ForumAdam
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Adam
  6. Opel Adam Feuchtigkeitsproblem und Sirren in der Klimaanlage

Opel Adam Feuchtigkeitsproblem und Sirren in der Klimaanlage

Opel Adam S-D, Opel Adam
Themenstarteram 28. Dezember 2020 um 13:29

Hallo zusammen,

ich habe ein Problem mit meinem Opel Adam (120 Jahre Edition, 87 PS), der nun gerade mal ein gutes Jahr alt ist. Gerade in der aktuellen Zeit, wo es besonders kalt ist, ist meine Frontscheibe morgens nicht nur feucht, sondern richtig nass. Ich brauchte vor kurzem einen großen Stapel Zewa, um überhaupt mit dem Auto losfahren zu können. Grundsätzlich fahre ich eigentlich immer mit aktivierter Klimaanlage, das sollte das Auto normalerweise ja eigentlich auch entfeuchten. Die Feuchtigkeit stört natürlich, zum einen weil die Scheibe jedes Mal wieder von innen dreckig ist, und weil das auf Dauer natürlich auch nicht gut für das Auto sein kann.

Ich habe den Wagen vor kurzem zu meinem Opel Vertragshändler gebracht, es konnte aber angeblich kein Fehler am Auto festgestellt werden. Der Wagen wurde wohl auch mit einem Dampfstrahler ab gestrahlt und stand dort auch über Nacht. Ich kann das leider alles nicht so recht glauben, da das Problem immer noch da ist und bei minus Temperaturen sogar die Scheibe von innen komplett gefroren ist.

Das andere Problem am Auto ist, dass im Laufe einer Fahrt ein Sirren in der Klimaanlage auftritt. Ich habe hier rüber bereits in anderen Foren gelesen, dass bei diesem Problem teils die ganze Lüftungseinheit ausgetauscht werden musste. Das Geräusch konnte auch beim Vertragshändler nicht festgestellt werden, da dieses wie gesagt nicht immer auftritt sondern sich meist im Laufe der Fahrt entwickelt.

Beim Vertragshändler bzw. Bei der Vertragswerkstatt wollte man uns nicht groß weiterhelfen, da der Mechaniker somit wohl „unbezahlte Diagnosestunden“ hat.

Hat hier jemand eine Idee, woher die Probleme kommen könnten, ob diese Zusammenhängen oder hatte schonmal jemand ein ähnliches Problem?

Vielen Dank und LG

Frontscheibe morgens
Ähnliche Themen
22 Antworten

- Lass mal einfach den Klimakompressor komplett abgeschaltet

- Stell die Heizung auch mal wirklich auf mollige Temperaturen und schalte immer wieder mal für wenige Minuten auf Umluft und wieder auf Frischluft (= Innenraumfilter mit warmer Luft trocknen, Polster aufwärmen/trocknen)

- Teppichboden vorne/hinten komplett mit der Hand abgefühlt?

- Wasser im Kofferraum? (Reserveradmulde?)

- Unter der Haube regelmässig Laub entfernt um einwandfreien Ablauf zu gewährleisten?

Themenstarteram 28. Dezember 2020 um 14:02

@Astradruide vielen Dank für den Tipp, ich habe gleich eine längere Fahrt vor mir und werde es dann ausprobieren.

Zu den anderen Punkten:

- Ja, die Teppichböden sind komplett trocken

- Im Kofferraum ist kein Wasser, dort ist ebenfalls alles trocken

- Das Laub wurde und wird immer regelmäßig entfernt.

Ich bin ratlos...hoffe der Tipp mit der Klimaanlage hilft.

Funktioniert die Umluftklappe?

Bei mir war sie mal falsch angesteuert... Hatte dann auch Probleme mit Feuchtigkeit, aber nur bei Temperaturen unter 0.

Das war im Astra J..

@OpelAdam_020080 wundere Dich nicht wenn die Heizung kräftig liefert, Du auf Umluft umstellst und es plötzlich rundherum deutlich beschlägt, dann natürlich wieder auf Frischluft stellen bis frei, dann wieder auf Umluft ... irgendwann sollte der punkt kommen wo die Scheiben wesentlich später bis kaum noch unter Umfluft beschlagen.

