ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Passat 3c oder neuerPassat Bj. ab 2010 ...Kosten... Nutzen..Vernunft ?

Passat 3c oder neuerPassat Bj. ab 2010 ...Kosten... Nutzen..Vernunft ?

Themenstarteram 25. Januar 2017 um 11:13

Hallo Motor-talker

ich bin neu hier also bitte habt Verständnis falls es schon eine Debatte zu dem Thema gibt....ICH HABE IE NICHT GEFUNDEN :)

Mir wurde das Auto geklaut und jetzt suche ich einen neuen Gebrauchten. Mein Favorit ist der Passat 3c Variant 2.0 TDI Schalter. Ich hatte vorher einen Touran---an Praktischen Nutzen nicht zu überbieten aber etwas Emotionslos. Leider ...jetzt stellt sich mir die Frage was der schlauere Weg wäre... ein Passat ab bj. 07 mit 90 bis 120 TKM mit ner guten Austattung zwichen 7500 und 9000 euro oder ein neueres Modell Passat unter 90tkm für bis zu 11500....dann natürlich ohne große Austattung und meistens nur mit nem 1.6 TDI( bin mir bei dem Motor noch nicht sicher ob der gut ist) ich möchte das auto ca 2 Jahre auf jeden Fall fahren. dann bin ich fertig mit dem Studium und gucke was dann so kommt.

 

was sagt ihr ? Erfahrungen oder Mängel oder oder oder ... ich bin für alles offen

Viele Dank im voraus

Bnjmn

Ähnliche Themen
17 Antworten

Der Passat 3c B6 und B7 sind quasi das selbe Auto, lediglich das der anfällige Pumpedüse-Diesel durch die Schummel Common-rail-Diesel ersetzt wurden, was einem da lieber ist, muss jeder selbst wissen.

GGF ein Octavia oder SuperB?

Der 1.6er hat die Betrugssoftware - würde ich auf keinen Fall nehmen.

Wenn du für alles offen bist: "brauchst" du als Student das Geld nicht ggf. an anderer Stelle mehr? Ich selber würde mir da (wenn es denn nötig ist) ein Vernunftsauto holen, dass dich von A nach B bringt und möglichst günstig in Anschaffung und Unterhaltung ist. Spiel Geld eh keine Rolle (soll es ja geben habe ich gehört), dann würde ich das neuere Fahrzeug nehmen und ggf. noch 1,2 Euro oben drauflegen, damit du die gewünschte Ausstattung hast. Versteh das nicht als Kritik, sondern lediglich als alternative Sichtweise auf die Dinge :-) Gönne es jedem.

Themenstarteram 25. Januar 2017 um 12:47

@Reaver1988 was heist für alles :)

ich habe ganz gute Kontakte zu VW das heist Reperaturen usw. alles für nen schmalen bei VW mit Stempel etc. und ich habe für meinen Touran von der Versicherung 7500 bekommen. Das heisst die würde ich auch nehmen. Es geht mir ja darum das ich die restliche Kohle von meinen Ersparnissen nehmen muss und nicht weiss ob ich das was ich mehr investiere beim wiederverkauf auch wieder heraus bekomme. Ich pendel häufiger nach München und deswegen der Diesel und da ich gern mehr Platz habe als zu wenig der Kombi. und auf ein zwei Sachen verzichte ich acuh ungern. ( ich weiss Luxuxsprobleme)

@DerMeisterSpion Hatte vor dem Touran nen Octavia Kombi Bj. 03 und hatte nur Stress... ich weiss ist alles VAG aber iwie hab ich auf sowas kein Bock -.-

Zitat:

@DerMeisterSpion schrieb am 25. Januar 2017 um 11:45:22 Uhr:

Der Passat 3c B6 und B7 sind quasi das selbe Auto, lediglich das der anfällige Pumpedüse-Diesel durch die Schummel Common-rail-Diesel ersetzt wurden, was einem da lieber ist, muss jeder selbst wissen.

GGF ein Octavia oder SuperB?

Der B6 hatte spätestens ab MJ09 auch CR, ansonsten stimmt die Aussage.

Wie hier schon zum 1.6er geschrieben, hat auch der 2.0l die Betrugssoftware drauf, wen's stört.

Sonst sind es gute Autos mit massig Platz. Würde eher zum späteren B6 oder B7 tendieren, da gab es ein paar Kinderkrankheiten nicht mehr, besonders das Sechskantproblem wurde wohl gelöst. Mit dem kleinen 1.6l Diesel bleibt der Spaß aber sicher auf der Strecke, der 170PS ist im B6 auch nur bedingt empfehlenswert.

Such dir nen Trendline mit Businesspaket, damit ist eigentlich das Wichtigste erledigt und du kommst günstig weg. (Ausser Xenon und evtl. PDC).

Für mehr Infos würd ich dir das Passat B6 Forum ans Herz legen.

