ForumR-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. R-Klasse
  6. Ölkühler wechseln R 320 CDI

Ölkühler wechseln R 320 CDI

Mercedes R-Klasse V251
Themenstarteram 8. März 2019 um 11:36

Moin

habe vor kurzem meinen Ölkühler getauscht

Falls ihr dazu Tips braucht oder Fragen habt, meldet euch paar Fotos habe ich angehängt... war ne super Arbeit !!!

Gruß aus Uelzen

1 teil
Blick auf den alten
2. teil
+1
Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 8. März 2019 um 11:36

Moin

habe vor kurzem meinen Ölkühler getauscht

Falls ihr dazu Tips braucht oder Fragen habt, meldet euch paar Fotos habe ich angehängt... war ne super Arbeit !!!

Gruß aus Uelzen

+1
23 weitere Antworten
Ähnliche Themen
23 Antworten

Kompliment, war aber auch "Sau-viel" Arbeit

Themenstarteram 8. März 2019 um 12:10

Ja, aber mal locker 900 Euro gespart...

locker aber da brauchst auch das Werkzeug und eine Halle /Garage und Zeit

Hallo, wie hast du sicher gewusst dass der Ölkühler ausgetauscht werden muss? Wo hast du die Teile bestellt und hast auch andere Dichtungen gleich noch erneuert? Danke

Themenstarteram 24. März 2019 um 21:12

moin Ölkühler von Febi Dichtungen und Schrauben alle von Mercedes. ca 200 Euro ALLES.

Es ist aus der Getriebe Glocke gelaufen sprich da wo das Schwungrad sitzt.

Das ist typisch Ölkühler - ist die vorgesehene Ablaufrinne

Gibt's vielleicht Teilenummer als Set oder muss ich die alle einzeln raussuchen?

Bei mir deutet alles hin auf diesen Ölkühler oder deren seine Dichtungen deswegen habe ich gefragt wie sicher kann man sein bevor es ausgebaut wird?

Hallo, beim Ölkühler ist doch so ne lila Doppeldichtung sieht aus wie Brille, weiß jemand ob ein oder zwei Stück davon drin ist? Hab nämlich eine bestellt habe Angst das zwei gebraucht werden.

Ja es werden zwei Stück davon benötigt. Es sind ja auch zwei Kreisläufe-Öl und Wasser.

Zitat:

@traurigerstart schrieb am 8. März 2019 um 11:36:52 Uhr:

Moin

habe vor kurzem meinen Ölkühler getauscht

Falls ihr dazu Tips braucht oder Fragen habt, meldet euch paar Fotos habe ich angehängt... war ne super Arbeit !!!

Gruß aus Uelzen

Vielen Dank für Deinen Beitrag,

der macht mir Mut die Sache selbst anzugehen, da auch mein R einen undichten Öhlkühler hat. Meinen Fragen sind:

1. Hattest Du eine Anleitung für den Ein- und Ausbau? Wenn ja, kannst Du mir diese zur Verfügung stellen? Sind ja viele Schrauben mit bestimmten Drehmomenten.

2. War der Öhlkühler undicht oder nur die Dichtung?

3. Wie hast Du Kühlwasser abgelassen und wieder befüllt?

4. Wie lange hat der Wechsel gedauert?

Vielen Dank im Voraus!

Gruß aus Lüneburg

Nun also da hast Du Dir echt was vorgenommen.

 

Alles was sich im „V“ befindet muss raus. Dann muss erstmal die Sauerei entfernt werden. Wenn Du alleine bist und einigermaßen Fit bist 2Tage - Schätzung

 

Aber mein Vorredner wird es Dir genauer sagen können.

 

Nun in der Regel ist es die Dichtung

 

Aber wenn Du eh alles draußen hast ist der Kühler nur Mehrpreis

 

Hallo

Es gibt zwei Stellen die in Frage kommen wenn das Öl von oben runterläuft, 1. Ölkühler und 2. die Dichtung vom Turbolader der auf einem Steg sitzt und den Turbolader mit Öl versorgt.

Meist ist es der Ölkühler, bei mir war es das 2.

Der Motor hat 2 ablauf rinnen , der eine endet in der Getriebeglöcke, das andere vorne im bereich des Riementriebs.

Grüße Benzländer

Hallo Traurigerstart

Ich habe einen ML 320cdi w164 mit dem gleichen Problem. Sollte ja alles identisch sein wie bei Dir nehme ich an. So wie ich das sehe braucht es kein speziellen Werkzeug ? Richtig? Und hättest du eine Gebrauchsanleitung? Oder einfach alles lösen bis man am Ziel ist.

Besten Dank für deinen Besheid und Grüsse aus Zürich

BeatAndre

Hallo

Spezial Werkzeug jaein, aus platzgründen sind diverse nüsse verlängerungen notwendig.

Sollte bei der demontage unklar sein ob der Öl nur vom Ölkühler austrat, wechsel den Turboladerträger gleich mit aus.

Die kann im seltenen Fall auch verzogen sein und wird nicht mehr dicht.

Ansonsten Alle Schrauben vom Turbolader und Träger austauschen und von der Abgasanlage, da Dehnschrauben.

Bei mir ist mittlerweile wieder undicht, ich hab mal mit Endoskop Kamera reingeschaut, bei mir wird zu 99% der Turboladerträger wieder undicht sein.

Da im Bereich des Ölkühlers soweit nichts frisch verölt war.

Hab mir jetzt alle Teile inklusive Truboladerträger beim freundlichen geholt und lasse es im Urlaubsort reparieren, da ich momentan wegen Knieproblemen die Torure auf dem Motor Knien usw nicht machen kann.

Hatte mir damals neuen Ölkühler und Dichtungen bereits eingebaut, und undich war damals auch der Turboladerträger.

Deswegen bin ich mir sicher das dieser verzogen ist und nicht richtig abdichtet.

Beim Ölkühler kann man nichts falsch machen, wenn man die NM einhält.

Kann dir jetzt schon sagen, ist ne sch.. Arbeit bei den SUV s.

PKW s wären da n klacks weil man da besser rüber kommt.

Grüße Benzländer

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. R-Klasse
  6. Ölkühler wechseln R 320 CDI