ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Pendelfahrzeug, Familie <10.000€

Pendelfahrzeug, Familie <10.000€

Hallo Zusammen,

Ich suche ein Pendelfahrzeug und bitte um Hilfe und Meinung.

Fahrprofil

2 x 3 Tage pro Woche zur Kita, 7km Landstraße mit Ampeln

2 Tage pro Woche 12km Landstraße 26km 12km mittlerer Ring

Budget 10.000km

Familientauglich im Alltag (Nicht Urlaub), das heißt einkaufen mit 2 Kids (2 mal isofix)

Nicht zu laut beim Autobahn fahren von 130kmh (Telefonieren)

4/5 Türen

Durch die vielen Kurzstrecken wäre ich für Benziner.

Meine Gedanken: VW Golf, 1er BMW, Audi A3, Seat Leon.

Haltedauer 3-5 Jahre?(länger wie 2 Jahre )

<150.000km

>= Bauhjahr 2014 (?)

Unklar ob zb Golf Tsi 1.2 mit 86ps reicht.

Autobahn wäre ich meist nur alleine.

Vielen Dank!

Bitte sagt falls was fehlt :)

Ähnliche Themen
35 Antworten
am 17. Oktober 2021 um 11:23

Ich würde Kompakte anderer Hersteller nicht außen vor lassen. Meist gibt es dort deutlich mehr Auto für das Geld als bei den genannten Marken. Genau von den von Dir genannten Marken hätte ich bei dem Budget abgeraten.

 

Top in Preis/Leistung ist z. B. der Opel Astra. Ansonsten hat jeder Hersteller Kompakte im Portfolio, die in Frage kommen.

Zitat:

@Jue84 schrieb am 17. Oktober 2021 um 11:13:10 Uhr:

Hallo Zusammen,

Ich suche ein Pendelfahrzeug und bitte um Hilfe und Meinung.

Fahrprofil

2 x 3 Tage pro Woche zur Kita, 7km Landstraße mit Ampeln

2 Tage pro Woche 12km Landstraße 26km 12km mittlerer Ring

Budget 10.000km

Familientauglich im Alltag (Nicht Urlaub), das heißt einkaufen mit 2 Kids (2 mal isofix)

Nicht zu laut beim Autobahn fahren von 130kmh (Telefonieren)

4/5 Türen

Durch die vielen Kurzstrecken wäre ich für Benziner.

Meine Gedanken: VW Golf, 1er BMW, Audi A3, Seat Leon.

Haltedauer 3-5 Jahre?(länger wie 2 Jahre )

<150.000km

>= Bauhjahr 2014 (?)

Unklar ob zb Golf Tsi 1.2 mit 86ps reicht.

Autobahn wäre ich meist nur alleine.

Vielen Dank!

Bitte sagt falls was fehlt :)

Grüß dich!

Nun erst einmal muss ich sagen: Ich finde es traurig, dass von Grund auf nur VAG[Ausdruck gelöscht, Moorteufelchen/Moderator]und BMW infrage kommt, jedoch kein Opel.

Sehr zu empfehlen ist, wie schon mein Vorsprecher sagte, der Opel Astra H oder I. Diesel/Benziner egal.

Und auf die (neueren) VW Benziner sollte man schon von Grund auf nix halten, nach 60.000 km reißt die Steuerkette und dann ist Ende Gelände

MFG

Vielen Dank an alle :) ich bin offen für andere Marken. Ich hatte mir auch Pannenstatistik und TÜV Report angeschaut, außerdem hatte ich eine Opel Astra H Vorher. Den H (2008) fande ich super vom Fahren, nur war er mir zu laut als Benziner mit 115ps. Und die Sorge habe ich bei einigen anderen Marken auch. Deshalb auch die Anfrage an das Forum.

Beim I hat leider die Verarbeitung einen Schritt zurück gemacht finde ich, das finde ich sehr schade. Besonders meine ich die haptik im Cockpit.

