ForumMotoren & Antriebe
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Motoren & Antriebe
  6. Ölstand messen - Öl sehr dünn

Ölstand messen - Öl sehr dünn

Themenstarteram 30. September 2014 um 19:27

Hallo, ich habe heute früh nach längerer Zeit mal wieder den Ölstand geprüft da ich demnächst auch wieder zum Ölwechsel in die Werkstatt muss. Ich habe den Motor zuvor warm gefahren und ihn fast 2 Minuten stehen gelassen, bis ich den Ölstand gemessen habe. Ölstab raus, gereinigt nochmal rein, etwas gedreht und wieder raus. Ich habe es 2 mal gemacht und bin etwas verunsichert. Der Ölfilm auf dem Messstab ist sehr dünn und hellgelb, geht schon in's Transparente. Als ich vergangenes Jahr den Ölstand geprüft hatte, konnte ich den Ölstand besser ablesen da das Öl braun, fast schon schwarz, war. Des Weiteren sieht es so aus als wäre der Ölstand über Maximum. Ich hätte einfach mit den Fingern über der Kerbe tasten können, darauf bin ich in dem Moment nicht gekommen.

Ist das normal oder muss ich mir Sorgen machen? Ich musste seit dem Ölwechsel auch nichts nachschütten.

Ähnliche Themen
17 Antworten
am 30. September 2014 um 21:21

Ups, vermutlich schon zu dünn , gefahr das die Nockenwelle einfrisst, muss eben

diese Fluessigkeit gewechselt werden und Filter wechseln

Hallo..

Frage was für ein Oel benutzt du. Du sagtest das Du wahrscheinlich zu viel Oel drin hast .Ist nicht gut genauso wie zu viel.Ist besser wenn Du ein Oel Wechsel machst den wenn es zu dünn ist kann der Oelfilm reisen .Das heist dann Motorschaden. Gruß Dachs

Hallo,

Ölfim dünn und "hellgelb".... ich befürchte Wasser im ÖL. Schau mal im Kühlwasserbehälter nach, ob da auch ein "Ölfilm zu sehen ist.

Mehr will ich mal jetzt nicht sagen...

Gruß

KingCab

Welches Auto und welches Öl ist drin?

Bei einem japanischen Auto mit 0w-20 oder 0w-30 wäre das nichts schlimmes sondern normal, dass das Öl so hell und dünn ist.

Die Werksfüllung in meinem Auto war kurz vor dem Ölwechsel heller als das neue Öl, dass beim Wechsel reinkam. Lag aber nur an der Ölsorte.

Themenstarteram 1. Oktober 2014 um 16:17

Hallo, ich wollte eigentlich heute früh Fotos machen. Der Wagen stand über Nacht und heute früh war das Öl wieder dunklebraun, wie es sein sollte. Der Ölstand war auch geschätzt 1/5 unter Maximum. Allerdings ist mein Parkplatz zu ~4% geneigt. Keine Ahnung in wie fern sich das auswirkt.

Auf dem Kühlmittel war auch kein Öl zu sehen, es ist schön rosa. Allerdings musste ich einen halben Liter nachkippen, obwohl das Kühlmittel erst im Juni erneuert wurde.

Momentan habe ich 10W-40 von Castrol drinnen. Ich habe mich schon etwas schlau gemacht. Bei meinem Audi A4 8D wird häufig 10W-40 gefahren aber auch 5W-30 oder 15W-40.

Hallo,

da hätten wir es fast schon: Wasser ist schwerer als Öl (Setzt sich ab) , Peilstab geht nicht runter bis auf Wannenboden.

Schau mal bei warmgefahrenen Motor gleich nach, ob die Färbung wieder da ist.

Bin immer noch der Meinung, das die ZKD ne Macke hat.

am 1. Oktober 2014 um 23:27

Wasser im Öl lässt es nicht dünnflüssig werden, sondern dickflüssig, mit Mayo vergleichbar.

Es bilden sich zudem Klümpchen am Peilstab.

