ForumCar Audio Produkte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Car Audio Produkte
  6. Passat 3BG "einfaches" Frontsystem

Passat 3BG "einfaches" Frontsystem

Themenstarteram 21. November 2008 um 12:26

hallo leute!

nach längerem belesen und verfolgen einiger threads hier, hab ich mich nun doch dazu entschlossen nochmal neue boxen in meinen alten hobel einzubauen ;)

ich bin mittlerweile schon von der idee weggekommen auch in die hinteren türen boxen einzubauen und habe mitbekommen das dämmung eine wichtige sache ist. auch wer billig kauft, kauft zwei mal ist hier immer wieder zu hören. alles dank euch ;)

allerdings ist die frage nun, was ist billig und ab wann wird billig teuer oder teuer billig? ihr wisst was ich meine ;)

ich würde also gerne einen preis/leisutngsvorschlag für zu verwendene komponenten von euch haben, da mir die theoretischen hintergründe mittlerwile klar sind. allerdings ist es schwer sich in dem angebotsdschungel zurecht zu finden.

als radio bleibt allerdings das becker monza 7885 (mp3, vw individual), welches nach einem softwareupdate einwandfrei arbeitet und sich gut ins auto einfügt. (andere radios die sich in die amaturenoptik einpassen sind mir zu teuer, z.b. becker 7995)

nun kommt die frage nach geeigneten boxen... ich bin kein experte, aber die von vw gefallen mir nicht mehr. sie sind nicht so schlecht, aber für meinen geschmack etwas "flach" . was gibts da für alternativen die sich im unteren preissegment bewegen aber dennoch akzetablen sound abliefern?

endstufe oder keine? ich dachte früher immer das man sowas bei nur vorne lautsprechern gar nicht braucht. aber alle reden hier von vielfach verbessertem klang. gilt das auch für ungeübte ohren und im unteren preissegment?

ich höre viel radio und überwiegend rock, manchmal auch was basslastiges, falls das eine rolle spielt ;)

für tipps bin ich dankbar!

Ähnliche Themen
11 Antworten

Eine Endstufe wirst du so oder so brauchen, das Radio kann aus den vorhandenen Lautsprechern einfach nicht mehr rausholen, dafür ist die Leistung des Radios zu gering...Ich kenne die Qualität der Originallautsprecher im Passat jetzt nicht, aber evtl. reicht es dir schon, diese an einer Endstufe zu betreiben...

Ansonsten, als neues FS würde ich pauschal mal das Eton Pro 170 empfehlen...die Endstufe sollte man danach auswählen, ob evtl. auch noch ein Sub verbaut werden soll...

Gruß Tecci

Themenstarteram 21. November 2008 um 18:44

ok, und was für eine endstufe würdest du dazu empfehlen? also je eine 2 kanal oder 4 kanal, ich weiss nicht ob nen subwoofer wirklich notwendig ist...

Also, als "Standard"-Einsteiger-Anlage empfiehlt man für gewöhnlich ein Frontsystem, eine 4Kanal-Stufe und einen Sub. Dazu Einbaumaterialien wie Dämmung, Holz, Kabel, Stecker etc. Kostenpunkt ist hier für günstige Einsteigerware bzw. gebrauchte Ware so 600-800€, das hängt ein bisschen von den Komponenten an sich ab. Wichtig ist immer der Einbau, der ist mitentscheidend für das letztendliche Klangerlebnis. Ist der gesamte Betrag nicht auf einmal realisierbar, so kann man die Anlage auch in Etappen einbauen und dann bspw. alle 2 Monate um eine Komponente erweitern.

Ein paar Dinge, über die du dir im Klaren sein solltest: Watt sagt nix aus, WIE ein Lautsprecher spielt, erst die Kombination mit einer Endstufe und dem Einbau bringts. Laut kann man auch für 50€ erreichen, aber Klang ist damit sicher nicht zu realisieren. Lautsprecher gehen meistens nicht an zu viel Leistung kaputt sondern eher an zu wenig. Deswegen haben viele Leute auch "Probleme" mit einem Frontsystem, das nur am Radio hängt, da verzerren die LS recht früh. Ein Frontsystem kann seltenst so tief runter spielen im Bassbereich, dass man es Sub vollkommen vergessen machen kann. Deshalb kann ich auch deine Frage, ob ein Sub notwendig ist, nicht wirklich beantworten, das kannst nur du aufgrund deines Hörempfindens beurteilen. Schlussendlich ist es eh so, dass wir dir hier nur Vorschläge machen von Komponenten, die unserer Vorstellung von einer gewissen Qualität und einem gewissen Klang erfüllen. Das sind demnach nur Empfehlungen an dich, dir diese Sachen einmal anzuhören, aber zu sagen, genau dies oder jenes ist richtig für dich, geht einfach nicht. Höre die Dinge, BEVOR du sie kaufst nach Möglichkeit (ist logischerweise bei gebrauchten Sachen nicht immer möglich...). Zu guter Letzt: eine gewisse Leistung kostet gewisses Geld. Will man mehr als der Durchschnitt, sollte man sich im Klaren darüber sein, dass dies auch meist etwas mehr kostet. 2000W für 30€ sind ebay-Locker, die aber nix taugen und einfach nur Schrott sind.