Zur Ergänzung. Ein zweites Auto für längere Familienfahrten oder mehr Platz ist vorhanden

Zitat:

@jhaupt67 schrieb am 17. Oktober 2021 um 11:29:14 Uhr:

 

Grüß dich!

Nun erst einmal muss ich sagen: Ich finde es traurig, dass von Grund auf nur VAG-[Gelöscht] und BMW infrage kommt, jedoch kein Opel.

Sehr zu empfehlen ist, wie schon mein Vorsprecher sagte, der Opel Astra H oder I. Diesel/Benziner egal.

Und auf die (neueren) VW Benziner sollte man schon von Grund auf nix halten, nach 60.000 km reißt die Steuerkette und dann ist Ende Gelände

MFG

Das soll eine Kaufberatung sein, in dem man direkt Fahrzeuge die einem selbst nicht zusagen und von denen man offensichtlich keine Ahnung hat als [Gelöscht] zu bezeichnen?

Bei Volkswagen hatte der EA111 Motor eine Steuerkette und damit Probleme, dieser wurde nur bis 2015 verbaut. Ab dem Jahr 2011 gibt es den EA211 mit Zahnriemen und ohne die von dir genannten Probleme. Bei Opel sollte man, genau wie bei Volkswagen und jedem anderen Hersteller auf Schwachstellen achten. Beispielsweise da M32 Getriebe das gerne kostspielige Defekte hat.

Im Golf VII, der ab 2012 gebaut wird und damit in Frage kommt wurde nur der EA211 beim 1.2TSI verbaut, gleiches gilt für den Seat Leon III ab 2012.

Insgesamt ist es ein Trauerspiel, wie wenig objektiv hier noch beraten wird und wie schamlos Nutzer die hier Hilfe erwarten manipuliert werden aufgrund der eigenen Vorlieben.

Ich würde in der Konstellation folgende Fahrzeuge genauer ansehen:

Opel Astra

Ford Focus

Volkswagen Golf

Seat Leon

Mercedes A-Klasse

BMW 1er

am 17. Oktober 2021 um 12:21

Wie wäre so etwas?

 

Opel Astra ST 1.4 Turbo Business 92kW

Erstzulassung: 07/2018 Kilometerstand: 99.890 km Kraftstoffart: Benzin Leistung: 92 kW (125 PS)

Preis: 9.890 €

 

https://link.mobile.de/?...(125%C2%A0PS)%0A&si=https%3A%2F%2Fi.ebayimg.com%2F00%2Fs%2FMTIwMFgxNjAw%2Fz%2FIrwAAOSw4AhgjAl7%2F%24_20.JPG&utm_campaign=DynamicLinkApp&utm_medium=android&utm_source=sharedAd

 

Oder

 

Opel Astra 1.4 Turbo Sports Tourer Kamera/AHK/16"Alu

Erstzulassung: 11/2016 Kilometerstand: 98.890 km Kraftstoffart: Benzin Leistung: 92 kW (125 PS)

Preis: 10.790 €

 

https://link.mobile.de/?...(125%C2%A0PS)%0A&si=https%3A%2F%2Fi.ebayimg.com%2F00%2Fs%2FNDgwWDY0MA%3D%3D%2Fz%2FBRIAAOSwS~ZhSfSB%2F%24_20.JPG&utm_campaign=DynamicLinkApp&utm_medium=android&utm_source=sharedAd

Das Fahrprofil klingt, als würde ein Hybrid gut passen (stop&go / slow&go). Besonders zuverlässig: Lexus CT

Zitat:

@Jue84 schrieb am 17. Oktober 2021 um 11:46:40 Uhr:

Pannenstatistik und TÜV Report angeschaut

Du solltest dir anschauen, welche Daten darin einfließen. Von der Pannenstatistik werden Autos zu denen der Herstellereigene Pannendienst oder sonstige Pannendienste kommen nicht erfasst. Und dem TÜV sind Motorprobleme, Getriebeprobleme, defekte Ausstattung, etc alles egal, das hat nichts mit TÜV zu tun und wird nicht erfasst. Da geht es um so Dinge wie falsche Höheneinstellung der Scheinwerfer oder Besitzer, die Verschleißteile nicht tauschen.

