ForumOn-Board-Diagnose
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. On-Board-Diagnose
  6. obd tools für mb und bmw

obd tools für mb und bmw

Themenstarteram 17. November 2005 um 18:27

nochmal hallo,

sorry, hätte ichgleich besser aufziehen können :-(

(zwecks dem ersten thread mit porsche obd)

ok,

1. stardiagnose basic und compact, weiß jmeand die aktuellen preise für soft/hardware und updates?

erhältlich meines wissens auch für nicht mb-vertragshändler, was wird benötigt zur bestellung vom händler oder daimlerchrysler (gewerbeschein o.ä.??)

gibts vernüftige alternativen?

2. was ist derzeit im aftermarket für bmw erhältlich? (DIS???)

o.g. anfragen richten sich aus auf komplettauslese fzg. oder zumindest möglichst die hauptgruppen (sieh porsche thread)

zur erklärung: haben freie werkstätte mit daher verschiedenen fahrzeugen und suchen kostengünstige diagnosetools...........

hauptsächlich: bmw, mb, porsche, amis und japaner.....

bitte nicht bosch kts erwähnen, kennen wir und ist bei einsatz zeitverschwendung (da reizen unendlich dauert und auslesemöglichkeit sehr begrenzt)

nettes tools für hobbybastler...............

links, tips und infos sind herzlichst willkommen

dank

gurx

Ähnliche Themen
12 Antworten

Hallo Gurx schon mal was von Autodiagnos gehört?

Wir setzen das System seit mehreren Jahren ein.

Deckt alle europ. Fahrzeuge ab. Kann sogar bei älteren Typen mit paralleler Diagnose arbeiten. Ist mit KTS nicht zu vergleichen, da bei fast allen Fahrzeugen komplette Meßwertlisten mit angezeigt werden. Wenn genauere Info gewünscht einfach E-Mail schicken. Übrigens, wir haben nichts von einem Geräteverkauf. Ist halt nur Empfehlung da sehr gute Erfahrungen!

Wenn du im allgemeinen auf die aktuellsten Modelle verzichten kannst, dann soll das Launch X431 ganz gut sein. Ich hab es vor 2 Wochen an einem aktuellen VW Passat (3C) getestet, da hat es komplett versagt obwohl es laut Hersteller dies bereits beherrschen sollte. Wie auch immer, testen solltest du es mal.

Ansonsten ist es schwer, wirklich alle Hersteller spezifischen Funktionen (gerade bei MB/BMW) deckt kein Gerät ab, das ich gesehen habe, die meisten machen 10-20%, einige wenige 30-40%.

am 25. November 2005 um 9:43

hallo drwaang.

 

in welchem bereich liegt denn der tester von autodiagnos in etwa preislich ?

nur so als anhaltspunkt.

gerne auch als pn.

 

danke und gruß - ldi

http://www.autodiagnos.com/index.php

Interessant auch, das sie sich als "führender" Anbieter für freie Werkstätten bezeichnen, komisch nur, das noch keine freie Werkstatt die ich besucht habe so ein Teil hatte. Des Weiteren sind weltweit 10.000 Kunden ziemlich wenig für einen "führenden" Anbieter.

Schauen wir uns mal die Applikationsliste an, so hört diese für VAG-Modelle bei 2002 auf, was technisch als veraltet bezeichnet werden kann. BMW wird nur bis Baujahr 2000 unterstützt, was ebenfalls ziemlich hinter der Zeit ist.

Lustig auch dieser Link...

http://www.autodiagnos-gmbh.de/

Ob das die gleiche Firma ist?! :)

Welche ist ihre meinung fuer Win Star . Es soll fuer MB Und BMW sehr gut sein . Habs nicht ausprobiert. Kenn es jemand?

http://www.icm.com.tw/

am 11. Juni 2008 um 0:55

Hallo Sebastian,

was soll an Autodiagnos so falsch sein? Ich betreibe seit 1976 eine freie Werkstatt und suche seit den siebziger Jahren einen Tester der Markenübergreifend einsetzbar ist. Daneben sollte er auch noch bezahlbar sein, Gutmann bietet einen Tester der nichts kostet. Mega Macs 50 oder 55, sicher gibt der viel her aber alles abdecken kann der auch nicht. Bosch bietet mit der KTS Serie auch einiges an, alle Probleme können die aber auch nicht lösen.

