ForumTraktoren & Landmaschinen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Traktoren & Landmaschinen
  5. News: New Holland

News: New Holland

Themenstarteram 8. Juni 2009 um 0:45

Zitat:

Original geschrieben von New Holland

 

New Holland T7000 Auto Command™-Getriebe kommt neu auf den Markt

* Neues stufenloses Getriebe (hergestellt im New Holland Getriebewerk im belgischen Antwerpen)

* Neue Auto Command™-Getriebesteuerung, die gemeinsam mit dem New Holland Kompetenzzentrum für Erntemaschinen in Zedelgem (Belgien) entwickelt wurde

* Multifunktionshebel mit Rückstellung aus dem FR9000-Feldhäcksler für einfache Bedienung mit vertrauten Funktionen

* Sidewinder™ II Bedienarmlehne (neue Generation) und Intelliview™ III mit Touchscreen-Monitor und allen Funktionen einschließlich automatischer Parallelführung aus dem CR9090 Mähdrescher

* Fünf Modelle, darunter das neue Flaggschiff T7070 Auto Command™ mit 225 PS Nennleistung und 251 PS/ 187 kW Maximalleistung (mit Powerboost) (nach ECE R120 / ISO 14396) für ein noch besseres Leistungsgewicht

* Neue elektronische Feststellbremse

* Max. zulässiges Gesamtgewicht von 13.000 kg bei 50 km/h

* Die Auslieferung des T7000 Auto Command™ aus dem New Holland Traktorenwerk in Basildon (England) beginnt im Mai 2009

Der T7000 Auto Command™, bestückt mit bewährter Technik und vertrauten Bedieneinrichtungen aus den Premium-Erntemaschinen von New Holland, baut auf dem Erfolg der preisgekrönten Serie T7000 auf.

Auto Command™-Getriebe für maximale Effizienz

Das neue Auto Command™-Getriebe bildet das Herzstück der neuen Traktorenbaureihe. Es ermöglicht in Verbindung mit dem neuen Multifunktionshebel eine absolut gleichmäßige Kraftübertragung. Die Motorleistung ist leicht zu steuern und wird effizient genutzt, um den Kraftstoffverbrauch auf ein Minimum zu reduzieren. Das stufenlose Auto Command™-Getriebe, das New Holland in eigener Regie in seinem Getriebewerk in Antwerpen produziert, stellt die fortschrittlichste und effizienteste Auto Command™-Technik dar, die derzeit am Markt zu haben ist.

Es wurde optimal auf den neuen leistungsstärkeren Motor abgestimmt und ist in zwei ECO-Versionen (40 km/h ECO und 50 km/h ECO) erhältlich, die ein Erreichen der jeweiligen Endgeschwindigkeit bei einer niedrigeren Motordrehzahl (1450 bzw. 1550 U/min) ermöglichen. Der T7000 Auto Command™ verfügt über eine exzellente Transportleistung bei optimalem Kraftstoffverbrauch. Das stufenlose Getriebe nutzt zur Kraftübertragung sowohl mechanische als auch hydrostatische Komponenten. Es wird last-, drehzahl- und geschwindigkeitsabhängig gesteuert, um einen maximalen mechanischen Wirkungsgrad zu erzielen. Der Fahrer gibt die gewünschte Geschwindigkeit vor, und Auto Command™ passt automatisch die Motordrehzahl und Getriebeeinstellung an.

Es kann zwischen drei Betriebsarten gewählt werden: Automatik-, Tempomat- und Handbetrieb. Im standardmäßigen Automatikmodus wird die Traktorgeschwindigkeit per Multifunktionshebel oder Fußpedal gesteuert, und die Steuerlogik wählt die dazu passende (verbrauchsgünstigste) Motordrehzahl. Im Geschwindigkeitsregelmodus wird diese Funktion um eine Tempomatfunktion (Beschleunigung auf eine eingestellte Geschwindigkeit und Beibehaltung dieser Geschwindigkeit) erweitert. Beim manuellen Betrieb wird die Motordrehzahl per Gaspedal oder Handgashebel gesteuert und die Getriebeübersetzung mit dem Multifunktionsgriff gewählt.

