ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. ölwechsel

ölwechsel

hallo wollte bei meinem 85er caprice das öl wechseln weiß aber nicht welches ich brauche und wieviel reinpasst könnt ihr mir weiterhelfen hier ein paar daten: 5.0l V8 305cui

Ähnliche Themen
25 Antworten
am 6. Februar 2005 um 11:12

Ich kann Dir zumindest sagen, dass bei allen meinen Werkstattrechnungen immer 4 1/2 Liter Motoröl berechnet wurden.

und was für eine ölsorte weist du nicht oder

am 6. Februar 2005 um 11:23

Sorry, das steht nicht drauf... Ich bin "leider" nur ein US-Car-User und habe von Kfz-Technik ziemlich wenig Ahnung. Aber wenn man viele Forenbeiträge aufmerksam liest und nach solchen Themen gezielt durchstöbert, dann bekommst Du sicher die fehlenden Infos. Ich habe hier schon einiges dazu gelernt, vor allem auch wer von Technik wirklich Ahnung hat und wer nur Beiträge schreibt, die er nur von dessen Schwippschwager seinem Freund dessen Parkplatzwächter, der einen kennt der genau Bescheid weiß wie was (garantiert nicht) funktioniert... ;-)

Vor dem Ölwechsel

Synthetisch oder mineralisch?

Bei der Ölspezifikation muß ich leider auch passen - mit 10W-30 liegst Du aber vermutlich nicht verkehrt.

am 6. Februar 2005 um 12:40

10-40, 15-40, das sollte alles gehen.

Da US-Cars anscheinend beklagenswert geringe Ölmengen haben, kommt man wahrscheinlich mit 5 Litern hin.

Synthetisch?

Es wird immer wieder diskutiert, ob das für alte Motoren gut ist. Hier ist die Frage: ist ein Motor von 1985 alt?

Leichtlauföl würde ich nicht verwenden, das kann zu dünn werden.

Ansonsten habe ich immer mineralisches Öl bei meinen alten Kisten verwendet.

-40 ist glaube ich ein bissle zu zäh...

am 6. Februar 2005 um 12:57

Für Amis?

In Deutschen Autos fahr ich seit Jahrzehnten

-40.

Noch früher war 20 W 50 Standard, das war auch kein Kaugummi.

So ein Käse, ich lag ja wohl völlig daneben.

Die erste Zahl ist die Viskosität und die zweite der Temperaturbereich...

However, ich fahre 10W30, dazu hat mir ein Amerikaner geraten.

am 6. Februar 2005 um 15:26

Bestimmt kein schlechter Rat bei dem geringen Ölvolumen.

Du Könntest als Daily Driver im Winter ein etwas zähes Anlassen bekommen.

Früher gab es einen Unterschied zwischen Sommer- und Winterölen.

Das macht aber kein Mensch mehr.

Wichtig ist eigentlich nur, das Öl möglichst im Frühjahr zu wechseln, damit der ganze Dreck und die Verdünnung durch Benzin aus der Kaltlaufanreicherung raus kommt.

Das Ölvolumen ist in der Tat - gemessen an der größe des Motors - ein Witz. Mein 99er Z28 hat 4,75 Liter drin...und einen Ölgütesensor, der mir per Warnlampe den Ölservice nahelegt.

Der Hinweis auf den Ölwechsel im Frühling ist teilweise richtig, es hängt aber von den Fahrtstrecken ab.

Ein Motor der immer richtig warm gefahren wird, hat Sommers wie Winters keinen Sprit/kein Wasser im Öl. Kurzstreckenfahrer sollten ihr Öl mindestens einmal im Jahr bzw. alle 5000 km wechseln, auch wenn die Bedienungsanleitung was anderes sagt.

Frisches Öl verlängert das Leben der Maschine (wenn man sie richtig behandelt).

am 6. Februar 2005 um 17:39

Ja.

Das mit dem Wechsel ist so:

Besonders im Winter hast Du die Kaltstartanreicherung, die Dir Unmengen überflüssiges Benzin reinpumpt.

Laut ADAC kannst Du dadurch schon bei deutschen PKW einen Momentanverbrauch von 25 Litern erreichen.

Dieses Benzin wird nicht verbrannt, es gelangt ins Öl und verdünnt es.

Mit der Fahrstrecke hat das nichts zu tun.

Ich glaube, Du verstehst mich falsch.

Meine Bezeichnung "Fahrtstrecke" bezieht sich auf die Motortemperatur durch Anzahl der gefahrenen Kilometer. Je länger die Fahrtstrecke, desto heißer der Motor und das Motoröl. Sollte nun ein wenig Benzin im Motoröl sein, verdunstet das bei heißem Motor ruckzuck.

Ein Pendler, der morgens 40km zur Arbeit fährt, hat beschriebenes Problem also nicht.

Eine Hausfrau die innerhalb der Ortschaft mal einkaufen fährt, hat hauptsächlich Kurzstrecken. Ergo: der Motor wird nicht richtig warm, das Motoröl nicht heiß, das evtl. vorhandene Benzin verdunstet nicht vollständig.

Es hat also sehr wohl was mit der Fahrtstrecke zu tun ;-)

am 6. Februar 2005 um 19:47

So gesehen ja.

Hey Angel325,

ist Dir eigentlich der Spruch vom Nuhr ein Begriff:

Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten!

Hat etwas Wahres.

Gruß Helmut

Deine Antwort
Ähnliche Themen