Themenstarteram 25. Januar 2017 um 13:12

erstmal vielen Dank für die ganzen Infos....

ich muss dazu agen das ich im Moment ein Angebot habe für einen Passat 2.0 tdi 140 ps Highline ...alles drin ausser Xenon elektrische Heckklappe(stört mich nicht ) 117TKM und Scheckheft für 8900€ .ist das ok ?ich suche auch nicht unbedingt nach einem voll ausgestatteten aber is ja nett wenn es dabei is.

Wie schon geagt stellt sich mir die Frage ob ich jetzt 8500 ausgebe für nen auto was ich ca 40-50 tkm fahre und der dann 150 tkm runter hat oder mir einen für 11500 + € hole den dann mit 130000 abgebe. wie groß wird der Unterchied an Verlust ein und womit mus ich alles rechnen wenn ich mir nen Auto Bj. 07 hole?

Der Touran lief wie ne 1 und damit war nichts ..deswegen wieder die Maschine aber wie schon erwähnt will man ja einfach mal was anderes haben.

am 25. Januar 2017 um 14:11

Welche Anzahl an Kilometern fährst du denn im Jahr? Davon würde ich meine Motorwahl abhängig machen. Bei VW gibt es aber sowohl bei Benzinern als auch bei Dieseln Probleme. Die Diesel wegen der Abgasschummelei und die TSI-Benziner, weil VW es mit den Steuerketten nicht hinbekommen hat und kapitale Motorschäden drohen.

Themenstarteram 25. Januar 2017 um 14:20

@bono-c also mit dem Touran bin ich in knapp zwei Jahren ca 35 -40 TKm gefahren

Der Highline ist BJ 07? Dann finde ich 8900€ zu teuer. Vor allem ohne xenon

Themenstarteram 25. Januar 2017 um 14:27

@snegel ja 12.07 aber so wie ich den Markt gerade bei mobile.de bewerte ist das nicht verkehrt....und hat wie gesagt alles ausser Xenon ...und iwie denke ich auch dass das ne sau teure Position it wenn das xenon mal kaputt geht oder? ich hatte so ne Glühbirnen im Touran die aussahen wiexenon und das licht war auch super....

aber du meinst generell zu teuer ?

am 25. Januar 2017 um 14:44

Zitat:

@Bnjmn89 schrieb am 25. Januar 2017 um 14:20:19 Uhr:

@bono-c also mit dem Touran bin ich in knapp zwei Jahren ca 35 -40 TKm gefahren

Dann würde ich bei maximal 20.000 km einen Benziner nehmen.

Themenstarteram 25. Januar 2017 um 15:13

@bono-c ich muss die Steuern für den Hobel nicht bezahlen... nur kaufen und Sprit und Reperaturen

von daher denke ich das ein Diesel allein für mich finanziell besser ist

Zitat:

@Bnjmn89 schrieb am 25. Januar 2017 um 14:27:25 Uhr:

@snegel ja 12.07 aber so wie ich den Markt gerade bei mobile.de bewerte ist das nicht verkehrt....und hat wie gesagt alles ausser Xenon ...und iwie denke ich auch dass das ne sau teure Position it wenn das xenon mal kaputt geht oder? ich hatte so ne Glühbirnen im Touran die aussahen wiexenon und das licht war auch super....

aber du meinst generell zu teuer ?

Austausch von Xenon ist schon teuer, das stimmt. Daher ist als Privatmensch Halogen vielleicht die bessere Wahl.

Was den Preis angeht habe ich jetzt auch mal geschaut, und irgendwie hast du recht mit deiner Einschätzung. Ich hatte mich ein wenig an dem Preis meines B6 orientiert, den ich Ende 2012 mit BJ 09/08 gekauft hatte mit 90.000KM. Zwar nur Trendline mit großem Navi, aber der kostete halt 9900€ direkt vom VW Händler. Daher konnte ich mir nicht vorstellen, dass nun ein 10 Jahre alter Passat, auch als Highline, noch 8.900€ kosten soll...

Scheinbar sind das aber die Preise, die verlangt werden, hier würde ich nur sagen, ich zahl keine 9.000€ für ein 10 Jahre altes Allerweltsauto...

Dann mach lieber Abstriche in der Austattung und kauf dir einen neueren ab BJ 2010, ein Leasingrückläufer, sowas in der Art:

http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Standheizung im Winter als Laternenparker = unbezahlbar ;-)

Sind ja recht wertstabil die Dinger, den bekommst du dann in ein paar Jahren mit 100.000KM auch gut wieder los.

Xenon oder Halogen!!??!

Ich fahre beides und kann sagen, wenn man H7 Hochleistungsbirnen fährt sind die in der Regel spätestens nach 1Jahr durch (kosten pro Paar um 50€), ein Austausch von Xenon war bei mir noch nicht Notwendig, da sie wesentlich länger halten und pro Paar kosten sehr gute Philips/Osram 100-150€, Ausbau geht auch allein.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Passat 3c oder neuerPassat Bj. ab 2010 ...Kosten... Nutzen..Vernunft ?