ForumStarlet, Yaris, Aygo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Starlet, Yaris, Aygo
  6. oelspezifikation aygo 1,0 benzin

oelspezifikation aygo 1,0 benzin

Toyota
Themenstarteram 8. Oktober 2010 um 6:46

koennte mir jemand aus dem forum mitteilen,welche oelspezifikation fuer den aygo 1,0 benzin vorgeschrieben ist.Im betriebshandbuch habe ich nichts gefunden.Dankeschoen!!!

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Metallik

Wie das 229.51 zu MB Benzin-PKWs steht, weiß ich auch nicht. Aber

das sollte ja auch in der BA von MB drin stehen.

Das ist wurscht mit den Benzin-PKws.

Das Supertronic übererfüllt eh die Herstellerfüllvorschrift hinsichtlich ACEA und API-Normen. MB-Blatt 229.51 heißt nur, dass es ein lowSAPS, oder wie MB es nennt, Low SPAsh-Öl sein muss mit max. 0,8 % Sulfatasche und so.

Das Supertronic ist eines von ganz wenigen LongLife-tauglichen 0W40-Ölen, welche die lowSAPS-Anforderungen auch noch erfüllen und die HTHS-Viskosität nicht unter 3,5 mPa*s abgesenkt wurde.

Insgesamt sind, so viel ich weiß, nur 4 in DEU erhältlich, wovon das von BP eh eigentlich das Selbe ist wie das ARAL.

Gruß

seditec

92 weitere Antworten
Ähnliche Themen
92 Antworten

Toyota :3,1 Liter 5W-30 ,API SJ,SL,EC oder ILSAC keine mineralischen Öle

Ciröen C1,Peugeot 106 geben andere Viskositäten,Qualitäten am gleichen Motor vor.

Themenstarteram 10. Oktober 2010 um 18:27

Dankeschoen fuer Eure Muehe.Das sind mal angaben,mit denen Otto Normalverbraucher umgehen kann.Nicht irgendwelche "FATWAS",die ich sonst hier bei berechtigten Fragen erlebe.Danke,mfg Haennes

Interessant was man dem nahezu bauglichen Peugeot 107 verabreichen kann (1,0l Maschine mit 68 PS /50 Kw).

 

Aus dem Schmiermittelverzeichnis von Peugeot für den 107er:

 

mineralisch 15W-40

teilsynthetisch 10W-40

vollsynthetisch 5W-40

vollsynthetisch 0W-30

vollsynthetisch 5W-30

 

Eigentlich sollten o.g. Öle auch dem Aygo und dem Citroen C1 nicht weh tun.

 

ciao Metallik

Soweit kann ich den Viskositäten zustimmen.

Nur steht in den Anmerkungen eindeutig "keine mineralischen Öle" auch bei PSA.

Zitat:

Original geschrieben von micha23mori

Soweit kann ich den Viskositäten zustimmen.

Nur steht in den Anmerkungen eindeutig "keine mineralischen Öle" auch bei PSA.

Hat sich da was geändert ab 2008?

Mineralische Öle wie z.B. das Total Activa o. Quartz 5000 15W-40, die die Norm

ACEA A2/B2 erfüllen, erfüllen die Eigenschaften für den 1,0 l-Motor.

 

Habe ich hier schwarz auf bunt.

Siehe Bilddatei-Anlagen: 2x JPG

 

ciao Metallik

 

107-oele-1
107-oele-2

Ob sich da etwas geändert hat vermag ich nicht zu sagen.

Meine Quelle ist das Selbsthilfehandbuch und dort steht es so.

Empfehlung Motorölqualität PSA:

ACEA A2/B2, ACEA A3/B3,ACEA A3/B4,ACEA C2

keine mineralischen Öle.

Empfehlung Viskositäten PSA:

15W-40,10W40,5W-40,5W-30,0W-30.

Zitat:

Original geschrieben von micha23mori

Ob sich da etwas geändert hat vermag ich nicht zu sagen.

Meine Quelle ist das Selbsthilfehandbuch und dort steht es so.

Empfehlung Motorölqualität PSA:

ACEA A2/B2, ACEA A3/B3,ACEA A3/B4,ACEA C2

keine mineralischen Öle.

 

Empfehlung Viskositäten PSA:

15W-40,10W40,5W-40,5W-30,0W-30.

Hallo!

 

Hast du dir mal die beiden Dateianhänge angeschaut, die ich um 14:26 Uhr reingelegt habe?

Original von Peugeot.

 

ciao Metallik

Ja habe ich,wie gesagt andere(falsche ?) Quelle.

Na egal. Mindestens teilsynthetisches Öl sollte man der 1 Liter-Maschine schon gönnen.

 

ciao Metallik

Ich empfehle für den 3Zylinder nur vollsynthethisches Öl. Der braucht ja nur etwa 3-4 Liter; da kommt es auf den Preis nicht so darauf an. Wenn er dann aber anfängt Öl zu brauchen kostet es dann mehr als der Unterschied was vollsynth. Öl gekostet hätte.

ob ein vollsynthetisches Öl empfehlenswert ist, wenn man die Ölwechselintervalle von 15.000 km einhält, halte ich für fragwürdig.