Sidewinder™ II-Bedienarmlehne macht den Traktor leicht beherrschbar

Die Traktoren der Serie T7000 Auto Command™ sind mit der einzigartigen New Holland Sidewinder™ II Bedienarmlehne ausgestattet. Diese wurde für Lohnunternehmer und anspruchsvolle Traktorbesitzer und Fahrer entwickelt, die Wert auf fortschrittliche und zugleich intuitiv bedienbare Lösungen legen.

Der Multifunktionshebel, der in allen Premium-Erntemaschinen von New Holland eingesetzt wird, arbeitet mit Impulssteuerung und ermöglicht dem Fahrer eine gleichmäßige Traktorbedienung. Die Beschleunigung und Verzögerung des Traktors wird durch die Hebelbewegung gesteuert. Fahrtrichtungswechsel können durch Betätigen eines Schalters, mit der linken Wendeschaltung oder mit dem Hebel ausgeführt werden. Der Fahrer kann außerdem drei Sollgeschwindigkeiten einstellen und mit den Bedienknöpfen am Hebel zwischen diesen Geschwindigkeiten wechseln. Ideal für Transportarbeiten und Arbeiten, die eine ständige Geschwindigkeitsanpassung erfordern. Der Hebel verfügt ferner über Bedientasten zur Aktivierung des Vorgewendemanagements.

Das Getriebe und die ergonomisch optimierte und auf maximalen Bedienkomfort ausgelegte Sidewinder™ II Bedienarmlehne wurden umfangreichen Tests (über 15.000 Teststunden) unterzogen. In die Entwicklung wurden mehr als 300 Kunden einbezogen. Das Ergebnis wurde im Rahmen von vier Prüfveranstaltungen von unabhängigen Spezialisten begutachtet. Die logische Anordnung der Bedienelemente (Multifunktionshebel, Kreuzschalthebel, EHR-Maus, Bedienschalter für Zusatzsteuergeräte und Front-/ Heckzapfwelle) und des IntelliView™ III-Farbmonitors im T7000 Auto Command™ ermöglicht einen natürlichen und schnellen Bewegungsablauf und gibt dem Fahrer Sicherheit bei der Arbeit mit dem Traktor. Ein Tastendruck genügt, um die komplette Armlehne zum Fahrer hin oder vom Fahrer weg zu bewegen.

Fünf Modelle mit mehr Leistung

Mit der Serie T7000 Auto Command™ erweitert New Holland seine Traktorenpalette um fünf Modelle – vom T7030 (167 PS) bis zum T7070 (225 PS). Dem Kunden steht damit eine noch größere Auswahl an Leistungs- und Ausstattungsvarianten zur Verfügung. Die T7000 Auto Command™-Modelle bieten die gleiche Leistung wie die entsprechenden T7000 Power Command™-Modelle; neu ist jedoch das Spitzenmodell, der T7070. Der von Fiat Powertrain Technologies entwickelte NEF-Sechszylindermotor mit 6,7 l Hubraum liefert 225 PS bei Nenndrehzahl. Mittels Powerboost lässt sich diese Leistung auf 251 PS (bei maximaler Motordrehzahl) steigern. Wie alle Motoren der Baureihe ist der neue Motor mit einem Turbolader mit Ladeluftkühler und einer elektronischen Kraftstoffeinspritzung ausgestattet und erfüllt die Tier-III- und EPA-Abgasnorm.

Starke Bremsen

Eine Kombination aus Motorbremse, elektronischer Feststellbremse und ‘Active StopStart’-Funktion sorgt dafür, dass der T7000 Auto Command™ genauso zuverlässig anhält wie er fährt. Sie erhöht den Bremskomfort für den Fahrer und gibt ihm Sicherheit. Die bei der Gaswegnahme erzeugte Motorbremswirkung liefert zusätzliche Bremsenergie beim Straßentransport – ideal für kontrollierte Hangabfahrten mit schwerem Anhänger.

Das ‘Active StopStart’ System hält den T7000 auf steilen Gefällstrecken, sobald er zum Stillstand gekommen ist, ohne dass der Antrieb abgeschaltet werden muss. Die von SKF, einem führenden Mechatronik-Spezialisten, stammende elektronische Feststellbremse (EPB) stellt eine zuverlässigere Alternative zur herkömmlichen Feststellbremse dar. Sie nutzt den höheren Bremsdruck der Bremsbeläge zum Sichern des Traktors gegen Wegrollen. Die EBP-Bremse kann bequem mit dem Wendeschalthebel betätigt werden. Sie wird automatisch eingeschaltet, wenn der Traktor mehr als 45 Sekunden lang steht, wenn der Fahrer den Sitz verlässt oder wenn der Motor abgestellt wird.