Ein Kollege hat sich den Macs 40 angeschafft, ist ein schönes Teil. Findet auch nicht alles und beherrscht die Multilinguale Sprache der Entwickler auch nur spärlich. Es gibt wohl immer noch keine Eierlegende Wollmilchsau auf dem Auslesemarkt. Autodiagnos gibt es seit 1986, da haben die noch Adapterstecker zwischen Steuergerät und Diagnosetool gesteckt. Erfahrung scheint mir hier doch vorhanden zu sein, es ist nicht einfach vom Himmel gefallen.

Ich habe Softwareanwendungen für VAG Konzern, mein Kollege hat einen 1551 mit neuestem SOftwrestand und kackt auch ab, selbst bei VW. Ein Anderer Kollege hat den Macs 55 und steht oft im Wald?

Gibt es die Gesamtlösung für freie Betriebe und wenn Du sie kennst, rede einfach darüber.

Wäre nett :-)

Der Beitrag war dann doch etwas eingestaubt - letzte Antwort von 11/2005. :)

In den letzten 2 1/2 Jahren hat sich ja schon ein bisschen getan, damals waren die Autodiagnos Tester meiner Meinung nach nicht so weit wie heute, denn gerade auf diesem Gebiet ist Zeit der entsprechende Faktor. Es steht nach wie vor fest das es keine Eierlegendewollmilchsau gibt und auch meiner Meinung nach nie eine geben wird, insbesondere nicht in diesem Gewerbe. Die Fülle der von den Herstellern eingeführten Funktionen steigt aber die wenigsten Tester kommen noch wirklich hinterher.

Alle Tester haben ihre Stärken und Schwächen, das zeigt ja auch der u.a. auf der aktuellen Autodiagnos Seite verfügbare Test der Krafthand ebenso wie der etwas ältere Test der DEKRA. Was fest steht, bei keiner Marke scheint eins der getesteten Multi-Marken Geräte auch nur annähernd an die Hersteller Tester heranzukommen und auch wenn generell ein Modell abgedeckt wird so hapert sind z.B. die Fehlertexte nicht immer optimal bzw. zielführend. Erfahrung ist sicherlich genau das was ein Gerät ausmacht, aber hier muss man ganz klar unterscheiden welche Ziele ein Hersteller verfolgt. Ein Gerät das für Breitenwirkung konzipiert wurde wird nie so arbeiten wie zum Beispiel ein Hersteller spezifisches Gerät das nur auf eine Marke (oder ggf. mehrere verwandte Marken) abzielt denn in solchen Fällen kann sich der Anbieter viel stärker vertiefen. Ein Beispiel dafür ist zum Beispiel die bei Audi seit 2003 vorhandene Ringbruchdiagnose, bisher ist mir keiner der großen Hersteller bekannt der dies unterstützt aber auch bei Sachen wie Injektor-Mengen-Abgleich bzw. Injektor-Spannungs-Abgleich sehen die meisten noch alt aus. Es wird immer Dinge geben die nicht unterstützt werden, die Frage ist wo man die Grenze zieht...

Du schreibst das dein Kollege auch mit einem VAG-1551 mit neuester Software nicht weiter kommt. Die neueste Software ist meines Wissens Programmkarte 6 bzw. für das VAG-1552 Programmkarte 9, beide sind spätestens im Jahr 2000 veröffentlicht worden und somit beinahe 8 Jahre alt!

Die perfekte Lösung gibt es nicht, man muss einfach schauen welche Marken man primär abdecken will und das unterscheidet sich regional sehr stark. Jeder Tester hat Stärken und Schwächen, die Kunst liegt darin den für sich passenden zu finden.