Muss man evtl. öfter wiederholen. Aber wichtig ist das auch die Polster mal 'ne Chance haben warm zu werden.

gebläsestufen nicht zu sparsam wählen.

BTW: Evtl. Wasserschwabergeräusche in den Türen?

Themenstarteram 28. Dezember 2020 um 19:51

@turbovectra ebenfalls vielen Dank für den Tipp, aber wie genau merke ich am besten ob die Umluftklappe funktioniert? Bisher gab es damit keine Probleme, hat immer funktioniert.

Themenstarteram 28. Dezember 2020 um 19:56

@Astradruide Ich habe es vorhin genauso gemacht. Der Effekt mit den Beschlagen war auch genau wie von Dir beschrieben. Ich bin gespannt ob die Scheibe morgen wieder beschlagen sein wird, heute Nacht fallen die Temperaturen ja wieder deutlich.

In den Türen kann ich keine besonderen Geräusche feststellen.

Was allerdings leider wieder sehr präsent war, ist das ständige Zirpen des Gebläses wenn es denn aktiviert ist. Auf Stufe 1 deutlich zu hören und insbesondere wenn die Lüftung für die Frontscheibe an ist.

Es sollte sich minimal anders anhören beim umschalten. Gebläse auf Stufe 1 oder 2 laufen lassen (Motor sollte auch laufen) und zuhören.

Somit kannst du feststellen ob es schaltet. Wenn du länger mit der Klappe in Stellung zu (Umluftbetrieb), sollten auch langsam die Scheiben beschlagen.

geht die scheibenwaschanlage hinten einwandfrei?

Zitat:

@OpelAdam_020080 schrieb am 28. Dezember 2020 um 19:56:31 Uhr:

@Astradruide Ich habe es vorhin genauso gemacht. Der Effekt mit den Beschlagen war auch genau wie von Dir beschrieben. Ich bin gespannt ob die Scheibe morgen wieder beschlagen sein wird, heute Nacht fallen die Temperaturen ja wieder deutlich.

Eine einmalige Aktion bringt da noch keine durchschlagenden Erfolge. Dazu muss man, meienr Erfahrung nach, auch schon gut eine 3/4 Stunde am Stück fahren, dabei immer wieder hin- und her schalten und das auch noch mehrere Fahrten wiederholen.

Beachte die Frage, den Tipp, von slv rider.

Themenstarteram 29. Dezember 2020 um 17:25

Zitat:

@slv rider schrieb am 29. Dezember 2020 um 09:05:24 Uhr:

geht die scheibenwaschanlage hinten einwandfrei?

Die Scheibenwaschanlage hinten funktioniert einwandfrei.

Ich werde jetzt auf den nächsten Fahrten mit dem Umschalten zwischen Umluft und Frischluft weitermachen.

auf dauerumluft. die angesaugte innenraumluft wird von der klima getrocknet.

... evtl. hat er aber Aussentemps. bei der der Kompi nicht mehr anspringt? ... und am Ende wird das Fahrzeug mit feuchtem Kühlregister abgestellt.

@OpelAdam_020080 ... weitere Erfahrungen gemacht oder keine vernünftigen Langstrecken mehr gehabt?

Themenstarteram 9. Januar 2021 um 16:11

@Astradruide danke für die Erinnerung, ich wollte mich ja nochmal melden: Ich bin nun in letzter Zeit einige Strecken, auch Langstrecken gefahren und habe immer wieder die Tipps mit Umluft, Dauerumluft usw. befolgt. Fazit: ich habe aktuell keinerlei Feuchtigkeit mehr im Auto, das hat super funktioniert. Interessanterweise hat auch das zuvor genannte Sirren aus der Klimaanlage mit zunehmender Trocknung vom Auto deutlich abgenommen. Ich werde das in nächster Zeit beobachten, ob nochmal Feuchtigkeit zurückkommt. Die Ursache ist mir ja immer noch ein Rätsel... In diesem Sinne vielen Dank nochmal an alle Beteiligten für die schnelle Hilfe!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Adam
  6. Opel Adam Feuchtigkeitsproblem und Sirren in der Klimaanlage