Effizienter Zapfwellenantrieb

Die neue Antriebsstrang- und Getriebesteuerung des T7000 Auto Command™ ermöglicht einen Zapfwellenbetrieb bei niedrigeren Motordrehzahlen (- 12 %), was sich günstig auf den Kraftstoffverbrauch auswirkt. Die über einen Drehschalter gewählten Zapfwellendrehzahlen 1000 U/min und 1000 U/min Eco werden serienmäßig angeboten; der Antrieb erfolgt per direkten Durchtrieb vom Motor bei einer Motordrehzahl von 1893 U/min bzw. 1700 U/min. Eine Heckzapfwellendrehzahl von 1000 U/min und 540 U/min Eco (die entsprechende Motordrehzahl beträgt 1893 bzw. 1563 U/min) ist auf Wunsch erhältlich, ebenso wie eine 1000er Frontzapfwelle.

Hochleistungssystem

Die Auto Command™-Modelle verfügen über eine Hydraulikleistung und Hubkraft, die dem Premium-Anspruch der Serie T7000 gerecht werden. Die Ölförderleistung der serienmäßigen 120-l-Hydraulikpumpe lässt sich mit der auf Wunsch lieferbaren MegaFlow™-Pumpe auf beeindruckende 150 l/min steigern. Im Heck können bis zu fünf Zusatzsteuergeräte montiert werden; darüber hinaus sind vier seitliche Steuergeräte erhältlich.

Dank der höheren Achslast der für alle T7000-Modelle verfügbaren extrastarken Vorderachse kann das zulässige Gesamtgewicht auf 13 Tonnen erhöht werden, wodurch die T7000-Traktoren äußerst flexibel einsetzbar sind.

Bewährtes Erbe

Die auf der erfolgreichen Serie T7000 („Traktor des Jahres 2008“) basierenden T7000 Auto Command™-Traktoren bieten noch bessere Verbrauchs- und Produktivitätswerte, ein in dieser Klasse unübertroffenes Leistungsgewicht und die beste Ergonomie für höchsten Bedienkomfort.

Eine leise, komfortable und geräumige Kabine mit einem Fahrerplatz mit hervorragender Übersicht, gehört bei allen T7000-Modellen zur Standardausstattung. Diese kann um die gefederte TerraGlide™-Vorderachse, eine Kabinenfederung und die einzigartige SuperSteer™-Lenkachse (für maximale Wendigkeit) von New Holland erweitert werden.

Der IntelliView™ III-Monitor mit Touchscreen, der sich beim CR9090-Mähdrescher bestens bewährt hat, gehört ebenfalls zur Serienausstattung der T7000 Auto Command™-Modelle. Er ist an einem verstellbaren Arm auf der Sidewinder™ II-Konsole befestigt und liefert in einem übersichtlichen, bedienerfreundlichen Format detaillierte Informationen zu allen Traktorfunktionen. Dank der neuesten CAN-BUS-Technik kann der Monitor außerdem zur Steuerung und Überwachung von Geräten (z.B. Großballenpressen) verwendet werden.

Der Monitor eignet sich ferner als Kontroll- und Anzeigegerät für die automatische Parallelführung von New Holland. Auf Wunsch können die Traktoren nun ab Werk für ein derartiges System vorgerüstet werden – mit Lenkwinkelsensor, Steuerventil, Hydraulik und Verkabelung. GPS-Empfänger und Navigations-Steuergerät können beim Händler eingebaut werden. Der Traktor ist dann bereit für automatische Parallelfahrten oder für Kartierungsarbeiten. Für Kunden, die alle Möglichkeiten der DGPS-Technik nutzen wollen, bietet New Holland das automatische IntelliSteer™-Lenksystem an, das in der Lage ist, den T7000 Auto Command™ parallel zu Kurvenlinien zu führen, die bei der ersten Überfahrt oder einem vorherigen Einsatz als Referenzlinien angelegt wurden

Ähnliche Themen
1 Antworten
am 8. Juni 2009 um 17:39

schickes Gerät, ich steh auf die Blauen ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen