ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Nur Ärger mit den Sprinter-Turboladern....(Suche)

Nur Ärger mit den Sprinter-Turboladern....(Suche)

Themenstarteram 11. März 2008 um 11:59

Kennt jemand große Nutzfahrzeug Schrottplätze (allgemein auch VW LT) ? oder günstige Adressen wo man die herbezihen kann ? Oder hat noch jemand Turbolader rumliegen oder eine Zylinderkopfdichtung für Sprinter so um das Bj. 2005..

ja es fehlen viele Daten, aber es ist auch nur ein Hilferuf, falls überhaupt jemand etwas hätte oder wüsste, ich bin nicht der Schrauber und nicht der Halter, stecke ned tief genug in der Materie... aber nach 6 Turboladerschäden auf nur 4 Fahrzeuge innerhalb eines jahres......

Versuch schadet ja ned und bitte nicht ins "Suche-Forum" verschieben, glaube dort besteht noch weniger Hoffnung

Ähnliche Themen
13 Antworten

Machst Du einfach hier KLICK oder auch hier :D

 

 

mfg

 

Omega-OPA

Zitat:

Original geschrieben von DMarc

Kennt jemand große Nutzfahrzeug Schrottplätze (allgemein auch VW LT) ? oder günstige Adressen wo man die herbezihen kann ? Oder hat noch jemand Turbolader rumliegen oder eine Zylinderkopfdichtung für Sprinter so um das Bj. 2005..

ja es fehlen viele Daten, aber es ist auch nur ein Hilferuf, falls überhaupt jemand etwas hätte oder wüsste, ich bin nicht der Schrauber und nicht der Halter, stecke ned tief genug in der Materie... aber nach 6 Turboladerschäden auf nur 4 Fahrzeuge innerhalb eines jahres......

Versuch schadet ja ned und bitte nicht ins "Suche-Forum" verschieben, glaube dort besteht noch weniger Hoffnung

Kann dir leider keine entsprechenden Adressen liefern, aber nen Tip ;)

Die Fahrer ein letztes mal ermahnen das sie die Kisten nicht im Kalten Zustand treten bis kurz vor den roten bereich und das sie vor dem ausmachen ihre quadratlatschen 5sec vom Gas lassen, damit der Turbo noch geschmiert wird wenn er mit 20.000 U/min dreht!

Immer das selbe und der Hersteller ist am liebsten Schuld :(

grüße

Steini

Edit: Ölsorte/Marke wechseln könnte auch helfen ;)

Zitat:

Original geschrieben von steini111

Die Fahrer ein letztes mal ermahnen das sie die Kisten nicht im Kalten Zustand treten bis kurz vor den roten bereich und das sie vor dem ausmachen ihre quadratlatschen 5sec vom Gas lassen, damit der Turbo noch geschmiert wird wenn er mit 20.000 U/min dreht!

Ich muss mich steini111 anschliessen: so viele Turboladerschäden können fast nur durch Vollpfosten hinterm Steuer verursacht werden.

Einen Ergänzung hab ich aber noch: vor dem Abstellen den Motor noch eine bis zwei Minuten im Leerlauf laufen lassen, damit der Turbo weiterhin gekühlt wird (wenn das Auto vorher mit Vollgas bewegt wurde, sind diese zwei Minuten absolute Pflicht, sonst ist nachher der Lader garantiert im Eimer!).

Zitat:

Original geschrieben von DMarc

Kennt jemand große Nutzfahrzeug Schrottplätze (allgemein auch VW LT) ? oder günstige Adressen wo man die herbezihen kann ? Oder hat noch jemand Turbolader rumliegen oder eine Zylinderkopfdichtung für Sprinter so um das Bj. 2005..

ja es fehlen viele Daten, aber es ist auch nur ein Hilferuf, falls überhaupt jemand etwas hätte oder wüsste, ich bin nicht der Schrauber und nicht der Halter, stecke ned tief genug in der Materie... aber nach 6 Turboladerschäden auf nur 4 Fahrzeuge innerhalb eines jahres......

Versuch schadet ja ned und bitte nicht ins "Suche-Forum" verschieben, glaube dort besteht noch weniger Hoffnung

Es gibt keine Turboprobleme beim Sprinter. Werden die Autos nach Herstellerangaben gewartet? Entspricht das Öl den MB-Vorgaben?

Ich glaube da hat einer am verkerten Ende gespart.

