ForumCorsa C & Tigra TwinTop
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa C & Tigra TwinTop
  7. Opel Corsa C 60.000km Motor kaputt

Opel Corsa C 60.000km Motor kaputt

Themenstarteram 14. Oktober 2008 um 10:20

Hallo,

ich brauche mal Hilfe: wir haben vor 4 Monaten beim Opel Händler einen gebrauchten Opel Corsa C gekauft. Das Auto hatte 56.000km drauf und war ca. 7 Jahre alt aber top in Schuss!

Nach den ersten Wochen haben wir gemerkt das er unmengen an Öl verbraucht, wir sofort zu Opel die meinten das wäre normal, was wir uns auch schriftlich haben geben lassen.

Jetzt verbrauchte er immer mehr Öl und die Motor leute ging an.

Jetzt steht der Wagen bei Opel und die riefen heute Morgen an und teilten uns mit das der Motor hinüber wäre, was 6000 Euro kosten würde aber sie wären so nett und würden 50 % übernehmen!

Wir haben 1 Jahr die Car Garantie und sind nicht bereit jetzt 3000 Euro zu zahlen für einen Schaden der kurz nach Kauf nicht erkannt wurde.

Kann jemand sagen wie wir uns jetzt verhalten sollen? Der Wagen ist vier Monate alt und die meinen weil er sieben JAhre alt wäre würde die Garantie nicht greifen, was ist das denn bitte schön?

Ähnliche Themen
15 Antworten

Hi,

gehe zum Händler und wenn er zickt zum Anwalt. Du hast gesetzliche Gewährleistung, die der Händler nur auf ein Jahr verkürzen kann. In den ersten sechs Monaten ist er verpflichtet nachzuweisen, dass der Mangel nicht schon beim Kauf vorlag (Beweislastumkehr). Das wird er nicht schaffen, also nichts einreden lassen und die kostenlose Behebung oder Rückabwicklung einfordern (siehe http://www.kfz-handwerk.de/garantie.php#).

Die Garantie hat damit gar nichts zu tun.

Grüße

die Rechtslage ist da eigendlich recht klar und auf Deiner Seite, aber ich bin Laie und rechtsbeartung daher nicht gestattet.

Daher fasse ich mal zusammen:

Du hast den Wagen bei einem Händler in Deutschland gekauft, also greift das Gewährleistungsgesetz = 1 Jahr geährleistung.

Da der Kaufvertrag 4 Monate alt ist, also weniger als 6 Monate zurück liegt, geht man davon aus, das der Fehler schon beim Verkauf vorlag.

Es liegt die Beweispflicht beim Verkäufer, das der Fehler bei Übergabe noch nicht vorlag! Dies ist in aller Regel nicht möglich!

Für mein Laienverständnis muss der Händler also zu 100% gerade stehen.

Da es langsam eng wird mit den 6 Monaten(Beweisumkehr), investier unbedingt ein paar Euro und ab zum Anwalt für Vertragsrecht.

Der kann dir 1. nochmal mit fundiertem Rechtswissen deine derzeitige Ausgangsposition(die in meinen Augen recht gut sein sollte) darlegen und dem Händler Beine machen und ich denke das Ergebnis wird sein, das du jede Menge Nerven sparst und letztendlich ausschließlich ein paar Euro Anwaltskosten haben wirst, bei vorhandener Rechtschutzversicherung evt. sogar gar keine Kosten und Dein Corsa anschließend mit einem generalüberholten, daher neuwertigen Austauschmotor ausgestattet ist, der Deinen Händler im EK(Block ohne Nebenaggregate) vielleicht 1500-2000 Euro kostet.

 

Hier noch ein Link von einer Anwaltseite, der nichts hinzuzufügen ist!

http://www.anwalt-seiten.de/artikel/sec1/201.html

Da der Händler sich ja schon versucht hat da rauszuhangeln und damit er bei der Gewährleistungsabwicklung nicht nochmal auf die Idee kommt dich für Dumm zu verkaufen, würde ich gleich zum Anwalt gehen und das von Ihm Regeln lassen, zumal es bis zum Ablauf der 6 Moante nicht mehr lange hin ist!

... die Anwaltskosten kann man auch zusätzlich dem Händler in Rechnung stellen, da grundsätzlich davon auszugehen ist dass ein Laie hier ohne Anwalt sein Recht nicht bekommt.

