ForumMonterey, Campo, Frontera & Antara
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Monterey, Campo, Frontera & Antara
  6. Peinlich!

Peinlich!

Themenstarteram 23. Dezember 2007 um 12:36

Hallo!

Gestern Abend wurde es für mich echt peinlich. Ich hatte den Wagen am Abend für 5 Stunden geparkt. Hierzu hatte ich die linke Parkleuchte eingeschaltet, da es dunkel und neblig war. Temperatur -6,5 Grad. Nach der schönen Weihnachtsfeier kam ich an den Wagen zurück, öffnete ihn mit der Fernbedienung, setzte mich rein, Schlüssel rum und der Anlasser bewegte sich gerade einmal. Das wars. Hatte ich nen Hals! Ein Kumpel konnte mir mit seinem Audi A3 Diesel Starthilfe geben. Aber vonwegen gleich Anspringen. Mein Motor sprang erst nach 6 Versuchen an. Ich bin dann anschließend Nachhause gefahren. Heute Morgen sprang der Wagen einwandfrei an. Die Batterie habe ich auch schon geprüft. Mein Ladegerät zeigt 12 V an. Mehr kann ich derzeit nicht prüfen. Ich gehe mal davon aus, dass meine Batterie nach 11 Monaten bereits platt ist. Was anderes fällt mir hierzu nicht ein.

 

Harald

39 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von harryat04

Hallo!

Habe gerade die Nachricht von meinem FOH erhalten, dass meine Batterie nicht defekt ist. Ich bekomme sie morgen wieder eingebaut. Jetzt frage ich mich, was dann los war?

 

Harald

Vielleicht war die Batterie einfach nur entladen? ;) Kurzstreckenverkehr, viele elektrische Verbraucher an, kalt und dann noch 5 Stunden Licht anlassen kann schonmal zu einer leeren Batterie führen. ;)

Gruß

Michael

Themenstarteram 1. Januar 2008 um 20:23

Hallo Michael!

Wenn das so einfach ist, dann würde ich mich damit schon zufrieden geben. Ich fahre keine Kurzstrecken und es handelt sich um eine 90 Ah Batterie. Ich kenne mich mit Elektrik nicht ausreichend aus. Ich habe beim Nutzen vom Standlicht noch nie so etwas erlebt. Dies ist zudem mein erstes neues Auto überhaupt. Und gerade da, habe ich mich darauf verlassen, dass mich die Technik nicht im Stich lässt. Und dann so was? Ein bisschen Standlicht? Ich weiß nicht?

 

Grüsse,

Harald

Naja, ein "bisschen" ist gut. ;) 5h ist schon eine ganz schön lange Zeit. Jeder unkt auch über den Typen der nur das "kleine" Deckenlichtlein angelassen hat, dass am nächsten Morgen nichts mehr geht und das Birnchen ist wesentlich kleiner. :) Und dann noch die Kälte. Aber ein KfZ-Elektriker in der Werkstatt sollte doch da nicht lange rumrätseln müssen sondern das genauer wissen.

Btw. kannst Du mir nochmal die PN mit Deinem Meister schicken, die ist abhanden gekommen?

Hi,

ich habe im Februar 07 eine neue originale 66Ah Opel-Batterie für meinen OMEGA B vom FOH bekommen. Dann im Dezember war sie auch morgens mehrmals leer. Also ab zum FOH und eine Leihbatterie bekommen, mit edm Spruch:" Diene Batterie müssen wir erstmal prüfen." OK soweit, der OMEGA lief ja wieder einwandfrei, auch die ZV ging wieder komplett (mit der alten Batterie ging die Beifahrertür bei tieferen Temperaturen nicht mehr mit auf). Vier Tage später dann die Aussage: "Die Battrerie ist heile, bitt wieder tauschen". OK soweit.... Also wieder zum FOH und alte Batterie wieder eingebaut. Am nächsten Morgen ging die Beifahrertür beim Aufschließen mit der ZV wieder nicht auf (ca -2°C) und an anspringen war gar nicht zu denken. Also zum örtliche Teilehändler und 'ne neue Batterie gekauft (war Samstag und der FOH hat da WE), eingebaut und alles wieder bestens. Montag die defekte OPEL-Batterie zum FOH und eine Gutschrift bekommen. Inzwischen war ich auch der zweite Kunde, der eine noch nicht einmal 1 Jahr alte Batterie als defekt reklamiert hat.

Fazit: Ich würde im Moment also eine Batterie aus dem freien Markt empfehlen, wenn man sie sowieso kaufen muss. Außerdem habe ich für meinen OMEGA nun eine 75Ah Batterie bekommen, welche OPEL für meinen Wagen gar nicht anbietet, und die große (ich glaube 90Ah) aus dem 2,5DTI passt im 2,2er Benziner nicht ohne weiteres.

Gruß Holger

Themenstarteram 2. Januar 2008 um 10:24

Hi!

