun zu meiner Frage:

Meine Favoriten wären ein BMW 5er Modell, Mercedes E-Klasse oder Audi A5 - jeweils ab ca 100.000TKM. Bj2011

Von meinem TFSI kenne ich die Kettenproblematik (meine nagelt mittlerweile ganz schön und auch sonst mittlerweile hat er immer mal wieder irgendwas.)

Die Mercedes CGI' sollen laut meiner info ein ähnliches Problem mit einer zu unterdimensionierten Kette haben.

Von BMW hab ich bisher nichts schlechtes gehört - daher zumindest technisch mein Favorit.

 

Wichtig ist mir ein einigermaßen sportliches Fahrwerk und Komfort aber ins besondere Zuverlässigkeit und Laufleistung. Gibt es da von euch Erfahrungen und Empfehlungen ? Ist evtl manches Problem schon gelöst oder ein anderes aufgetaucht auf das ich beim kauf achten sollte ? Bis zu welcher Laufleistung kann ich beddnkenlos kaufen ?

Danke euch !

 

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@tschulluu schrieb am 27. Juli 2017 um 11:14:41 Uhr:

 

Wichtig ist ... insbesondere Zuverlässigkeit und Laufleistung. Gibt es da von euch Erfahrungen und Empfehlungen ? Ist evtl manches Problem schon gelöst oder ein anderes aufgetaucht auf das ich beim kauf achten sollte ? Bis zu welcher Laufleistung kann ich beddnkenlos kaufen ?

Danke euch !

Bis zu welcher Laufleistung man ein Auto bedenkenlos kaufen kann? Neuwagen mit null km mit Garantie. Und selbst dann bist Du nicht sicher. Es ist und bleibt ein von Menschen zusammengebauter Haufen von beweglichen Einzelteilen. Und alle Teile kommen vom billigsten Zulieferer und wurden von Menschen mit unterschiedlicher Motivation montiert.

Wir hatten an den MB und Audi unterhalb von 100000km Schäden, die dem Anspruch der Marken (das Beste oder nichts, Vorsprung durch Technik) nicht Gerecht werden. Insofern immer ein Glücksspiel, was man durch die Auswahl von Marke, Motor, Getriebe, Vorgeschichte allenfalls versuchen kann zu seinen Gunsten zu optimieren. Wenns diese Klasse sein soll - was ist mit Lexus? Da gibts dann wenigstens auch noch so etwas wie Service dazu.

14 weitere Antworten
Ähnliche Themen
14 Antworten

Zitat:

@tschulluu schrieb am 27. Juli 2017 um 11:14:41 Uhr:

 

Wichtig ist ... insbesondere Zuverlässigkeit und Laufleistung. Gibt es da von euch Erfahrungen und Empfehlungen ? Ist evtl manches Problem schon gelöst oder ein anderes aufgetaucht auf das ich beim kauf achten sollte ? Bis zu welcher Laufleistung kann ich beddnkenlos kaufen ?

Danke euch !

Bis zu welcher Laufleistung man ein Auto bedenkenlos kaufen kann? Neuwagen mit null km mit Garantie. Und selbst dann bist Du nicht sicher. Es ist und bleibt ein von Menschen zusammengebauter Haufen von beweglichen Einzelteilen. Und alle Teile kommen vom billigsten Zulieferer und wurden von Menschen mit unterschiedlicher Motivation montiert.

Wir hatten an den MB und Audi unterhalb von 100000km Schäden, die dem Anspruch der Marken (das Beste oder nichts, Vorsprung durch Technik) nicht Gerecht werden. Insofern immer ein Glücksspiel, was man durch die Auswahl von Marke, Motor, Getriebe, Vorgeschichte allenfalls versuchen kann zu seinen Gunsten zu optimieren. Wenns diese Klasse sein soll - was ist mit Lexus? Da gibts dann wenigstens auch noch so etwas wie Service dazu.

am 27. Juli 2017 um 11:46

Kommt auf das Budget an ... bei den drei von Dir genannten Marken wirst Du mit einem Budget von xxx nicht so Junge Fahrzeuge und mit wenig Laufleistung bekommen wie bei anderen Marken.

Opel Sigma oder Ford Mondeo sind solche Beispiele.

Hyundai I 30 und I 40 gibt es sehr günstig und Zuverlässigkeit ist dort kaum ein Thema.

Und BITTE korrigiere Mal Die Überschrift.

Bei Audi würde Ich die Altersgrenze auf frühestens Mitte 2012 setzen da die 2011er noch das Problem mit dem Ölverbrauch haben könnten, soll irgendwann 2011 abgestellt worden sein.

Aber wie schon erwähnt wurde, wie viel Kohle steht zur Verfügung.

Themenstarteram 27. Juli 2017 um 12:00

Zitat:

@jojo1956 schrieb am 27. Juli 2017 um 11:46:28 Uhr:

Kommt auf das Budget an ... bei den drei von Dir genannten Marken wirst Du mit einem Budget von xxx nicht so Junge Fahrzeuge und mit wenig Laufleistung bekommen wie bei anderen Marken.

Opel Sigma oder Ford Mondeo sind solche Beispiele.

Hyundai I 30 und I 40 gibt es sehr günstig und Zuverlässigkeit ist dort kaum ein Thema.

