ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Ölanalyse-Besorgniserregend?

Ölanalyse-Besorgniserregend?

Themenstarteram 9. März 2018 um 17:52

Hallo,

habe das Motoröl (Mobil 1 New Life) welches in einem Mondeo Mk4 2,3l Benziner für ca. 8000km und ein Jahr war analysieren lassen.

Heraus kam folgendes: Eisen und Kupfer leicht angestiegen. Normaler Verschleiß von kupferhaltigen Lagermaterialien (Gleitlager) und von metallischen Komponenten oder Bauteilen. Leicht erhöhter Kraftstoffgehalt im Öl. Die Viskosität ist im Vergleich mit dem Frischöl gesunken. Die Viskosität liegt außerhalb der Grenzen der für den angegebenen Öltyp gültigen SAE Viskositätsklasse. Die Basenzahl BN (Indikator für die alkalische Reserve) ist im Vergleich zum Frischöl gesunken. Das Öl kann deshalb weniger Säuren aus dem Verbrennungsprozess neutralisieren. Alle übrigen ermittelten Daten liegen innerhalb der zulässigen oder erwarteten Werte. Ihren Angaben zufolge wurde das Öl bereits gewechselt.

Eisen 19mg/kg

Kupfer 12mg/kg

Aluminium 3mg/kg

Das Fahrzeug mit aktuell 98.000km wird meistens auf kurzen bis mittleren Strecken und fast ausschließlich im niedrigen Drehzalbereich ( <4000U/min) bewegt.

Beste Antwort im Thema

Vergiss den Mathy-Dreck!

 

Ist vor dem Mobil ein Öl nach Ford gefahren worden? Wurde denn mal vorher eine Analyse vom 5W30 mit abgesenkter HTHS gemacht? Nein? Dann mach dich nicht verrückt! Die Werte würden dich erst recht schocken. Beim nächsten Wechsel sind die Werte besser, wenn zuvor noch das Ford-Öl drin war.

 

Beim Mk.3 sind bei uns die Fe/Cu-Werte um über das 90-fache gesunken, nachdem wir vom A1-Öl weg sind. Silizium und Chrom um das zweihundert-fache!

 

MfG

11 weitere Antworten
Ähnliche Themen
11 Antworten

Das ist doch fast schon top!

Interessant wäre wirklich wieviel der tbn wert beträgt!

Und was ist das für ein idiot der schreibt „der tbn wert ist im Vergleich zum frischöl gesunken“?!

 

Lg

Kupfer kommt mir allerdings etwas erhöht vor...

Normalerweise ist der Aluminiumwert höher als Kupfer....

 

Fährst du oft „untertourig“?

Lg

Zitat:

@Sebastian2811 schrieb am 9. März 2018 um 17:52:37 Uhr:

Hallo,

habe das Motoröl (Mobil 1 New Life) welches in einem Mondeo Mk4 2,3l Benziner für ca. 8000km und ein Jahr war analysieren lassen.

Heraus kam folgendes: Eisen und Kupfer leicht angestiegen. Normaler Verschleiß von kupferhaltigen Lagermaterialien (Gleitlager) und von metallischen Komponenten oder Bauteilen. Leicht erhöhter Kraftstoffgehalt im Öl. Die Viskosität ist im Vergleich mit dem Frischöl gesunken. Die Viskosität liegt außerhalb der Grenzen der für den angegebenen Öltyp gültigen SAE Viskositätsklasse. Die Basenzahl BN (Indikator für die alkalische Reserve) ist im Vergleich zum Frischöl gesunken. Das Öl kann deshalb weniger Säuren aus dem Verbrennungsprozess neutralisieren. Alle übrigen ermittelten Daten liegen innerhalb der zulässigen oder erwarteten Werte. Ihren Angaben zufolge wurde das Öl bereits gewechselt.

