ForumCar Audio & Navigation
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. OT: Richtiger Bass zu Hause!!!

OT: Richtiger Bass zu Hause!!!

Themenstarteram 9. Januar 2005 um 2:00

Hi

nen Kumpel hat ca. 1400€ übrig und möcht sich nun ordentlichen Bass für sein Zimmer besorgen.

Er braucht halt richtig Druck!!! Zimmer ist ca. 20-25m^2 gross...

 

Nun ists auf keinen Fall mit einem einfachen Homehifi sub getan, denn die machn kaum Druck.

Er braucht was zum Musikhöhren mit einem perversen Bummms! Kein Heimkino!

So, als Verstärker dacht ich schonmal gleich an PA-Endstufen, da diese nen gutes Preisleistungsverhältniss aufweisen und relativ leistungsstark sind.

Kennt jemand gute Endstufen/Marken???

Bei den Endstufe wollt er nicht sparen; die sollte halt sehr gute Qualität habn und auch wirklich die Leistung bringen, die draufsteht! Und sie sollt halt alle nötigen Schutzschaltungen haben.

 

So, bei Woofern dacht ich jetzt schon direkt an CarhifiSubs. Ganz einfach deshalb, weil sie recht tief spielen und mächtig Hub machen.

Nur welche???

Ich dachte schon so an 2*38ger oder 4*30ger....

Und nun sagt nicht das brauch ich net! Der Junge ist Bassgeil bis unter die Axeln und hat auch genug Platz für die Boxen/Kisten!

Ist halt nen Zimmer und kein kleines Auto... da muss man schon etwas mehr Membranfläche auffahren...

Er hört Black Music, Techno, House, Goa, Elektro.

Also, welche Woofer könnt ihr mir hierbei empfehlen?

Wärs jetzt fürs Auto, wüsst ich ja jetzt auch einiges...

Aber hier sind ja ganz andere Grundvorraussetzungen! Der Platz ist hier egal; dass heisst es können auch gerne 8*12" werden. Überhaupt kein Prob ;)

 

Mfg und vielen Dank im Vorraus,

Olaf

Ähnliche Themen
68 Antworten

naja wenn er wirklich viel geld hat und viel platz dann wuerde ein syrincs 218-1200 oder wie der heisst wohl einiges her machen ;)

das ding hat 2 18" chassis...

kostet aber zu viel weil eine endstufe dafuer brauch er ja auch noch. die anderen syrincs baesse haben einen geilen wirkungsgrad also auch fuer kleinere endstufen geeignet aber wie die sich im zimmer anhoeren keine ahnung. ausserdem gehen sie fuer black music vielleicht nicht tief genug - etwa bis 50hz.

vielleicht einen stroker 15"

oder einfach mal bei ebay gucken da gibts schon von visaton oder so ziemlich geile passive subwoofer, nicht nur heimkino...

mfg

doenen

am 9. Januar 2005 um 10:38

moin,

wie wärs mit nem aktiven sub ?

z.b. den nubert aw880 ?

260W, untere Grenzfrequenz 20Hz

118dB bei 63Hz.

Kostenpunkt 613€

Kann er auch gleich 2 von kaufen :)

 

gruß

h0nk

also soviel druck druck brauch man daheim nicht damit sichs so laut anhöhrt wie im auto also unterschätz die kraft eines guten 12ers nicht in so nem kleinen zimmer. aber wenn er so krank ist wil der bestimmt auch was was krank aussieht ;-)

nimm doch 2 48cm ravemaster bässe...

anleitung hier, kosten punkt 150 euro das stück.http://www.ilmag.de/html/showsub.html

das ist krank.

als amp kann man die thoman t.amp pa serie gut benutzen sehr viel leistugn wenig geld.

http://www.netzmarkt.de/thomann/t-amp_ta2400_prodinfo.html

so das sollte reichen um sich und den nachbarn in unmittelbarem 1km umkreis die nerven zu rauben.

Ein Freund von mir hat nen 18er Stroker in einem doppelt ventilierten Bandpass im Wohnzimmer stehen...

Der drückt so ziemlich alles weg, oder zumindest alles was ich bis jetzt gehört hab...

Die bekommst gebraucht oft schon für 400-500€ und da würde dann auch noch genug Kohle für ne potente Amp bleiben...

am 9. Januar 2005 um 11:12

Hatte aus Spaß mal meinen 12w7 so an verschiedenen Möglichkeiten hier im Raum (ca. 4x5m), mal mit so 150W (das der damit gelaufen hat ist schon komisch;-)) dann an nem HomeHiFi Verstärker. Naja, muss sagen, ortbar war der nicht, tief sehr und druckmäßig würde ich auch sagen: Arme Nachbarn!

PS: Geh einfach mal beim Teufel, wenn die nicht reichen, selber Schuld.

Hi,

also wenn dein freund wirklich extremsten bass zuhause haben will kann ich ihn die infinity SM 155 vorschlagen.Die haben jeweils 1 38er bass 2mittel und 1hochtöner.Sind 300watt sinus belastbar und haben ein wirkungsgrad von 1Watt 1Meter 103DB.Die teile hab ich bei mir zuhause stehen+ die Infinity SM 215(etwas kleiner)und wenn ich da aufdrehe wackelt die ganze bude.Ich wohn ja auf den hinterhof in ein anbau....und wenn die boxen boxen dann aufdrehe hörste den bass bis vorne im treppenhaus beben.Die dingen haben ein super klang und ein mächtigen druck.Da brauchste auch dank des sehr hohen wirkungsgrades keine 10000Watt endstufen.Ich habe die teile an ein sony str-db 940 dolby receiver laufen.Der einzigste nachteil ist das man die boxen nirgendwo mehr neukaufen kann.Aber bei ebay gehen die für ca300euro das paar weg(zur zeit sind aber leider keine drinn).Bei bedarf kann ich dir ja bilderchen von meinen infinitys machen.