Und BITTE korrigiere Mal Die Überschrift.

ca 25 - 30 k

was hastn du gegen meine Überschrift ? ^^

am 27. Juli 2017 um 12:04

In der Überschrift steht Pendler 50km Mittelklasse Audi, Merces oder Audi

Du suchst aber anscheinend Audi Mercedes oder BMW

Zitat:

@tschulluu schrieb am 27. Juli 2017 um 12:00:12 Uhr:

Zitat:

 

was hastn du gegen meine Überschrift ? ^^

Themenstarteram 27. Juli 2017 um 12:07

Ich danke dir für den hinweis ! ist korrigiert

am 27. Juli 2017 um 12:16

Für das Budget bekommst du einen NEUEN Hyundai I 40 + Diesel und Inspektion für die nächsten ein bis 2 Jahre.

Zitat:

@jojo1956 schrieb am 27. Juli 2017 um 12:16:14 Uhr:

Für das Budget bekommst du einen NEUEN Hyundai I 40 + Diesel und Inspektion für die nächsten ein bis 2 Jahre.

Ich mag mich täuschen - aber einen A5-6/5er/E-Interessent wird man nicht so einfach zu einem Hyundai bekommen. Ich bin zwar auch davon überzeugt, dass die Premiumhersteller ihr Geld nicht (mehr) Wert sind, aber diesen Umstieg halte ich für eher unwahrscheinlich.

am 27. Juli 2017 um 12:57

Einfach Mal probefahren .... Ich bin damals auch weg vom A3 und hab mir einen Kia gekauft.

Da ich viel Autobahn fahre war das zu kleine Blickfeld beim A3 durch den Innenspiegel eine Zumutung.

Beim Kaufentscheid haben dann Preis und 7 Jahre Garantie sowie der Rostschutz den Ausschlag gegeben.

Und natürlich das der meistgebaute und einer der sparsamsten Diesel auf der Welt der 1,6 CRDI von Hyundai war.

Kaufentscheidend ist natürlich immer die Optik und das Gefühl ein für sich passendes Auto gefunden zu haben.

Bei mir ist ein Auto ein Gebrauchsgegenstand. Muss mich mit etwas Komfort und gutem Soundsystem von a nach B bringen. Teure Hobbys hab ich in einem anderen Bereich.

Ich bin ja wirklich kein Premium-Fan, aber dazu fallen mir folgende Sachen ein:

A3 ist nun nicht gleich A5/6, 5er, E

Deine Gründe für den Kaufentscheid waren für Dich Ausschlag gebend - ich finde den Preis aktueller KIA/Hyundai nicht so sehr attraktiv, dass sie alternativlos wären.

7 Jahre Garantie haben jetzt welchen Vorteil? Kaputt gehen kann der Wagen trotzdem und Du hast die Rennerei, die Ausschlüsse der Garantie sind doch recht umfangreich - ich würde die nicht überbewerten, das ist (zugegeben gelungene) Marketingplauderei.

Der meistgebaute Diesel - das bringt Dir (wenn es denn stimmt) konkret was? Wenig bis nichts.

Zitat:

@jojo1956 schrieb am 27. Juli 2017 um 12:57:10 Uhr:

 

Kaufentscheidend ist natürlich immer die Optik und das Gefühl ein für sich passendes Auto gefunden zu haben.

Bei mir ist ein Auto ein Gebrauchsgegenstand. Muss mich mit etwas Komfort und gutem Soundsystem von a nach B bringen. Teure Hobbys hab ich in einem anderen Bereich.

Und da sind wir bei der subjektiven Sichtweise. Objektiv gesehen, unter der Beachtung der für Dich wichtigen Punkte, hast Du wohl eine (wahrscheinlich aber nicht die einzige) passende Entscheidung getroffen. Aber jemand der in der oberen Klasse der Premiumhersteller landet, wird wohl kaum die selben Ansprüche haben ... unterstelle ich.

am 27. Juli 2017 um 13:16

Oberklasse und 50km pro Strecke, warum kein Diesel?

Volvo S80 kann man sich auch ansehen, bekommt man als Jahreswagen mit 8-Gang Automatik um ca 25k.

Nun hab ich auch noch zwei Fragen. Warum A5? Der absiert auf dem A4 und ist eher C-Klasse und 3er (4er) Größe.

Und was noch garnicht richtig zur Sprache gekommen ist welche Motorisierung dir vor schwebt.

am 27. Juli 2017 um 13:50

Da sich meine Ansprüche geändert haben - Keine 30 TKM pro Jahr Autobahn mehr und nun in Altersteilzeit meinen Hobbys nachgehend hat sich nun mein Fahrprofil geändert. Und natürlich das Fahrzeug .....

Mir ging es, da ich auch noch eine Zweitwohnung in München unterhalten musste, um das Preis Leistungsverhältnis. Heute sind bei mir um Platz und Anhängelast entscheidend.

Zitat:

@CivicTourer schrieb am 27. Juli 2017 um 13:10:14 Uhr:

 

Und da sind wir bei der subjektiven Sichtweise. Objektiv gesehen, unter der Beachtung der für Dich wichtigen Punkte, hast Du wohl eine (wahrscheinlich aber nicht die einzige) passende Entscheidung getroffen. Aber jemand der in der oberen Klasse der Premiumhersteller landet, wird wohl kaum die selben Ansprüche haben ... unterstelle ich.

Themenstarteram 27. Juli 2017 um 15:22

Hi,

danke für eure hinweise. Ich wollte keinen Glaubenskrieg anzetteln, aber mir gefallen einfach vom design her diese 3 Modelle am besten. Deswegen auch der A5 obwohl der eher in Richtung C-Klasse, 3er geht..

Mir ging es jetzt hauptsächlich um eventuelle Erfahrungswerte bei einem der Modelle, was besondere Schwächen o.ä. geht... würde 2,0 - 3,0 L Benziner präferieren..

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Pendler 50km Mittelklasse Audi, Mercedes oder BMW