Grüße

Schließe mich meinen Vorrednern an, geh zu nem Anwalt. Zum Ölverlust: Keine Ahnung wie die ihre Autos reparieren, aber hab in meinen Corsa noch nie einen Tropfen gefüllt. Meiner is BJ 09/00 und hat knapp 40 000 km runter. Z10XE. Der wird auch regelmäßig, wenn er warm gefahren ist, auch mal auf der Autobahn im oberen Drittel bewegt, also nichts mit Literweise Öl nachschütten...

... zum Ölverlust: Mein Z10XE (20o2) hat nur Öl verloren als der Öldruckschalter undicht war. Sonst nur klitzekleine Mengen, und das seit jetzt 207.000 km. Typisch ist der Ölverlust für den Corsa also nicht.

Grüße

Themenstarteram 14. Oktober 2008 um 11:44

Nun eine Öllache habe ich auch nie gesehen, man musste nur immer nachschütten, weil die Lampe immer an ging

Wie ist das eigentlich mit der Lampe? Wenn die Öllampe angeht, dann ist es aller höchste Zeit nun SOFORT Öl nachzukippen, oder ist das erstmal eine Warnung, dass Öl rein sollte in den nächsten KM?

 

Danke

so wie ich das kenne ist das so, wenn die lampe angeht sofort motor zum stillstand bringen, das ist keine ölstandskontrolle, sondern eine wahrnung das der motor unmittelbar in gefahr ist.

"Unmittelbar in Gefahr" ist gut. :D

Die Lampe geht erst bei 0,5-0,3bar Öldruck an. Da kann bei kleinem Ölstand schon einiges am Sack gegangen sein. ;)

Nie auf die Lampe warten, eher alle 2 Wochen den Ölstand kontrollieren.

ja, normal ist das wohl leider so, lampe an = motor kaputt :rolleyes: aber wenn sie denn mal leuchtet nicht denken man kann jetzt noch gemütlich heim fahren

und natürlich kontollieren wir alle brav alle paar wochen mal den ölstand, wie auch luftdruck und kühlwasser ;)

 

und ich bin auch der meinung das der händler da voll haftbar zu machen ist und nicht mit sonem blödsinn wie "das ist normal" abspeisen lassen. grade hoher ölverbrauch ist sicher nicht normal, ausser man fährt nen rx8 vllt.

Zitat:

Original geschrieben von rob_zombie

"Unmittelbar in Gefahr" ist gut. :D

Die Lampe geht erst bei 0,5-0,3bar Öldruck an. Da kann bei kleinem Ölstand schon einiges am Sack gegangen sein. ;)

Nie auf die Lampe warten, eher alle 2 Wochen den Ölstand kontrollieren.

Bei meinem ollen Corsa (B) 1,2 ging die Lampe regelmäßig bei sehr zügigen Kurvenfahrten mit entsprechenden Fliehkräften an, der Ölstand war aber in Ordnung.

kann sein, heute gibts ja auch oft keine meßstäbe mehr sonder nur noch ölstandssensoren, die messen alles mögliche bis hin zur viskosität und verhindern auch das in kurven fahrt das lämpchen angeht

Themenstarteram 15. Oktober 2008 um 11:05

Nun die Lampe ging mal kurz an dann aber sofort wieder aus, wir haben dann gleich Öl nachgefüllt, aber nach einer Woche war wieder alles leer und man musste wieder nachfüllen! Vier Wochen nach Kauf waren wir ja da aber da war es ja noch normal!

Der Opel Händler hat das Fass jetzt zum überlaufen gebracht:

Er bietet uns an, dass er uns den Kaufpreis abzüglich die bereits gefahrenen 8000km erstattet, wenn wir da einen anderen Wagen kaufen! Hier konnte er aber nur einen Skoda Octavia 8 Jahre alt, 120.000km drauf anbieten!

Was ist das denn?? Was er pro km bei 8000km abziehen möchte ist auch noch nicht bekannt!

Dann meinten wir, dass er uns von einem anderen Opelhändler einen vergleichbaren Corsa C besorgen solle, aber das könnte er nicht wegen Garantie usw.

Das ist voll die abzocke.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa C & Tigra TwinTop
  7. Opel Corsa C 60.000km Motor kaputt