Ja, ich werde die Batterie die nächsten Tage gut testen. Auch wenn ich den FOH aus dem Bett klingeln muss. Es muß doch wohl drin sein, dass ich für ein paar Stündchen das Standlicht brennen lassen kann. Oder habe ich das mit dem Standlicht falsch verstanden?

Harald

Also, das Standlicht sollte eigentlich auch mal 'ne ganze Nacht brennen dürfen, ohne dass die Batterie die Grätsche macht. Mit der neuen Batterie kann ich nun auch wieder meine Standheizung benutzen, auch wenn ich dann nur wenige km fahre und die SH vorher ca 45min gelaufen ist.

Gruß Holger

Themenstarteram 2. Januar 2008 um 11:35

Eben!

Ich gehe auch mal schwer davon aus, dass Deine Batterie einen Defekt hat. Lass Dich vom FOH bloß nicht abwimmeln, vonwegen :"die Batterie haben wir getestet und die sie ist noch voll gut" ;) . Die testen die Batterie mit so einem Testgerät, welches kurzzeitig eine Last der Batteirie abfordert, und dann auf dem Display sagt, ob die Batterie i.O. ist oder nicht, es werden aber keine langzeitigen Tests bei den FOH gemacht.

gruß Holger

@harryat04:

Normalerweise sollten ein paar Stunden Standlicht kein Problem sein. Trotzdem kann es bei einer schlecht geladenen Batterie auch mal zu viel sein. Dafür muss die nicht unbedingt kaputt sein. Häufige Kurzstreckenfahrten im Winter und gleichzeitiger Betrieb vieler Verbraucher (Sitzheizung, Heckscheibenheizung, Licht, Heizung, etc. ) führen nicht gerade zu vollen Batterien.

Mag sein, dass Deine wirklich kaputt ist, aber ich glaube, dass sehr viele Batterien einfach nur gewechselt werden, weil sie einfach (normal) entladen waren.

Gruß

Michael

Themenstarteram 12. Januar 2008 um 17:25

Sooooo!

Gerade ist es wieder passiert. Habe den Wagen auf den Hof gefahren. Ausgesaugt und feucht geputzt. Als ich die Scheiben von innen mit Glasreiniger reinigte, sind die Scheiben beschlagen. Es regnete zu diesem Zeitpunkt. Ich habe daraufhin die Klimaautomatik betätigt und vorher den Motor laufen lassen. Das ging dann 10 Minuten. Dann habe ich den Motor ausgemacht und habe nochmal 10 Minuten aufgeräumt. Als ich den Wagen vom Hof fahren wollte, hat der Anlasser nur langsam gedreht. Kurz vor dem Anspringen ging dann nichts mehr. Habe es nach kurzen Pausen zweimal probiert. Beim 1. Mal drehte der Anlasser kurz. Beim 2. Mal machte es nur noch klack, klack, fertig. Jetzt hängt die Kiste am Ladegerät.

Ich fahre keine Kurzestrecken. Die Batterie wurde erst am 27.12. durch den FOH getestet und soll in Ordnung sein. Die Lichtmaschine hat damals auch volle Leistung gebracht?

 

 

 

Harald

Themenstarteram 12. Januar 2008 um 17:35

Jetzt war das Ladegerät gerade mal 20 Minuten dran. Die Batterie ist ziemlich unten. Habe den Wagen 10 Mal hintereinander erfolgreich gestartet. Der Anlasser hat voll gedreht und ich verspürte keine Ermüdungserscheinungen. Ich verstehe das nicht?

 

Harald

Hi Harald

ich gehe immer noch davon aus, dass Deine Batterie defekt ist. war bei mir ja genau so. Die Neue macht keine Probleme, auch nicht mit Benutzung der Standheizung.

Gruß Holger

am 12. Januar 2008 um 19:31

Hallo Harald!

Ich bin auch der Meinung das Deine Batterie defekt ist. Habe meine Batterie auch austauschen lassen, da nix mehr funzte. Seid dem keine Probleme mehr mit dem Starten.

Bernd

am 12. Januar 2008 um 20:49

Ich gehe auch davon aus das Deine BAt.. kaputt ist.

Als ich meinen Antara abholte, sagte mir der Meister, es ist eine neue Batterie reingekommen, da die alte nicht i.O. war, so geht es auch.

Es scheint so als ob eine bestimmte Serie nicht i.O. war.

 

Gruß

Hans-Jürgen

Themenstarteram 12. Januar 2008 um 23:13

Na ich tippe, nachdem was ich jetzt erlebt habe, auf ein Zellenschluss in der Batterie!

Werde den FOH mal flott machen. So geht´s jedenfalls nicht mehr weiter! Und das Ladegerät ist immer noch am Laden. Die Batterie war platt. Anders kann es nicht sein!

 

Harald

 

Deine Antwort