Der 1KR-FE belastet das Motoröl bei überwiegender Kurzstrecke ganz schön. Ein Wald-und Wiesen 10W40 teilsynth. kommt da auch bei 15tkm-Intervallen oft an die Grenzen, obwohl es die Herstellerspezifikation erfüllt.

Beste Erfahrungen habe ich bei dem Motor ( über 100.000 km mittlerweile ) mit 0W40 vom Porsche Werks-Ausrüster gemacht. Das gibts im Netz für unter 7,-€/l incl. Versand. Da braucht man dann auch nicht über Baumarktöl nachzudenken.

Gruß

seditec

Hallo 1,0 Liter Motoren-Nutzer (Aygo, Yaris, Daihatsu Cuore, Sirion, Peugeot 107, Citroen C1),

 

Aral Super Tronic SAE 0W-40...

 

Freigaben für:

VW 502 00 , VW 503 01 , VW 505 00 ,

MB 229.31 , MB 229.51,

BMW LL-04 , Porsche V6 (Ausgen. Cayenne)

ACEA: A3/B3, A3/B4, C3

API: SM/CF

 

...hat das jemand von euch drin? Wie sind die Erfahrungswerte?

 

Ich habe ein größeres Gebinde für den Benz gekauft und möchte das auch dem Peugeot 107 an tun.

Auch wenn die Peugeot Spezifikation - siehe meinen Artikel hier in diesem thread mit Bildern vom

11. Okt. 2010, 14:26 Uhr - was anderes meint und ein 0W-40 nicht in der Liste aufgeführt ist, scheint

es ja doch die ACEA-Werte zu erfüllen?! Bislang habe ich werksseitig von Peugeot ein teilsynth. Total

10W-40 drin. Ist wohl das Standardöl was die immer in den 107er reinschütten. Ich fand

dieses Öl aber bei Tiefstgraden in diesem Winter von unter -15° nicht so prickelnd.

Der Motor hörte sich nach dem Start für einige Sekunden doch etwas rauher und klackernder an.

Das zeigte mir, dass 10W für unter -15° nicht mehr so prickelnd ist bei Kaltstarts.

Ich glaube beim Aygo kommt werfksseitig ein 5W-30 rein, richtig? Teilsyntetisch oder Voll.?

Wie ist es beim baugleichen C1 und bei den anderen Autos, die den 68 PS Einlitermotor haben?

Wie sind da eure Erfahrungen?

 

ciao Metallik

 

 

Zitat:

Original geschrieben von Metallik

Hallo 1,0 Liter Motoren-Nutzer (Aygo, Yaris, Daihatsu Cuore, Sirion, Peugeot 107, Citroen C1),

Aral Super Tronic SAE 0W-40...

...hat das jemand von euch drin? Wie sind die Erfahrungswerte?

Ich habe ein größeres Gebinde für den Benz gekauft und möchte das auch dem Peugeot 107 an tun.

Auch wenn die Peugeot Spezifikation - siehe meinen Artikel hier in diesem thread mit Bildern vom

11. Okt. 2010, 14:26 Uhr - was anderes meint und ein 0W-40 nicht in der Liste aufgeführt ist, scheint

es ja doch die ACEA-Werte zu erfüllen?! Bislang habe ich werksseitig von Peugeot ein teilsynth. Total

10W-40 drin. Ist wohl das Standardöl was die immer in den 107er reinschütten. Ich fand

dieses Öl aber bei Tiefstgraden in diesem Winter von unter -15° nicht so prickelnd.

Der Motor hörte sich nach dem Start für einige Sekunden doch etwas rauher und klackernder an.

Das zeigte mir, dass 10W für unter -15° nicht mehr so prickelnd ist bei Kaltstarts.

Ich glaube beim Aygo kommt werfksseitig ein 5W-30 rein, richtig? Teilsyntetisch oder Voll.?

Wie ist es beim baugleichen C1 und bei den anderen Autos, die den 68 PS Einlitermotor haben?

Wie sind da eure Erfahrungen?

ciao Metallik

Hallo Metallik,

ich habe in meinen Aygo nun das 0W40 Mobil 1 füllen lassen. Nach meinem Kenntnisstand ist es (wohl wie das Aral bzw zumindest kaum Unterschied) ein sehr hochwertiges Öl welches auch die MB 229.5 erfüllt. Damit kann man nichts falsch machen. Wieso 0W40 nicht aufgeführt ist, aber 10W40 und 0W30 verstehe ich auch nicht.

Ich hatte diesbezüglich auch mal eine Anfrage an Liqui Moly geschickt, die sich diesen Umstand auch nicht erklären können.

Nach meinem gehör ist das 0W40 bei kalten Temperaturen schon ne feine Sache, ich höre da überhaupt keinen Unterschied zum warmen Zustand zumindest weder klackern noch sonst etwas.

 

Gruß

 

soweit ich weiß reicht es sich in diesem Fall nach dem API SM/SL zu richten und da passt ja sowohl mein Mobil 1 als auch dein Aral rein. Zumindest hat die Toyota Werkstatt das Öl hier sang und klanglos eingefüllt :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Starlet, Yaris, Aygo
  6. oelspezifikation aygo 1,0 benzin