Zitat:

@Supercruise schrieb am 17. Oktober 2021 um 12:24:21 Uhr:

Das Fahrprofil klingt, als würde ein Hybrid gut passen (stop&go / slow&go). Besonders zuverlässig: Lexus CT

Zitat:

@Jue84 schrieb am 17. Oktober 2021 um 11:13:10 Uhr:

 

>= Bauhjahr 2014 (?)

<10.000€ (aus der Überschrift übernommen)

Kannst du mal ein Angebot zeigen? Der günstigste CT200 der jünger als 2014 ist, fängt bei 14.900€ in Deutschland an und es gibt überhaupt nur einen CT200 unter 10.000€ der aus dem Jahr 2012 ist und bereits 149.000 Kilometer auf der Uhr hat. Wieso kann man nicht einfach die Nutzer entsprechend zu ihren Wünschen beraten und muss immer seine eigenen Wünsche in den Vordergrund spielen?

Zitat:

@S_C_R_A_M_B_L_E_R schrieb am 17. Oktober 2021 um 12:16:41 Uhr:

Zitat:

@jhaupt67 schrieb am 17. Oktober 2021 um 11:29:14 Uhr:

 

Grüß dich!

Nun erst einmal muss ich sagen: Ich finde es traurig, dass von Grund auf nur VAG-[Gelöscht] und BMW infrage kommt, jedoch kein Opel.

Sehr zu empfehlen ist, wie schon mein Vorsprecher sagte, der Opel Astra H oder I. Diesel/Benziner egal.

Und auf die (neueren) VW Benziner sollte man schon von Grund auf nix halten, nach 60.000 km reißt die Steuerkette und dann ist Ende Gelände

MFG

Das soll eine Kaufberatung sein, in dem man direkt Fahrzeuge die einem selbst nicht zusagen und von denen man offensichtlich keine Ahnung hat als [Gelöscht] zu bezeichnen?

Bei Volkswagen hatte der EA111 Motor eine Steuerkette und damit Probleme, dieser wurde nur bis 2015 verbaut. Ab dem Jahr 2011 gibt es den EA211 mit Zahnriemen und ohne die von dir genannten Probleme. Bei Opel sollte man, genau wie bei Volkswagen und jedem anderen Hersteller auf Schwachstellen achten. Beispielsweise da M32 Getriebe das gerne kostspielige Defekte hat.

Im Golf VII, der ab 2012 gebaut wird und damit in Frage kommt wurde nur der EA211 beim 1.2TSI verbaut, gleiches gilt für den Seat Leon III ab 2012.

Insgesamt ist es ein Trauerspiel, wie wenig objektiv hier noch beraten wird und wie schamlos Nutzer die hier Hilfe erwarten manipuliert werden aufgrund der eigenen Vorlieben.

Ich würde in der Konstellation folgende Fahrzeuge genauer ansehen:

Opel Astra

Ford Focus

Volkswagen Golf

Seat Leon

Mercedes A-Klasse

BMW 1er

Hey,

entschuldige, ich war wohl mal wieder etwas subjektiv. Klar hat jedes Auto seine Schwachstellen, doch muss man unterscheiden, wie viel das Fahrzeug kostet und welche Schwachstellen ins Geld gehen könnten.

In der Tat hatte ich schon Erfahrungen mit drei von dir genannten Fahrzeugen:

Mercedes A-Klasse(von mir meist Kipp-Klasse genannt): (Aus meiner Sicht) Schrotthaufen, weil.. säuft wie ein Loch und hat gleichzeitig keine Leistung. Hatte ihn mit 4-Gang Automatik und 80 PS Diesel. Da ging NICHTS weiter, Verbrauch trotzdem >8 Liter Diesel!! Nach einem Monat war der [Gelöscht]wieder verscherbelt.