 

P.S. von PA endstufen muss ich dir leider abrahten,die teile haben zwar leistung ohne ende...aber dennen geht auch ziemlich schnell die puste aus wenn du fette lautsprecher mit schlechten wirkungsgrad drannhängst.Harman und kradon home endstufen sind da sehr gut für,die haben teilweise ein spitzenstrom von 130 bis 200ampere(jenachdem was du für eine endstufe hast).Und das ist leistung satt.

m.f.g.

naja aber mit nem subwoofer bekommt er schon noch mehr druck hin...

obwohl die infinitys echt nen geilen wirkungsgrad haben.

Hallo,

@doenen...

also ich bezweifle das er mit nen sup mehr bass zaubern kann.Vielleicht bei dolby (filme),aber niemals bei stereoklang.Vorallem nicht für das geld was er zu verfügung hat.Die meissten sups sind nicht für musik geeignet und schalten sich endweder aus(wegen überhitzung)oder passen sich den klangbild einfach nicht an.Hab da selbst meine erfahrung mit.Die sups von teufel kann man auch für stereo mukke vergessen das sind die teile die wegen enormer hitze einfach ausgehen.Und die meissten hörer von nubert sups empfinden die sups als störend(ich auch) weil er wie oben geschrieben nicht ins klangbild von stereo passt.

Natürlich sind das nur meine meinungen.Wenn der freund aber auf guten drückenden klang verzichtet und nur krach haben möchte kann er sich natürlich ein sup kaufen.

 

m.f.g.

ich schmeiss für homehifi jetzt einfach mal den magnat agressor in den raum...

gibt ned wirklich was krasseres was tiefbass angeht...

Hallo,

ja da wirste schon recht haben mit dem magnat.nur leider kostet der agressor 5000 nur 500euro(nur der sup).Und wenn man sich so ein feines teil kauft musst der rest der lautsprecher auch demendsprechend sein.Und das teil braucht auch bestimmt ne mörder endstufe(kostet bestimmt auch nochmal 1000bis 1500euro)die muss immerhin sehr laststabil sein.

Hier mal ein link von dem monster:

http://www.magnat.de/testberichte/car/pdf/aggressor5000_ilmag_1303.pdf

 

m.f.g.

@gonzo. stimm dir vollkommen zu subwoofer vernünftig in stereo einzubinden ist echt ne sache für sich. das klingt einfach nicht homogen.

aber wenn du wirlkich pegel schieben willst kommst du nicht drumrum einfach weil dann die netzteile der endstufe zu schnell schlapp macht. nehmen wir mal meine harman avr 130 wenn ich da nen 38er bass zu meinem normalen ls passiv dranklemme... gehts einfach nicht laut weil dazu einfach leistung fehlt. nem ich dann meine monacor stageline pa endstufe und häng den bass aktiv dran geht der spass (auch im hochton) erst richtig los.

@MisterFQ,

das wird daran liegen das dein lautsprecher ein schlechten wirkungsgrad haben.

Wenn ein lautsprecher ein guten wirkungsgrad haben braucht man kein fetten verstärker um dort druck rauszuholen.Und wenn die nur ein wirkungsgrag von z.b. 89db haben(wie die meissten)musste da schon mindestens ne extra endstufe laufen haben,um damit richtig partys feiern zu können.

 

m.f.g.

Themenstarteram 9. Januar 2005 um 16:10

So erstmal vielen Dank für die klasse Antworten(und auch noch so schnell :)!!!!!!

So, den Agressor hab ich mal in nem Vorführraum gehört, da hat er guten Bumms gehabt, hätte jedoch präziser sein können. Das lag wohl aber an dem eingebauten Aktivmodul...

Druck war schon io, sollte aber noch mehr sein ;)

Bei mir zu Hause steht der kleine Bruder(15") des Ravelands rum. Läuft an ner Koda Endstufe mit angeblichen 300Rms. Auch der klingt nicht schlecht, aber muss auch präziser sein und Druck ist grad mal wo der Spass erst anfängt...

Von dem Mivoc Aktivmodul halt ich nicht so viel, da es mir irgendwie einfach zu bilig vorkommt.

Ausserdem liegt mir nen vernünftiges Subsonicfilter sehr am Herzen, da ich auf Reflex bauen möchte.

Ja ich weiss, das Mivoc hat eins, jedoch setzt das auch erst bei 23Hz ein... Was bringt mir das, wenn der Sub auf ca. 30-35Hz getunt wird/ist.... Ich bräucht schon noch nen Subsonicfilter für ca. 30Hz...

 

@Gonzo011: Ich versteh deine Sorge bei PA-Endstufen nicht so ganz!???

Die sollen nen kleineres Netzteil/Trafo haben?

Und warum solllen dehnen schneller die Puste ausgehen???? Ob du nun 1kw auf nen Wooofer mit 98dbWirkgr. oder 90db Wirkgr. draufjangst, ist doch der Endstufe egal...

Die geforderte Leistung ist doch in beiden Fällen 1kw...

Oder versteh ich da was nicht??? Bitte klärt mich auf!

Mfg Olaf

Wie wär´s denn mit sowas:

TL-Sub

:D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. OT: Richtiger Bass zu Hause!!!