Themenstarteram 2. Oktober 2014 um 8:21

Guten Morgen, nach der Fahrt zur Arbeit war das Öl am Staub auch wieder dünnflüssiger. Ich bilde mir aber ein, dass es nicht so schlimm wie vorgestern war. Der untere Abschnitt des Stabs, bis zur Kerbe sah ordentlich dunkelbraun aus. Nach oben wurde es immer dünnflüssiger. Klumpen konnte ich nicht feststellen.

Für was iwelches Teil st ZKD die Abkürzung?

am 2. Oktober 2014 um 10:12

Je wärmer das Öl wird, um so dünner ist es, umso schwieriger ist es den richtigen Ölstand zu ermitteln, da es vom Peilstab abläuft.

.

ZKD Zylinderkopfdichtung

Mit Wasser im Öl siehts dann so aus,

http://www.autoextrem.de/.../...8003-zylinderkopfdichtung-dsc00964.jpg

alles andere als dünnflüssig

Wie lange ist der letzte Ölwechsel her, wie sieht das Fahrprofil aus?

Themenstarteram 2. Oktober 2014 um 13:53

Ah danke. So sieht es bei mir zum Glück nicht aus, ganz im Gegenteil. Am Deckel ist etwas Öl aber eher von normaler Konsistenz. Im Inneren, jedenfalls das was ich sehe, sieht auch gut aus.

Der letzte Ölwechsel liegt 10 Monate und damit geschätzt 5000km zurück. Ich fahre täglich 35km, mit vielen Ampelphasen und mit maximal 60km/h. Seit 2 Wochen fahre ich auf dem Rückweg über die Autobahn für wenige km mit maximal 130km/h. 4 mal im Jahr fahre ich auch längere Strecken über 200km.

Geschätze 5000km? Wenn ich unterstelle, daß die 35km Dein Arbeitsweg sind komme ich eher auf 8000-9000km. Und dann fährst du vielleicht ja ab und an noch ausprivaten Gründen. Und das alles mit nicht wirklich warmem Motor, 30km tägliche Fahrtstrecke wären ja maximal 17,5km einfache Fahrt. Da wird der Motor nicht wirklich warm, und selbst wenn Du dabei Aitobahn fährst schaffst Du es nicht, den Kraftstoffeintrag ausdampfen zu lassen.

So ganz nebenbei bemerkt hast Du Dir doch sicher den Kilometerstand Deines letzten Ölwechsels notiert? Ich wette ein großes Plis, daß Du deutlich näher an den 10.000 als an den 5000 dran bist. :D

Im Kurzstreckenbetrieb würde ich das Öl des Kraftsoffeintrages wegen spätestens nach 10.000km wechseln. Spätestens.

Themenstarteram 3. Oktober 2014 um 14:49

Soll ich dir meine Adresse schon mal per PN schicken? :) 5000km kommen hin, es sind etwas mehr. Gestern habe ich nochmal das Schild vom letzten Ölwechsel mit dem aktuellen Kilometerstand verglichen. Wochenenden, Urlaub, Radfahrten usw. habe ich schon aus den 5000km rausgerechnet. Der nächste Ölwechsel steht im Dezember, nach 12 Monaten an.

Was kann ich denn machen oder reicht ein rechtzeitiger Ölwechsel aus? 17,5km pro Fahrt sind doch schon recht viel. Meine Kollegen, Verwandten und Freunde fahren zwischen 2 und 10km durchschnittlich zur Arbeit. Die 17km fahre ich extra schon, damit der Wagen auch mal getreten wird.

Tschulligung für späte Antwort, war ein paar Tage weg und musste mich mal wieder um die KD´s von einem Sammler kümmeln.

Hab mir nochmals alles genau durchgelesen:

Wenn tatsächlich so wenig KM gefahren, dann normal.

Ich wette um ein Mass Bier, das der Ölstand im kalten Motor weniger ist wie im warmen Zusatnd.

Jetzt würde mich nur die Ölsorte des letzten Öls interessieren, und was evtl. nachgekippt wurde..

Deine Antwort
Ähnliche Themen