Auch erwähnenswert ist die arbeitsunfreundliche Sandwich-Bauweise, die es schwer macht, an bestimmte Teile ranzukommen. Dadurch braucht der Mechaniker mehr Zeit für Reparaturen, ergo schnellen die Kosten in die Höhe. Generell bin ich kein Merc-Fan, rosten wie sonst was (schlimmer als Opel vor 40 Jahren), extrem überteuert und keine Ausstattung,.. brauche ich nicht.

VW Golf V: Mit dem ach so tollen 1.9 TDI (90 PS)...Ölverbrauch nach 200.000 km bei 1,5 l/1000 km, raucht wie Sau, kannst nach zwei Monaten wegfegen, weil nichts mehr übrig ist (Rost), ABER er hat auch seine positiven Seiten: In der Tat ein recht bequemes Auto mit mehr oder minder akzeptabler Ausstattung (mit Opel natürlich nicht vergleichbar - Preis-Leistung) für den NP. Formschönes Design und praktisch. Meine Schwester hatte letztens wieder Probleme: Dieselpumpe kaputt, Rost ohne Ende, dauernd Probleme, und das nach jungen 15 Jahren...VW-Nein, danke!

Zu guter letzt, das Beste kommt ja bekanntlich zum Schluss, der Opel Astra H: Haben einen daheim stehen, mit dem 1.3 ecoflex und 88 PS Leistung (mit Benzin): Groß, sehr schön, verbrauchsarm, das mit der Lautstärke kann ich bestätigen, mich hat es aber nicht gestört. Das mag wohl daran liegen, dass er standardmäßig das 5-Gang Getriebe verbaut hat..*genervt* und er somit bei 100 km/h im 5. Gang auf 3000 U/min ist. Aber sehr gutes Fahrzeug, zuverlässig, günstig

Zitat:

@jhaupt67 schrieb am 17. Oktober 2021 um 14:28:19 Uhr:

 

Zu guter letzt, das Beste kommt ja bekanntlich zum Schluss, der Opel Astra H: Haben einen daheim stehen, mit dem 1.3 ecoflex und 88 PS Leistung (mit Benzin): Groß, sehr schön, verbrauchsarm, das mit der Lautstärke kann ich bestätigen, mich hat es aber nicht gestört. Das mag wohl daran liegen, dass er standardmäßig das 5-Gang Getriebe verbaut hat..*genervt* und er somit bei 100 km/h im 5. Gang auf 3000 U/min ist. Aber sehr gutes Fahrzeug, zuverlässig, günstig

-

Seltsamen Motor Du hast. :rolleyes:

1. Der 1,3er ist ein Diesel - ein CDTI.

2. Wenn Benziner - dann wirds der 1,4er sein und der hat 90PS - ausser der Gaser, der hat in der Tat 88PS

Aber in Summe ist der H ein sehr robustes Fahrzeug - nur beim Kauf auf gammelige Domlager und vordere Achsaufnahmen achten.

Hatte 3 Stück - alles Kombis aus Bochum - Rost nix ausser 1 x Weissrost Falze Motorhaube beim 1,6T.

Ein Fahrzeug, was ich immer wieder kaufen würde - da auch der Zu-/Ausstieg super ist.

Leider hat nur der 1,8er einen Wandlerautomaten. ;)

Die Art wie hier von Usern die "eigene"Marke gelobt und andere abfällige Bezeichnungen bekommen ist nicht das was ich hier sehen will.

Daher habe ich das oben mal bearbeitet.

Ansonsten bitte ich um eine gehörige Portion mehr Sachlichkeit in den Posts.

Moorteufelchen/Moderator

Zitat:

@jhaupt67 schrieb am 17. Oktober 2021 um 14:28:19 Uhr:

 

Hey,

entschuldige, ich war wohl mal wieder etwas subjektiv. Klar hat jedes Auto seine Schwachstellen, doch muss man unterscheiden, wie viel das Fahrzeug kostet und welche Schwachstellen ins Geld gehen könnten.

