ForumW204
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Originalteile zu Werkspreisen

Originalteile zu Werkspreisen

Mercedes
Themenstarteram 27. August 2015 um 12:03

Servus allerseits,

hat jemand einen Tipp, wie man an Original-Ersatzteile für eine C-Klasse W204 zu Werkspreisen kommt? Gibt es vielleicht Werkstätte, die bereit sind gegen eine Zahlung X, die Teile zum Werkspreis zu bestellen? Hätte da jemand einen heißen Tipp für mich?

Oder wo man qualitativ gute Ersatzteile für Mercedes von anderen Herstellern kriegt? Ich habe bis jetzt teilehaber.de als einen zumindest zuverlässig anmutenden Anbieter gefunden.

Danke für jeden Ratschlag!

21 Antworten

Zitat:

@Flitzer_C152 schrieb am 27. August 2015 um 12:03:33 Uhr:

Servus allerseits,

hat jemand einen Tipp, wie man an Original-Ersatzteile für eine C-Klasse W204 zu Werkspreisen kommt? Gibt es vielleicht Werkstätte, die bereit sind gegen eine Zahlung X, die Teile zum Werkspreis zu bestellen? Hätte da jemand einen heißen Tipp für mich?

Oder wo man qualitativ gute Ersatzteile für Mercedes von anderen Herstellern kriegt? Ich habe bis jetzt teilehaber.de als einen zumindest zuverlässig anmutenden Anbieter gefunden.

Danke für jeden Ratschlag!

www.mbgtc.de

VG

Wooky

Kommt drauf an was man braucht . z.B. Bremsen ,immer Zulieferbetriebe , Filter ,Leuchten ,Leuchtmittel ,Lager , Zündkerzen , etc.

Hi ! ich hatte eine spannende Konversation hier mit einigen Forum-Mitgliedern, die gerne zu Mercedes fahren, um diverse Filter, Öl und andere Sachen auszutauschen. Dann zahlen die auch gerne so um die 500 Euronen dafür und sind glücklich. Bei mir stand Service B1 auf dem Plan ich kaufte hier http://www.autoteileprofi.de/mercedes-benz-ersatzteile Autoteile von Bosch (Innenraumfilter, Ölfilter, Luftfilter) und Motoröl von Catrol. Habe dafür ca. 100 Euro ausgegeben und die Teile selber eingebaut.

Hast du auch deinen Stempel ins Serviceheft gemacht?

Solte man eigner einer Mercedes Benz Niederlassung sein ist das alles kein Prolbem ;)

Zitat:

@diug schrieb am 3. September 2015 um 17:01:29 Uhr:

Hast du auch deinen Stempel ins Serviceheft gemacht?

So ein Stempel interessiert doch niemanden, wenn man das Fahrzeug mit ~ 10 Jahren verkauft.

Sieht natürlich anders aus, wenn man das Fahrzeug mit einem Alter von 5 Jahren verkaufen will.

Zitat:

Dann zahlen die auch gerne so um die 500 Euronen dafür und sind glücklich. Bei mir stand Service B1 auf dem Plan ich kaufte hier http://www.autoteileprofi.de/mercedes-benz-ersatzteile Autoteile von Bosch (Innenraumfilter, Ölfilter, Luftfilter) und Motoröl von Catrol. Habe dafür ca. 100 Euro ausgegeben und die Teile selber eingebaut.

Das ist eine Milchmädchenrechnung, wie es schön heisst. Das Geld, was Du da jetzt sparst, wird Du bei Reparaturen mit Kulanzanträgen und beim Wiederverkauf vermutlich verlieren. Mal abgesehen davon, dass Du selbst für Wartung Zeit reinstecken musst, die ansonsten anderweitig verbringen könntest. Bei einem 2 Jahre alten Daimler macht man sowas nicht.....

Meiner ist jetzt 7 Jahre alt und Scheckheft gepflegt. Als der Keilriemen angerissen war und eine Platine im Getriebe getauscht werden musste, ist mir Mercedes noch immer entgegen gekommen mit der Begründung, dass der Service immer gemacht worden ist....

Zitat:

@Passat.R-Line schrieb am 4. September 2015 um 13:23:51 Uhr:

Zitat:

@diug schrieb am 3. September 2015 um 17:01:29 Uhr:

Hast du auch deinen Stempel ins Serviceheft gemacht?

So ein Stempel interessiert doch niemanden, wenn man das Fahrzeug mit ~ 10 Jahren verkauft.

Sieht natürlich anders aus, wenn man das Fahrzeug mit einem Alter von 5 Jahren verkaufen will.

Mich schon. Komplett ohne irgendwelche Nachweise, würde ich die Finger von der Karre lassen.

Zitat:

@prony85 schrieb am 4. September 2015 um 13:29:51 Uhr:

Zitat:

@Passat.R-Line schrieb am 4. September 2015 um 13:23:51 Uhr:

 

So ein Stempel interessiert doch niemanden, wenn man das Fahrzeug mit ~ 10 Jahren verkauft.

Sieht natürlich anders aus, wenn man das Fahrzeug mit einem Alter von 5 Jahren verkaufen will.

Mich schon. Komplett ohne irgendwelche Nachweise, würde ich die Finger von der Karre lassen.

Habe noch nie in meinem Leben einen Service/Inspektion machen lassen und nie Probleme beim Verkauf gehabt.