Am Besten wäre es, wenn du mal deine Vorstellungen von der Anlage etwas genauer beschreibst und auch ein Budget angibst, in dem du dich bewegen möchtest, dann lässt sich da sicher irgendwas finden...

Gruß Tecci

Ich liebe Teccis Antworten :)

und möchte hier Dir lieber Bastard diesen Thread zum lesen geben:

http://www.hifi-forum.de/index.php?...

 

Jetzt erzählst Du uns mal,

wieviel Kohle Dein Kreditberater bei der Bank bereit ist,

für Dein Klangerlebniss lockerzumachen.

Themenstarteram 22. November 2008 um 16:06

erstmal danke für die antworten! vorallem tecci! wenn das nicht deine standard-antwort ist, die du nur aus nem word dokument kopierst, erntest du ne menge respekt von mir dich so intensiv zu den problemen der leute zu befassen und eine so geduldige antwort zu schreiben ;)

also ich habe keine hohen anforderungen an diese anlage, ich will gut musik und radio hören können, ohne dass ich die halbe straße beschalle!

über die kosten hab ich mir noch gar keine gedanken gemacht... aber teccis veranschlagte 600 - 800 eur sind mir dann doch zuviel!

ich möchte natürlich so wenig wie möglich umbauarbeiten haben, also die boxen sollten wenn möglich in die normalen halterungen in der tür passen! ich würde mich mal maximal so auf 350-400 eur festlegen wollen! allerdings bin ich nicht unbedingt der begabteste was den einbau angeht. bezüglich der umbauarbeiten hatte ich mir auch gedacht die endstufe irgendwo im fahrgastraum (unterm sitz etc.) zu platzieren, um das kabelverlegen in den koferraum (das auto ist übrigens ein kombi) und zurück zu vermeiden. dadurch scheidet ein sub natürlich aus. ich denke bei meinen preisvostellungen wird es für einen sub sowieso nicht reichen...

Der stabile Einbau und die Dämmung

beeinflussen das Klangergebniss wesentlich.

Wenn Du da zwei linke Hände hast,

empfehle ich die Hilfe eines Fachhändlers anzunehmen.

So sieht das dann aus:

 

http://www.carhifi-store-buende.de/wbb2/thread.php?threadid=92

Themenstarteram 22. November 2008 um 16:27

jo das sieht gut aus ;)

so jemanden zu finden sollte sicher nicht so leicht sein, oder? hab mehrer möglichkeiten ... raum leipzig (04317), raum stralsund (18442) und raum schweinfurt

Du wohnst in der richtigen Gegend was CarHiFi betrifft.

In Leipzig gibt es eine sehr gute Adresse - den "Iceman"

http://forum.m-eit-audio.de/viewtopic.php?...

...... und in Stralsund würde ich zu dem gehen:

http://www.hanse-sound.de/hanse-sound/index.html

Themenstarteram 22. November 2008 um 16:54

super! da ich häufiger in leipzig als in heimischen norden unterwegs bin, werd ich wohl mal die leipziger adresse anfahren! ich hoffe der ist preislich in meiner kragenweite ;)

danke für die gute hilfe!

alles in allem wirds noch ein wenig dauern, aber ich werde dann mal bericht erstatten wie und was gelaufen ist :)

Themenstarteram 14. März 2009 um 16:55

so hab ganz vergessen den thread zu beenden!

hatte mich noch im dezember für (erstmal) nur boxen entschieden. beraten hat mich der stefan eismann von "sound-cars" in leipzig. jedenfalls war er auch der meinung lieber stückchenweise vorzugehen als alles "billig" zu kaufen.

nach ein paar gesprächen habe ich mich dann für die SLC 265.25 NG von rainbow entschieden. dabei war mir wichtig dass die original optik erhalten bleibt, also hochtöner sollen in die dafür vorgesehen fassungen usw. (auch wenn ich mehrmals darauf hingewiesen wurde dass diese originalhochtönerplätze nicht optimal ausgerichtet sind *G* - danke stefan ;)) - das hat soweit auch perfekt geklappt.

im vergleich zu vorher ist das jetzt jedenfalls eine ganz andere welt, an die man sich leider viel zu schnell gewöhnt. vermutlich wird demnächst mehr hermüssen...

jedenfalls fand ich die beratung und den service beim stefan eismann sehr gut, flexibel in der arbeitszeit (vorallem wenns darum geht sein auto entbehren), somit kann ich "sound-cars" für leipzig und umgebung uneingeschränkt empfehlen!

Deine Antwort
Ähnliche Themen