In der Tat hatte ich schon Erfahrungen mit drei von dir genannten Fahrzeugen:

Mercedes A-Klasse(von mir meist Kipp-Klasse genannt): ...

Auch erwähnenswert ist die arbeitsunfreundliche Sandwich-Bauweise, ....

Die letzte A-Klasse mit der genannten Bauweise war die Baureihe 169 und ist im April 2012 ausgelaufen. Also kommt dieses Fahrzeug nicht in Frage.

Zitat:

@jhaupt67 schrieb am 17. Oktober 2021 um 14:28:19 Uhr:

VW Golf V: ...

Auch dieses Fahrzeug ist weit vor dem Jahr 2014, das hier als Grenze genannt wurde im Jahr 2008 ausgelaufen. Also hilft dies in der Kaufberatung kein bisschen weiter.

 

Zitat:

@jhaupt67 schrieb am 17. Oktober 2021 um 14:28:19 Uhr:

VW Golf V: ...

Zu guter letzt, das Beste kommt ja bekanntlich zum Schluss, der Opel Astra H:

Es mag für dich das beste Fahrzeug sein, allerdings spielt auch der Astra H keine Rolle in dieser Kaufberatun, denn auch der Astra H ist im Jahr 2010 in Westeuropa durch einen Nachfolger ersetzt worden. Es wäre deutlich hilfreicher, wenn man sich die Wünsche des fragenden Benutzers durchliest und diese auch ernst nimmt!

Vielen Dank an alle.

Ich finde es auch in Ordnung wenn leicht von meiner Vorstellung abgewichen wird, wenn es ein guter Mix dann ist. Zb sollten 151000km kein Ausschluss sein, wenn der Rest das beste Paket Ist.

Ich hab mich nochmal mit dem Opel Astra K auseinander gesetzt. Liest sich echt gut, weil sich auch an der Lautstärke was getan hat und am Verbrauch zb der hier:

Ich habe dieses Angebot bei ????????????.???? gefunden:

Opel Astra K 1.0 Turbo Klimaanlage, Bluetooth, USB

Erstzulassung: 09/2018

Kilometer: 40.582 km

Kraftstoffart: Benzin, E10-geeignet

Preis: 9.780 €

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Dazu der VW Golf

Ich habe dieses Angebot bei ????????????.???? gefunden:

Volkswagen Golf VII Lim. Trendline BMT

Erstzulassung: 08/2014

Kilometer: 72.000 km

Kraftstoffart: Benzin

Preis: 8.990 €

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Seat Leon

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Dem vorgeschlagenen Opel Astra ST 1.4 Turbo Business 92kW finde ich auch gut, wäre mit dem 90ps sparsameren von meinem link glaube ich zufriedener, auch wenn die Ausstattung bei dem 1.4 Turbo mich mehr anlacht :D ich will jedoch nicht zuweit weg schauen (Wohnhaft Oberbayern) da mit kleinem Kind weniger Zeit da ist und ich auch Probefahren will.

Alle drei finde ich sehr mager ausgestattet, ich würde zumindest LED-Scheinwerfer und Rückfahrkamera haben wollen und wenn möglich auch ein Multifunktionslenkrad.

Zitat:

@S_C_R_A_M_B_L_E_R schrieb am 17. Oktober 2021 um 22:07:47 Uhr:

Alle drei finde ich sehr mager ausgestattet, ich würde zumindest LED-Scheinwerfer und Rückfahrkamera haben wollen und wenn möglich auch ein Multifunktionslenkrad.

-

RFK und MFL sind ja klasse, aber wenn man weiss, was defekte LED-Scheinwerfer kosten, freu ich mich immer über mein H7-Licht.

Zur Not fahr' ich etwas langsamer. ;)

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Pendelfahrzeug, Familie <10.000€