Bei keiner Marke gibt es Turbo Probleme, aber trotzdem fliegen sie dir um die Ohren ;)

Meistens liegts aber an den 50cm hinterm Lenkrad.

Das die Turbolader sich verabschieden kenn ich auch nicht. Wir hatte zwei Sprinter aus dem Baujahr laufen die jeweils 250000km gefahren sind.... ohne Probleme diesseits.

MfG

Themenstarteram 12. März 2008 um 12:20

Merci Opa, die Links werden wir mal genauer unter die Lupe nehmen....

Das mit der nachlaufzeit im stand, sprach unser Schrauber natürlich auch an.... also wenn 5 sekunden reichen würden... aber 5 minuten ?! das geht bei unseren jungen impotenten erst garnicht :-)

wir fahren des nächtens Brote aus, an kleinere oder größere bäckereien und Tengelmänner... manche kommen auf 500Km pro Tag, in kleinen Dörfern ist es einfach unerwünscht, dass dort Nachts um 3 Uhr der Motor laufen gelassen wird...

 

ich selber fahre Nachtexpress (Karosserieteile)... habe einen VW LT 35, ist nun 2,5 Jahre und 200000KM Jung, bis auf einem Marderbiss war nie etwas.... nagut, scheinbar auch kein Montagsauto erwischt :-)... lasse eh meist den Motor laufen, bin eher in Gewerbegebieten unterwegs.

Es geht hauptsächlich darum das nicht nochmal gas gegeben wird vorm abstellen, normalerweise lässt man ja die letzten meter "rollen" und da kommt die Drehzahl und die Temperatur beim Turbo ja auch schon runter. Wenn also jemand nicht gerade vor dem ausmachen nochmal auf Gas latscht reicht das mit ein par sec schon aus.

wie gesagt, Ölsorte ist sehr wichtig(kannst ja mal posten was genommen wird) wobei mir hierzu gerade einfällt das es auch durch "Nachfüllen" mit der falschen Sorte kommen kann;)

Und halt vernünftig warm fahren! hier wären Tachoscheiben mit Drehzahlaufschrieb auf der Rückseite interessant :D

grüße

Steini

Zitat:

Original geschrieben von FH16

Ich muss mich steini111 anschliessen: so viele Turboladerschäden können fast nur durch Vollpfosten hinterm Steuer verursacht werden.

Das sehe ich genauso. Leider ist technisches Verständnis bei vielen Zeitgenossen heute leider Mangelware. Und in der Fahrschulausbildung scheint das auch kein wirklich wichtiges Thema mehr zu sein...:(

die Turbolader die MB oder auch

Fiat verbaut halten bei vernünftige rFahrweise ohne Problem 200tkm und mehr... bei unseren haben wir jetzt bei 520tkm den driten eingebaut also den zweiten Tausch-Turbo. Überhollte Turbos gibt es auch bei x-bay im Tausch zum alten. Ich kenne auch Fahrer die bekommen ihre Turbos alle 20tkm platt...

Zitat:

Original geschrieben von steini111

 

Die Fahrer ein letztes mal ermahnen das sie die Kisten nicht im Kalten Zustand treten bis kurz vor den roten bereich und das sie vor dem ausmachen ihre quadratlatschen 5sec vom Gas lassen, damit der Turbo noch geschmiert wird wenn er mit 20.000 U/min dreht!

Mach mal noch ne "0" dran, 20000 ist fürn Turbo nicht die Welt,ich mein der im Smart kratzt sogar an der 300000er Marke hab ich im WHB gelesen :)

die brötle-lieferanten sind die schlimmsten

bei uns ist ein großbäcker in der kundschaft (lt's + daily's)

besstes beispiel:

an einem dienstag ne neue kupplung in nen lt, am donnerstag um 8.15 auf'm abschlepper

(achse vr maus tot + kotflügel fehlt)

am freitag nen kombi gemietet u den haben die baumstümpfe leer gefahren :(

Zitat:

Original geschrieben von moppsgti

die brötle-lieferanten sind die schlimmsten

bei uns ist ein großbäcker in der kundschaft (lt's + daily's)

besstes beispiel:

an einem dienstag ne neue kupplung in nen lt, am donnerstag um 8.15 auf'm abschlepper

(achse vr maus tot + kotflügel fehlt)

am freitag nen kombi gemietet u den haben die baumstümpfe leer gefahren :(

Mecker nicht...stell dir vor das du ansonsten nur Ölwechsel machen würdest :D ;)

Grüße

Steini

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Nur Ärger mit den Sprinter-Turboladern....(Suche)