ForumOldtimer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Oldtimer
  5. Passt ein 1900er CIH aus B Ascona in Opel GT ??

Passt ein 1900er CIH aus B Ascona in Opel GT ??

Themenstarteram 9. Juni 2002 um 15:27

Hi,

Kann mir einer sagen ob der 1900er CIH aus dem B Ascona in den GT passt ? Müsste normal derselbe wie im GT sein oder ??

Woran erkenne ich ob es sich um einen Bleifrei Kopf handelt ? Der Motor ist in einem guten Zustand mit wenig KM und ich würd ihn gerne aufbauen da er mit einer schärferen Nocke und Solex Dooppelvergasern ausgerüstet ist. Das sind genau dieselben Komponenten die (angeblich) früher in den Rennen eingesetzt wurden.

danke

Sven

Ähnliche Themen
19 Antworten

Holla,

klar passt der ... alle vierzylinder CIH Motoren sollten passen ... 1.9 2.0 2.2 2.4 ist alles der selbe Unterbau und somit passen auch die Motorhalterungen vom GT ...

Übrigens sind die 1.9 sind sehr Drehzahlfest.

Grüße Sascha

am 9. Juni 2002 um 20:55

Beim 1900 CIH aus Ascona B müssten die Ventilsitze noch direkt in den Graugusskopf gefräst worden sein. Daher sind diese nicht für bleifreien Betrieb geeignet. Sie brauchen den Bleizusatz als Schmierstoff. Ausser Du hast ein Zusatzmittel. Bei einem "S" Motor müsste auch die Oktanzahl von min 97 eingehalten werden.

Gruss Beat

Themenstarteram 9. Juni 2002 um 22:32

Hi,

also kann ich davon ausgehen das der in einen GT passt und ich bei einer Instandsetzung nicht meine Kohle zu Fenster raus schmeiss.

Nochmal zum Bleifreikopf, wenn er nicht Bleifrei ist, sind die Ventilführungen in den Grauguss gebohrt , ok, verstanden. Aber wie sind dann die Bleifreiköpfe aufgebaut und würde eine Nockenwelle eines nicht Bleifreikopf auch in den Bleifreikopf passen ?? Würde gern auf Bleifrei Umstellen aber nur wenn ich dann weiterhin auch die Sportnockenwelle weiterverwenden kann.

Danke

Sven

am 10. Juni 2002 um 7:25

In den "Bleifrei-Koepfen" sind die Ventilsitze aus einer Stahllegierung (soweit ich weiss), und diese müssten eingeschrumpft sein.

Beim alten Kopf, kann man dies nachträglich machen.

Dann kanst Du auch weiterhin jede Nockenwelle fahren.

Nur Fliegen ist schöner.

Gruss Beat

am 10. Juni 2002 um 7:30

Noch etwas, die Durchmesser der Sitze müssten beim 1.9 kleiner sein, als beim 2.0

Themenstarteram 10. Juni 2002 um 12:56

Hi,

kann ich den nicht Bleifrei Kopf einfach gegen einen Bleifreikopf austauschen und trozdem meine scharfe Nockenwelle von nicht Bleifrei Kopf weiterverwenden oder passt die nicht im Bleifreikopf ??

Sven

PS

Das mit dem auf Bleifrei umrüsten das das geht weiss ich allerdings ist das so teuer das ich vermutlich billiger komme wenn ich mir einen Bleifreikopf kaufe. Die gibts ja wie Sand am Meer.

am 10. Juni 2002 um 13:29

Den einzigen Kopf den ich kenne, der gepanzerte Sitze hat, müsste der C24NE sein.

Ich glaube der Zylinderabstand ist gleich, musst Du selbst nachforschen.

Es könnte aber Probleme mit den Wasser-/Oelkanälen geben. Dieser Motor wurde im Innern doch überarbeitet. Auch die Aufnahme des Getriebes kann anders sein.

Mantzel hat da genügend Erfahrung, pass aber auf (Preis und Beratung).

Gruss Beat

am 21. Juni 2002 um 2:16

hi,

wenn der kopf früher verbleit gefahren wurde, dann sollte sich in den ventilsitzen soviel blei abgelagert haben, daß da nichts passiert. ich kenne einige fahrzeuge mit graugussköpfen (opel und ford), die ewig bleifrei gefahren wurden ohne schaden.

und WENN dir tatsächlich ein ventil durchbrennen SOLLTE, dann ist die arbeit, den kopf zu tauschen, nicht mehr als jetzt, und passieren kann da sonst eigentlich nichts.

gruß, thomas

Nachtrag zum Köpfe Tauschen ... die Köpfe 1,9 2,0 2,2 & 2,4 passen Problemlos auf 2,0 2,2 2,4 Unterbau. Vorsicht ist allerdings beim Abstand zwischen ausgefahrenem Ventil und Kolben (ot oder ?) das die nicht anditschen :) ... passiert auch bei scharfen Nockenwellen leicht mal da oft auch der Hub anders ist (Zeit / Weg).

Aber die Saugrohre passen nicht untereinander ! Vorteilhaft ist der 2.2 oder 2.4 Kopf ---> Strömungsgünstige einlässe :)

Grüße Sascha

am 22. Juni 2002 um 7:55

Wenn der 1900er Block eventuell eine kleinere Bohrung aufweist, gibt es riesige Probleme mit Köpfen die für eine grössere Bohrung ausgelegt sind. Die können zwar montiert werden, da die Bohrungen der Kopfschrauben stimmen, aber der Brennraum im Kopf stimmt dann nicht.

Gruss Beat

Morgen :)

Soweit ich informiert bin ist beim 1,9er Block doch eine nur eine andere Kurbelwelle verbaut, kann mich aber auch täuschen ... werde mich mal schlau machen ... ist schon lner her als ich mich mit 4-Zylindern rumgeschalgen hab ...die Daten der Motoren hab ich normal in einen Buch stehen ....

Grüße Sascha

am 22. Juni 2002 um 9:01

ich kann nur ein Beispiel bringen: Omega C24NE Bohrung 94.95 - 95.50 mm. Rekord D 19SH Bohrung 93 mm

Gruss Beat

naja, 2 mm beim durchmesser, das ist 1 mm rundrum; das ist nicht schlimm, nur die dichtung mit den 95er löchern verbauen, damit es am dichtungsrand keine angriffsfläche zum durchbrennen bietet (vorausgesetzt, die brennräume sind bis zum rand hin ausgearbeitet, wenn nicht, dann geht die 93er dichtung ja)

Holla ...

war inzwischen bei meinem Motormenschen der sagte das gleiche wie thxx ... :)

 

Grüße Sascha

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Oldtimer
  5. Passt ein 1900er CIH aus B Ascona in Opel GT ??