Das waren bis jetzt 3 Neuwägen.

Und die erzielten Preise waren immer top, doppelt so hoch wie bei Inzahlungnahme beim letzten Fahrzeug

Zitat:

@Passat.R-Line schrieb am 4. September 2015 um 13:36:53 Uhr:

Zitat:

@prony85 schrieb am 4. September 2015 um 13:29:51 Uhr:

 

Mich schon. Komplett ohne irgendwelche Nachweise, würde ich die Finger von der Karre lassen.

Habe noch nie in meinem Leben einen Service/Inspektion machen lassen und nie Probleme beim Verkauf gehabt.

Das waren bis jetzt 3 Neuwägen.

Und die erzielten Preise waren immer top, doppelt so hoch wie bei Inzahlungnahme beim letzten Fahrzeug

Das die Preise für Inzahlungnahme niedrig sind, ist bekannt...deine Angaben oben sagen nichts aus.

Die Garantie war dir dann auch egal, dass sie verfällt? Es ist für mich nachvollziehbar, wie man sich einen Neuwagen mit riesen Wertverlust und hohem Anschaffungspreis holt und dann bei der Wartung jeden Euro umdreht mit dem Risiko, bei einer teuren Reparatur komplett selbst auf den Kosten sitzen zu bleiben und einen geringeren Wiederverkauf zu erzielen. Ab einem bestimmten Alter ist es tatsächlich kaum relevant, aber nicht bei einem Neuwagen.

Naja, muss jeder selbst wissen....

Mit Stempel lässt sich zumindest der Kilometerstand nachweisen.

Zitat:

@prony85 schrieb am 4. September 2015 um 13:52:04 Uhr:

Zitat:

@Passat.R-Line schrieb am 4. September 2015 um 13:36:53 Uhr:

 

Habe noch nie in meinem Leben einen Service/Inspektion machen lassen und nie Probleme beim Verkauf gehabt.

Das waren bis jetzt 3 Neuwägen.

Und die erzielten Preise waren immer top, doppelt so hoch wie bei Inzahlungnahme beim letzten Fahrzeug

Das die Preise für Inzahlungnahme niedrig sind, ist bekannt...deine Angaben oben sagen nichts aus.

Die Garantie war dir dann auch egal, dass sie verfällt? Es ist für mich nicht nachvollziehbar, wie man sich einen Neuwagen mit riesen Wertverlust und hohem Anschaffungspreis holt und dann bei der Wartung jeden Euro umdreht mit dem Risiko, bei einer teuren Reparatur komplett selbst auf den Kosten sitzen zu bleiben und einen geringeren Wiederverkauf zu erzielen. Ab einem bestimmten Alter ist es tatsächlich kaum relevant, aber nicht bei einem Neuwagen.

Naja, muss jeder selbst wissen....

Sorry, verschrieben

Naja wenn mir jemand den KM Stand nicht glaubt bzw anzweifelt, dann soll er sich ein anderes Auto suchen.

Der erste Service bei VW ist nach 2 Jahren und danach habe ich auch keine Garantie mehr. Nur weil ich einen Neuwagen kaufe, muss ich dann auch regelmäßig mich über den Tisch ziehen lassen? Die paar Filter setzte ich selber ein, Öl + Ölfilter wird im Internet gekauft und bei einer freien Werkstatt (ehemaliger VW Meister) getauscht.

Mehr wird bei einer normalen Inspektion nicht gemacht.

Einen Neuwagen kaufe ich nur, wenn es sich auch lohnt.

Bei meinem Passat hätte ein JaWa damals in der gleichen Ausstattung mit 15.000km 36.000€ gekostet.

Gezahlt habe ich für meinen neu 3500€ weniger und es war kein Reimport. Falls bei meinem Auto außerhalb der Werksgarantie kaputt geht, wird es halt aus eigener Tasche repariert, habe dann natürlich das gesparte Geld der Inspektionen, zum Glück war bei mir noch nie was und auf Kulanz will ich nicht hoffen, da VW damals bei einem KM Stand von 800km, nicht nachbessern wollte, aber das ist eine andere Geschichte.

Zitat:

Naja wenn mir jemand den KM Stand nicht glaubt bzw anzweifelt, dann soll er sich ein anderes Auto suchen.

Aha...sehr selbstbewusst. Es geht nicht nur darum, ob der KM Stand stimmt. Sondern auch, ob die Wartung korrekt durchgeführt wurde. Da traue ich einem Nachweis vom Hersteller einfach mehr als einem Privatmann, der mir alles mögliche erzählen kann. Einige Käufer sehen das nicht unbedingt so wie ich, andere schon.

Zitat:

Bei meinem Passat hätte ein JaWa damals in der gleichen Ausstattung mit 15.000km 36.000€ gekostet.

Gezahlt habe ich für meinen neu 3500€ weniger und es war kein Reimport.

Habe ich das richtig verstanden? Du hast über 30K für einen 2.0 Diesel in einem Passat ausgegeben? Hat der Felgen aus Gold? Bei Verkaufsportalen fangen Jawa bei deutlich unter 20K an. Nichts gegen einen Passat, aber das erscheint mir verdammt teuer. Da würde ich mich auch übern Tisch gezogen fühlen. ;-)

Wie gesagt, muss jeder selbst wissen.

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Originalteile zu Werkspreisen