Eisen 19mg/kg

Kupfer 12mg/kg

Aluminium 3mg/kg

Das Fahrzeug mit aktuell 98.000km wird meistens auf kurzen bis mittleren Strecken und fast ausschließlich im niedrigen Drehzalbereich ( <4000U/min) bewegt.

Ich würde einmal mehr öl wechseln und..............das öl gibt es auch schon ein paar Jahre nicht mehr

Das NewLife war noch bis vor kurzem aktuell, seit 2017 gibt es den Nachfolger, das verwechselst du wahrscheinlich mit dem Vorgänger Mobil 1 OW-40.

Mach dich nicht verrückt, bei dem Fahrprofil sind die Werte doch gar nicht schlecht und das Wechselintervall mit 8000km eh schon kurz. Das Wissen um die Werte ändert auch nix!

Würde ich mit der verwendeten Ölquali 0/5W-40 mit MB 229.5 und dieser Intervalllänge genauso weiterfahren und mir das Geld für die Analyse zukünftig sparen.

...Oder das Geld in Mathy investieren und dann trotzdem nochmal eine Analyse machen lassen, dann wäre auch ein für alle Mal geklärt, ob- und wieviel Mathy den Verschleiß schützt !?

Themenstarteram 10. März 2018 um 5:15

Da das Öl nach dem Wechsel relativ schnell dunkel wurde und insgesamt auch dunkel als 5W30 nach Ford Norm was vorher immer drin war, dachte ich mir das es alte Ablagerungen gelöst hat und diese enthalten ja sicher auch Abrieb aus dem Motor?

Oelanalyse.jpg

Zitat:

@schelle1 schrieb am 10. März 2018 um 01:07:34 Uhr:

...Oder das Geld in Mathy investieren und dann trotzdem nochmal eine Analyse machen lassen, dann wäre auch ein für alle Mal geklärt, ob- und wieviel Mathy den Verschleiß schützt !?

gibts diesen Mathy Dreck etwa immer noch?

Vergiss den Mathy-Dreck!

 

Ist vor dem Mobil ein Öl nach Ford gefahren worden? Wurde denn mal vorher eine Analyse vom 5W30 mit abgesenkter HTHS gemacht? Nein? Dann mach dich nicht verrückt! Die Werte würden dich erst recht schocken. Beim nächsten Wechsel sind die Werte besser, wenn zuvor noch das Ford-Öl drin war.

 

Beim Mk.3 sind bei uns die Fe/Cu-Werte um über das 90-fache gesunken, nachdem wir vom A1-Öl weg sind. Silizium und Chrom um das zweihundert-fache!

 

MfG

Themenstarteram 10. März 2018 um 7:09

Ja zuvor war ein Öl nach Ford Norm eingefüllt. Habe aber leider keine Analyse machen lassen.

allgemein hat das Ford Öl keinen guten Ruf,daher wechseln viele nach der Garantiezeit auf ein Öl mit hohem HTHS Wert und die Motoren halten dann ewig,mein alter 1.4 Focus mit 80PS wurde wegen Durchrostung verschrottet der Motor hatte 318000km drauf und lief immer noch einwandfrei.Habe natürlich gleich nach der Garantie auf ein besseres Öl(Motul) umgeschwenkt.Leider hat mein neuer Kuga 7 Jahre Garantie da wirds schwierig,dieses 5W20 ist mir ein großer Dorn im Auge!

Zitat:

@Sebastian2811 schrieb am 10. März 2018 um 05:15:14 Uhr:

Da das Öl nach dem Wechsel relativ schnell dunkel wurde und insgesamt auch dunkel als 5W30 nach Ford Norm was vorher immer drin war, dachte ich mir das es alte Ablagerungen gelöst hat und diese enthalten ja sicher auch Abrieb aus dem Motor?

Das Mobil 1 ist bekannt für seine gute Motorreiningende Wirkung . unguter Nebenefekt , ausgelutscht Motoren können Laut werden und extrem viel öl Verbrauchen

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Ölanalyse-Besorgniserregend?