P.S.: Ich geh an die meisten Sachen von einem vielleicht aus deiner Warte ungeeigneten Gesichtspunkt heran, für mich sind die Hersteller spezifischen Funktionen wichtig da ich häufig auch mit vielen aktuellen Modellen zu tun habe.

Danke für die prompte Antwort Sebastian,

ich denke was die Herstellerübergreifende Kompatibilität angeht sind wir uns einig.

Ich habe das Ding jetzt einfach bestellt und wenn die Leasingfirma mitmacht, werde ich es bald in meinem Werkstattalltag einsetzen. Sicher es ist kein Tool für Bastler, ich suche nun schon seit den achtziger Jahren und lege damit mein drittes Ei was Fehlerspeicherauslese angeht. Fürs erste bin ich gespannt was Autodiagnos dann wirklich kann, ich werde berichten.

Du schreibst.

"P.S.: Ich geh an die meisten Sachen von einem vielleicht aus deiner Warte ungeeigneten Gesichtspunkt heran, für mich sind die Hersteller spezifischen Funktionen wichtig da ich häufig auch mit vielen aktuellen Modellen zu tun habe."

Da hinke ich eben immer um ein paar Jahre hinterher :-)

Freie Werkstatt, ich erhalte Modelle am Leben die noch gar keine Steckdose haben.

PS: Wenn Du magst schicke ich Dir eine Geschichte zu einem Audi A4 dem ich die Elektronik abgeschossen habe und bis heute kann mir keiner eine Antwort geben, nicht mal Audi. Die Karre habe ich 4 Wochen mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln durchgetestet. Es half nur eine selbst erdachte Lösung, Kunde ist seitdem über 30.000 Km gefahren.

Du hast mit Neuwagen zu tun, die landen irgendwann bei mir. So macht es doch Sinn die Systeme zu vergleichen, die Herstellerübergreifend wirksam sein sollen.

am 1. Februar 2009 um 10:16

Hallo ,

hat jemand in letzter Zeit mit launch x431 gearbeitet?

Ist es so gut wie es beschrieben wird? Man findet schlecht praktische Nutzer.Habe es vor ca 5 Jahren vorgeführt bekommen an DB C200.

War schon beeindruckend .Aber was ist mit den andern Marken?

Hallo! Ich arbeite fast nur noch mit dem X 431!

Preis/leistung asolut unschlagbar!

Bei BMW und mercedes wie ich finde das beste Gerät!

Sehr stark auch bei den japanern! Insbesondere mazda Toyota und Suzuki!

Eher schwächer bei den Franzosen und Italienern!

Sehr leichte Handhabung fast wöchentlich neue Updates!

Gruss

am 12. Mai 2009 um 1:09

Willkommen bei Launch,

ein Anbieter der alles kann. Nur bei den Italienern und Franzosen schwächelt er noch?

Die deutsch japanische Wollmilchsau, da habe ich bedenken.

Wöchentliche Updates gibt es bei vielen Herstellern, solange man bezahlt ist immer ein Update drin.

 

Schöner Versuch, mal sehen ob Ihr durchhaltet.

 

Ist halt ein alter Thraed :-)

Den letzten DEKRA Test gesehen?! Die Testergebnisse im Gesamten geben zumindest einen Überblick aber die Detailsergebnisse sind mehr als zweifelhaft. Wie schaffen es zum Beispiel Launch und andere mehr Werte zu zeigen als der Originaltester oder vergleichbare Geräte?! ;)

http://www.kfz-betrieb.vogel.de/diagnose

Oben rechts gibt es zwei Links die für den ein oder anderen interessant sein dürften...

Inhalt der Spezialausgabe "Diagnosetest 2009"

Testergebnisse "Diagnosetest 2009" im Details

...alles in allem mit Vorsicht genießen, wie jedes andere Testergebnis auch. Teilweise entsteht der begründete Eindruck die Prüfingenieure wäre mit der Materie selbst nicht 100% vertraut gewesen wobei die Grundessenz des Tests dadurch wohl nur marginal beeinflusst worden ist.

Deine Antwort
Ähnliche Themen